Was Kostet Onlyfans?

Was Kostet Onlyfans
Eine besondere Beziehung zu den Fans – Ein Abo für Inhalte eines Creators beginnt bei 4,99 USD, und im Durchschnitt kostet ein Abo auf OnlyFans 14 USD pro Monat. Rabatte für treue Fans und während kurzfristiger Marketingaktionen sind jedoch gang und gäbe und dienen dazu, zukünftigen Fans das Angebot schmackhaft zu machen.

Das Abomodell sichert den (Intim-)Influencern ein Basiseinkommen. Oft ist es jedoch so, dass den Fans das allmonatliche Angebot nicht genügt und sie darüber hinaus Extrawünsche äussern. Der weitere Verkauf von Bildern und Filmen auf Anfrage und separater Bezahlung (Pay-per-View) ist für die Urheber besonders lukrativ.

Diese schätzen den persönlichen Kontakt mit ihren Gönnern und die Möglichkeit, individuell mit ihnen in Kontakt zu treten – gegen Bezahlung versteht sich. Leider ist es gerade dieser persönliche Kontakt, der eine geschätzte Beziehung mit den Fans ins genaue Gegenteil verkehren kann.

  • «Wer zahlt, schafft an», denken sich diese und stellen mitunter dreiste Forderungen, oder äussern unverblümt ihre Unzufriedenheit, wenn es mal nicht nach ihrem Willen geht.
  • So können Abhängigkeitsverhältnisse entstehen, denen Betroffene nur schwer wieder entkommen können.
  • Die ursprünglich gezogene Grenzlinie «ich veröffentliche nur erotisches Material und keine Pornografie» kann im weiteren Verlauf überschritten werden.

Oder es wird sogar einem persönlichen Treffen mit Fans zugestimmt.

Wie viel kosten Bilder auf OnlyFans?

OnlyFans Kosten – Welche Zahlungsmethoden werden unterstützt? – Des Weiteren können Rabatte für mehrmonatige Abos im voraus erteilt werden oder Tagesrabatte, indem nur diesen einen Tag 30% auf ein Abo erteilt wird. Doch was wir bisher noch nicht geklärt haben – Worüber kann denn überhaupt gezahlt werden? Mögliche Zahlungsmethoden sind die Kreditkarte, GiroPay, SOFORT Überweisung und PaySafeCard.

PayPal ist leider imagebedingt nicht möglich. Nur sind die Abokosten die einzige Einnahmequelle über OnlyFans? Die klare Antwort lautet: „Nein”. Denn es gibt zusätzlich noch die PPV also Pay-Per-View Optionen. Eine Möglichkeit wäre die PPV Message. Dazu wählst du als Adressaten einfach alle Subskribier aus, fügst im Anhang das gewünschte Bild oder Video hinzu und trägst die Summe ein, die bezahlt werden muss, bevor derjenige den Inhalt sehen kann.

Anfangs gab es bei OnlyFans hierfür kein Limit, mittlerweile liegt das Minimum bei 3$ und das Maximum bei 100$ pro Inhalt. Ihr habt aber auch die Möglichkeit für Posts eine PayWall zu integrieren, was dann quasi der PPV Post wäre. Hier liegt das Limit zwischen 3$ und 50$.

Wer bezahlt für OnlyFans?

Anonym bei OnlyFans bezahlen: Das sind Zahlungsmöglichkeiten – Konnte man früher noch etwa per Paysafecard anonym bei OnlyFans bezahlen, so ist dies inzwischen leider nicht mehr möglich, Auch Alternativen wie CashToCode oder Bitcoin, weitere Kryptowährungen, Geschenkkarten, Prepaid-Karten oder PayPal stehen nicht zur Verfügung.

Derzeit (Stand: Oktober 2022) unterstützt OnlyFans nur diese Zahlungswege: Visa, MasterCard, Discover, Maestro, Debitkarten sowie manche Prepaid-Karten von Visa, Beim letzten Punkt bleibt OnlyFans recht schwammig und es gibt durchaus Berichte, dass diverse Prepaid-Kreditkarten oder auch virtuelle Kreditkarten tatsächlich akzeptiert werden (sowohl Visa als auch Mastercard). Garantiert ist dies aber nicht, im Einzelfall hilft es hier nur, die zur Verfügung stehenden Karten auszuprobieren. Zu beachten gilt, dass Zahlungen an OnlyFans auf der Kreditkartenabrechnung immer auch als solche ausgewiesen werden. Hat also etwa Ihr Partner Zugang zu diesen Informationen, kann er/sie sehen, dass Sie entsprechende Zahlungen tätigen. Je nach Anbieter Ihrer Kreditkarte oder Art der Zahlung erscheint in der entsprechenden Beschreibung dann “OnlyFans” oder “OnlyFans.com”. In manchen Fällen ist die Zahlung auch nur als “OF” deklariert. Beeinflussen können Sie dies aber nicht.

