Wie Hoch Sind Die Zinsen Beim Tagesgeldkonto Sparkasse?

Wie Hoch Sind Die Zinsen Beim Tagesgeldkonto Sparkasse
Konditionen: Sparkassen bieten unterschiedliche Zinsen – Die Sparkassen arbeiten regional und bieten Tagesgelder mit unterschiedlichen Zinsen an, in der Regel sehr niedrig. Einige Sparkassen verzinsen das Geld auf dem Tagesgeldkonto überhaupt nicht. Manche Institute bieten aber schon wieder annehmbare Tagesgeldzinsen, die zwar nicht mit den Spitzenreitern im bundesweiten Vergleich mithalten können, aber immerhin mit den Zinsen der großen Direktbanken.

  • In dieser Übersicht findest Du die Konditionen einiger großer Sparkassen.1 Neukundenzins der 1822direkt, Tochter der Frankfurter Sparkasse.
  • Regulärer Zins derzeit 0,3 % pro Jahr.2 gilt nur mit Girokontomodell Premium oder Start, sonst 1,90 Euro pro Monat Zusatzgebühr.3 gilt bis 25.000 Euro, danach 0,4 % bis 500.000 Euro, 0,25 % bis 5 Millionen Euro.

Guthaben von mehr als 5 Millionen Euro werden nicht verzinst.4 ab 100.000 Euro 0,5 %.5 gilt bis 3.000 Euro, danach 0,6 % bis 10.000 Euro, 0,7 % bis 25.000 Euro, 0,8 % bis 100.000 Euro, 1,0 % ab 100.000 Euro. Quelle: Seiten der Anbieter (Stand: 17. April 2023) Der Finanztip-Tagesgeldrechner basiert auf Daten von mehr als 100 Banken, die der Dienstleister Financeads GmbH & Co KG, Nürnberg, ( Datenschutzhinweise ) zur Verfügung stellt.

  • Diese haben wir mit unseren Parametern so gefiltert, dass Du ein ver­brau­cher­freund­liches Ergebnis nach Finanztip-Kriterien bekommst.
  • Die Auswahl der Tagesgeldkonten erhebt keinen Anspruch auf einen vollständigen Marktüberblick.
  • Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der hier bereitgestellten Informationen.

Für Schäden aus fehlerhaften Daten oder durch die Nutzung des Rechners übernehmen wir keine Haftung.

Wie viel Zinsen bekomme ich auf einem Tagesgeldkonto?

Wie hoch sind auf einem Tagesgeldkonto aktuell die Zinsen? – Zuständige Redakteurin für die Bereiche Geldanlage und Handy & DSL Sie erhalten aktuell auf ein Tages­geld­kon­to Zin­sen zwi­schen 0,10 und ca.3 %. Hohe Tages­geld­zin­sen zah­len oft aus­län­di­sche Ban­ken wie die Big­bank oder die Re­nault Bank direkt.

Häu­fig erhal­ten Sie bei Online- oder Direkt­ban­ken wie der DKB, ING oder der Consors­bank besse­re Tages­geldzin­sen als bei Filial­ban­ken und der Spar­kas­se. Das ist aber keine all­ge­mein­gül­ti­ge Re­gel: Die Com­direct offe­riert z.B. der­zeit nur sehr gerin­ge Tages­geldzin­sen. Wie hoch sind die aktu­el­len Tages­geld­zin­sen? Schau­en Sie sich am bes­ten die Ange­bo­te im Einzel­nen an, da sie sich oft än­dern kön­nen.

Die tages­aktu­ell bes­ten Tages­geld­zin­sen fin­den Sie in unse­rem Tages­geld Ver­gleich, Dort er­hal­ten Sie auch die Ant­wort auf die Frage: Wo gibt es die meis­ten Zin­sen für Tages­geld? Die fol­gen­de Ta­bel­le zeigt die bes­ten Tages­geld­zin­sen 2023 aus unserem Vergleich für einen Spar­be­trag in Höhe von 10.000 €.

Zinssatz Bank Land
3,10 % Volkswagen Financial Services Deutschland
3,00 % ING Deutschland
3,00 % Consorsbank Deutschland
3,00 % Advanzia Bank Luxemburg
3,00 % Renault Bank direkt Frankreich

Quelle: Tagesgeld Vergleich, 20.04.2023 Die Geld­an­lage Tages­geld bietet eini­ge Vor­tei­le für Spa­rer. Sie kön­nen Ihr Geld fle­xi­bel und für einen kur­zen Zeit­raum an­le­gen. An­ders als bei Fest­geld ha­ben Sie jeder­zeit die Frei­heit, auf Ihr Er­spar­tes zu­zu­grei­fen.

