Was Macht Ein Key Account Manager?

Was Macht Ein Key Account Manager
Anforderungen an Key Account Manager – Für das Key Account Management gibt es keine typische Ausbildung oder einen Studienabschluss. Häufig bringen Bewerber*innen für entsprechende Jobs einen Studienabschluss in BWL, Wirtschaftswissenschaften oder Wirtschaftsingenieurwesen mit.

  • Neben einem wirtschaftlichen Studium ist aber auch der Einstieg über eine kaufmännische Ausbildung möglich.
  • Aufgrund der vielfältigen Aufgaben können ebenso Quereinsteiger*innen mit einem Hochschulabschluss in Psychologie oder in Geisteswissenschaften den Job im Key Account Management ergreifen.
  • Wer Schlüsselkunden betreuen möchte, benötigt aber vor allem Berufserfahrung.

Diese können Bewerber*innen für entsprechende Jobs u.a. im Account Management oder im Vertriebs- und Sales-Team sammeln.

Wie viel verdient man als Key Account Manager?

Arbeitnehmer, die in einem Job als Key Account Manager/in arbeiten, verdienen im Durchschnitt ein Gehalt von rund 59.000 €. Die Obergrenze im Beruf Key Account Manager/in liegt bei 70.300 €.

Ist Key Account Manager ein guter Beruf?

Gute Perspektiven und ein überdurchschnittliches Gehalt – Sollte man die Anforderungen allerdings erfüllen, hat ein Key Account Manager gute Perspektiven. Wie es im Vertrieb üblich ist, ist das Gehalt stark leistungsorientiert. So können gute Key Account Manager Ihr jährliches Salär durch Boni aufbessern und somit ein überdurchschnittliches Einkommen erzielen.

  • Ohne Prämien liegt das durchschnittliche Jahresgehalt bei knapp 43.000 Euro, mit Boni fällt es in der Regel um 10.000 Euro höher aus.
  • Mit der Berufserfahrung steigen auch die erzielten Einnahmen, sodass ein Key Account Manager nach sieben bis zehn Jahren schon 76.000 Euro im Jahr verdient.
  • So wird ein Key Account Manager üblicherweise gut bezahlt und hat sichere Zukunftsaussichten.

Copyright Hinweis: © Depositphotos.com/Jirsak

Ist ein Key Account Manager eine Führungskraft?

&noscript=1″> 5 Dinge die jeder Key Account Manager unbedingt beherrschen muss Zum Inhalt springen Key Account Manager sind Führungskräfte und Verkäufer in einer Person Unter Key Account Management versteht man die Zusammenarbeit mit Schlüsselkunden. Der damit betraute Key Account Manager ist Verkäufer und Führungskraft in einer Person. Seine Aufgabe ist es, das Geschäft mit den wichtigsten Kunden eines Unternehmens zu steuern und zu entwickeln. Im Deutschen gibt es dafür die Bezeichnung „Schlüsselkunde”, auch „Key-Account-Kunde” wird verwendet,

Welchen Schulabschluss braucht man als Key Account Manager?

Jobs als Key Account Manager für Sie: – Eine klassische Berufsausbildung zum Key Account Manager gibt es nicht. Die meisten verfügen über ein wirtschaftswissenschaftliches oder ingenieurwissenschaftliches Studium, zum Beispiel in Wirtschaftsingenieurwesen.

Daneben haben auch Quereinsteiger gute Perspektiven, sofern sie über einschlägige Vertriebserfahrungen verfügen. Ein mittlerer Bildungsabschluss und/oder eine abgeschlossene Berufsausbildung sollten aber zumindest im Lebenslauf stehen, um in diesem Bereich Karriere machen zu können. Auch Hochschulabsolventen steigen nach dem Abschluss nicht sofort als Key Accounter ein.

Sie arbeiten sich mit der Zeit nach oben und müssen zeigen, dass sie das Zeug dazu haben, große und wichtige Kunden professionell zu betreuen.

Was ist besser Key Account Manager oder Sales Manager?

Key Account Manager vs. Sales Manager – worin liegt der Unterschied? – Beide sind Mitarbeiter im Verkauf und verrichten dort wichtige Arbeit hinsichtlich der Kunden des Unternehmens. Auch sind beide häufig im Außendienst tätig und treten viel mit Menschen in Kontakt.

  1. Der Key Account Manager kümmert sich um wichtige und langjährige Schlüsselkunden sowie die Gewinnung neuer Großkunden und Aufträge,
  2. Die Betreuung auf Entscheider-Ebene verlangt Fingerspitzengefühl, Erfahrung und viel Know-how.
  3. In einigen Unternehmen kann es sein, dass der Key Account Manager sich um einen einzigen großen Kunden kümmert, der besonders anspruchsvoll ist.

Der Sales Manager ist ein Verkäufer mit Berufserfahrung, der im klassischen Vertrieb tätig ist. Im Gegensatz zum Key Account Manager betreut er die „normalen” oder neuen Kunden und unterstützt den Key Account Manager. Er betreut einerseits Stammkunden, andererseits stellt er Kontakt zu potenziellen Klienten her und kümmert sich um die längerfristige Bindung von Neukunden,

Was kommt nach Key Account Manager?