Wirklich anonym bezahlen ist bei OnlyFans leider kaum möglich imago images / NurPhoto Was Kostet Onlyfans Das könnte Sie auch interessieren:

Kann man OnlyFans kostenlos anschauen?

Alles, was Sie brauchen, ist der Modell-Benutzername. Sie können Onlyfans kostenlos erhalten, ohne zu bezahlen, indem Sie von Ihrem Android- oder iOS-Smartphone aus auf ihre Bibliotheken zugreifen.

Wie viel kann man bei OnlyFans verlangen?

Wie viel kann man mit OnlyFans verdienen? – Praxisbeispiel – Den monatlichen Preis für ein Abo zwischen 4,99$ und 49,99$ kann der Creator selbst festlegen. Creator berichten daher von sehr hohen Verdiensten. So gibt der OnlyFans Creator Leo auf YouTube in einem Video an, er habe 4500 Abonnenten und nimmt für ein Abo 16 Doller.

Er verdient damit nach Abzug der 20 Prozent, die an OnlyFans gehen, jeden Monat ca.57.000 Doller, die er allerdings noch versteuern muss. In einem Selbstexperiment gibt missvlog in einem ihrer YouTube-Videos an, sie habe mit Dessous Bildern 9000 Doller in einem Monat verdient. Erotischer Content ist auf der Plattform besonders erfolgreich.

Eine weitere Einnahmequelle ist das Teilen kleinerer Creator. Gegen Geld teilen erfolgreiche OnlyFans Creator nämlich neue Accounts mit Ihren Abonnenten. Auf diesem Weg werden kleinere Creator oft schnell zu großen Accounts. Es ist also durchaus möglich, für ein Abo nur wenig Geld zu nehmen und trotzdem durch die Vielzahl der Follower viel Geld verdienen.

Wenn ein Influencer 1000 Follower hat und ein Abo 4,99 Dollar kostet, also der kleinste Mögliche Betrag, dann verdient dieser alleine durch seine Abonnenten nach Abzug der 20 Prozent umgerechnet 3387 Euro. Bei dieser Rechnung haben wir jedoch noch nicht den zusätzlichen Verdienst durch Trinkgeld berechnet.

Dieser Betrag wird allein durch die Abos erwirtschaftet. Die Möglichkeit auf OnlyFans viel Geld zu verdienen ist also sehr hoch. Allerdings, sollte man bedenken, dass das viele Geld welches besonders durch erotischen Content erzielt wird auch einen hohen Preis hat.

Wie viel Geld verdient man mit OnlyFans?

Für dich ausgesucht – “Von Anfang an war OnlyFans ein Ort für alle PerformerInnen und darauf bin ich ziemlich stolz”, erzählt Stokely weiter. “Anfänglich wuchs die Erotikindustrie ziemlich schnell, einfach weil diese Sparte dazu tendiert, fortschrittlicher bei der Technik zu sein.” Aufgrund dessen wolle er auch künftig keine Zensuren auf OnlyFans vornehmen.

Was darf man nicht auf OnlyFans?

Viele Inhalte der Plattform sind nicht für Jugendliche geeignet, da es sich um eindeutig sexualisierte und pornografische Angebote handelt. Gerade in den kostenpflichtigen Bereichen gibt es kein anerkanntes Altersverifikationssystem.

Was muss man bei OnlyFans beachten?

Bezahlte Live-Streams und Pay-per-View-Content – Um mit OnlyFans Geld verdienen zu können, wird nicht nur ein zahlungswilliges Publikum benötigt, sondern vor allem auch unterhaltsame Inhalte.

Nehmen Sie Videotutorials auf, in denen Sie auf brennende Fragen des Alltags kompakte und kurzweilige Antworten geben. Basteln Sie im bezahlten Livestream mit Ihren Followern, häkeln Sie gemeinsam für das nächste Fest und gestalten Sie hübsche Platzkarten für die Hochzeit. Beim Pay-per-View muss es auf OnlyFans keinesfalls immer obszön hergehen. Diese Bezahlvariante eignet sich für alle Fans, die sich nicht auf einen einzigen Kanal im Abo festlegen möchten und allgemein breit gefächerte Interessen haben. Posten Sie Anleitungen zum Abnehmen oder zeigen Sie im Video auf OnlyFans, wie Sie den neuen Trendsport gemeistert haben. Ohne Werbung geht auch auf OnlyFans nichts. Machen Sie auf Ihren Channel aufmerksam und rühren Sie ordentlich die Werbetrommel, Günstig ist es, wenn Sie exklusive Auszüge aus Ihren faszinierenden Beiträgen auf OnlyFriends über Ihre weiteren sozialen Kanäle verbreiten können. Je mehr interessierte Follower Sie auf OnlyFans für Ihren Kanal begeistern können, umso höher fallen Ihre monatlichen Einnahmen aus.