Trotz­dem er­hal­ten Sie auf Ihr Konto Zin­sen für Ihre Ein­la­gen. Tradi­tionel­le An­lage­for­men, die frü­her be­liebt wa­ren, bei­spiels­weise ein Spar­buch, sind heute deut­lich weni­ger attrak­tiv für An­le­ger. Spar­kon­tozin­sen sind in der Re­gel sehr nied­rig. Sie ha­ben bei dieser Art der Geld­an­lage zu­dem weni­ger Flexi­bili­tät als bei Tages­geld, da Sie eine Kündi­gungs­frist ein­hal­ten müs­sen und der Be­trag, den Sie monat­lich ab­he­ben dür­fen, be­schränkt ist.

Und ein Giro­kon­to, das zwar Flexi­bili­tät bie­tet, ist im Hin­blick auf die Rendi­te eine schlech­tere Wahl als Tages­geld mit Zin­sen. Schließ­lich er­hal­ten Sie auf Ihr Tages­geld­kon­to Zin­sen, die nicht uner­heb­lich sind.

Warum zahlt die Sparkasse keine Zinsen auf Tagesgeld?

Sparkassen bieten nach wie vor kaum Zinsen für Fest- und Tagesgeld — so erklärt der Sparkassen-Verband die Nullrunde für die Kunden Viele Sparkassen zahlen nach wie vor Zinsen aufs Tagesgeld. picture alliance/dpa | Marco Rauch Während Fintechs wie Trade Republic und Scalable wieder Zinsen zahlen, gucken Sparkassen-Kunden noch immer in die Röhre. Denn die meisten Sparkassen zahlen ihren Kunden nach wie vor keine Zinsen auf Tagesgeldkonto.

Das liege an dem Geschäftsmodell der Sparkassen, erklärt ein Sprecher. Man sichere Berechenbarkeit und Stabilität bei der Baufinanzierung. Das schließe im Gegenzug aber aus, dass die Einlagenzinsen ebenso schnell wie die Leitzinsen steigen können. Der Frust vieler -Sparer ist derzeit groß. Seit Monaten erhöht die Europäische Zentralbank (EZB) die Leitzinsen und viele Neobanken und Fintechs reichen die Zinsen an ihre Kunden weiter.

Doch nicht so die Sparkassen. Während der Neobroker Trade Republic 2,0 Prozent zahlt, zahlen 197 von 290 Sparkassen noch immer 0,0 Prozent Zinsen für Guthaben auf dem, wie eine Auswertung von Tagesgeldvergleich.net zeigt. Der Ärger der Verbraucher ist nachvollziehbar, denn schon vor mehr als einem halben Jahr läutete die EZB die Zinswende ein – auch um die enorme Inflation zu bekämpfen.

Wann erhöhen die Sparkassen ihre Zinsen?

Leitzinsanpassung

Am 2. Februar 2023* hat die Europäische Zentralbank erneut den Leitzins um 0,50%-Punkte auf jetzt 3,00% Prozent erhöht. Mit dieser weiteren Zinserhöhung nutzt sie ein geldpolitisches Instrument, um die Inflation und damit die Preissteigerung besser steuern zu können.

Denn aktuell steigt die Inflationsrate im gesamten Euroraum. Die EZB hat sich eine jährliche Inflationsrate von 2 Prozent zum Ziel gesetzt. Sie hat angekündigt, die Zinsen in den kommenden Monaten weiter zu erhöhen. Die Leitzinserhöhung hat auch Auswirkungen auf Sparkassen und Banken und somit auch Konsequenzen für die Guthaben- und Sollzinsen ihrer Kundinnen und Kunden.

* Die Entscheidung tritt am 8. Februar 2023 in Kraft Sparkassenbrief Rendite plus Sicherheit mit dem Sparbrief

  • Schon ab 250 Euro
  • Sichere Geld­anlage
  • Lauf­zeit frei wählen: 1 bis 10 Jahre
  • Bis zu 2,45 % p.a.
  • LBS-Bausparen
  • Niedrige Zinsen für Ihren Wohntraum.
  • Erfüllen Sie sich mit LBS-Bausparen Ihre Wünsche im Eigenheim und sichern Sie schon heute die günstigen Zinsen.

