Wann Ist Das NChste Apple-Event 2022?

Wann Ist Das NChste Apple-Event 2022

Keynote
Basisdaten
Entwickler Apple Inc.
Erscheinungsjahr 7. Januar 2003
Aktuelle Version 13.0 (31. März 2023)
Betriebssystem macOS, iOS, iPadOS
Kategorie Präsentationsprogramm
deutschsprachig ja
Keynote-Webseite

Keynote ist ein Präsentationsprogramm des Unternehmens Apple für die Betriebssysteme macOS und iOS, Es dient ähnlich wie PowerPoint des Unternehmens Microsoft oder Impress (aus Apache OpenOffice und LibreOffice ) zur Erstellung von Präsentationen. Auf dem Mac ist es im Mac App Store erhältlich.

Seit 2010 ist es für das iPad und seit 2011 auch für iPhone und iPod touch erhältlich. Der Name für das Programm geht auf den Begriff Keynote zurück, welcher meist den Eröffnungsvortrag einer Veranstaltung bezeichnet. Speziell unter Nutzern von Apples Macintosh Computern wird unter „Keynote Address” der Einführungsvortrag von Steve Jobs, dem früheren CEO des Unternehmens Apple, verstanden, den dieser jeweils jährlich auf der Macworld Expo bzw.

der WWDC hielt. Keynote zeichnet sich durch eine einfache Bedienung aus. So werden zum Beispiel automatisch Hilfslinien eingeblendet, wenn man ein Objekt über die Folie zieht, was das exakte Platzieren auf gleicher Höhe oder in „harmonischen” Abstandsverhältnissen beschleunigt.

Während es bei Keynote eine große Anzahl von Vorlagen gibt, waren die Animationsfunktionen in den ersten beiden Versionen noch sehr beschränkt. Spätestens ab Version 4, Keynote ’08, hat sich das jedoch geändert. Keynote hat inzwischen eine neue Funktion Leuchttischansicht zum Anordnen der Folien, wie man sie beispielsweise von PowerPoint kennt.

Mit den in Version 4 eingeführten „intelligenten Animationen” lassen sich sogar anschauliche Diashows auf einer Folie unterbringen. Hinzugekommen ist auch die Möglichkeit, Objekte auf Pfaden (in Linien und Kurven) zu animieren. Ab Version 2 gibt es die Funktion „Moderatormonitor”, der bei Vorträgen auf der Leinwand die momentane Folie zeigt, während am Computer bzw.

  • Am iPhone/iPad/iPod des Vortragenden die momentane Folie, die nächste Folie, Notizen sowie eine Uhr (bzw.
  • Ein Countdown für die verbleibende Redezeit) zu sehen sind.
  • Eynote kann PowerPoint-Dateien importieren (sowohl im PPT- als auch PPTX-Format) und exportiert in die Formate PowerPoint-Präsentation, PDF ( Adobe Acrobat ), HTML und QuickTime -Video.

Mathematische Formeln können nur über andere Programme wie zum Beispiel TeXShop, MathType, LaTeXiT oder das bei macOS mitgelieferte Programm Grapher erstellt und in Keynote übertragen werden. Seit Keynote ’09 gibt es die Funktion, Bilder, Formen oder Texte, die in zwei aufeinander folgenden Folien enthalten sind, in einem Übergang automatisch animieren zu lassen (Magic Move/Zauberei).

  • Außerdem gibt es ein Programm für iPhone und iPod touch, mit dem man Keynote steuern kann (Keynote Remote).
  • Mit der Einführung von Keynote 6.0 (auch als „Keynote ’13” bezeichnet) wurden zahlreiche Funktionen zugunsten einer besseren Kompatibilität mit der iOS -Version entfernt, was zu Problemen mit Präsentationen führte, die mit Vorgängerversionen erstellt wurden.

Während sich Keynote ’13 durch eine einfachere Bedienung auszeichnet, kritisierten professionelle Nutzer das Wegfallen von Funktionen und Kompatibilität. Einige Nutzer sind dazu übergegangen, Keynote ’09 und Keynote ’13 parallel zu installieren, um weiterhin mit älteren Präsentationen zu arbeiten ohne sie an die neue Version anpassen zu müssen.

Der Hauptgrund für das Verschwinden der alten Funktionen war das Schaffen einer „gemeinsamen Basis” für die Weiterentwicklung der Mac- und iOS-Version zusammen mit der ebenfalls 2013 vorgestellten Browserversion „Keynote for iCloud “. Apple hat mit den bisherigen Updates für Keynote ’13 begonnen, nach und nach alte Funktionen wieder einzuführen, wobei diese auf allen Plattformen gleichermaßen implementiert wurden.