See also:  Was Kostet 1 Qm Schweißbahn Verlegen?

Wie viel Steuern zahlt man bei OnlyFans?

Freiberufler, Gewerbe, Unternehmer – deine Stellung als Content Creator – Im ersten Moment können die vielen unterschiedlichen Begriffe in Zusammenhang mit der Selbstständigkeit überfordernd sein. Brauchst du ein Gewerbe? Was bedeutet eigentlich Freiberuflichkeit? Welche Unternehmensform benötigst du? Wir bringen Licht ins Dunkel:

  • Einzelunternehmer: In der Regel bist du als Content Creator Einzelunternehmer. Das bedeutet, dass du weiterhin als natürliche Person giltst und mit deinem Privatvermögen haftest. Diese Gründungsform ist die unkomplizierteste. Solltest du in Zukunft Mitarbeiter beschäftigen oder dein Unternehmen anderweitig vergrößern, lohnt es sich, über andere Rechtsformen wie eine GmbH nachzudenken.
  • Freiberufler: Freiberufler haben vor dem Finanzamt einen besonderen Status. Sie müssen kein Gewerbe anmelden, daher keine Gewerbesteuer zahlen und sind von der doppelten Buchführung befreit. Wer in Deutschland als Freiberufler gilt, wird vom Finanzamt festgelegt. Zusammengefasst ist die Freiberuflichkeit bei künstlerischer, schriftstellerischer oder unterrichtender Tätigkeit möglich. Verdienst du dein Geld zum Beispiel mit Fitnesskursen, kannst du als Freiberufler arbeiten.
  • Gewerbe: Fällst du nicht in die freiberufliche Tätigkeit, musst du ein Gewerbe anmelden. In diesem Fall kommt zusätzlich die Gewerbesteuer und die doppelte Buchführung auf dich zu. Als Faustregel gilt: Sobald du Produkte verkaufst, benötigst du in jedem Fall ein Gewerbe.
  • Kleinunternehmerregelung: Verdienst du nur bis zu einer bestimmten Verdienstgrenze, kannst du von der Kleinunternehmerregelung Gebrauch machen. Du musst in diesem Fall keine Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen und kannst dir so den unternehmerischen Alltag erleichtern. Allerdings kannst du in diesem Fall auch keine Vorsteuer für geschäftliche Ausgaben geltend machen.

Was Kostet Onlyfans

Kann man bei OnlyFans anonym bleiben?

Kann man Onlyfans anonym benutzen? – Bei OnlyFans muss man zwischen Nutzern und Creatorn unterschieden. Ein einfacher Nutzer kann sich komplett anonym per E-Mail, Google- oder Twitter-Account registrieren, Auch die Bezahlung ist via Paysafecard anonym möglich.

Wie kann ich mit OnlyFans anfangen?

Konto erstellen – Doch wie erstellen wir uns jetzt einen Account bei OnlyFans? Dafür gehen wir einfach auf die offizielle Seite, OnlyFans kann man nur über diese Seite verwenden, es gibt keine App für dein Smartphone oder Tablet. Du kannst sie aber natürlich auch im mobilen Webbrowser auf deinem Smartphone verwenden und dir bspw.

Eine Verlinkung zum Homescreen hinzufügen. Ich zeige dir jetzt alles am Computer. Auf der Startseite können wir uns jetzt mit einem bestehenden Account anmelden, oder darunter einen neuen Account erstellen. Hier können wir das ganz einfach anhand eines Twitter oder Google Accounts machen oder traditionell mit E-Mail-Adresse, Passwort und Namen.

Um OnlyFans nutzen zu können, musst du in Deutschland volljährig sein und dein Alter wird auch anhand deiner Zahlungsmethode, welche du hinterlegen musst, wenn du jemanden folgen willst überprüft. Haben wir die Nutzungsbedingungen bestätigt, ist unser Account auch schon erstellt und wir können Onlyfans verwenden.

Wann zahlt OnlyFans Geld aus?

