Wie Viele Newton Sind 1 Kg?

Wie Viele Newton Sind 1 Kg

Gewichte
kg N
1 kg = 1 kg = 9,81N
1 t = 1000 kg = 9810 N
1 lb (pound) = 0,453 kg = 4,449 N

4 weitere Zeilen

Sind 10 Newton 1 kg?

Newton Einheit: Veranschaulichungen Merke: 1 kg entspricht auf der Erdoberfläche etwa einer Gewichtskraft von 10 N. Da die Erdbeschleunigung auf Meereshöhe 9, 81 m / s 2 beträgt, erfährt ein Körper der Masse 1 kg dort eine Gewichtskraft von 9,81 N.

Welche Gewichtskraft hat 1 kg?

Die Gewichtskraft gibt an, wie stark ein Körper auf eine Unterlage drückt oder an einer Aufhängung zieht.

Formelzeichen: F → G
Einheit: ein Newton (1 N)

Die Gewichtskraft, die auf einen Körper wirkt, hängt ab

von seiner Masse undvon dem Ort, an dem er sich befindet.

Je größer die Masse eines Körpers ist, umso größer ist auch seine Gewichtskraft. Sie kann berechnet werden mit der Gleichung : F G = m ⋅ g

m Masse des Körpers
g Fallbeschleunigung (Ortsfaktor)

Die Fallbeschleunigung, auch Ortsfaktor genannt, hat auf der Erdoberfläche einen mittleren Wert von: g = 9,81 m s 2 = 9,81 N kg Das bedeutet : Ein Körper der Masse 1 kg hat auf der Erdoberfläche eine Gewichtskraft von 9,81 N. Für Abschätzungen und Überschlagsrechnungen kann man mit dem Zahlenwert 10 rechnen.

Wie viel Newton um 1kg zu heben?

Kraft F N (Newton) Masse m kg (Kilogramm)
1 N = 0.101971621298 kg 1 kg = 9.89665 N
Achtung − Kraft ist nicht Masse!

Wie viel ist 1 Newton?

Newton, nach I. Newton benanntes Einheitenzeichen N, abgeleitete SI-Einheit für die Kraft; ausgedrückt in SI-Basiseinheiten: 1 N = 1 m kg s – 2.1 Newton ist die Kraft, die einem Körper der Masse 1 kg die Beschleunigung 1 m / s 2 erteilt.

Wie viel kg ist ein N?

1 Newton (Kraft) = 1N ≈ 1/9.81 kg = 0.102 kg = 102 Gramm (Gewicht).

Wie rechnet man Newton in kg um?

Umrechnung kg-N – Wikivibra Erstellt am 27. April 2019 Von admin Wie rechnet man Kilogramm (kg) in Newton (N) um? Genau genommen beschreiben die zwei Werte unterschiedliche Dinge: Kilogramm ist die Einheit für die Masse eines Körpers und Newton ist die Einheit für eine Kraft. Katalogangaben für die Auslegung eines Lagerelementes werden normalerweise als Kraft in Newton (N) angegeben.

Bei Aggregate, Motoren und Anlagen wird typischerweise die Masse in Kilogram (kg) genannt. Ein Körper mit der Masse X kg erzeugt durch die Erdanziehung eine Kraft. Diese Kraft (N) entspricht der Masse (kg) multipliziert mit 9,81. Beispiel: Eine Maschine mit 135 kg Masse hat 135 * 9,81 = 1324 N. Für eine schnelle Abschätzung kann die Masse vereinfacht mit 10 multipliziert werden.

Im Beispiel wären dies dann rund 1350 N. : Umrechnung kg-N – Wikivibra

Wie viel Kraft ist 1 kg?

Umrechnung kilogramm in Newton

1 kilopond (kp) 9,80665 Newton (N)
1 kilogramm-force (kgf) 9,80665 Newton (N)
1 pound-force (lbf) 4,448222 Newton (N)
1 ounce-force (ozf) 0,278014 Newton (N)
1 poundal (pdl) 0,138255 Newton (N)

Wie viel Newton sind 2000 kg?