Seit 2016 ist es möglich, mehrere Personen mit einem Link dazu einzuladen, gleichzeitig auf verschiedenen Geräten an einer Präsentation zu arbeiten. Seit dem 31. März 2020 (Version 10) führt Apple die Versionsnummern der App für alle Plattformen einheitlich.

Wann sind wieder Apple Days 2022?

Apple Days 2022 bei Saturn: Diese Deals sind besonders interessant – Welche Deals der Apple Days 2022 bei Saturn* sich wirklich lohnen? Diese Deals können wir euch besonders ans Herz legen: *Disclaimer : Wir suchen für euch nach Produkten und Dienstleistungen, von denen wir glauben, dass sie euch gefallen könnten. Die Auswahl erfolgt subjektiv, aber redaktionell unabhängig. Wir haben Affiliate-Partnerschaften, d.h. wenn ihr über einen mit Stern gekennzeichneten Link einen Kauf abschließt, erhalten wir eine geringe Provision.

Zu unseren Partnern gehört auch das Preisvergleichsportal Idealo, das wie die Business Insider GmbH eine Tochtergesellschaft der Axel Springer SE ist. Unsere Empfehlungen und die Auswahl der Produkte werden dadurch nicht beeinflusst. Mehr dazu lest ihr hier: Insider Picks bei Business Insider – wer wir sind, was wir machen und wie wir Produkte testen.

Die Inhalte sind unabhängig von unserer Werbevermarktung. Unsere Leitlinien der journalistischen Unabhängigkeit findet ihr hier: www.axelspringer.com/de/leitlinien-der-journalistischen-unabhaengigkeit

Wann kommt der nächste Apple Event?

Wo, wann und wie sehe ich mir die WWDC 2023 an? – Die WWDC 2023 wird am 5. Juni 2023 im Apple Park stattfinden, Der Großteil des Events wird allerdings online abgehalten. Dafür wird Apple 175 Videos auf der Apple-Developer-Webseite und der Developer-App zur Verfügung stellen.

Apple Keynote 19:00 Uhr, 05. Juni
Platforms State of the Union 22:30 Uhr, 05. Juni
Apple Design Awards 03:30 Uhr, 06. Juni

Die Apple Keynote wird wie üblich für die Vorstellung von neuen Produkten und Updates für bestehende genutzt werden. Danach werden neue Werkzeuge und Technologien für App-Entwickler vorgestellt. Den Abschluss machen die Design Awards, die dieses Jahr über die Apple-Developer-App und über die Homepage verkündet werden.

Wann ist das nächste Apple Event 2023?

Wann startet das Apple Event? – Die Keynote von Apple startet am Montag, 5. Juni 2023, um 10 Uhr Ortszeit in Cupertino, wo Apple seinen Hauptsitz hat. Nach deutscher Zeit ist es dann 19 Uhr.

Wann Apple Tage?

60,- Euro Eintauschbonus sichern! – Finden sie heraus, wie viel Ihr Smartphone wert ist mit dem Ankaufservice von MediaMarkt und sichern Sie sich jetzt 60,- Euro Eintauschbonus! Zum Beispiel gibt es das iPhone 14 128 GB schon um 330,- Euro, wenn Sie ein iPhone 13 Pro 128 GB in Zahlung geben.** Achtung: Diese Aktion ist nur im Markt vor Ort gültig!*** **Bei Kauf eines iPhone 14 und gleichzeitigem Eintausch eines alten iPhones ab Modellserie iPhone 8 aufwärts bekommen Sie bis auf Widerruf einen € 60,- Apple Eintauschbonus in Form eines Sofortabzuges auf der Rechnung.

  • Gültig nur in unseren Märkten vor Ort.
  • Online nicht möglich.
  • Beim Eintausch eines iPhone 13 Pro 128GB – Wert variiert je nach Modell.
  • Aktionszeitraum: Bis auf Widerruf.
  • Bei dem ausgewiesenen Wert handelt es sich um den Ankaufspreis für Ihr Gebrauchtgerät, der in Form einen MediaMarkt Geschenkkarte gutgeschrieben wird.

Die Voraussetzungen für den Ankaufspreis sind ein erfolgreiches Einschalten, ein entsperrter Zustand (weder Herstellersperre noch Netzbetreibersperre/SIM-Lock aktiviert), ein Gerät in einem Stück, ein bruchfreies Display und ein einwandfreies Funktionieren des Touchscreens.

Was ist die Apple Week?

Das sind die 10 besten Angebote der Apple Week 2023 bei Media Markt & Saturn

Im Rahmen der und sind zahlreiche Apple-Produkte gerade im Angebot erhältlich. Bis zum 1. Juli 2023 könnt ihr unter anderem das iPhone 14, das MacBook Air, die Apple Watch oder den HomePod Mini deutlich günstiger kaufen. Welche zehn Deals der Apple Week 2023 ihr nicht verpassen wollt? Wir stellen unsere Empfehlungen vor. Unser Favorit:,

Disclaimer : Wenn ihr über einen mit Stern gekennzeichneten Link einen Kauf abschließt, erhalten wir eine geringe Provision. Der Soft- und Hardware-Hersteller Apple ist bekannt für seine hochwertigen und nicht unbedingt preiswerten Produkte. Deshalb gibt es leider selten Angebote und Deals, bei denen ihr das iPhone, iPad oder den iMac günstiger erhaltet.