Warum steht Ihr Geld noch bei OnlyFans aus? Warum ist mein Geld (Guthaben) bei OnlyFans noch ausstehend? Wie hebe ich Geld von OnlyFans ab? Beantwortung Ihrer brennenden Fragen zur Bezahlung bei OnlyFans.

  • Warum steht mein Geld bei OnlyFans noch aus?
  • Wie lange dauert es, bei OnlyFans bezahlt zu werden?
  • Warum steht mein Geld bei OnlyFans noch aus?
  • Wie lange dauert es, bei OnlyFans bezahlt zu werden?

Mit OnlyFans es ist einfach Geld zu verdienen. Melden Sie sich für ein Konto an, verknüpfen Sie Ihr Bankkonto und ziehen Sie Abonnementzahlungen ein. Sobald Sie einen beträchtlichen Betrag haben, können Sie eine Auszahlung beantragen. Bei den meisten Auszahlungen dauert es etwa zwei Tage, bis sie auf Ihrem Bankkonto erscheinen.

  • Aber falls Sie sich fragen, warum mein Geld bei OnlyFans immer noch aussteht, haben wir Sie abgedeckt! In OnlyFans können Sie Geld verdienen, indem Sie Ihre Abonnements verkaufen, Ihre PPV verkaufen oder ein Trinkgeld von einem Fan erhalten.
  • Ihr Betrag wird in ein ausstehendes Guthaben eingetragen.
  • Ausstehendes Guthaben bedeutet nicht, dass es zu Ihren Einnahmen hinzugefügt wird, aber es kann bis zu 8 Tage dauern, bis es auf Ihrem Einnahmen-Tab angezeigt wird.

In diesem Sinne haben Sie kürzlich damit begonnen, Ihre Inhalte auf OnlyFans hochzuladen, und die Einnahmen fließen nicht durch. Was ist damit? Keine Angst! Sie sind nicht allein, und dieser Artikel wird alles erklären. Dafür gibt es zwei Bedingungen.

Welches Gewerbe für OnlyFans?

Gewerbeanmeldung ist bis auf wenige Ausnahmen unumgänglich – Einnahmen, die über Onlyfans generiert werden, sind zunächst einmal so zu behandeln, wie Einnahmen aus jeder anderen gewerblichen Tätigkeit auch, so schildert es Steuerberater Thomas Matisheck im Video.

  • Das Ganze ist also von Definition her eine gewerbliche Tätigkeit, die nichts mit einem gelegentlichen Flohmarkt, bzw.
  • Leinanzeigen-Verkauf oder Ähnlichem zu tun hat.
  • Eine Tätigkeit ist per Definition dann eine gewerbliche, wenn sie selbstständig (auf eigene Verantwortung), regelmäßig und mit der Absicht Erträge zu erzielen ausgeübt wird.

Dies ist, wenn man als Crator ein kostenpflichtiges Abo anbietet, definitiv der Fall. Bis auf wenige Ausnahmen wie etwa Künstler, Musiker, Fitness- oder Ernährungsberater, die ggf. auch einer freiberuflichen Tätigkeit nachgehen können, müssen die Onlyfans Creator in jedem Fall ein Gewerbe anmelden, um nicht in Konflikt mit den Behörden zu kommen.

Eine Anmeldung beim zuständigen Gewerbeamt muss zwar nicht unmittelbar erfolgen, etwa wenn man zunächst einmal sehen möchte, ob sich Onlyfans überhaupt lohnt, sobald aber tatsächliche Einnahmen aus der Tätigkeit vorliegen, sollte man zeitnah ein Gewerbe anmelden. Dafür fallen bei den Gewerbeämtern Kosten zwischen 30 und 40 Euro an.

Zusätzlich gilt es den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung auszufüllen und ihn an das zuständige Finanzamt zu schicken. Das Finanzamt prüft den Fragebogen und vergibt dann die für die Steuer erforderliche Umsatzidentifikationssteuer. Welche Steuern fallen an? Onlyfans gibt an, die Umsatzsteuer für die auf der Plattform tätigen Creator selbst abzuführen. Thomas Matisheck meint dazu: Grundsätzlich sollte man bei möglichen steuerlichen Unklarheiten immer pro-aktriv auf das Finanzamt zugehen und sich dem entsprechend absichern. Hier gilt: Besser einmal zu viel gefragt, als einmal zu wenig. Natürlich hilft euch auch euer Steuerberater weiter, wenn es um die korrekte Anmeldung eines Gewerbes geht.

