Was Macht Ein Landrat?

Was Macht Ein Landrat
Aufgaben – Der Landrat leitet – soweit von der Landkreisordnung so vorgesehen – die Sitzungen des Kreistages, nimmt die Vertretung des Kreises bzw. Landkreises wahr, führt die Beschlüsse des Kreistages aus und erledigt die Geschäfte der laufenden Verwaltung.

In Nordrhein-Westfalen ist der Landrat im Wege der Organleihe gleichzeitig Leiter der Kreispolizeibehörde. In der Regel ist der Landrat Vorgesetzter der Arbeitnehmer und Beamten der Kreisverwaltung. Während der Landrat im Bereich der eigenen und übertragenen Aufgaben des Landkreises an die Beschlüsse des Kreistages und seiner Ausschüsse gebunden ist, wird er, soweit im jeweiligen Bundesland nicht die Vollkommunalisierung gilt, als Chef des staatlichen Landratsamtes als an die Weisungen der staatlichen Mittel- und Oberbehörden gebundener Wahlbeamter tätig.

Dieser Bereich ist dann der Entscheidung durch den Kreistag und seine Ausschüsse entzogen. Je nach Bundesland obliegen ihm weitere Aufgaben.

Wie viel verdient ein Landrat in NRW?

Thomas Hendele Für meine Tätigkeit als Landrat erhalte ich Dienstbezüge nach der Besoldungsgruppe B 7. Sie belaufen sich laut Lohnbescheinigung des Kreises Mettmann im Jahr 2018 inklusive Aufwandsentschädigung und vermögenswirksamer Leistungen auf brutto 120.902 €.

  • Nach Abzug von Lohnsteuer, Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag verbleiben netto 85.774,44.
  • Mit diesen Dienstbezügen ist auch die Leitung der Kreispolizeibehörde Mettmann abgegolten.
  • Im Klartext: Während die Polizeipräsidenten/-innen in Großstädten vom Land NRW bezahlt werden, erhält der Landrat als Leiter der Kreispolizeibehörde eines Kreises kein Gehalt vom Land NRW.

Eine sparsame Lösung für den Steuerzahler, aber auch für das Land NRW. Daneben habe ich Einkünfte aus sogenannten Nebentätigkeiten. Nebentätigkeiten sind Aufgaben, die ich entweder für den Kreis Mettmann oder in meiner Eigenschaft als Präsident des Landkreistags NRW wahrnehme.

  1. Diese Aufgaben, wie zum Beispiel der Vorsitz des Verwaltungsrates der Kreissparkasse Düsseldorf, als Mitglied im Beirat für Wohnraumförderung der NRW-Bank u.a.m.
  2. Sind zu den normalen Aufgaben des Landrates zusätzlich zu erledigen.
  3. Sie sind zum einen sehr verantwortungsvoll, weil ich für die Wahrnehmung dieser Aufgaben in vollem Umfang hafte, und sie sind teilweise sehr arbeitsaufwändig, weil komplexe Aufgabenstellungen vorbereitet und organisiert werden wollen.

Die Mehrzahl dieser Tätigkeiten (z.B. im Stiftungsrat Neanderthal Museum, für die Kommunale Arbeitsgemeinschaft Bergisch Land, in der Stiftung Notfallseelsorge, als Vorsitzender des Fördereins Berufskolleg Hilden, u.a. m) sind ehrenamtlich, werden nicht bezahlt und sind mit meinem Einkommen als Landrat des Kreises abgegolten.

Für andere Funktionen werden dagegen Aufwandsentschädigungen bezahlt. Dazu zählen u.a.: Vorsitzender des Verwaltungsrats der Kreissparkasse Düsseldorf, Mitglied im Beirat der RWE AG, stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der Regio-Bahn AG. Von diesen Zahlungen sind auf Grund der gesetzlichen Vorschriften bestimmte Beträge an den Kreis Mettmann abzuführen, andere zählen zu meinem Einkommen, das zu versteuern ist.

Daraus resultierte im Jahr 2018 die folgende Berechnung:

Brutto-Zahlungseingänge aus Nebentätigkeiten: 63.579,24 €
Davon an Umsatzsteuer an das Finanzamt Hilden entrichtet: 8.152,42 €
Davon an den Kreis Mettmann abgeführt: 22.644,10 €
Folglich zu versteuern: 32.882,98 €

Thomas Hendele

Wie viel verdient ein Landrat in Bayern?

141.507 € 11.412 € (Unteres Quartil) und 180.007 € 14.517 € (Oberes Quartil) : 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.