  1. Hin und wieder dürfen die Händler jedoch ein bisschen an den Preisen für die Produkte schrauben.
  2. So zum Beispiel und, wo ihr im Rahmen der Apple Week 2023 jetzt wieder die Chance habt, zahlreiche Apple-Produkte günstiger zu kaufen.
  3. Die und läuft noch bis zum 1.
  4. Juli 2023,
  5. Während der Aktion könnt ihr bis zu 21 Prozent auf Apple-Produkte wie das iPhone 14, das MacBook Air, die Apple Watch oder den HomePod Mini sparen.

Wenn ihr auf der Suche nach günstigen Apple-Schnäpppchen seid, ist das also eure Chance! Lest auch Welche Top-Produkte zur und reduziert sind? Wir stellen euch die zehn spannendsten Deals vor. ZUR APPLE WEEK 2023 BEI SATURN ZUR APPLE WEEK 2023 BEI MEDIA MARKT ZUR APPLE WEEK 2023 BEI MEDIA MARKT ZUR APPLE WEEK 2023 BEI SATURN ZUR APPLE WEEK 2023 BEI SATURN ZUR APPLE WEEK 2023 BEI MEDIA MARKT ZUR APPLE WEEK 2023 BEI SATURN ZUR APPLE WEEK 2023 BEI MEDIA MARKT ZUR APPLE WEEK 2023 BEI SATURN ZUR APPLE WEEK 2023 BEI MEDIA MARKT Die und lädt definitiv zum Online-Shopping ein.

  • Apple-Produkte sind nämlich recht preisstabil, sodass nur selten Angebote und Vergünstigungen aufzufinden sind.
  • Einen Preisfall gibt es meist nur, wenn ein neues Apple-Produkt vorgestellt wird.
  • Zwar wurden 2023 bereits neue Apple-Geräte vorgestellt, dank der Apple Week braucht ihr jedoch nicht darauf warten, dass die Preise für ältere Modelle nach dem Launch fallen, sondern könnt schon jetzt sparen.

Lest auch *Disclaimer : Wir suchen für euch nach Produkten und Dienstleistungen, von denen wir glauben, dass sie euch gefallen könnten. Die Auswahl erfolgt subjektiv, aber redaktionell unabhängig. Wir haben Affiliate-Partnerschaften, d.h. wenn ihr über einen mit Stern gekennzeichneten Link einen Kauf abschließt, erhalten wir eine geringe Provision.

  1. Zu unseren Partnern gehört auch das Preisvergleichsportal Idealo, das wie die Business Insider GmbH eine Tochtergesellschaft der Axel Springer SE ist.
  2. Unsere Empfehlungen und die Auswahl der Produkte werden dadurch nicht beeinflusst.
  3. Mehr dazu lest ihr hier: Die Inhalte sind unabhängig von unserer Werbevermarktung.

Unsere Leitlinien der journalistischen Unabhängigkeit findet ihr hier:

Wann ist die Keynote 2023?

Bald ist es soweit: Apples WWDC geht in die nächste Runde. So gespannt waren wir auf Apples Entwicklerkonferenz seit Jahren nicht. Heute Abend könnte der Hersteller aus Cupertino das erste Mal seit der Apple Watch eine neue Produktkategorie einführen: ein eigenes Mixed Reality-Headset.

  • Wie auch schon im vergangenen Jahr werden wir das Event auch 2023 per Live-Ticker betreuen.
  • So bleibt ihr bei uns immer auf dem neusten Stand, selbst wenn ihr gerade nicht selbst zuschauen könnt oder lieber ganz in Ruhe in eurem Tempo mitlest.
  • Den Livestream findet ihr zum Start des Events dann direkt an dieser Stelle – speichert euch den Artikel also gerne direkt als Lesezeichen ein, um keine Minute zu verpassen.