Der Teammanager – Es ist erstaunlich, in wie vielen Unternehmen sich der Key Account Manager als Einzelkämpfer versteht. Am Ende ist er immer auch eine Führungskraft, die ein – zumeist virtuelles – Key Account Team führt. Alle Mitarbeiter eines Unternehmens (Vertrieb, Logistik, Marketing, Systemingenieure, Topmanagement, ), die verstärkt einen Kontakt zum Key Account Kunden haben, gehören in dieses Team.

Wie wird man ein Key Account Manager?

Tätigkeitsmerkmale – Key Account bedeutet SchlüsselkundIn eines Unternehmens. Key Accounts sind besonders wichtige KundInnen und werden aufgrund ihrer Bedeutung für den Umsatz bevorzugt behandelt. Key-Account-ManagerInnen repräsentieren das Gesamtangebot eines Unternehmens gegenüber den KundInnen.

Zu ihren Aufgaben gehört es, die kommunikative Basis zwischen Betrieb (bzw. einzelnen Betriebsbereichen) und KundInnen zu schaffen. Sie beraten KundInnen hinsichtlich des Produkt- oder Dienstleistungsangebotes. Sie begleiten KundInnen bei der Abwicklung der verkaufsrelevanten Prozesse. Das umfasst unter anderem die Produkt- und Lösungspräsentationen, Vertragsgestaltungen und die Vertragsverhandlungen.

Das primäre Ziel des Key Account Manager ist es, Geschäftsbeziehungen aufbauen und langfristig Vertrauen herzustellen. Typische Aufgaben:

Ausbau und Pflege von langfristigen KundenbeziehungenAkquisition von NeukundInnenErstellung von AngebotenMitarbeit bei der Marktbeobachtung und MarktanalyseKundendaten verwalten

Key Account ManagerInnen stehen zudem in engem Kontakt zur Verkaufsabteilung und zur Geschäftsführung, zu Marktforschungsinstituten, Werbeunternehmen und Medien. Siehe auch die Berufe Betriebs- und UnternehmensberaterIn und InnovationsmanagerIn, Analytisches Denkvermögen, gutes sprachliches Ausdrucksvermögen, gutes Auftreten, Kontaktfreude, Verhandlungskompetenz, Organisationsgeschick, Fremdsprachenkenntnisse (insbesondere Englisch), je nach Aufgabenbereich zum Teil auch interkulturelle Kompetenz.

Key Account ManagerInnen sind in Wirtschaftsunternehmen tätig, in Industrie-, Gewerbe- und Handelsbetrieben ebenso wie bei Banken, Versicherungen und Dienstleistungsbetrieben. Stellenangebote im “eJob-Room” (Internet-Stellenvermittlung des AMS): Der folgende Link führt zum Abfrage-Formular des eJob-Room für das Berufsbündel “Key-Account-ManagerIn”, dem der Beruf “Key Account ManagerIn” zugeordnet ist.

Im Formular können Sie dann noch das Bundesland und den Arbeitsort und andere Kriterien auswählen; nach einem Klick auf “Weiter” erhalten Sie die Stellenangebote. offene Job-Angebote Als Basis eignen sich ein wirtschaftliches Studium oder ein Ingenieurstudium.

Kärnten

Ausbildung Tabelle

Universitätsstudium Betriebswirtschaft – Studienzweig Betriebswirtschaft (öffnen) Bachelorstudium (UNI)
Universität Klagenfurt – Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (öffnen) 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Universitätsstraße 65-67 Tel.: +43 463 2700, https://www.aau.at/

/ul>

Niederösterreich

Ausbildung Tabelle

Fachhochschulstudium Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie (öffnen) Bachelorstudium (FH)
Ferdinand Porsche FernFH (öffnen) 2700 Wien, Ferdinand Porsche Ring 3 Tel.: +43 (0)2622 / 326 00, https://www.fernfh.ac.at/

table> Ausbildung Tabelle

Fachhochschulstudium Marketing & Kommunikation (öffnen) Bachelorstudium (FH) Fachhochschule St. Pölten GmbH (öffnen) 3100 St. Pölten, Campus-Platz 1 Tel.: +43 (0)2742 / 313 228 -200, https://www.fhstp.ac.at

table> Ausbildung Tabelle

Fachhochschulstudium Unternehmensführung (öffnen) Bachelorstudium (FH) Fachhochschule Krems – IMC (öffnen) 3500 Krems, Piaristengasse 1 Tel.: +43 (0)2732 / 802-0, Fax: +43 (0)2732 / 802-4, https://www.fh-krems.ac.at/

table> Ausbildung Tabelle

Fachhochschulstudium Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie (öffnen) Masterstudium (FH) Ferdinand Porsche FernFH (öffnen) 2700 Wien, Ferdinand Porsche Ring 3 Tel.: +43 (0)2622 / 326 00, https://www.fernfh.ac.at/