Wie viel verdient ein Landrat in Sachsen?

Sachsen: Landrät*innen, die in Sachsen arbeiten, verdienen aufgrund der niedrigeren Gehälter im Osten weniger als Landrät*innen im Westen und Süden Deutschlands. Mit durchschnittlich 9.872 EUR brutto im Monat ist der Beruf von Landrät*innen finanziell auch hier trotzdem sehr attraktiv.

Was macht der Kreistag?

Kreistag (KT) – Der Kreistag besteht aus 60 ehrenamtlichen Mitgliedern, die von den Wählerinnen und Wählern im Landkreis Ebersberg für 6 Jahre gewählt sind, sowie dem Landrat. Er ist die beschlussfassende Bürgervertretung. Nach der Landkreisordnung (LKrO) entscheidet er grundsätzlich über alle wichtigen Angelegenheiten des Landkreises im eigenen und übertragenen Wirkungskreis.

Der Kreistag bildet Ausschüsse, die im Rahmen der Geschäftsordnung selbst entscheiden oder zumindest vorberaten. Die Ausschüsse bestehen meist aus vierzehn Kreisrätinnen und Kreisräten und bilden im Idealfall ein verkleinertes Abbild des Kreistages, so dass die Zahl der Ausschussmitglieder, die eine Partei oder Wählergruppe entsendet, ihrem Gewicht im Kreistag entspricht.

Der Kreistag hat beschließende Funktion über:

Programm für den Kreisstraßenbau – Regelung des öffentlichen Personennahverkehrs Grundsatzfragen des Abfallwirtschaft Grundsatzfragen der Energieversorgung Fragen der Konzeption der Kreisklinik Grundsätze der Wohnraumförderung Stellungnahmen zu überörtlichen regionalen Planungsfragen (z.B. Verkehr)

Wie lange muss man Bürgermeister sein um Pension zu bekommen?

Sie haben Anspruch auf Ruhegehalt, wenn Sie in den Ruhestand treten. Dies ist nach Ablauf von zwei Amtszeiten von je sieben Jahren der Fall. Bereits nach Ablauf einer Amtszeit treten Sie in den Ruhestand, wenn Sie das 64. Lebensjahr über- schritten haben oder wenn Sie das 47.

See also:  Was Macht Man Als Kauffrau Für Büromanagement?

Wie viele landrätinnen gibt es in Deutschland?

Die 294 deutschen Landkreise, ihre Kreistage und Landräte 2021 Nach den Kommunalwahlen in Bayern und in Nordrhein-Westfalen im März bzw. September dieses Jahres sowie zahlreichen Landratswahlen hat der Deutsche Landkreistag seine Darstellung zu den 294 Landkreisen, ihren Kreistagen und Landräten aktualisiert und in nunmehr 7.

  • Auflage veröffentlicht.
  • Mit dem Heft bietet der Deutsche Landkreistag erneut interessante Einblicke in die Landkreislandschaft.
  • Neben den allgemeinen Kreisdaten und Angaben zu den 261 Landräten und 33 Landrätinnen umfasst die Darstellung wie gewohnt die jeweilige Zusammensetzung der Kreistage sowie erstmalig eine Deutschlandkarte zur Parteizugehörigkeit der Landräte und Landrätinnen.

Außerdem haben wir neben den Kreisdaten auch wieder die größten, die kleinsten, die dichtest besiedelten und die am dünnsten besiedelten, die einwohnerstärksten und die einwohnerschwächsten Kreise in jedem Land, aber auch im Bundesgebiet aufgelistet.

Vergleiche sind unter verschiedenen Gesichtspunkten von beachtlichem Interesse. Zu den Kontinuitätskomponenten zählt – allem vordergründigen Gerede von der vermeintlichen Landflucht widersprechend –, dass die Einwohnerzahl der Landkreise in Deutschland beständig steigt: Allein von Ende 2014 bis Ende 2019 hat sie sich von 55,2 auf 56,2 Mio.

erhöht. : Die 294 deutschen Landkreise, ihre Kreistage und Landräte 2021

Wo verdient man in Bayern am meisten?

Bayerns Landkreise mit dem wenigsten Lohn: –

Coburg (2817 Euro)Kronach (2834 Euro)Hof (2846 Euro)Schweinfurt (2847 Euro)Lichtenfels (2897 Euro)Neustadt/Aisch-Bad Windsheim (2942 Euro=

Wo verdient man in Bayern am besten?