Wertpapier-Sparplan Renditchancen nutzen. Mit Fonds und ETFs gegen die Inflation. Jetzt einsteigen und schon mit kleinen Beträgen ein Vermögen aufbauen.

  1. Sparkassen-Zinsnavi
  2. Anlagevielfalt mit Top-Konditionen.
  3. Profitieren Sie von einer großen Auswahl an Banken und sichern Sie sich attraktive Zinsen fürs Festgeld.

Im persönlichen Gespräch finden unsere kompetenten Expertinnen und Experten gemeinsam mit Ihnen die optimale Strategie für Ihre Anlage. Investieren Sie jetzt in ein Beratungsgespräch. Wenn Sie eine Anschaffung planen, kann es sinnvoll sein, darüber nachzudenken, sie vorzuziehen und von den heutigen Preisen und Zinsen zu profitieren.

Denn es ist nicht nur mit steigenden Zinsen bei Ratenkrediten und Girokontoüberziehungen zu rechnen, sondern durch die Inflation steigen auch die Preise. Ein Ratenkredit ist auch für Kundinnen und Kunden sinnvoll, deren Girokonto langfristig überzogen ist. Denn der Zins für den Ratenkredit ist niedriger als der Überziehungszins beim Girokonto.

Läuft die Zinsbindungsfrist Ihres Immobiliendarlehens innerhalb der nächsten vier Jahre aus? Dann sollten Sie sofort reagieren. Denn Sie müssen bei der Anschlussfinanzierung mit höheren Zinssätzen als bisher rechnen. Das heißt: Ihre monatlichen Rückzahlungsraten werden steigen.

Mit einem Forward Darlehen können Sie sich die aktuell noch günstigen Zinsen sichern. Auch Bausparverträge sind eine Möglichkeit, mit der Sie in der Zukunft von niedrigen Zinsen profitieren können und sind damit ein wichtiger Baustein für Ihre Immobilienfinanzierung, egal ob Neu- oder Anschlussfinanzierung.

Denn Sie sichern sich heute die noch günstigen Darlehenszinsen für später. Und mit dem heute gesicherten Zinssatz können Sie Ihre Finanzierung langfristig planen. Ein Bausparvertrag eignet sich für alle, die ein Haus oder eine Wohnung kaufen, bauen oder modernisieren wollen.

Es gibt schon erste Zinserhöhungen für Festgelder. Auch Tagesgelder werden mit steigenden Zinsen wieder interessanter. Es lohnt sich für Sie, die Situation zu beobachten, um im richtigen Moment beispielsweise Festgeld über eine längere Zeit anzulegen. Nutzen Sie dazu unser, Wir kooperieren mit europäischen Partnerbanken, um Ihnen eine größere Produktauswahl zu bieten.

Trotz Zinserhöhung kann die Inflation nicht ausgeglichen werden. Daher bleiben andere Sparprodukte wie Fonds und ETFs weiterhin attraktiv. Schon mit kleinen monatlichen Beträgen können Sie die Renditechancen nutzen, die ein oder ein bieten. Lassen Sie sich zu Chancen und Risiken beraten. Durch die Erhöhung des Einlagensatzes von – 0,50 auf 0,00 Prozent wird ab dem 27. Juli kein Verwahrentgelt mehr erhoben. Sie müssen dazu nichts tun. Das wird von uns umgesetzt. Bitte beachten Sie: Diese Unterlage / Inhalte wurden zu Werbezwecken erstellt.

  1. Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Investmentfonds sind die jeweiligen Wesentlichen Anlegerinformationen, die jeweiligen Verkaufsprospekte und die jeweiligen Berichte, die Sie in deutscher Sprache bei Ihrer Sparkasse oder der jeweiligen Fondsgesellschaft erhalten.
  2. Bitte lesen Sie diese, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen.

Die Informationen dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen weder eine Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Sie können eine selbständige Anlageentscheidung des Kunden erleichtern und ersetzen nicht eine anleger- und anlagegerechte Beratung. Automatische Abmeldung in 20 Sekunden Automatische Abmeldung in 20 Möchten Sie die Sitzung fortsetzen? Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, die unbedingt erforderlich sind, um Ihnen unsere Website zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie Ihre Zustimmung erteilen, verwenden wir zusätzliche Cookies, um zum Zwecke der Statistik (z.B.

