Vitamin B12-Werte Tabelle?

Vitamin B12-Werte Tabelle
Die Referenzwerte für Vitamin B12

  • Normal: 300 – 900 pg/ml (220 – 665 pmol/l)
  • möglicher Mangel: 200 – 300 pg/ml (150 – 220 pmol/l)
  • Mangel: unter 200 pg/ml (150 pmol/l)
  • starker Mangel: unter 150 pg/ml (110 pmol/l)

Wie hoch sollte der Vitamin B12 wert sein?

Vitamin B12-Werte unterhalb von 160 pg/ml zeigen mit hoher Spezifität den Mangel an. Vitamin B12-Werte unter ca.250 pg/ml sind beim subklinischen Mangel besonders häufig. Werte oberhalb 350-400 pg/ml schließen einen B12-Mangel weitgehend aus.

Was bedeutet viel zu hoher B12 wert?

Akute oder chronische Lebererkrankung? – Sowohl bei akuten wie auch bei chronischen Lebererkrankungen kann der Vitamin-B12-Spiegel erhöht sein (bis zum 5-fachen des oberen Normwertes). Eine Erhöhung kommt auch bei Niereninsuffizienz und Entzündungsgeschehen vor. Mod. nach Andres E et al. QJM 2013;106:505-515 Möglicher Algorithmus zur Abklärung erhöhter Vitamin-B12-Spiegel

Wie erkennt man Vitamin-B12-Mangel im Blut?

Vitamin-B12-Test – Man kann zu Hause im Urin einen Vitamin-B12-Mangel feststellen, allerdings sind diese Tests nicht sehr aussagekräftig. Der Arzt kann einen speziellen Bluttest machen. Mit dem Holo-TC-Test wird das aktive zirkulierende Vitamin B12 im Blut gemessen, sodass ein Mangel auch schon früh erkannt werden kann.

Wie wird B12 im Blutbild genannt?

Warum wird der Vitamin-B12-Wert gemessen? – Cobalamin bzw. Vitamin B12 ist ein wasserlösliches Vitamin, das vor allem in tierischen Nahrungsmitteln wie Leber, Niere, Fleisch, Fisch, Eiern oder Milch vorkommt. Cobalamin ist u.a. wichtig für Bildung der Erbsubstanz DNA und spielt eine große Rolle bei der Blutbildung.

Ist es schlimm wenn ich zu viel Vitamin B12 hat?

Dänische Studie – Taugen Vitamine als Tumormarker? Eine dänische Studie zeigt: Bei unerwartet hohen Vitamin-B12-Werten ist das Risiko für Leukämie im nächsten Jahr 100-fach erhöht, das für Leberkrebs 40-fach. Veröffentlicht: 18.12.2013, 05:02 Uhr AARHUS,

  • Mindestens zwei bis fünf Mikrogramm Vitamin B12 braucht ein Mensch täglich, um gesund zu bleiben, ein Mangel kann bekanntlich zu schweren Gesundheitsschäden führen.
  • Inzwischen gibt es aber auch Hinweise, dass zu hohe Vitamin-B12-Serumwerte mit negativen Auswirkungen für die Gesundheit verbunden sind.

So wurde in einigen Studien bei Menschen mit erhöhten Serumwerten auch eine erhöhte Krebsinzidenz beobachtet, und zwar für eine ganze Reihe von Tumoren. Das muss allerdings nicht bedeuten, dass das Vitamin hier als Auslöser fungiert, erhöhte Serumwerte können auch Ausdruck verschiedener Störungen im Stoffwechsel sein.

Wie viel B12 ist zu viel?

Überdosierung von Vitamin B12 höchst riskant – Viele Vitamin-B12-Präparate enthalten eine Dosis, die weit über den Empfehlungen und dem täglichen Bedarf liegt. Aktuelle Studien zeigen, dass das riskant sein kann – und definitiv keinen Vorteil bringt. Das schlägt eine tägliche Höchstmenge durch Nahrungsergänzungsmittel von 25 Mikrogramm Vitamin B12 pro Tag vor.