  1. Nicht herum kommt man als Onlyfans Creator um die Ertragssteuer.
  2. Darunter fallen sämtliche Steuern auf Einkommen und Gewinne aus gewerblicher Tätigkeit.
  3. Gewinne fallen in diesem Fall regulär unter die Einkommenssteuer.
  4. Eine Gewerbesteuer ist nur dann zu entrichten, wenn der Gewinn einen Steuerfreibetrag von aktuell 24.500 Euro nicht übersteigt.
See also:  Was Kostet 1 Kg Schwarzer Trüffel?

Da Onlyfans Creator ihre Einnahmen schlecht abschätzen können, empfiehlt Thomas Matisheck generell etwa 30 Prozent der Einnahmen zurückzulegen, um im Falle des Falles in der Lage zu sein, den anfallenden Betrag zu zahlen. Hier findet sich das ganze Video: Fazit / weitere Infos Man kommt als Onlyfans Creator bis auf wenige spezielle Ausnahmen also nicht umher, ein Gewerbe anzumelden und die Einnahmen regulär zu versteuern.

  1. Unter folgendem Link finden sich weiterführende Informationen zum Thema Onlyfans Steuern und allem was damit zu tun hat.
  2. Um möglichst erfolgreich auf der Plattform zu sein, ist es zudem wichtig, entsprechendes Marketing für sich und seine Inhalte zu betreiben.
  3. Die E-Commerce Agentur eBakery hat sich unter anderem auf Social Media Marketing spezialisiert und betreut neuerdings auch eine ganze Reihe von Creators auf Onlyfans.

Dies hat man zum Anlass genommen, sich zu dem Thema mit Steuerberater Thomas Matisheck kurzschließen und hier einmal für Aufklärung zu sorgen.

Wie viel kann man mit Fußbildern verdienen?

Wie viel sollten Sie verlangen, um Ihre Fußfotos anzubieten? – Der Preis für den Online-Verkauf von Fußfotos variiert zwischen 10 und 25 Euro pro Foto. Die Preise basieren auf der Menge der auf dem Foto enthaltenen Füße und können sich erhöhen, wenn Füße nachgefragt werden.

Wer verdient am meisten mit OnlyFans?

Die US-amerikanische Online-Plattform OnlyFans wird mittlerweile von mehr als 24 Millionen Menschen weltweit genutzt und für viele ist das Geschäft mit nackter Haut zu einem lukrativen Geschäft geworden – ganz nach dem Motto ‘sex sells’. Aber wie viel verdienen die erfolgreichsten OnlyFans Accounts wirklich mit dieser Tätigkeit? CasinoOnline.de hat beliebte deutsche Models auf OnlyFans analysiert, um die Topverdiener und deren monatliches Einkommen zu ermitteln. Bei der Analyse der erfolgreichsten OnlyFans Models wurde die Abonnentenzahl sowie die Kosten für ein Abonnement analysiert, um die geschätzten monatlichen und jährlichen Bruttoeinnahmen der Models zu ermitteln. Einige Accounts verbergen die Anzahl ihrer Abonnenten, demnach basieren einige dieser Zahlen auf Schätzungen und einer intensiven Internet-Recherche.

  1. Zudem bieten einige Models Rabattangebote an (z.B.
  2. Drei Monate zu einem günstigeren Preis), welche bei dieser Untersuchung nicht berücksichtigt wurden.
  3. Unter den beliebtesten Accounts ist “lulus_dreamz” – das deutsche OnlyFans Model hat ein geschätztes Jahreseinkommen von unglaublichen 81,3 Millionen Euro und ist damit die Topverdienerin im gesamten Ranking.

Dieses Einkommen ergibt sich aus einer monatlichen Abonnementgebühr von 24 Euro und geschätzten 352.874 Abonnenten des Accounts. Die zweithöchsten Einnahmen hat “anna_kunz”, die mit ihren Beiträgen für Erwachsene rund 28,7 Millionen Euro pro Jahr und 2,3 Millionen Euro pro Monat einnimmt.

  • Dicht gefolgt auf Platz drei, liegt das OnlyFans Model “milkimind” mit 7,4 Millionen Euro pro Jahr und 620.736 Euro pro Monat – beide erheben ebenfalls eine monatliche Gebühr von 24 Euro für ihre Inhalte.
  • Alle drei könnten jedoch noch mehr verdienen, da leidenschaftliche Fans gerne extra Trinkgeld geben und zusätzliche Dienstleistungen wie personalisierte Fotos oder Videos von den Models kaufen.

Tatsächlich sind dies möglicherweise nicht einmal die höchsten Einnahmen auf der App, da viele OnlyFans Models ihre Gesamtabonnentenzahl verschleiern und viele zusätzliche Einnahmen aus Trinkgeld, Bildmaterial Käufen und anderen Dienstleistungen stammen.