Im Jahr 2021 haben vollzeitbeschäftigte Arbeitnehmer im Bundesland Bayern durchschnittlich 4.804 € brutto pro Monat verdient. Dabei haben Beschäftigte bei Banken und Versicherungen besonders gut abgeschnitten, sie verdienten durchschnittlich 6.827 € brutto monatlich.

Was verdient ein Bürgermeister in Bayern 5.000 Einwohner?

Als Bürgermeister*in einer bayerischen Gemeinde mit bis zu 1.000 Einwohner*innen erhalten Sie 1.263 bis 3.284 EUR brutto als Aufwandsentschädigung. Bei einer größeren Gemeinde mit mehr als 5.000 Einwohner*innen steigt diese auf 4.799 bis 6.062 EUR brutto.

Was verdient ein Bürgermeister in Deutschland?

Als Bürgermeister/in können Sie ein Durchschnittsgehalt von 83.200 € erwarten. Städte, in denen es viele offene Stellen für Bürgermeister/in gibt, sind Berlin, München, Stuttgart. Deutschlandweit gibt es für den Job als Bürgermeister/in auf StepStone.de 71 verfügbare Stellen.

Was verdient ein Bürgermeister 3000 Einwohner in Sachsen?

Wie viel verdient ein Bürgermeister im Burgenland? – Im Burgenland wird das Bürgermeisteramt mit folgenden Bruttogehältern entlohnt:

bis 500 Einwohnern im Ort: € 2.367,00 501 bis 1000 Einwohner: € 2.745,70 1001 bis 1500 Einwohner: € 3.029,70 1501 bis 2000 Einwohner: € 3.219,10 2001 bis 2500 Einwohner: € 3.408,50 2501 bis 3000 Einwohner: € 3.692,50 3001 bis 4000 Einwohner: € 3.976,50 4001 bis 5000 Einwohner: € 4.260,60 5001 bis 7000 Einwohner: € 4.544,60 ab 7001 Einwohner: € 4.890,80

Die höchste Gehaltsstufe für Bürgermeister trifft im Burgenland nur auf vier Gemeinden (Einwohnerstand 2020) zu: Mattersburg, Oberwart, Neusiedl am See und Eisenstadt.

Wo verdient man am meisten in Sachsen?

Den Landkreisen des Bundeslandes mit 3.200 Euro am höchsten. Ungelernte Arbeitnehmer erzielten hingegen im Landkreis Meißen im Berichtsjahr mit einem mittleren Brutto-Entgelt von 2.102 Euro den größten Verdienst.

Was macht der 1 Kreisrat?

Erster Kreisrat

Der Erste Kreisrat ist der allgemeine Vertreter des Landrats und vertritt ihn in allen Angelegenheiten des Landkreises. Das Amt des Ersten Kreisrates im Landkreis Vechta hat seit dem 01.11.2014 Hartmut Heinen inne. Er wurde im Sommer 2022 für weitere acht Jahre zum Ersten Kreisrat gewählt. In Abwesenheit des Landrats ist er für die Organisation und Führung aller Mitarbeiter der Kreisverwaltung verantwortlich. Als Vertreter des Landrats nimmt Hartmut Heinen auch die Außenvertretung des Landkreises wahr. Zudem leitet er das Dezernat II. Hierzu gehören das Jugendamt, das Gesundheitsamt, das Amt für Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung, das Jugend- und Freizeitzentrum am Dümmer See, das Amt für Schule, Bildung und Kultur sowie das Amt für Soziales und Integration.

ul>Erster Kreisrat Hartmut HeinenTel.: 04441/898-1005E-Mail:

: Erster Kreisrat

Was ist eine kreisrätin?

Zusammensetzung – Der Kreistag setzt sich grundsätzlich aus in allgemeinen, freien, unmittelbaren, gleichen und geheimen Wahlen von den Kreisbürgern (unter Einschluss der EU-Ausländer) gewählten Mitgliedern zusammen. Die Wahlperiode dauert in den meisten Ländern fünf Jahre, in Bayern sechs Jahre.

In einigen Ländern gehört neben den ehrenamtlichen Mitgliedern auch der hauptamtliche Hauptverwaltungsbeamte des Kreises ( Landrat ) dem Kreistag an. Dabei ist zu beachten, dass die frühere Doppelspitze aus hauptamtlichen Oberkreisdirektor und damals ehrenamtlichem Landrat gemäß der norddeutschen Ratsverfassung mittlerweile in den letzten beiden Ländern (Nordrhein-Westfalen: 1994, Niedersachsen: 1996) abgeschafft ist.