table> Ausbildung Tabelle

Fachhochschulstudium Business Development & Sales Management (öffnen) Masterstudium (FH) Fachhochschule Wiener Neustadt (öffnen) 2700 Wiener Neustadt, Johannes Gutenberg-Strasse 3 Tel.: +43 (0)5 0421 1, https://www.fhwn.ac.at/

table> Ausbildung Tabelle

Fachhochschulstudium Management (öffnen) Masterstudium (FH) Fachhochschule Krems – IMC (öffnen) 3500 Krems, Piaristengasse 1 Tel.: +43 (0)2732 / 802-0, Fax: +43 (0)2732 / 802-4, https://www.fh-krems.ac.at/

table> Ausbildung Tabelle

Fachhochschulstudium Marketing (öffnen) Masterstudium (FH) Fachhochschule Krems – IMC (öffnen) 3500 Krems, Piaristengasse 1 Tel.: +43 (0)2732 / 802-0, Fax: +43 (0)2732 / 802-4, https://www.fh-krems.ac.at/

/ul>

Salzburg

Ausbildung Tabelle

Universitätsstudium Betriebswirtschaftslehre (öffnen) Bachelorstudium (UNI)
Privatuniversität Schloss Seeburg (öffnen) 5201 Seekirchen am Wallersee, Seeburgstrasse 8 Tel.: +43 (0)6212 / 26 26, https://www.uni-seeburg.at/

table> Ausbildung Tabelle

Universitätsstudium Betriebswirtschaftslehre (öffnen) Masterstudium (UNI) Privatuniversität Schloss Seeburg (öffnen) 5201 Seekirchen am Wallersee, Seeburgstrasse 8 Tel.: +43 (0)6212 / 26 26, https://www.uni-seeburg.at/

table> Ausbildung Tabelle

Universitätsstudium Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Digital Business (öffnen) Masterstudium (UNI) Privatuniversität Schloss Seeburg (öffnen) 5201 Seekirchen am Wallersee, Seeburgstrasse 8 Tel.: +43 (0)6212 / 26 26, https://www.uni-seeburg.at/

/ul>

Steiermark

Ausbildung Tabelle

Fachhochschulstudium Marketing & Sales (öffnen) Bachelorstudium (FH)
Fachhochschule der Wirtschaft Graz – Campus 02 (öffnen) 8010 Graz, Körblergasse 111 Tel.: +43 (0)316 / 6002-737, Fax: +43 (0)316 / 6002-1222, https://www.campus02.at/

table> Ausbildung Tabelle

Fachhochschulstudium Sales Management (öffnen) Masterstudium (FH) Fachhochschule der Wirtschaft Graz – Campus 02 (öffnen) 8010 Graz, Körblergasse 111 Tel.: +43 (0)316 / 6002-737, Fax: +43 (0)316 / 6002-1222, https://www.campus02.at/

/ul>

Tirol

Ausbildung Tabelle

Fachhochschulstudium Wirtschaft & Management for Professionals (öffnen) Bachelorstudium (FH)
MCI – Management Center Innsbruck Fachhochschulgesellschaft mbH (öffnen) 6020 Innsbruck, Universitätsstraße 15 Tel.: +43 (0)512 / 20 70 -0, Fax: +43 (0)512 / 20 70 -1099, https://www.mci.edu/

table> Ausbildung Tabelle

Fachhochschulstudium Digital Marketing (öffnen) Masterstudium (FH) Fachhochschule Kufstein Tirol (öffnen) 6330 Kufstein, Andreas Hofer Straße 7 Tel.: +43 (0)5372 / 718 19-0, Fax: +43 (0)5372 / 718 19-104, https://www.fh-kufstein.ac.at/

/ul>

Wien

Ausbildung Tabelle

Hochschulstudium Marketing & Communication (öffnen) Masterstudium
FOM Hochschule für Ökonomie & Management – Standort Wien (öffnen) 1040 Wien, Brucknerstraße 8/4 Tel.: +43 (0)800 29 12 03, https://www.fom.de/hochschulzentren/studium-in-wien.html

table> Ausbildung Tabelle

Fachhochschulstudium Bank- und Finanzwirtschaft (öffnen) Bachelorstudium (FH) Fachhochschule des BFI Wien (öffnen) 1020 Wien, Wohlmutstraße 22 Tel.: +43 (0)1 / 720 12 86-0, Fax: +43 (0)1 / 720 12 86-19, https://www.fh-vie.ac.at/

table> Ausbildung Tabelle

Fachhochschulstudium Marketing & Sales (öffnen) Bachelorstudium (FH) Fachhochschule der Wiener Wirtschaft (öffnen) 1180 Wien, Währinger Gürtel 97 Tel.: +43 (0)1 / 476 77-444, Fax: +43 (0)1 / 476 77-445, http://www.fh-wien.ac.at/

table> Ausbildung Tabelle

Universitätsstudium Betriebswirtschaftslehre (öffnen) Bachelorstudium (UNI) Privatuniversität Schloss Seeburg – Campus Wien Seestadt (öffnen) 1220 Wien, Seestadtstraße 27 Tel.: +43 (0)1 361 5900 0, https://www.uni-seeburg.at/praesenzstaetten/wien-seestadt/ Charlotte Fresenius Privatuniversität (öffnen) 1220 Wien, Christine-Touaillon-Straße 11 Tel.: +43 (0) 800 333 401, https://www.charlotte-fresenius-uni.at/