Die hält eine Aufnahme von 4 Mikrogramm pro Tag durch Lebens- und Nahrungsergänzungsmittel für angemessen. Doch die im Handel angebotenen Nahrungsergänzungsmittel übersteigen diese Werte um ein Vielfaches. Und das ist nicht unproblematisch, denn laut aktueller Studien könnte ein zu hoher Vitamin-B12-Spiegel im Blut mit einem erhöhten Lungenkrebsrisiko verbunden sein.

B12 ist für alle Zellen ein wichtiger Wachstumsfaktor – und das gilt auch für Krebszellen. Das Vitamin löst dabei nicht direkt Krebs aus, beschleunigt aber die Entwicklung unerkannter Krebsvorstufen im Körper. Die Nahrungsergänzungsmittelindustrie verweist darauf, dass es keine gesetzlich verbindliche Höchstmenge für die Dosierung von B12 in Nahrungsergänzungsmitteln gebe.

Was verschreibt der Arzt bei B12-Mangel?

Therapie – Die Vitamin-B12-Ersatztherapie erfolgt üblicherweise in Form von Spritzen in den Oberarmmuskel Nachdem die Ursache gefunden und, falls möglich, behandelt worden ist, muss Vitamin B12 ersetzt werden, Üblicherweise erfolgt diese Therapie in Form einer Spritzenkur in den Oberarmmuskel,

Ein mögliches Schema ist die Verabreichung von 1000 µg Cyanocobalamin in den Oberarmmuskel 1x wöchentlich während 8 Wochen, gefolgt von 1000 µg Cyanocobalamin alle 3 Monate lebenslänglich. Eine andere Möglichkeit ist die tägliche Einnahme von Tabletten, welche 2 mg Vitamin B12 enthalten. Das Blutbild normalisiert sich innerhalb von Wochen.

Die Störungen des Nervensystems bessern sich nicht immer ; die besten Resultate sind zu erwarten, wenn der Mangel möglichst früh erkannt wird. Bei der Perniziösen Anämie besteht ein erhöhtes Risiko von Magenkrebs, weshalb regelmässige Kontroll-Magenspiegelungen empfohlen werden.

See also:  KöRperfett Frauen Tabelle?

Kann Vitamin B12 zu Haarausfall führen?

Vitamin B12-Mangel – Dieses Vitamin reagiert auf Biotin, weshalb ein Biotinmangel häufig auch zu Mangelerscheinungen mit Vitamin B12 führt. Es wird zur Bildung roter Blutkörperchen benötigt und beeinflusst das Zellwachstum und die Zellteilung. Besonders häufig tritt ein Vitamin B12-Mangel bei Vegetariern oder Veganern auf, da es vor allem in tierischen Produkten vorkommt.

In welchem Obst ist am meisten Vitamin B12?

In welchen Lebensmitteln steckt Vitamin B12 – für Vegetarier: –

Lebensmittel Menge/100g
Camembert 3,1 μg
Emmentaler 3,1 μg
Edamer 2 μg
Parmesan 2 μg
Eigelb Hühnerei 2 μg
Gouda 1,9 μg
Hühnerei 1,8 μg
Mozzarella 1,3 μg
Frischkäse 1 μg
Quark 0,9 μg
Schafsmilch 0,5 μg
Kuhmilch 0,4 μg
Joghurt 0,4 μg
Ziegenmilch 0,1 μg

Wenn du dich vegan ernährst, gibt es nur sehr wenige Vitamin-B12-Nahrungsmittel. Zu den typischen Vitaminlieferanten – Obst und Gemüse – kannst du, wenn es um Vitamin B12 geht, leider nicht greifen. Denn es gibt weder Obst mit Vitamin B12 noch unverarbeitetes Gemüse mit Vitamin B12.

Kann Stress Vitamin-B12-Mangel verursachen?

So hoch ist der Vitamin B12-Bedarf – Gesunden Erwachsenen wird unabhängig von Alter und Geschlecht eine tägliche Zufuhr von 3 µg Vitamin B12 empfohlen. Bei einer normalen ausgewogenen Ernährung ist eine Unterversorgung an Vitamin B12 bei gesunden Erwachsenen relativ selten.