See also:  Was Macht Lachgas?

In manchen Ländern liegt der Vorsitz über den Kreistag beim Landrat, in anderen Ländern wird aus der Mitte der (übrigen) Mitglieder ein gesonderter Vorsitzender des Kreistages, Kreistagspräsident oder Kreispräsident gewählt. Die (übrigen) Mitglieder des Kreistages werden zum Teil als Mitglieder des Kreistages, ehrenamtliche Mitglieder des Kreistages, Kreistagsmitglieder, Kreisräte oder Kreistagsabgeordnete bezeichnet.

Land Landesgesetzliche Regelung Bezeichnung des Verwaltungsträgers auf Kreisebene Zusammensetzung des Kreistages Vorsitz über den Kreistag
Baden-Württemberg Landkreisordnung für Baden-Württemberg Landkreis Kreisräte und Landrat Landrat
Bayern Landkreisordnung für den Freistaat Bayern Landkreis Kreisräte und Landrat Landrat
Brandenburg Kommunalverfassung für das Land Brandenburg Landkreis Kreistagsabgeordnete und Landrat Vorsitzender des Kreistages (aus der Mitte der Kreistagsabgeordneten)
Hessen Hessische Landkreisordnung Landkreis Kreistagsabgeordnete (ohne Landrat) Vorsitzender des Kreistages (aus der Mitte der Kreistagsabgeordneten)
Mecklenburg-Vorpommern Kommunalverfassung für das Land Mecklenburg-Vorpommern Landkreis Kreistagsmitglieder (ohne Landrat) Kreistagspräsident (aus der Mitte des Kreistags)
Niedersachsen Niedersächsisches Kommunalverfassungsgesetz Landkreis Kreistagsabgeordnete und Landrat Vorsitzender des Kreistages (aus der Mitte der Kreistagsabgeordneten)
Nordrhein-Westfalen Kreisordnung für das Land Nordrhein-Westfalen Kreis Kreistagsmitglieder und Landrat Landrat
Rheinland-Pfalz Landkreisordnung für Rheinland-Pfalz Landkreis Kreistagsmitglieder und Landrat Landrat
Saarland Kommunalselbstverwaltungsgesetz Landkreis Mitglieder des Kreistages (ohne Landrat) Landrat
Sachsen Landkreisordnung für den Freistaat Sachsen Landkreis Kreisräte und Landrat Landrat
Sachsen-Anhalt Landkreisordnung für das Land Sachsen-Anhalt Landkreis Ehrenamtliche Mitglieder des Kreistages und Landrat Vorsitzender des Kreistages (aus der Mitte der ehrenamtlichen Mitglieder des Kreistages)
Schleswig-Holstein Kreisordnung für Schleswig-Holstein Kreis Kreistagsabgeordnete (ohne Landrat) Kreispräsident (aus der Mitte der Kreistagsabgeordneten)
Thüringen Thüringer Kommunalordnung Landkreis Kreistagsmitglieder und Landrat Landrat

Was macht der erste Kreisrat?

Aufgaben des Ersten Kreisrats – Zu den Aufgaben gehören des Ersten Kreisrat gehören unter anderem alle Entscheidungen auf Verwaltungsebene: So leitet und beaufsichtigt er in Abwesenheit des Landrats den Geschäftsgang der Verwaltung, bereitet Beschlüsse des Kreisausschusses sowie des Kreistags vor und führt diese aus. Jürgen Krumböhmer ist Erster Kreisrat des Landkreises Lüneburg. © Jan-Rasmus Lippels / www.frische-fotografie.de

Wie alt darf man sein um Bürgermeister zu werden?

Sachsen – In Sachsen wird seit 1994 der Bürgermeister alle sieben Jahre direkt gewählt. In Kreisfreien Städten und Großen Kreisstädten führt der Bürgermeister die Bezeichnung Oberbürgermeister. In Gemeinden mit mehr als 5000 Einwohnern ist der Bürgermeister hauptamtlicher Beamter auf Zeit.

In kleineren Gemeinden ist der Bürgermeister ehrenamtlich tätig, in Städten und Gemeinden mit mehr als 2000 Einwohnern (sofern diese weder einem Verwaltungsverband oder einer Verwaltungsgemeinschaft angehören) kann aber in der Hauptsatzung festgelegt werden, dass der Bürgermeister hauptamtlich tätig ist.