table> Ausbildung Tabelle

Universitätsstudium Business and Economics (öffnen) Bachelorstudium (UNI) Wirtschaftsuniversität Wien (öffnen) 1020 Wien, Welthandelsplatz 1, AD Tel.: +43 (0)1 / 313 36 -0, Fax: +43 (0)1 / 313 36 -740, https://www.wu.ac.at/

table> Ausbildung Tabelle

Universitätsstudium Internationale Betriebswirtschaft (öffnen) Bachelorstudium (UNI) Universität Wien (öffnen) 1010 Wien, Dr.-Karl-Lueger-Ring 1 Tel.: +43 (0)1 / 42 77 -0, https://www.univie.ac.at/ Wirtschaftsuniversität Wien (öffnen) 1020 Wien, Welthandelsplatz 1, AD Tel.: +43 (0)1 / 313 36 -0, Fax: +43 (0)1 / 313 36 -740, https://www.wu.ac.at/

table> Ausbildung Tabelle

Universitätsstudium Marketing (öffnen) Bachelorstudium (UNI) Webster Vienna Private University (öffnen) 1020 Wien, Praterstraße 23, Palais Wenkheim Tel.: +43 (0)1 / 269 92 93 -0, Fax: +43 (0)1 / 269 92 93 -13, https://webster.ac.at/

table> Ausbildung Tabelle

Fachhochschulstudium Marketing & Salesmanagement (öffnen) Masterstudium (FH) Fachhochschule der Wiener Wirtschaft (öffnen) 1180 Wien, Währinger Gürtel 97 Tel.: +43 (0)1 / 476 77-444, Fax: +43 (0)1 / 476 77-445, http://www.fh-wien.ac.at/

table> Ausbildung Tabelle

Hochschulstudium Business Administration (öffnen) Masterstudium (FH) FOM Hochschule für Ökonomie & Management – Standort Wien (öffnen) 1040 Wien, Brucknerstraße 8/4 Tel.: +43 (0)800 29 12 03, https://www.fom.de/hochschulzentren/studium-in-wien.html

table> Ausbildung Tabelle

Universitätsstudium Betriebswirtschaftslehre (öffnen) Masterstudium (UNI) Privatuniversität Schloss Seeburg – Campus Wien Seestadt (öffnen) 1220 Wien, Seestadtstraße 27 Tel.: +43 (0)1 361 5900 0, https://www.uni-seeburg.at/praesenzstaetten/wien-seestadt/ Charlotte Fresenius Privatuniversität (öffnen) 1220 Wien, Christine-Touaillon-Straße 11 Tel.: +43 (0) 800 333 401, https://www.charlotte-fresenius-uni.at/

table> Ausbildung Tabelle

Universitätsstudium Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Digital Business (öffnen) Masterstudium (UNI) Privatuniversität Schloss Seeburg – Campus Wien Seestadt (öffnen) 1220 Wien, Seestadtstraße 27 Tel.: +43 (0)1 361 5900 0, https://www.uni-seeburg.at/praesenzstaetten/wien-seestadt/

table> Ausbildung Tabelle

Universitätsstudium Management (öffnen) Masterstudium (UNI) Wirtschaftsuniversität Wien (öffnen) 1020 Wien, Welthandelsplatz 1, AD Tel.: +43 (0)1 / 313 36 -0, Fax: +43 (0)1 / 313 36 -740, https://www.wu.ac.at/

table> Ausbildung Tabelle

Universitätsstudium Marketing (öffnen) Masterstudium (UNI) Wirtschaftsuniversität Wien (öffnen) 1020 Wien, Welthandelsplatz 1, AD Tel.: +43 (0)1 / 313 36 -0, Fax: +43 (0)1 / 313 36 -740, https://www.wu.ac.at/

/ul>

Weiterführende Informationen Stellenangebote im AMS eJob-Room Weitere Berufe aus dem Bereich “Handel, Logistik, Verkehr” anzeigen

Was versteht man unter Key Account?

Key-Account – Key-Account ist die englische Bezeichnung für einen Kunden, der für die gegenwärtige und zukünftige Existenz des Unternehmens eine Schlüsselstellung einnimmt. Im Deutschen gibt es dafür die Bezeichnung „Schlüsselkunde”, auch „Key-Account-Kunde” wird verwendet.

  1. Diesen Kunden wird im Rahmen des Kundenmanagements eine herausragende Stellung eingeräumt.
  2. Für die Betreuung dieser wichtigen Kunden wird in der Regel ein Key-Account-Manager eingesetzt.
  3. Diese werden häufig mit einer Portfolio -Analyse betraut, um zu definieren, wer überhaupt als Key-Account gilt oder auf Grund seines Potenzials zukünftig sein könnte.

In diese Bewertung gehen zum Beispiel Umsatz – und Deckungsbeiträge sowie die Konkurrenzsituation und Kundenattraktivität ein.

Was heisst Account Manager auf Deutsch?