  • Reichweitenmessung) und des Marketings (wie z.B.
  • Anzeige personalisierter Inhalte) Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website zu verarbeiten.
  • Hierzu erhalten wir teilweise von Google weitere Daten.
  • Weiterhin ordnen wir Besucher über Cookies bestimmten Zielgruppen zu und übermitteln diese für Werbekampagnen an Google.

Detaillierte Informationen zu diesen Cookies finden Sie in unserer, Ihre Zustimmung ist freiwillig und für die Nutzung der Website nicht notwendig. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen”, können Sie im Einzelnen bestimmen, welche zusätzlichen Cookies wir auf der Grundlage Ihrer Zustimmung verwenden dürfen.

  • Sie können auch allen zusätzlichen Cookies gleichzeitig zustimmen, indem Sie auf “Zustimmen” klicken.
  • Sie können Ihre Zustimmung jederzeit über den Link „Cookie-Einstellungen anpassen” unten auf jeder Seite widerrufen oder Ihre Cookie-Einstellungen dort ändern.
  • Licken Sie auf „Ablehnen”, werden keine zusätzlichen Cookies gesetzt.

i : Leitzinsanpassung

Wann zahlt Sparkasse wieder Zinsen?

Sparkassen: Diese Banken haben wieder Zinsen – Aktuell bieten die ersten Sparkassen wieder Zinsen an. Beim Festgeld zahlen im Juli 2022 rund die Hälfte der Sparkassen wieder Zinsen. Das Problem bei Sparkassen ist, dass sie regional sehr unterschiedlich sind und sich kommunal selbst verwalten.

Kreissparkasse München Starnberg EbersbergSparkasse GladbeckSparkasse Bad Tölz-WolfratshausenSparkasse AugsburgSparkasse AllgäuKreissparkasse MünchenHamburger Sparkasse

Was bringt ein Tagesgeldkonto bei der Sparkasse?

Tagesgelkonto Das Tagesgeldkonto ist eine komfortable Lösung, wenn Sie Geld kurzzeitig parken wollen. Sie haben mit dem Tagesgeldkonto immer eine Reserve, falls unerwartete Ausgaben anfallen. Dann können Sie schnell auf Ihr Geld zugreifen, ohne dass Sie an eine bestimmte Kündigungsfrist gebunden sind.

Ein Tagesgeldkonto ist damit die ideale Ergänzung zu Ihrem Girokonto. Ihr Tagesgeld ist täglich verfügbar – so bleiben Sie flexibel. Bei Ihrer Sparkassen finden Sie alle Informationen zu Konditionen und Co. Wir beraten Sie bei Fragen auch gern persönlich. Im Vergleich zu und hat das Tagegeldkonto für Sparerinnen und Sparer einen großen Vorteil: Sie kommen zu jeder Zeit an Ihr Geld.

Ohne Kündigungsfrist. Mit dem Tagesgeld sind Sie also besonders flexibel. Sie können immer über das gesamte Guthaben verfügen. Zum Beispiel, wenn Sie zu einer anderen attraktiven Geldanlage wechseln möchten.

Wo bekommt man die meisten Zinsen für Tagesgeld?

Tagesgeld-Vergleich 04/2023: Zinsen, die sich lohnen – Die Zeit der Niedrigzinsen für das Festgeld- oder Tagesgeldkonto nähert sich ihrem Ende. Mit den mehrfachen Leitzinserhöhungen haben die Zentralbanken den Grundstein für bessere Zinsen für Sparer gelegt.

  • Aktuell beginnen Banken einerseits damit, den variablen Zinssatz anzuheben und legen andererseits Neukundenprogramme auf, bei denen Sparer für vier bis sechs Monate einen deutlich erhöhten Zinssatz erhalten.
  • Viele Geldinstitute bieten aber immer noch gar nichts – Zeit, das Geld woanders anzulegen! Die Redaktion hat kostenlose Tagesgeldkonten im Tagesgeld-Vergleich 2023 unter die Lupe genommen.

Die höchsten Tagesgeld-Zinsen bei Banken erhalten Neukunden (und Bestandskunden mit frischem Geld) bei der ING: Sie kommen auf einen effektiven Jahreszins von 1,8 Prozent in den ersten zwölf Monaten – ein Sonderzins von 3,0 Prozent p.a. in den ersten sechs Monaten macht es möglich.