Bei länger anhaltendem Stress kann jedoch eine Unterversorgung entstehen, weil die Versorgung durch die gewohnte Ernährung nicht mehr ausreicht. In diesem Fall bietet sich eine B12-Supplementierung an, um einer Unterversorgung an Vitamin B12 vorzubeugen. Bei einem nachgewiesenen Vitamin B12-Mangel wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt und besprechen mit diesem gezielte medikamentöse Therapieoptionen.

Einen erhöhten Bedarf an Vitamin B12 haben auch schwangere und stillende Frauen – sie sollten 3,5 ‑ 4 µg Vitamin B12 am Tag zu sich nehmen. Ihnen wird häufig zu Beginn ihrer Schwangerschaft eine ganze Reihe an Ernährungsvorschriften von ihrer Frauenärztin vorgelegt, die auf den erhöhten Bedarf aller möglichen Biofaktoren in dieser besonderen Zeit hinweisen.

Kann Vitamin-B12-Mangel Depressionen auslösen?

Volkskrankheit Depression – Welche Rolle spielt der Biofaktor Vitamin B12? Bei depressiven Patientinnen und Patienten kann ein erniedrigter Vitamin-B12-Serumspiegel nachgewiesen werden – auch wenn die Anzahl verfügbarer Studien bisher gering ist und die Ergebnisse nicht immer homogen sind.1 Beispielsweise wiesen depressive Probandinnen und Probanden, insbesondere diejenigen mit schwerer Depression, einen niedrigeren Vitamin-B12-­Serumspiegel und einen signifikant höheren Methylmalonsäurespiegel – ein Marker für einen intrazellulären Vitamin-B12-Mangel im Serum – im Vergleich zu nicht depressiven Probandinnen und Probanden auf.

Nach Bereinigung um soziodemografische Merkmale und Gesundheitszustand waren die Probandinnen und Probanden mit Vitamin-B12-Defizit mehr als doppelt so häufig höhergradig depressiv als nicht defiziente Probandinnen und Probanden.2 Auch eine aktuelle Studie von 2020 3 – interessanterweise an Kindern und Jugendlichen durchgeführt – zeigte, dass ein Vitamin-B12-Mangel zur Ätiopathogenese einer Depression beitragen kann.

Allerdings wird insgesamt eher bei älteren Menschen mit Vitamin-B12-Mangel ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung einer Depression beobachtet.4 Und laut Studien sind rund ein Drittel der über 65-Jährigen nicht optimal mit dem Biofaktor versorgt. Zudem steigt mit zunehmendem Alter die Gefahr für einen Vitamin-B12-Mangel: Bei den 85- bis 93-Jährigen sind es 37,6 % 5, bei Seniorinnen und Senioren in stationären Pflegeheimen sogar 40 %.6 „Bei Patienten mit Depressionen oder chronisch depressiven Verstimmungen sollte daher der Vitamin-B12-Status anhand von Anamnese, klinischer Symptomatik und Labordiagnostik überprüft werden, um einen eventuellen Mangel zu erkennen und gezielt auszugleichen”, empfiehlt Prof.

See also:  Arbeitszeit In Prozent Tabelle?

Ist Vitamin B12 im großen Blutbild?

Ein Vitamin B12 Mangel tritt relativ häufig auf und gilt weltweit als Problem. Insbesondere bei Frauen und in der Altersgruppe ab 65 Jahren liegt häufig eine Unterversorgung vor. So geht man davon aus, dass bei 10-30% der älteren Bevölkerungsgruppe ein B12-Mangel vorliegt.

Was kostet ein B12 Test beim Arzt?