Der Account-Manager (AM, deutsch „ Kundenbetreuer ‘) ist der Anglizismus für einen Vertriebsmitarbeiter in einem Unternehmen.

Ist ein Key Account Manager ein Verkäufer?

Was ist der Unterschied zu einem Sales Manager? – Die Betreuung der Geschäftskunden zur Steigerung des Umsatzes sind zentrale Elemente des Sales Managers und des Key Account Managers. Die Pflege und der Ausbau des Kundenstamms kommt bei beiden Berufsbildern an erster Stelle.

Wie viel verdient man als Key Account Manager netto?

Brutto Gehalt als Key Account Manager –

Beruf Key Account Manager/ Key Account Managerin
Monatliches Bruttogehalt 4.840,66€
Jährliches Bruttogehalt 58.087,90€

Wer als Key Account Manager arbeitet, verdient durchschnittlich 27,93€ in der Stunde. In dieser Position sind also im Schnitt hohe 4.840,66€ im Monat bzw.58.087,90€ im Jahr brutto möglich. Inhaltsverzeichnis:

Was macht ein Key Account Manager? Gehälter nach Alter Faktoren beim Gehalt Jetzt Gehalt vergleichen

+ 6.144,00 € jährlich kassieren? Staatliche Zulagen mitnehmen!! Ihr Bruttogehalt (Monat)* DSGVO sichere Serververbindung

Wie viele Kunden hat ein Key Account Manager?

Was macht ein Key Account Manager? – Der Key Account Manager kümmert sich um die Belange und Interessen von einem oder mehreren Schlüsselkunden oder Key Accounts. Das sind Groß- oder Hauptkunden, die für das Unternehmen besonders wichtig sind, zum Beispiel umsatzstarke oder strategisch wichtige Kunden. Die wichtigsten Aufgaben des Key Account Managers sind:

Er informiert sich darüber, welche Themen, Entwicklungen und Herausforderungen für den Schlüsselkunden besonders wichtig sind. Er berät den Schlüsselkunden im Hinblick darauf, wie er und sein Unternehmen den Kunden unterstützen können. Der Key Account Manager entwickelt Pläne mit den Schlüsselkunden, welche Produkte dieser in Zukunft von seinem Unternehmen erwerben will, wie viel Absatz und Umsatz damit erzielt wird und zu welchem Preis die Produkte dem Schlüsselkunden verkauft werden. Er handelt entsprechende Verträge mit dem Schlüsselkunden aus. Und er unterstützt den Vertrieb bei der Neukundengewinnung.

Ziel des Key Account Managements ist es, die wichtigen Kunden eng an das Unternehmen zu binden und den Umsatz des Unternehmens durch Kundenorientierung zu steigern. Ihr Einsatzgebiet ist der Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen. Key Account Manager sind als Berater und Verkäufer tätig.

In welchen Berufen kann man viel Geld verdienen?

Das sind die bestbezahlten Berufe in Deutschland

Position Beruf Durchschnitts-Jahresgehalt auf kununu*
1 Medical Advisor 86.300 €
2 Anwältin / Anwalt 83.200 €
3 Pilot:in 82.300 €
4 Softwarearchitekt:in 81.400 €

Wie viel verdient man als Key Account Manager netto?

Brutto Gehalt als Key Account Manager –

Beruf Key Account Manager/ Key Account Managerin
Monatliches Bruttogehalt 4.840,66€
Jährliches Bruttogehalt 58.087,90€

Wer als Key Account Manager arbeitet, verdient durchschnittlich 27,93€ in der Stunde. In dieser Position sind also im Schnitt hohe 4.840,66€ im Monat bzw.58.087,90€ im Jahr brutto möglich. Inhaltsverzeichnis:

Was macht ein Key Account Manager? Gehälter nach Alter Faktoren beim Gehalt Jetzt Gehalt vergleichen

+ 6.144,00 € jährlich kassieren? Staatliche Zulagen mitnehmen!! Ihr Bruttogehalt (Monat)* DSGVO sichere Serververbindung

Was verdient ein Key Account Manager bei Hays?

Key Account Manager: Jobprofil, Aufgaben, Gehalt | Hays Key Account Managerinnen und -Manager sind absolute Vertriebsprofis und sichern durch die Betreuung von Schlüsselkunden den nachhaltigen Unternehmenserfolg. Sie sind ständiger Ansprechpartner bzw.

Ansprechpartnerin für die wichtigsten Kunden bzw. Kundinnen eines Unternehmens, bauen Geschäftsbeziehungen auf und aus und stellen eine große Vertrauensbasis zu ihren Schlüsselkunden her. Diese Hauptkunden an das Unternehmen zu binden, ist für eine Umsatzsteigerung von großer Bedeutung. Durch das Key Account Management gelingt es, neue Märkte zu erschließen, aber auch neue Kundinnen und Kunden vom eigenen Service zu überzeugen.

Durch Fachkräfte werden hohe Auftragsvolumen mit entsprechend viel Umsatz generiert. Ihre Arbeit ist somit für den aktuellen und zukünftigen Erfolg eines Unternehmens ausschlaggebend. Für eine nachhaltige Kundenbindung sichern Key Account Managerinnen und -Manager reibungslose Kundenprozesse.