  1. Wer mitmachen möchte, muss sich beeilen: Das Geld für die Aktion muss bis zum 25.
  2. April eingezahlt sein.
  3. Tagesgeldkonto bei ING eröffnen Oder Sie gehen zur Bank of Scotland mit 2,5 Prozent Bonuszins p.a.
  4. Auf die ersten zwei Monate und danach 1,5 Prozent – das ergibt aufs Jahr gerechnet 1,67 Prozent.
  5. Einen Bonuszins von 2,4 Prozent p.a.

für die ersten sechs Monate finden Sie bei der Consorsbank, ab dem siebtem Monat gibt es dann nur noch 0,6 Prozent. Das entspricht einem effektiven Jahreszins von 1,5 Prozent. Bei der 1822direkt sowie bei Santander erhalten Sie 2 Prozent p.a. für die ersten sechs Monate, danach ebenfalls 0,3 Prozent.

Hieraus ergibt sich ein effektiver Jahreszins von 1,15 Prozent im ersten Jahr. Tipp : Der Berliner Online-Broker Trade Republic will den Banken in Sachen Zinsen den Rang ablaufen. Seit dem 4. Januar gilt für Neu- und Bestandskunden ein Zinssatz von 2,0 Prozent p.a. auf das Geldguthaben des Verrechnungskontos.

Damit bietet der Broker den derzeit höchsten effektiven Jahreszins in Deutschland an – wenn es um gebührenfreie Angebote geht. Die Zinsen werden monatlich gutgeschrieben und gelten für Beträge bis 50.000 Euro. Gut: Summen bis 100.000 Euro sind bei Trade Republic per Einlagensicherung geschützt.

Wie viel Geld sollte man auf dem Tagesgeldkonto haben?

Einfache Faustformel für das Tagesgeldkonto – Aufs Tagesgeldkonto wandert Ihre „eiserne Reserve”, die Sie ständig flüssig haben müssen – zum Beispiel für den Fall, dass kostspielige Reparaturen an Haus oder Auto anstehen. Als Faustregel gilt: Drei Netto-Monatsgehälter sind die perfekte Anlagesumme fürs Tagesgeld,

Welche deutsche Bank zahlt die meisten Zinsen?

Zwei Grafiken zeigen, wie stark die Zinsen für Tages- und Festgeld seit Januar steigen – bei diesen Banken profitiert ihr am meisten Die Zinsen für Fest- und Tagesgeld klettern immer höher. Westend61 via Getty; Glasshouse Images via Getty; Hans-Peter Merten via GettyM Collage: Dominik Schmitt

Für zweijähriges Festgeld bekommen Anleger bei deutschen Banken inzwischen bis zu 2,4 Prozent Zinsen.Zu Beginn des Jahres wäre das noch unvorstellbar gewesen – lag der höchste Zins am Markt damals noch bei 0,45 Prozent.„Nach der neuerlichen kräftigen Leitzinserhöhung dürfte die Rallye nun weiter Fahrt aufnehmen”, prognostiziert Finanzexperte Oliver Maier von Verivox.

Wenn ihr aktuell 10.000 Euro als zweijähriges Festgeld anlegt, könnt mit 240 Euro Zinsen pro Jahr rechnen. Das ergab eine Auswertung des Vergleichsportals Verivox. Die Varengold Bank aus Hamburg bietet in Deutschland derzeit mit 2,4 Prozent den höchsten Zins am Markt für Festgeld an, das für zwei Jahre angelegt wird.

Wie hoch ist das Festgeld bei der Sparkasse?

Die wichtigsten Fakten –

Von 142 Sparkassen, die ihren Kunden ein Sparbuch anbieten, haben 14 immer noch 0,00 Prozent Zinsen pro Jahr, 57 Institute bieten 0,001 und weitere 28 Institute 0,01 Prozent Zinsen pro Jahr an Von 290 Sparkassen, die ihren Kunden ein Tagesgeldkonto anbieten, haben 141 immer noch 0,00 Prozent Zinsen pro Jahr, 16 Institute bieten 0,001 und weitere drei Institute 0,01 Prozent Zinsen pro Jahr an Beim Festgeld hingegen sind die Sparkassen mit Zinsen von bis zu 2,50 Prozent für ein Jahr bis hin zu 3,25 Prozent pro Jahr für zehn Jahre absolut wettbewerbsfähig.

Wann steigen die Zinsen auf Tagesgeld?

Zinserhöhungen der EZB – Zum 27. Juli 2022 hat die Europäische Zentralbank dann die Leitzinsen nach mehr als sechs Jahren erstmals wieder angehoben, um 0,5 Prozentpunkte. Zum 14. September stieg der wichtigste Leitzins dann auf 1,25 Prozent, im Oktober 2022 auf 2,0 Prozent, im Dezember 2022 auf 2,5 Prozent.