Gewichte
kg lb
1 lb (pound) = 0,453 kg = 1 lb
1 sh tn (short ton) = 907,2 kg = 2000 lb
1 N = 0,102 kg = 0,2248 lb

Wie viel N kann ein Mensch ziehen?

Arten der Griffkraft –

  1. Quetschende Griffkraft (Crushing Grip)
  2. Handgelenkskraft (Wrist Strength)
  3. Daumenkraft (Pinching)
  4. Fingerkraft (Individual Finger Strength)
  5. Haltekraft (Support Grip, Halten der Griffposition über längere Zeit)

Quetschende Griffkraft (Crushing Grip) Der Crushing Grip stellt die Kraft dar, die beim Zerdrücken bzw. Drücken eines Gegenstandes in der Hand verwendet wird. Die durchschnittliche Druckkraft in der Hand eines Mannes beträgt etwa 500 N (etwa die Gewichtskraft von 50 kg).

  • Die durchschnittliche Druckkraft in der Hand einer Frau beträgt etwa 300 N (etwa die Gewichtskraft von 30 kg).
  • Handgelenkskraft (Wrist Strength) Obgleich kein direkter Bestandteil der Griffkraft, ist diese Kraft unbedingt notwendig, um sportliche Leistungen zu erzielen.
  • Es geht um die Stabilität der Kraftausübung, etwa wenn das Handgelenk während einer Übung in neutraler Position gehalten werden soll.

Die Handgelenkskraft ist darüber hinaus auch für die Vorbeugung von Verletzungen bedeutsam. Beim Abfangen nach einem Stolpern etwa entscheidet ein starkes Handgelenk darüber, ob man sich ernsthafte Verletzungen zuzieht oder nicht. Auch bei der Verwendung eines Schraubenziehers oder beim Öffnen eines Marmeladendeckels ist die Handgelenkskraft am Gesamtkraftaufwand beteiligt.

Daumenkraft (Pinching) Pinch Grip Strength ist die Kraft, die man zum Aufheben, Fangen und Halten eines Gegenstands zwischen Daumen und Fingern benötigt. Da hierbei der Daumen gegenüber den vier Fingern die Hauptarbeit verrichtet, geht es beim Pinching hauptsächlich um die Kraft im Daumen. Fingerkraft (Individual Finger Strength) Bei dieser Art der Kraft geht es um die Kraftleistung eines jeden einzelnen Fingers.

Haltekraft (Support Grip) Die Fähigkeit, eine Griffposition über längere Zeit zu halten.

Wie viel Kilo sind 8 Newton?

Kilogramm und Newton umrechnen An den Polen ist die Erdanziehungskraft etwa 9,83 Newton pro Kilogramm, am Äquator etwa 9,78. Der Unterschied ist also sehr gering, praktisch wird oft mit 10 gerechnet, wenn das Ergebnis nicht sehr genau sein muss. Auf dem Mond beträgt die Schwerebeschleunigung nur 1,62 N/kg.

  1. Auf der Erde hat ein Kilogramm eine durchschnittliche Gewichtskraft von 9,81 Newton, ein Newton Gewichtskraft wird von etwa 102 Gramm verursacht.
  2. Ilogramm ist die kohärente SI-Einheit der Masse, Newton ist die kohärente SI-Einheit der Kraft.
  3. Mitunter trifft man auf die Angabe daN.
  4. Diese steht für Dekanewton, 1 daN = 10 N.
See also:  Was Kostet Benzin In Tschechien?

Anzeige : Kilogramm und Newton umrechnen

Wie viel Zugkraft hat ein Mensch?

Talentschmiede 24. November 2015 Tags: Keine Kommentare Simon Krüger Aufgaben oder Themen in einer Gruppe bearbeiten – das ist uns allen sicherlich bekannt. Aber konnten Sie dabei auch feststellen, dass mit der Vergrößerung der Gruppe die Arbeitsleistung abnimmt? Maximilian Ringelmann hat den Zusammenhang zwischen Gruppengröße und Arbeitsleistung erforscht ist dabei auf den sogenannten Ringelmann-Effekt gestoßen.