Hauptamtliche Bürgermeister dürfen nur gewählt werden, wenn sie das 65. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Unabhängig von der Größe der Gemeinde ist der Bürgermeister hauptamtlicher Beamter auf Zeit, wenn die Gemeinde erfüllende Gemeinde einer Verwaltungsgemeinschaft ist.

Was verdient ein Bürgermeister 10.000 Einwohner Baden Württemberg?

Besoldung Bürgermeister Baden-Württemberg

Einwohnerzahl Gehalt pro Monat (Brutto) Besoldungsgruppe
Bis 1.000 Einwohner 5.823,96 Euro A13
5.000 bis 10.000 Einwohner 8.110,70 Euro A16
5.000 bis 10.000 Einwohner 8.457,55 Euro B2
Ab 100.000 Einwohner 11.191,11 Euro B7

Wie viel Prozent braucht man um Bürgermeister zu werden?

Wahlgrundsätze (§ 45 GemO) – Der Bürgermeister wird gem. § 45 GemO von den Bürgern in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Die Wahl ist nach den Grundsätzen der Mehrheitswahl durchzuführen. Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten hat.

Entfällt auf keinen Bewerber mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen, findet frühestens am zweiten und spätestens am vierten Sonntag nach der Wahl eine Neuwahl statt. Für die Neuwahl gelten die Grundsätze der ersten Wahl ; es entscheidet die höchste Stimmzahl, bei Stimmengleichheit das Los. Eine erneute Stellenausschreibung ist in diesem Fall nicht erforderlich.

Bei der Neuwahl können auch Kandidaten antreten, die im ersten Wahlgang nicht zur Wahl standen. In diesem Fall bleiben allerdings nur wenige Tage, die notwendigen Unterstützungsunterschriften zu sammeln. Ebenso können Bewerber, die bei der ursprünglichen Wahl kandidiert haben, ihre Kandidatur für die Neuwahl zurückziehen.

Was macht landrätin?

Der Landrat ist Organ und Hauptverwaltungsbeamter eines deutschen Landkreises oder Kreises und damit oberster Kommunalbeamter. Zugleich ist er in den meisten Ländern untere staatliche Verwaltungsbehörde (sogenannte „Doppelstellung” oder „ Janusköpfigkeit ” des Landrats).

  • Er vertritt den (Land-)Kreis nach außen und wird in den meisten Ländern unmittelbar von den Kreisbürgern gewählt.
  • Nur in Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein wird der Landrat vom Kreistag gewählt.
  • Rechtsstellung und Aufgaben des Landrats sind in den einzelnen Ländern – insbesondere in den Landkreisordnungen – unterschiedlich ausgestaltet.
See also:  Was Macht Ein Podologe?

In vielen deutschen Bundesländern ist „Der Landrat” auch die Bezeichnung der von ihm geleiteten Behörde, der Kreisverwaltung, In Süddeutschland ist stattdessen die Bezeichnung Landratsamt üblich. Nach den Regelungen der meisten deutschen Bundesländer ist der Landrat als Wahlbeamter zugleich Behördenleiter des staatlichen Teils des Landratsamtes (untere staatliche Verwaltungsbehörde bzw.

Wie viele Kreise gibt es in Deutschland?

Wahlgebiet ist das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland. Anders als bei Bundestagswahlen gibt es bei Europawahlen keine Wahlkreise. Lediglich aus organisatorischen Gründen – unter anderem zur Feststellung der Wahlergebnisse – sind gemäß des Europawahlgesetzes in den Kreisen und kreisfreien Städten Kreiswahl- bzw.

Stadtwahlleitungen einzurichten. Demnach können bei Europawahlen auch keine Wahlvorschläge auf Ebene der „Wahlkreise” eingereicht werden. Die Kreise und kreisfreien Städte haben für die Zusammensetzung der Abgeordneten für das Europäische Parlament keine eigenständige Relevanz. In der Bundesrepublik Deutschland gibt es nach dem amtlichen Gemeindeverzeichnis des Statistischen Bundesamtes derzeit 294 Kreise bzw.

Landkreise und 107 kreisfreie Städte bzw. Stadtkreise. Der Bundeswahlleiter stellt in seinem Internetangebot sowie in seinen Veröffentlichungen Daten und Ergebnisse der Europawahl ab Ebene der Kreise und kreisfreien Städte dar. Die verwendete Nummerierung der Kreise und kreisfreien Städte entspricht dem fünfstelligen Schlüssel aus dem amtlichen Gemeindeverzeichnis.

Was verdient ein Landrat in Brandenburg?