Dabei profitieren sie besonders von ihrer langen Berufserfahrung. Von der Analyse potenzieller Kunden und Kundinnen, über die Kundengewinnung und der Erstellung individueller Vertriebskonzepte bis hin zur Vertragsverhandlung oder der Kundenentwicklungsplanung, stehen Key Account Managerinnen und -Manager in engem Kontakt zu ihrer Kundschaft.

Sie wollen richtig große Fische angeln und diese nachhaltig an das Unternehmen, für das Sie sich engagieren, binden? Als Key Account Managerin oder -Manager sind Sie direkte Ansprechperson für die Schlüsselkunden Ihres Unternehmens. Sie arbeiten eng mit anderen Sales-Managern und Sales-Managerinnen zusammen und entwickeln eine stringente Kundenstrategie.

Sie behalten die Zielvorgaben der Geschäftsführung in Bezug auf zu erreichende Jahresumsätze im Blick und gestalten somit aktiv den Erfolg Ihres zukünftigen Unternehmens. Um die Schnittstelle zwischen Ihrem Unternehmen und Ihren Top-Kunden bzw. Kundinnen optimal zu gestalten, Vertriebsabläufe zu optimieren und Ihren Unternehmenserfolg zu sichern, benötigen Sie erfahrene Key Account Managerinnen und -Manager.

Diese analysieren potenzielle Neukunden / Neukundinnen, betreuen Ihre Hauptkunden und leisten einen wichtigen Beitrag zur Erschließung neuer Märkte. Sie haben bereits in den verschiedensten Branchen und Unternehmensgrößen die Schlüsselkunden betreut? Bringen Sie Ihr Know-how im Umgang mit den verschiedensten Hauptkunden in einem neuen Unternehmen ein und wenden Ihr Wissen aus vorherigen Projekten erfolgreich an.

  1. Sie sind dabei Vermittlerin oder Vermittler zwischen der Geschäftsführung und den Schlüsselkunden, sind Hauptansprechperson und sichern eine erfolgsorientierte, nachhaltige Kundenbindung.
  2. Ey Account Managerinnen und -Manager sind bestens mit den Bedürfnissen und Anforderungen der Schlüsselkunden für ein Unternehmen vertraut.

Sie sind dafür zuständig, eine intensive Bindung zwischen der Top-Kundschaft und Ihrem Unternehmen herzustellen (Stichwort: perfekte Kundenbetreuung). Dabei haben sie einen Überblick über die Märkte, Produkte, Branchen und neue technische Entwicklungen, sodass der Vertrieb eines Produktes oder einer Dienstleistung im Sinne des Unternehmens gesichert ist.

  • Dafür werden neue Kundinnen und Kunden akquiriert, in allen Fragestellungen betreut und dauerhaft an ihr Unternehmen gebunden.
  • Im Key Account Management führen Sie eine bedeutende Schlüsselposition im Vertrieb aus und gehören zum Teil des Kundenmanagements.
  • Sie entwickeln effektive Kundenstrategien und vermitteln erfolgreich zwischen der Geschäftsführung und den Bestandskunden und -kundinnen.

Dabei verlieren Sie niemals die Zielvorgaben der Geschäftsführung in Bezug auf die zu erreichenden Jahresumsätze aus dem Blick. Folgende Aktivitäten führen Sie dazu aus:

Pflege der Kundenbeziehung Erfassung von Kundenwünschen im Hinblick auf die Modifikation von Erzeugnissen und Services Verantwortung der Key-Account-Umsätze Kooperation mit der Produktentwicklung Vorstellung neuer Produkte und Dienstleistungen Management von Reklamationen und Beschwerden Planung von verschiedenen Marketing-Maßnahmen und -Events Kundenziele kennen ist über Märkte, Produkte, Branchen, technische Entwicklungen top informiert Auskunft geben über Qualität von Produkten und Prozessen Neue Marktstrategien erarbeiten Umsatzpotenziale analysieren und aufzeigen Preis-Leistungs-Verhältnis optimieren

Da Key Account Managerinnen und -Manager Vertriebsprofis sind, bringen Sie entsprechend mehrjährige Berufserfahrung mit. Oft starten sie als Junior Sales Manager bzw. Managerin, werden später Senior Sales Manager bzw. Managerinnund schlagen dann den Weg als Key Account Manager bzw.

Managerin ein. Spezielles Fachwissen ist in vielen Branchen unverzichtbar. Als Key Account Managerin bzw. Manager in einem Maschinenbau- oder IT-Unternehmen, benötigen Sie beispielsweise ein umfangreiches technisches Wissen. Viele Arbeitgeber setzen daher ein abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaft oder Wirtschaftsingenieurwesen voraus.