Mehr dazu erfahren Sie in unserer dreiwöchigen Blogserie. Der Ringelmann-Effekt beschreibt eine abnehmende Arbeitsleistung bei gleichzeitiger Vergrößerung der Gruppe. Weil mehr Personen an einer Tätigkeit teilhaben, sinkt die Motivation und die Leistung des Einzelnen. Dieses Phänomen hat der Agraringenieur Maximilian Ringelmann aus Frankreich 1882 untersucht.

Der Ringelmann-Effekt für Pferd und Mensch Ringelmann begann seine Untersuchung, als er feststellte, dass zwei Pferde beim Ziehen einer Kutsche nicht die doppelte Leistung erreichten. Diese Erkenntnis sorgt dafür, dass das Experiment ausgedehnt wurde.

  1. Beim Tauziehen ließ Ringelmann mehrere Männer gegeneinander antreten.
  2. Beim Einzelwettkampf konnte eine durchschnittliche Zugkraft von 63 Kilogramm erreicht werden.
  3. Die gemeinsame Kraft beim Ziehen von zwei Männern lag jedoch nur bei 118 Kilogramm, bei drei Personen waren es 160 Kilogramm.
  4. Hätte jede dieser drei Personen die durchschnittlichen 63 Kilogramm gezogen, hätten 189 Kilogramm das Ergebnis seien müssen.

Ringelmann erstellte daraufhin eine Formel. Verrichten zwei Personen eine Arbeit, verringert sich die Leistung des Einzelnen auf 93 Prozent. Wird die Anzahl der Menschen auf drei gesteigert, sind noch 85 Prozent Leistung zu erwarten. Bei acht Personen fällt die Arbeitsleistung auf 49 Prozent.

Was sind 10 Newton?

Gebräuchliche Vielfache – Das Einheitenzeichen kann mit den üblichen Vorsätzen für Maßeinheiten kombiniert werden. Gebräuchlich sind:

  • MN, Meganewton (1.000.000 Newton) ist eine Einheit, die bei Schubkräften großer Feststoffraketen (wie etwa beim Space-Shuttle ) verwendet wird.
  • kN, Kilonewton (1.000 Newton) ist die übliche Einheit für Kräfte im Bauwesen (1 kN entspricht etwa der Gewichtskraft einer Masse von 100 kg), außerdem der Schubkraft von Strahl- und Raketentriebwerken für Flugzeuge und große Raketen sowie der Zug- und Bremskraft für Lokomotiven und Eisenbahn-Triebfahrzeuge.
  • daN, Dekanewton (10 Newton) ist eine Einheit, die z.B. in der Hebetechnik wie auch bei Ladungssicherung zur Angabe der Tragfähigkeit oder der Bruchfestigkeit von Seilen oder Gurten verwendet wird und entspricht etwa der Gewichtskraft, die auf eine Masse von 1 kg wirkt. Ein Seil mit einer Bruchlast von 1000 daN kann daher ungefähr 1000 kg tragen.
  • cN, Centinewton oder Zentinewton (0,01 Newton) ist eine übliche Einheit bei der Beschreibung der Festigkeit von Fasern und Garnen (z.B. cN/ dtex ) und entspricht auf der Erde etwa der Gewichtskraft, die auf eine Masse von 1 Gramm wirkt.
  • mN, Millinewton (0,001 Newton) ist die übliche Einheit der Schubkraft von Ionentriebwerken,

Warum kg und nicht Newton?

Die Masse eines Körpers bleibt immer gleich – egal wo er sich im Weltraum befindet. Die Masse wird in Kilogramm (kg) angegeben. Das Urkilogramm wurde 1889 in Paris festgelegt, es liegt seitdem beim “Bureau international des poids et mesures” in einem Safe.
Das Urkilogramm von 1889 in Paris

/td>

/td> Was unterscheidet Masse und Gewicht? Das Gewicht ist die Kraft, die wir spüren, wenn wir einen Körper anheben. Natürlich hat das auch etwas mit der Masse zu tun. Der Zusammenhang zwischen Gewicht und Masse ist nämlich auf der Erde immer gleich. Die physikalische Erklärung dafür:

Für Kraft gilt das Gesetz: F = m * a (Kraft = Masse mal Beschleunigung)

/td> An der Erdoberfläche wirkt eine Erdbeschleunigung von: a = 9,81 m/s 2 Hier wirkt auf einen Körper mit einer Masse von einem Kilogramm folgende Kraft:

F = 1 kg * 9,81 m/s 2 = 9,81 kg * m /s 2 = 9,81 N (N: Newton)

/td> Auf dem Mond würde eine Federwaage, an der ein Kilogramm hängt, nur ca.1,63 N anzeigen. Das gemessene Gewicht ist dort ein anderes als auf der Erde. Warum zeigen Haushaltswaagen nicht Newton sondern Kilogramm (oder Gramm) an? Die Haushaltswaagen sind so geeicht, dass sie auf der Erde (ungefähr) die richtige Masse anzeigen. In Wirklichkeit zeigen Waagen aber doch nur Gewichte, d.h. die wirkende Kraft, an. Wenn ich die Haushaltswaage an einem Ort verwende, an dem eine andere Gravitationskraft herrscht – z.B. auf dem Mond – stimmen die Angaben in der Einheit kg plötzlich nicht mehr.

Wie viel ist ein Newton in Gramm?

Newton > > Newton

  • : die Grundeinheit für die Stärke einer mechanischen Kraft
  • : Newton
  • Autor:

Ursprüngliche Erstellung: 19.01.2015; letzte Änderung: 22.01.2022 URL: Das (N) ist die offizielle Maßeinheit des internationalen Einheitensystems (SI) für die Stärke einer Kraft. Diese Einheit ist nach dem Physiker Isaac Newton benannt. Ein Newton entspricht ungefähr der Gewichtskraft eines Körpers mit 102 Gramm auf der Erde – also etwa dem Gewicht einer typischen Tafel Schokolade.

Gemäß dem Newtonschen Gesetz ist die Beschleunigung, die eine Antriebskraft auf einen Körper erzeugen kann, gleich der Kraft dividiert durch die Masse des Körpers. Dem entspricht im internationalen Einheitensystem die Beziehung 1 N = 1 kg · m/s 2, Das Newton kann man deswegen auch als die Kraft ansehen, die benötigt wird, um eine Masse von 1 kg mit 1 m/s 2 zu beschleunigen.

Wenn die beschleunigende Kraft in Richtung der Bewegung angreift, bedeutet dies, dass die Geschwindigkeit dieser Masse pro Sekunde um 1 m/s erhöht wird. Für größere Kräfte verwendet man die üblichen Vorsätze für Maßeinheiten; beispielsweise ist ein Kilonewton (kN) = 1000 Newton und 1 Meganewton (MN) eine Million Newton.

Wie kann man Newton messen?

Dynamische Kraftmessung : Die Kraft kann auch unter Nutzung des newtonsches Grundgesetzes F=m⋅a gemessen werden. Kennt man die Masse des Körpers und bestimmt seine Beschleunigung, so kann man daraus die auf ihn einwirkende Kraft bestimmen.

Wie stark ist 1 nm?

Newtonmeter. und wird in Newtonmeter angegeben.1 Newtonmeter ist dabei die Kraft, die auf einen Hebel von 1 Meter Länge bei einer Kraft von 1 Newton wirkt. Dabei muss der Hebelarm senkrecht zur Drehkraft stehen.

Was ist 1 Nm Drehmoment?

Volkswagen Technik-Highlights –

Unter Drehmoment versteht man die Kraft, die unter einem Hebelarm auf einen Drehpunkt einwirkt (Drehmoment = Kraft x Hebelarm). Die physikalische Einheit für die Angabe von Drehmoment heißt Newtonmeter (Nm). Bei modernen Motoren wird stark daraufgeachtet, dass sie sowohl ein möglichst hohes Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen, als auch ein möglichst konstantes Drehmoment bei verschiedenen Drehzahlen haben.

Das Drehmoment beschreibt die Kraft, die unter einem Hebelarm auf einen Drehpunkt einwirkt (Drehmoment = Kraft x Hebelarm) und ist das rotatorische Pendant zur Kraft: Während die Kraft Dinge linear beschleunigt, versetzt das Drehmoment sie in Drehung.