Früherkennung auf Vitamin-B12-Mangel und Vitamingabe – Download: Merkblatt herunterladen 626 KB | PDF-Dokument Hinweis: Diese PDF ist nicht barrierefrei Allgemeine Informationen zu dieser IGeL

Vitamin B12 ist für den Körper lebenswichtig.Wir können B12 nicht selber bilden, nehmen es nur über Nahrung tierischen Ursprungs zu uns.Ein chronischer Mangel an Vitamin B12 kann gesundheitliche Folgen haben: Von Abgeschlagenheit über Blutarmut bis zu Einbußen der geistigen Leistungsfähigkeit.Ermittlung Vitamin-B12-Status aus Blutprobe.Kosten: zwischen 17 und 76 Euro, je nach Messverfahren.Oft angeboten: „Vitamin-Check”, Status unterschiedlicher Vitamine.Oft angeboten: „Vitamin-Kuren” (Gabe von Vitamin-B12-Präparaten), egal, ob Mangel diagnostiziert wurde oder nicht.Das bezahlen die Krankenkassen (GKV): B12-Bestimmung: Wenn ein Verdacht auf einen Vitamin-B12-Mangel medizinisch begründet ist. B12-Vitamingabe: wenn ein nachgewiesener, schwerwiegender Vitaminmangel vorliegt, der durch eine entsprechende Ernährung nicht behoben werden kann.

Was sagt der IGeL-Monitor über den Nutzen ?

Keine Studien weisen auf einen Nutzen bei einer Früherkennungsuntersuchung bei Er­wachsenen ohne Symptome mit nachfolgender Gabe von Vitamin-B12-Präparaten hin.Ebensowenig bei sogenannten „Vitaminkuren”, also bei der Gabe von Vitamin-B12-Präparaten ohne bestehenden Mangel oder ohne vorhergehende Diagnose.

Was sagt der IGeL-Monitor über den Schaden ?

Der Test ist unbedenklich, da es sich lediglich um eine Blutabnahme handelt.Die Vitamin-B12-Gabe war nach Studienlage nicht schädlich. Bei Spritzen oder Infusionen können selten allergische Reaktionen auftreten.Überdosierung von Vitamin B12, z.B. durch „Vitaminkur” bei Gesunden, ist nach gängiger Meinung unwahrscheinlich.Möglichkeit falsch-positiver oder falsch-negative Befunde sowie Überdiagnosen.

Was meint der IGeL-Monitor?

Unsere Bewertung lautet „unklar”, da wir weder Studien zum Nutzen noch zum Schaden gefunden haben.

Woher weiß der IGeL-Monitor das?

Analyse internationaler Forschungsergebnisse durch das wissenschaftliche Team des IGeL-Monitors.Wichtigste Quelle: IQWiG, HTA-Bericht HT20-04 (2021).Detaillierte Informationen zur Analyse unter www.igel-monitor.de.

Was ist der IGeL-Monitor?

Der IGeL-Monitor analysiert Nutzen und Schaden von IGeL (auch „Selbstzahlerleistungen”), damit Versicherte sich informieren können.Träger: Medizinischer Dienst Bund (KöR)

Erstellt am: 24. März 2022 Letzte Aktualisierung: Bild: shutterstock

Kann zu viel Vitamin B schädlich sein?

Der Vitamin-B-Komplex: Nebenwirkungen und Überdosierung – Die B-Vitamine sind grundsätzlich relativ unbedenklich. Leichte negative Nebenwirkungen einer Überdosierung zeigen sich lediglich bei drei Vitaminen des B-Komplexes:

  • Vitamin B6: Eine langfristige Einnahme von mehr als 500 mg täglich kann zu Nervenstörungen führen.
  • Vitamin B5: Eine tägliche Dosis von über 200 mg kann mit Verdauungsstörungen einhergehen.
  • Vitamin B3: Bei der Form Nicotinsäure zeigten sich unter anderem Hautrötungen, Hitzegefühle, übermäßiges Wasserlassen und Leberschäden. Die Form Nicotinamid kommt üblicherweise in Nahrungsergänzungsmitteln zum Einsatz und weist ab Dosen von etwa drei Gramm täglich deutlich weniger Nebenwirkungen auf, z.B. Übelkeit und Erbrechen.
See also:  Hb-Wert Tabelle?