Mit den Zinsschritten vom Februar und März liegt der wichtigste EZB-Leitzins aktuell bei 3,5 Prozent. Der Einlagesatz, zu dem Banken überschüssiges Guthaben bis zum nächsten Geschäftstag im Eurosystem anlegen können, lag ab 14. September 2022 bei 0,75 Prozent. Mit der Erhöhung vom Oktober 2022 stieg er auf 1,5 Prozent, im Dezember dann auf 2,0 Prozent.

Mit den Zinserhöhungen vom Januar und März 2023 liegt dieser Zinssatz bei 3,0 Prozent.

Welche Bank gibt 2% Zinsen?

Festgeld bei 6 Monaten Laufzeit – Beste Zinsen im Gesamtmarkt:

Banca Progetto (Italien): 3,10 ProzentBanco BNI ( Portugal ): 3,05 Prozent

Beste Zinsen aus Ländern mit Top-Rating:

Kompasbank (Dänemark): 2,60 ProzentFellow Bank (Finnland): 2,52 ProzentAros Kapital (Schweden): 2,50 Prozent

Beste Zinsen mit deutscher Einlagensicherung:

Ziraat Bank (Frankfurt/Main): 2,35 ProzentPSA Direktbank (Neu-Isenburg): 2,30 ProzentSWK Bank (Bingen am Rhein): 2,30 Prozent

Welche Bank hat die besten Zinsen für Tagesgeld?

Tagesgeld-Vergleich 04/2023: Zinsen, die sich lohnen – Die Zeit der Niedrigzinsen für das Festgeld- oder Tagesgeldkonto nähert sich ihrem Ende. Mit den mehrfachen Leitzinserhöhungen haben die Zentralbanken den Grundstein für bessere Zinsen für Sparer gelegt.

  1. Aktuell beginnen Banken einerseits damit, den variablen Zinssatz anzuheben und legen andererseits Neukundenprogramme auf, bei denen Sparer für vier bis sechs Monate einen deutlich erhöhten Zinssatz erhalten.
  2. Viele Geldinstitute bieten aber immer noch gar nichts – Zeit, das Geld woanders anzulegen! Die Redaktion hat kostenlose Tagesgeldkonten im Tagesgeld-Vergleich 2023 unter die Lupe genommen.

Die höchsten Tagesgeld-Zinsen bei Banken erhalten Neukunden (und Bestandskunden mit frischem Geld) bei der ING: Sie kommen auf einen effektiven Jahreszins von 1,8 Prozent in den ersten zwölf Monaten – ein Sonderzins von 3,0 Prozent p.a. in den ersten sechs Monaten macht es möglich.

Wer mitmachen möchte, muss sich beeilen: Das Geld für die Aktion muss bis zum 25. April eingezahlt sein. Tagesgeldkonto bei ING eröffnen Oder Sie gehen zur Bank of Scotland mit 2,5 Prozent Bonuszins p.a. auf die ersten zwei Monate und danach 1,5 Prozent – das ergibt aufs Jahr gerechnet 1,67 Prozent. Einen Bonuszins von 2,4 Prozent p.a.

für die ersten sechs Monate finden Sie bei der Consorsbank, ab dem siebtem Monat gibt es dann nur noch 0,6 Prozent. Das entspricht einem effektiven Jahreszins von 1,5 Prozent. Bei der 1822direkt sowie bei Santander erhalten Sie 2 Prozent p.a. für die ersten sechs Monate, danach ebenfalls 0,3 Prozent.

Hieraus ergibt sich ein effektiver Jahreszins von 1,15 Prozent im ersten Jahr. Tipp : Der Berliner Online-Broker Trade Republic will den Banken in Sachen Zinsen den Rang ablaufen. Seit dem 4. Januar gilt für Neu- und Bestandskunden ein Zinssatz von 2,0 Prozent p.a. auf das Geldguthaben des Verrechnungskontos.

Damit bietet der Broker den derzeit höchsten effektiven Jahreszins in Deutschland an – wenn es um gebührenfreie Angebote geht. Die Zinsen werden monatlich gutgeschrieben und gelten für Beträge bis 50.000 Euro. Gut: Summen bis 100.000 Euro sind bei Trade Republic per Einlagensicherung geschützt.