  1. Am erschwinglichsten ist das monatliche Abonnement für den Account von “elizyadultmodel”, sie verlangt gerade einmal 4,80 Euro pro Monat.
  2. Dennoch verdient sie dank ihrer 4.311 Abonnenten immer noch satte 16.554 Euro im Monat, beziehungsweise rund 198.700 Euro im Jahr.
  3. Soviel könnten deutsche Promis und Instagram-Stars auf OnlyFans verdienen Zahlreiche Promis wie Katja Krasavice, Georgina Fleur oder die Wendlers sind bereits auf OnlyFans aktiv und stellen ihre Bilder und Video für durchschnittlich 17,67 Euro pro Monat zur Verfügung.

CasinoOnline.de hat sich allerdings gefragt, wie viel die beliebtesten deutschen Promis auf Instagram mit einem OnlyFans Account verdienen könnten. Dazu wurde das potenzielle Gehalt mithilfe der Zahl der Follower auf Instagram und einem OnlyFans Gehaltsrechner berechnet: Unsere deutschen Fußball-Profis sind auf Instagram besonders beliebt und zählen somit auch zu den meist-gefolgten deutschen Promis. Mit dieser Followerzahl könnten sie auch gleichzeitig richtig viel Geld auf OnlyFans verdienen. Beispielsweise könnte Toni Kroos mit seinen 32 Millionen Fans auf Instagram und einem durchschnittlichen OnlyFans Abonnement von 17,67 Euro um die 17,2 Millionen Euro im Monat verdienen – ein schöner Verdienst neben dem bereits hohen Gehalt als Fußballer.

Auch die Influencerin Pia Wurtzbach könnte mit einem OnlyFans Account und ihren fast 13,6 Millionen Followern auf Instagram einen ordentlichen Nebenverdienst generieren – und zwar ganze 7,1 Millionen Euro im Monat. Deutschlands beliebteste Fitness-Influencerin, Pamela Reif, könnte mit ihren 8,6 Millionen Insta-Fans um die 4,5 Millionen Euro im Monat und ganze 54,2 Millionen Euro im Jahr auf OnlyFans generieren.

Der Musikproduzent Zedd könnte mit seinen 7,2 Millionen Instagram Followern ebenfalls unglaubliche 45,3 Millionen Euro Jahresumsatz machen, bzw. sich monatlich rund 3,8 Millionen Euro dazuverdienen. Gehaltsvergleich: das OnlyFans Einkommen im Vergleich zu den beliebtesten Jobs in Deutschland Mediziner oder auch Bankkaufmann sind beliebte und vor allem gut bezahlte Berufe in Deutschland.

Berufe Jährliches ⌀-Bruttogehalt in €
Mediziner 92.597
Bankkaufmann 45.760
Steuerberater 72.800
Krankenpfleger 40.560
Kaufmann 36.400
LKW-Fahrer 32.240
Projektmanager 62.400
Elektroingenieur 59.280
Projektkoordinator 49.920
Marketing Manager 49.920
Head of Marketing 81.120
PR-Berater 40.560
Event-Manager 44.720
Recruiter 43.160
Ingenieur 62.400
Elektroniker 39.936
Sales-Manager 57.200
Filialleiter 44.720
Einzelhandelskaufmann 29.120
Mechatroniker 40.040

Ein Arzt in Deutschland verdient im Durchschnitt 92.597 Euro im Jahr, während ein Bankkaufmann um die 45.760 Euro pro Jahr verdient. Vergleichsweise dazu verdient das erfolgreichste deutsche OnlyFans Model “lulus_dreamz” rund 6,7 Millionen im Monat, das ist rund 72 bzw.146 Mal soviel wie ein Arzt oder ein Bankkaufmann im Jahr verdient.

  1. Das Durchschnittseinkommen in Deutschland liegt laut Statista bei 3.975 Euro im Monat – das sind lediglich 0,00491 % von dem was “lulus_dreamz” mit ihren 18+ Inhalten verdient.
  2. Bei der zweitplatzierten im Ranking ist der Unterschied etwas schwächer, dennoch verdient “anna_kunz” mit rund 28,7 Millionen Euro im Jahr ca.309 bzw.612 Mal so viel wie ein Mediziner oder ein Bankkaufmann in Deutschland.

Wirft man einen Blick auf die Schlusslichter des Rankings, wird der Jahresverdienst etwas vergleichbarer: Das OnlyFans Model “kinkylotta” verdient dank ihrer 1.382 Abonnenten und einem Abonnementpreis von 6,71 Euro rund 89.000 Euro pro Jahr. Das ist etwas geringer als ein Arzt, aber immer noch deutlich mehr als in allen anderen Jobs in dieser Untersuchung.