Bei einem Überschuss an Vitamin B2 färbt sich der Urin neongelb – hierbei handelt es sich jedoch nicht um eine Nebenwirkung, sondern lediglich um ein Zuviel, das ausgeschieden wird.

Wie wirkt Vitamin B12 im Körper?

Vitamin B12 ist Teil der insgesamt acht Vitamine enthaltenden Vitamin B-Gruppe und kann als einziges von diesen gezielt im Körper gespeichert werden. Unsere Leber speichert das Vitamin in großen Mengen, die für einige Monate bis Jahre reichen und gibt es bei Bedarf wieder ins Blut ab.

Die Vorräte der anderen B-Vitamine sind allerdings schneller erschöpft. Sie bleiben im Vergleich zu Vitamin B12 für eine kürzere Zeit in unserem Körper, bis sie verbraucht oder ausgeschieden werden. Daher macht sich eine mangelnde Zufuhr des Vitamins B12 oder eine gestörte Aufnahmefähigkeit im Verdauungstrakt erst verzögert bemerkbar.

Vitamin B12, auch Cobalamin genannt, hat verschiedene Funktionen in unserem Stoffwechsel. Es hilft, den Homocystein-Spiegel niedrig zu halten und schützt so die Blutbahnen und das Herz. Es ist an Zellteilung und Blutbildung beteiligt und elementar für eine normale Funktion der Nerven.

Ist Vitamin B12 gut für die Leber?

Hepatitis: Vitamin B-Überdosis durch Energydrinks Dienstag, 8. November 2016 Bei Patienten mit erhöhten Leberwerten ohne erkennbaren Grund kann die Frage nach dem Konsum von Energydrinks hilfreich sein. Diese Getränke enthalten häufig B-Vitamine in einer größeren Menge.

Überdosierungen erscheinen möglich. Mediziner der in Gainesville berichten über einen Patienten, der sich wegen zunehmendem Krankheitsgefühl, Anorexie und Abdominalbeschwerden in der Notfallaufnahme vorgestellt hatte. Zuletzt hatte ihn eine deutliche Dunkelfärbung des Urins und eine Gelbsucht alarmiert.

Die Ärzte bestätigten den Ikterus und ließen die Leberwerte bestimmen. Transaminasen und Bilirubin waren deutlich erhöht. Eine Leber­biopsie zeigte das Bild einer akuten Hepatitis mit Leberzellnekrosen und Brücken­bildung. Infektiöse Ursachen, Medikamente und ein Alkoholabusus konnten ausge­schlossen werden.

Der Laborbericht zeigte deutlich erhöhte Werte von Vitamin B12 und Folsäure an. Als Quelle kam nur ein erhöhter Konsum von Energydrinks infrage. Diese enthalten neben Koffein und Taurin auch die Vitamine B12, B9 (Folsäure), B6 und B3 (Niacin). Von Niacin ist bekannt, dass es in höherer Dosierung zu Leberschäden führt.

Bei einer Dosis von über 500 mg/die kommt es bei jedem fünften Patienten zu einem Anstieg der Transami­nasen. Die US-Ärzte haben die Vitamin-B3-Werte nicht bestimmt, sodass unklar bleibt, ob ihr Patient tatsächlich eine Hypervitaminose B3 hatte. Denkbar ist dies allerdings.

  • Das Team um Jennifer Nicole Harb schätzt, dass der Patient, der über einen Zeitraum von drei Wochen täglich vier bis fünf Energydrinks konsumiert hatte, täglich etwa 160 bis 200 mg Niacin aufgenommen hatte.
  • Nach dem Verzicht auf Energydrinks erholte sich die Leber innerhalb von zwei Wochen.
  • Etwa die Hälfte aller akuten Leberfunktionsstörungen werden durch Medikamente oder pflanzliche Präparate ausgelöst.

Energydrinks sollten wie andere Nahrungs­ergänzungs­mittel in die Differentialdiagnose einbezogen werden, meint Harb. : Hepatitis: Vitamin B-Überdosis durch Energydrinks