Um erfolgreich im Key Account Management zu sein, sollten Sie außerdem über folgende Kompetenzen verfügen:

Organisationstalent Kommunikationsstärke Exzellente Englischkenntnisse Unternehmerisches Denken und Handeln Verhandlungsgeschick Analytische Fähigkeiten Gute Rhetorik und Kommunikationsfähigkeiten (per Mail, Telefon, pers. Gespräch) Ziel- und ergebnisorientiertes Handeln Hohe Service- und Kundenorientierung Teilweise: Reisebereitschaft

Da Key Account Managerinnen und -Manager Vertriebsprofis sind, bringen Sie entsprechend mehrjährige Berufserfahrung mit. Oft starten sie als Junior Sales Manager bzw. Managerin, werden später Senior Sales Manager bzw. Managerinnund schlagen dann den Weg als Key Account Manager bzw.

Managerin ein. Spezielles Fachwissen ist in vielen Branchen unverzichtbar. Als Key Account Managerin bzw. Manager in einem Maschinenbau- oder IT-Unternehmen, benötigen Sie beispielsweise ein umfangreiches technisches Wissen. Viele Arbeitgeber setzen daher ein abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaft oder Wirtschaftsingenieurwesen voraus.

Um erfolgreich im Key Account Management zu sein, sollten Sie außerdem über folgende Kompetenzen verfügen:

Organisationstalent Kommunikationsstärke Exzellente Englischkenntnisse Unternehmerisches Denken und Handeln Verhandlungsgeschick Analytische Fähigkeiten Gute Rhetorik und Kommunikationsfähigkeiten (per Mail, Telefon, pers. Gespräch) Ziel- und ergebnisorientiertes Handeln Hohe Service- und Kundenorientierung Teilweise: Reisebereitschaft

Für das Berufsbild des Key Account Manager bzw. der Managerin gibt es keine klassische Ausbildung. Als Basis dienen der Abschluss einer kaufmännischen Ausbildung, eines wirtschaftlichen Studiums oder auch eines Ingenieurstudiums. Es sind also umfassende, vertriebliche Kenntnisse sowie ein Gespür für den Umgang mit Kundinnen und Kunden vonnöten.

  1. Eine Möglichkeit, dem Job des Key Account Managers oder der Key Account Managerin näherzukommen, besteht darin, eine Weiterbildung zu absolvieren.
  2. Dabei empfiehlt es sich auf Zertifizierungen, wie beispielsweise von der IHK, zu achten.
  3. Viele Unternehmen bilden Key Account Manager und -Managerinnen auch selbst aus und weiter.

Dafür wird eine mehrjährige Berufserfahrung vorausgesetzt. Für das Berufsbild des Key Account Manager bzw. der Managerin gibt es keine klassische Ausbildung. Als Basis dienen der Abschluss einer kaufmännischen Ausbildung, eines wirtschaftlichen Studiums oder auch eines Ingenieurstudiums.

  1. Es sind also umfassende, vertriebliche Kenntnisse sowie ein Gespür für den Umgang mit Kundinnen und Kunden vonnöten.
  2. Eine Möglichkeit, dem Job des Key Account Managers oder der Key Account Managerin näherzukommen, besteht darin, eine Weiterbildung zu absolvieren.
  3. Dabei empfiehlt es sich auf Zertifizierungen, wie beispielsweise von der IHK, zu achten.

Viele Unternehmen bilden Key Account Manager und -Managerinnen auch selbst aus und weiter. Dafür wird eine mehrjährige Berufserfahrung vorausgesetzt. Im Key Account Management können die Gehälter verschieden ausfallen. Abhängig von der Berufserfahrung, der Unternehmensgröße und der Bedeutung der zu betreuenden Kundschaft kann das Jahresgehalt zwischen ca.55.000 Euro und 80.000 Euro pro Jahr variieren.

Teilweise ist es sogar üblich, dass die Vergütung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer vom Erfolg abhängt – eine Steigerung ist also immer möglich. Im Key Account Management können die Gehälter verschieden ausfallen. Abhängig von der Berufserfahrung, der Unternehmensgröße und der Bedeutung der zu betreuenden Kundschaft kann das Jahresgehalt zwischen ca.55.000 Euro und 80.000 Euro pro Jahr variieren.

Teilweise ist es sogar üblich, dass die Vergütung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer vom Erfolg abhängt – eine Steigerung ist also immer möglich. In nahezu allen Branchen werden Key Account Managerinnen und -Manager eingesetzt, um Schlüsselkunden zu betreuen und die Kommunikationsprozesse zwischen Unternehmen und wichtigen Kunden / Kundinnen zu organisieren und zu steuern.

Vom mittelständischen Maschinenbauunternehmen bis hin zu großen Konzernen der Konsumgüterindustrie. Alle setzen für Ihren Unternehmenserfolg auf qualifizierte Key Account Managerinnen und -Manager. Sich stetig weiterzubilden, sollte für jede Key Account Managerin und jeden Key Account Manager selbstverständlich sein.

Nur so gelingt es, gemeinsam mit den Klienten und Klientinnen den durch die Industrie 4.0 und Digitalisierung verursachten Herausforderungen, zu begegnen. Aktuell sind sie besonders in IT-Unternehmen, bei Automobilzulieferern sowie bei Lebensmittel- und Gebrauchsgüterproduzenten gefragt.