  1. Gemessen wird das Drehmoment in Newtonmeter (Nm), d.h.
  2. Wirkt eine Kraft von 100 Newton auf einen zwei Meter langen Hebel entsteht beispielsweise ein Drehmoment von 200 Nm.
  3. In Hinblick auf einen Motor zeigt das Drehmoment auf, wie rasch der Motor auf das Gaspedal reagiert.
  4. Moderne Motoren sollen ein möglichst hohes Drehmoment gleichermaßen im unteren Drehzahlbereich sowie ein möglichst “breites” Drehzahlband zur Verfügung stellen.

Der Drehmomentverlauf des 1,4l TSI Twincharger-Motors wird diesen Anforderungen gerecht: Hohes Drehmoment bereits bei niedrigen Drehzahlen (250 Nm bei 1.500 1/min) und konstanter Verlauf bis in hohe Drehzahlbereiche (bis 4.500 1/min). Das signalisiert kräftigen Durchzug beim Anfahren und Überholen und damit hohen Fahrspaß.

  • © Porsche Austria GmbH & Co OG 2023 Die in dieser Darstellung gezeigten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom aktuellen österreichischen Lieferprogramm abweichen.
  • Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.
  • Alle Preise sind unverbindl., nicht kart.
  • Richtpreise inkl.
  • NoVA, 20% MwSt., Frachtkosten und unter Berücksichtigung des NoVA-Zu- bzw.

Abschlags lt. § 6 NoVAG. Im Sinne einer besseren Lesbarkeit der Texte wurde von uns entweder die männliche oder weibliche Form von personenbezogenen Wörtern gewählt. Dies impliziert keinesfalls eine Benachteiligung des jeweils anderen Geschlechts. Wir danken für Ihr Verständnis.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlichen Messverfahren (VO(EG)715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung) im Rahmen der Typengenehmigung des Fahrzeugs auf Basis des WLTP-Prüfverfahrens erhoben. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Der Verbrauch und die CO 2 -Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs/Stroms durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten, Fahrstrecke und anderen nicht technischen Faktoren beeinflusst.

Abweichende Verbrauchswerte, CO 2 -Emissionen und Reichweiten können sich durch Mehrausstattungen und Zubehör (z.B. Reifen, Anhängerkupplung, Dachträger etc.) sowie Fahrstil, Geschwindigkeit, Einsatz von Komfort-/Nebenverbrauchern, Außentemperatur, Anzahl Mitfahrer, Zuladung, Auswahl Fahrprofil, Topografie uvm.

ergeben. Diese Faktoren beeinflussen relevante Fahrzeugparameter wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik. Die Normverbrauchsabgabe (NoVA) sowie der Sachbezug berechnen sich nach CO 2 -Emissionen in g/km. Hoppla! Ihr Browser scheint nicht aktuell zu sein.

Was bedeutet 20kn?

Kilonewton – Bei einem Sturz entstehen Kräfte, die auf unseren Körper und das Material der Sicherungskette (Gurt, Seil, Karabiner, Haken,,) wirken. Weil sich die meisten von uns unter der offiziellen Einheit der Kraft – dem Newton (abgekürzt N) – wenig vorstellen können, rechnen wir das ganz einfach in die Masse-Einheit Kilogramm um: 1 Newton entspricht 0,1 Kilogramm, Foto: argonaut.pro Krafteinwirkung – Kilonewton: Vernähtes Bandmaterial muss laut Norm eine Bruchkraft von mindestens 22 kN aufweisen. Foto: argonaut.pro Krafteinwkrung – Kilonewton: Bei Klemmgeräten verlangt die Norm, dass der auf dem Gerät angegebene Wert nicht kleiner als 5 kN sein darf. Das abgebildete Gerät der Größe 0,8 hält 9 kN.

Wie viel Newton sind 9 kg?

Umrechnung kilogramm in Newton

1 kilopond (kp) 9,80665 Newton (N)
1 kilogramm-force (kgf) 9,80665 Newton (N)
1 pound-force (lbf) 4,448222 Newton (N)
1 ounce-force (ozf) 0,278014 Newton (N)
1 poundal (pdl) 0,138255 Newton (N)

Wie viel Kilo sind 8 Newton?