See also:  Wie Viel Kostet Eine Savannah Katze?

Die Analyse der Bruttoeinnahmen einiger erfolgreicher OnlyFans Models zeigt, dass es ein sehr lukratives Business sein kann, allerdings benötigt man eine hohe Abonnentenzahl um Umsätze im Millionenbereich zu erreichen. Dies ist vielleicht auch einfacher gesagt als getan. Methodik: https://onlyfinder.com/german-onlyfans/top/, https://lustfel.com/german-onlyfans/ – Seedlist und Fans – Anhand dieser Quellen wurde eine Seedlist der erfolgreichsten deutschen OnlyFans Models erstellt und durch manuelle Recherchen zusätzliche Informationen eingeholt.

Sortiert wurde diese Seedlist nach der Gesamtzahl der Fans; Accounts, die die Anzahl der Abonnenten verbergen, wurden ausgeschlossen. Die 400 besten Ergebnisse wurden genommen und nach der Anzahl der Abonnenten sortiert. Anhand ihrer Biografie haben wir alle Models gefiltert, sodass nur die für ‘Deutsch’ relevanten Ergebnisse übrig blieben.

Es wurden nur kostenpflichtige Accounts für die Untersuchung berücksichtigt, Angebote oder Rabatte wurden aus Gründen der Einfachheit und Konsistenz weggelassen. In einigen Fällen besaßen die Models mehrere bezahlte Konten gleichzeitig. In diesen Fällen wurde nur das Konto mit den höchsten Abonnentenzahlen berücksichtigt.

OnlyFans Kosten – Ist OnlyFans kostenpflichtig und wenn ja, wie viel kostet es? | Tutorial

Die monatlichen Einnahmen basieren ausschließlich auf dem individuellen Konto, wobei davon ausgegangen wird, dass keine zusätzlichen Zahlungen für personalisierte Bilder oder Videos erfolgen und Trinkgelder und ähnliche freiwillige Zahlungen. Dementsprechend sind alle monatlichen Einnahmen Schätzungen, die die monatlichen Zahlungen der Abonnenten auf lange Sicht widerspiegeln.

  • Https://influencermarketinghub.com/onlyfans-stats/ – OnlyFans Gebühr – OnlyFans nimmt eine Gebühr von 20 %, welches in den Daten berücksichtigt wurde.
  • Die Werte wurden zu einem Kurs von 0,96 von USD in EUR umgerechnet.
  • Https://cammodelagency.com/money-onlyfans-calculator/ – Verdienstpotenzial der Prominenten – Zur Abschätzung des Verdienstpotenzials auf OnlyFans der beliebtesten Prominenten auf Instagram wurde dieses Tool verwendet.

https://www.stepstone.de/Ueber-StepStone/wp-content/uploads/2022/02/Gehaltreport-2022.pdf – Beliebte Berufe und durchschnittliches Bruttogehalt – Es wurde eine Seedlist mit den beliebtesten Berufe in Deutschland erstellt und das durchschnittliche Bruttogehalt dieser Beruf mit dem der erfolgreichsten deutschen OnlyFans Models verglichen.

Was sieht man bei OnlyFans?

Was ist OnlyFans? – OnlyFans ist eine Online-Plattform und App, die 2016 erstellt wurde. Mit ihr können Menschen über eine monatliche Mitgliedschaft für Inhalte (Fotos, Videos und Livestreams) bezahlen. Inhalte werden hauptsächlich von YouTubern, Fitnesstrainern, Models, Erstellern von Inhalten und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens erstellt, um ihren Beruf zu monetarisieren.

Wie verkaufe ich Bilder auf OnlyFans?

Wie funktioniert Onlyfans? – Die Ersteller von Inhalten, auch Creator genannt, verbergen ihre Inhalte hinter einem Bezahlsystem. Die Beiträge können entweder direkt gekauft oder abonniert werden. Fans erhalten gegen ein einmaliges Trinkgeld oder eine monatliche Gebühr für ein Abo Zugang zu speziellen Inhalten.

  • Die Beiträge auf der Internetseite bestehen hauptsächlich aus Bildern und Videos.
  • Der Minimalpreis für ein Abo beträgt 4,99 Dollar pro Monat, der Höchstpreis liegt bei 49,99 Dollar pro Monat.
  • Nutzer können auch für ein Minimum von 5 Dollar Trinkgeld Inhalte kaufen oder ein für zwei oder mehr Monate dauerndes Abonnement erwerben.