  • Aber auch Pharma-Hersteller, Life-Science-Spezialisten und Finanzdienstleister sind auf der Suche nach erfahrenen Key Account Managerinnen und -Managern.
  • In nahezu allen Branchen werden Key Account Managerinnen und -Manager eingesetzt, um Schlüsselkunden zu betreuen und die Kommunikationsprozesse zwischen Unternehmen und wichtigen Kunden / Kundinnen zu organisieren und zu steuern.

Vom mittelständischen Maschinenbauunternehmen bis hin zu großen Konzernen der Konsumgüterindustrie. Alle setzen für Ihren Unternehmenserfolg auf qualifizierte Key Account Managerinnen und -Manager. Sich stetig weiterzubilden, sollte für jede Key Account Managerin und jeden Key Account Manager selbstverständlich sein.

  1. Nur so gelingt es, gemeinsam mit den Klienten und Klientinnen den durch die Industrie 4.0 und Digitalisierung verursachten Herausforderungen, zu begegnen.
  2. Aktuell sind sie besonders in IT-Unternehmen, bei Automobilzulieferern sowie bei Lebensmittel- und Gebrauchsgüterproduzenten gefragt.
  3. Aber auch Pharma-Hersteller, Life-Science-Spezialisten und Finanzdienstleister sind auf der Suche nach erfahrenen Key Account Managerinnen und -Managern.

Sie tragen als Key Account Managerin und -Manager eine große Verantwortung in Ihrem Unternehmen. Damit Sie dort nach Ihren Ansprüchen arbeiten können, bieten wir Ihnen die Möglichkeit verschiedenster Vertragsmodelle. Ob in Festanstellung, als freiberufliche Spezialistin oder externer Spezialist, in der oder über unser – wir prüfen gemeinsam, welche Vertragsart am besten zu Ihnen passt.

  1. Sie tragen als Key Account Managerin und -Manager eine große Verantwortung in Ihrem Unternehmen.
  2. Damit Sie dort nach Ihren Ansprüchen arbeiten können, bieten wir Ihnen die Möglichkeit verschiedenster Vertragsmodelle.
  3. Ob in Festanstellung, als freiberufliche Spezialistin oder externer Spezialist, in der oder über unser – wir prüfen gemeinsam, welche Vertragsart am besten zu Ihnen passt.

Um eine attraktive Position für Jobsuchende und die perfekten Partnerinnen und Partner für Unternehmen zu finden, arbeiten wir nach unserem effektiven „Finden & Binden” Konzept. Das heißt: Wir kennen unsere Bewerberinnen und Bewerber ganz genau. Wir wissen, wo ihre Interessen und Prioritäten liegen und über welche Qualifikationen diese verfügen.

Eine gute Beziehung zu unseren Bewerberinnen und Bewerbern zu pflegen, ist unser A und O. Denn nur so gelingt es uns, für jedes Unternehmen und für jede Vakanz die passenden Kandidatinnen und Kandidaten zu finden. Auf der Grundlage von Suchnetzwerken und Datenanalysen gelingt es unseren Personalvermittlerinnen und -vermittlern innerhalb kürzester Zeit, Kontakte zwischen Unternehmen und Bewerberinnen und Bewerbern herzustellen.

Das Anforderungsprofil passt dabei perfekt zu den fachlichen und persönlichen Qualifikationen unserer Kandidatinnen und Kandidaten. Nachdem sich beide Seiten intensiv kennengelernt haben und ein gegenseitiges Interesse zur Zusammenarbeit besteht, werden alle relevanten Rahmenbedingungen mit uns abgestimmt. Sie haben noch Fragen rund um das Thema Jobsuche? Holen Sie sich in unserem Ratgeber wertvolle Tipps und Tricks. Wir zeigen Ihnen, wie bewerben richtig geht Bekommen Sie einen Einblick und praxisorientierte Tipps für den Alltag eines Freelancers. Starten Sie selbständig durch! Alles, was Sie als Freelancer wissen müssen! Erfahren Sie mehr über innovative Ansätze, um zukünftiges Personal zu finden und an Ihr Unternehmen zu binden. Rekrutierung neu gedacht – wir geben Tipps : Key Account Manager: Jobprofil, Aufgaben, Gehalt | Hays

Was ist ein Junior Key Account Manager?

Aufgaben –

Sammeln von Informationen über zugewiesene Kunden (z.B. Unternehmensgröße, Bedürfnisse und Preispläne) Kontaktaufnahme mit Kunden, um ihre Anforderungen zu verstehen und an einem Verkaufsplan zu arbeiten Bereitstellung von After-Sales-Support zur Kundenbindung Sicherstellung einer schnellen und genauen Beantwortung von Kundenanfragen Aufbau starker Kundenbeziehungen durch regelmäßige Kommunikation Berichterstattung über den Status von Konten Empfehlung von Unternehmensprodukten/Dienstleistungen, die die Kundenzufriedenheit maximieren Klare Kommunikation von Produkt- und Preisdetails Koordination mit Account Executives und Account Managern zur Erstellung individueller Verkaufspläne für Schlüsselkunden Verkaufsförderung neuer Produkte/Dienstleistungen bei bestehenden Kunden