Wie viel verdienen Landräte? – Der Verdienst von Landrätinnen und Landräten ist in einer Einstufungsverordnung geregelt und richtet sich nach der Einwohnerzahl des Kreises. Auch die Berufserfahrung wird berücksichtigt. Landrätinnen und Landräte erhalten monatlich zwischen 8.000 und rund 9.700 Euro brutto.

Einwohnerzahl Besoldungsgruppe Besoldung in Euro
bis 75.000 B 4 8.156,43
75.001 bis 150.000 B 5 8.667,25
150.001 bis 225.000 B 6 9.149,65
über 225.000 B 7 9.618,87

Wie die Verwaltung im Landkreis organisiert ist Organigramm der Kreisverwaltung Oberspreewald-Lausitz

Was verdient ein Kämmerer in NRW?

Als Kämmerer/in können Sie ein Durchschnittsgehalt von 60.200 € erwarten. Städte, in denen es viele offene Stellen für Kämmerer/in gibt, sind Köln, Düsseldorf, Essen. Deutschlandweit gibt es für den Job als Kämmerer/in auf StepStone.de 28 verfügbare Stellen.

Was macht ein Landrat in NRW?

Aufgaben – Der Landrat leitet – soweit von der Landkreisordnung so vorgesehen – die Sitzungen des Kreistages, nimmt die Vertretung des Kreises bzw. Landkreises wahr, führt die Beschlüsse des Kreistages aus und erledigt die Geschäfte der laufenden Verwaltung.

  1. In Nordrhein-Westfalen ist der Landrat im Wege der Organleihe gleichzeitig Leiter der Kreispolizeibehörde.
  2. In der Regel ist der Landrat Vorgesetzter der Arbeitnehmer und Beamten der Kreisverwaltung.
  3. Während der Landrat im Bereich der eigenen und übertragenen Aufgaben des Landkreises an die Beschlüsse des Kreistages und seiner Ausschüsse gebunden ist, wird er, soweit im jeweiligen Bundesland nicht die Vollkommunalisierung gilt, als Chef des staatlichen Landratsamtes als an die Weisungen der staatlichen Mittel- und Oberbehörden gebundener Wahlbeamter tätig.

Dieser Bereich ist dann der Entscheidung durch den Kreistag und seine Ausschüsse entzogen. Je nach Bundesland obliegen ihm weitere Aufgaben.

Was verdient ein Mitglied des Landtages in NRW?

Hessen – Die Abgeordnetenentschädigung in Hessen richtet sich nach dem Hessischen Abgeordnetengesetz (HessAbgG). Die Diäten betragen seit dem 1. Juli 2008 monatlich 6.657 Euro. Eine Anpassung der Diäten ist vom Hessischen Landtag zu Beginn der Legislaturperiode zu beschließen.

  1. Jeweils zum 1.
  2. Juli der Jahre 2009, 2010, 2011, 2012 und 2013 werden die Diäten automatisch an die durchschnittliche Einkommensentwicklung angepasst.
  3. Maßstab für die Anpassung ist (eigentlich) die Prozentuale Einkommensveränderung eines Korbes von durchschnittlichen Bruttomonatsverdiensten von verschiedenen Einkommensklassen (Arbeiter, Angestellte und Beamten).

Weiterhin wird eine (steuerfreie) Kostenpauschale in Höhe von 533 Euro, ein Übergangsgeld sowie eine Altersversorgung gezahlt. Seit 1. Juli 2016 beträgt die Abgeordnetenentschädigung 7.583, die steuerfreie Aufwandspauschale 587 Euro pro Monat. Der Anspruch auf Altersversorgung entsteht nach sechs Jahren Zugehörigkeit zum Landtag und beträgt 27,27 Prozent der Grunddiät (1.807 Euro) und steigert sich für jedes volle Jahr der Zugehörigkeit zum Landtag um 2,75 Prozent bis zu einem Höchstsatz von 71,75 Prozent einer Diät.

Wie viel verdient ein Bürgermeister in NRW?

Gehalt Bürgermeister NRW: So viel Gehalt verdienen die Stadtoberhäupter – Das Gehalt eines Bürgermeisters nennt man Besoldung: In werden sie nach der Eingruppierungsverordnung besoldet. Die Besoldungsgruppe richtet sich nach der Größe Einwohnerzahl der jeweiligen Gemeinde. So viel Gehalt verdienen Bürgermeister in Städten mit mehr als 150.000 Bürgern in NRW: B8 also rund 11.000 Euro pro Monat,