Der maximale Paketpreis beträgt 250 Dollar. Als Seiteninhaber haben Sie die Möglichkeit, den Preis für Ihre produzierten Bilder und Videos selbst festzulegen. Es gibt unterschiedliche Bezahlmöglichkeiten auf der Plattform. Am häufigsten werden die Zahlungen über Kreditkarte oder Giropay verwendet.

Wie kann ich Bilder auf OnlyFans posten?

Nachrichten senden – Folgen wir jetzt anderen Personen, können wir mit diesen auch Nachrichten austauschen und einge Accounts, senden ihren Followern auch Nachrichten von alleine. Wir finden alle Nachrichten in einem eigenen Menüpunkt. Hier haben wir alle Chats chronologisch auf der linken Seite und oberhalb können wir diese auch nach bestimmten Personen durchsuchen oder über das Plus einen Chat mit einer gefolgten Person starten, mit welcher wir noch nicht geschrieben haben.

  • Wir kommen auch immer über die Profilseite zum Chat mit der Person.
  • In der Übersicht sehen wir auch immer das Profilbild, Namen, letzte Nachricht und Datum der letzten Nachricht und über das X können wir den Chat mit der Person auch löschen.
  • Über die drei Punkte am oberen Rand können wir diese Übersicht auch neu anordnen.

Haben wir einen Chat angeklickt, sehen wir auf der linken Seite die Nachrichten der anderen Person und in blau unseren eigenen Nachrichten. Im Chat kann man Texte, Bilder, Videos und Trinkgeld versenden. Auch Medien, die man mit Geld freischalten muss, kann man hier verschicken.

Am oberen Rand können wir unter dem Namen, die Person auch zu unseren Favoriten hinzufügen, sowie die Benachrichtigungen aktivieren, damit wir direkt sehen, wenn uns diese Person etwas geschrieben hat und wir können auch einen Galerie-Modus öffnen, wo wir alle Medien, die im Chat verschickt wurden, auf einen Blick zu sehen sind.

Über die Suche daneben, können wir auch nach einer bestimmten Nachricht suchen und über die drei Punkte am oberen rechten Rand, können wir den Chat auch ausblenden, stumm schalten oder die Person melden. Entfolgen wir einer Person oder unser Abo läuft für eine kostenpflichtige aus, können wir auch nicht mehr auf den Chat zugreifen.

Was kostet OnlyFans pro Monat?

Eine besondere Beziehung zu den Fans – Ein Abo für Inhalte eines Creators beginnt bei 4,99 USD, und im Durchschnitt kostet ein Abo auf OnlyFans 14 USD pro Monat. Rabatte für treue Fans und während kurzfristiger Marketingaktionen sind jedoch gang und gäbe und dienen dazu, zukünftigen Fans das Angebot schmackhaft zu machen.

  1. Das Abomodell sichert den (Intim-)Influencern ein Basiseinkommen.
  2. Oft ist es jedoch so, dass den Fans das allmonatliche Angebot nicht genügt und sie darüber hinaus Extrawünsche äussern.
  3. Der weitere Verkauf von Bildern und Filmen auf Anfrage und separater Bezahlung (Pay-per-View) ist für die Urheber besonders lukrativ.

Diese schätzen den persönlichen Kontakt mit ihren Gönnern und die Möglichkeit, individuell mit ihnen in Kontakt zu treten – gegen Bezahlung versteht sich. Leider ist es gerade dieser persönliche Kontakt, der eine geschätzte Beziehung mit den Fans ins genaue Gegenteil verkehren kann.

  1. «Wer zahlt, schafft an», denken sich diese und stellen mitunter dreiste Forderungen, oder äussern unverblümt ihre Unzufriedenheit, wenn es mal nicht nach ihrem Willen geht.
  2. So können Abhängigkeitsverhältnisse entstehen, denen Betroffene nur schwer wieder entkommen können.
  3. Die ursprünglich gezogene Grenzlinie «ich veröffentliche nur erotisches Material und keine Pornografie» kann im weiteren Verlauf überschritten werden.

Oder es wird sogar einem persönlichen Treffen mit Fans zugestimmt.

Wie zahlt OnlyFans aus?

Sie können Geld verdienen mit OnlyFans. Dazu bieten sich drei verschiedene Arten an. Nutzen Sie Monatsabos, kostenpflichtige Live-Streams oder spannende Pay-per-View-Contents. Die mit einem Symbol oder grüner Unterstreichung gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Kommt darüber ein Einkauf zustande, erhalten wir eine Provision – ohne Mehrkosten für Sie! Mehr Infos.