Kilogramm und Newton umrechnen An den Polen ist die Erdanziehungskraft etwa 9,83 Newton pro Kilogramm, am Äquator etwa 9,78. Der Unterschied ist also sehr gering, praktisch wird oft mit 10 gerechnet, wenn das Ergebnis nicht sehr genau sein muss. Auf dem Mond beträgt die Schwerebeschleunigung nur 1,62 N/kg.

Auf der Erde hat ein Kilogramm eine durchschnittliche Gewichtskraft von 9,81 Newton, ein Newton Gewichtskraft wird von etwa 102 Gramm verursacht. Kilogramm ist die kohärente SI-Einheit der Masse, Newton ist die kohärente SI-Einheit der Kraft. Mitunter trifft man auf die Angabe daN. Diese steht für Dekanewton, 1 daN = 10 N.

Anzeige : Kilogramm und Newton umrechnen

Wie viel ist ein Newton in Gramm?

Newton > > Newton

  • : die Grundeinheit für die Stärke einer mechanischen Kraft
  • : Newton
  • Autor:

Ursprüngliche Erstellung: 19.01.2015; letzte Änderung: 22.01.2022 URL: Das (N) ist die offizielle Maßeinheit des internationalen Einheitensystems (SI) für die Stärke einer Kraft. Diese Einheit ist nach dem Physiker Isaac Newton benannt. Ein Newton entspricht ungefähr der Gewichtskraft eines Körpers mit 102 Gramm auf der Erde – also etwa dem Gewicht einer typischen Tafel Schokolade.

Gemäß dem Newtonschen Gesetz ist die Beschleunigung, die eine Antriebskraft auf einen Körper erzeugen kann, gleich der Kraft dividiert durch die Masse des Körpers. Dem entspricht im internationalen Einheitensystem die Beziehung 1 N = 1 kg · m/s 2, Das Newton kann man deswegen auch als die Kraft ansehen, die benötigt wird, um eine Masse von 1 kg mit 1 m/s 2 zu beschleunigen.

Wenn die beschleunigende Kraft in Richtung der Bewegung angreift, bedeutet dies, dass die Geschwindigkeit dieser Masse pro Sekunde um 1 m/s erhöht wird. Für größere Kräfte verwendet man die üblichen Vorsätze für Maßeinheiten; beispielsweise ist ein Kilonewton (kN) = 1000 Newton und 1 Meganewton (MN) eine Million Newton.

Warum kg und nicht Newton?

Die Masse eines Körpers bleibt immer gleich – egal wo er sich im Weltraum befindet. Die Masse wird in Kilogramm (kg) angegeben. Das Urkilogramm wurde 1889 in Paris festgelegt, es liegt seitdem beim “Bureau international des poids et mesures” in einem Safe.
Das Urkilogramm von 1889 in Paris

/td>

/td> Was unterscheidet Masse und Gewicht? Das Gewicht ist die Kraft, die wir spüren, wenn wir einen Körper anheben. Natürlich hat das auch etwas mit der Masse zu tun. Der Zusammenhang zwischen Gewicht und Masse ist nämlich auf der Erde immer gleich. Die physikalische Erklärung dafür:

Für Kraft gilt das Gesetz: F = m * a (Kraft = Masse mal Beschleunigung)

/td> An der Erdoberfläche wirkt eine Erdbeschleunigung von: a = 9,81 m/s 2 Hier wirkt auf einen Körper mit einer Masse von einem Kilogramm folgende Kraft:

F = 1 kg * 9,81 m/s 2 = 9,81 kg * m /s 2 = 9,81 N (N: Newton)

/td> Auf dem Mond würde eine Federwaage, an der ein Kilogramm hängt, nur ca.1,63 N anzeigen. Das gemessene Gewicht ist dort ein anderes als auf der Erde. Warum zeigen Haushaltswaagen nicht Newton sondern Kilogramm (oder Gramm) an? Die Haushaltswaagen sind so geeicht, dass sie auf der Erde (ungefähr) die richtige Masse anzeigen. In Wirklichkeit zeigen Waagen aber doch nur Gewichte, d.h. die wirkende Kraft, an. Wenn ich die Haushaltswaage an einem Ort verwende, an dem eine andere Gravitationskraft herrscht – z.B. auf dem Mond – stimmen die Angaben in der Einheit kg plötzlich nicht mehr.