Montag, 05.06.2023 21:09 Uhr Wer jetzt nochmal das Wichtigste nachlesen möchte, findet alle Infos in unseren Einzelnews, die Jusuf vorbereitet hat:

WWDC 2023: Apple stellt neues Macbook Air 15 Zoll und Mac Studio vor Apple stellt iOS 17 vor: Widgets, Journaling-App & mehr – alle Neuerungen im Überblick

21:06 Uhr Und das war es. Cook bedankt sich bei uns fürs Zuschauen und die WWDC-Keynote ist zu Ende. Auch ich sage Danke fürs Mitlesen und freue mich auf eure Meinung in den Kommentaren: Ist der Apple-Hype bei euch wieder real? 21:04 Uhr Damit sind die Neuankündigungen durch für dieses Jahr. 21:03 Uhr Der Preis ist saftig: Ab Anfang nächsten Jahres erscheint die Brille zu einem Preis von 3.499 US-Dollar. 21:02 Uhr Apple verrät: Für die Entwicklung der Vision Pro hat man über 5.000 Patente angemeldet.21:01 Uhr Auch zur Privatsphäre der Brille verliert man Worte. Optic ID soll eure Iris zum Entsperren der Vision Pro verwenden und auch für weitere Apps verwendet werden. Die Irisdaten und wohin ihr schaut, soll sicher auf einem eigenen Hintergrundprozess gespeichert werden. 20:59 Uhr 20:57 Uhr Was kann man mit Vision Pro machen? Apple zeigt Demos von verfügbaren Programmen, darunter Microsoft Office und Teams, Zoom, Webex und mehr. Dazu kommen zum Launch hunderttausende iPhone-Apps wie Adobe Lightroom. VisionOS bekommt dafür einen eigenen App-Store, in dem sich kompatible Apps finden. 20:55 Uhr Das Betriebssystem der Vision Pro heißt visionOS. Das soll auf den bekannten Betriebssystemen aufsetzen und sich deshalb vertraut anfühlen.20:54 Uhr Ein neurales Netz soll eure digitale Persona anzeigen, wenn ihr euch in einem Call befindet. Dafür wird einmal euer Gesicht gescannt. 20:53 Uhr Weiter geht es mit den Specs:

2 Stunden Batterielaufzeit der Brille, ein Tag Akkulaufzeit mit externem Batteriepack Zwei Micro-OLED Panels mit 23 Millionen Pixeln, mehr als bei einem 4K-Fernseher Ein gebogenes Außen-OLED-Panel zur Anzeige der Augen Eine 3-Element-Linse für True 4K und HDR, sowie Super Sharp Text Spatial Audio-System mit Dual-Treibern und Audio Raytracing Zwei Chips: Ein Apple M2 und ein R1 – Apples neuer AR-Chip zur Verarbeitung der Sensoren Zwölf Kameras, sechs Mikrofone, Hand- und Augentracker, Tiefenmesser und Lidar-Scanner

20:46 Uhr Jetzt reden wir Tacheles: das Design der Vision Pro, nach Dekaden der Arbeit:

Eine einzelne Glasscheibe laminiertes Glas, die als Display dient, dazu Alumium und Textilien im Rahmen Eine digitale Crown wie bei der Apple Watch für die Steuerung Leise Lüftung, atmungsaktive Materialien, eine einzelne Lasche zur Befestigung Spatial Audio Einlagen für Brillenträger von Zeiss, um das Display entsprechend anzupassen Eine separate Batterie aus Aluminium, die per Kabel verbunden wird

20:44 Uhr Inhalt der Kooperation: Disney Plus auf der Vision Pro, wobei sich die Umgebung an bestimmte Inhalte anlehnt. Und bei Sportevents seid ihr direkt in der Arena. Auch bei Dokus sollt ihr euch immersiv im Inhalt befinden. Marvel’s What If mit euch als Hauptcharakter – ebenfalls Teil der Kooperation. 20:41 Uhr Bob Iger, CEO von Disney, verrät mehr zu einer Kooperation zwischen der Mausfirma und Apple. 20:40 Uhr Wer mit der Vision Pro zocken möchte, kann einen Controller anschließen. Auch beim Gaming hat man noch viel vor. Über 100 Titel sollen zum Start kompatibel sein.20:38 Uhr Apple zeigt, wie die Vision Pro aus dem Wohnzimmer ein Heimkino macht, dank riesiger digitaler Leinwand mit bis zu 30 Metern über die Grenzen des Raums hinaus, gedimmter Belichtung. 20:36 Uhr Jetzt kommen wir zu Fotos in Vision Pro, präsentiert von En Kelly: Die sollen richtig groß sein können, richtig schön aussehen und euch als Panoramen in die Szene hineinziehen können. Die Vision Pro lässt euch zudem Bilder und Videos in 3D aufnehmen. Spatial Foto/Video nennt Apple das Ganze. 20:34 Uhr Die Brille funktioniert mit Apples Bluetooth-Peripherie und dem Mac – das geht sogar einfach so, indem ihr mit der Vision Pro auf das Display schaut. Wieder erwähnt man die “Seamless Experience.” 20:33 Uhr Als Beispiel wird ein Objekt angeführt, dass ihr per Nachricht zugeschickt bekommt – und dann einfach als 3D-Element aus dem Chat herauszieht und an einem beliebigen Ort im Raum platziert. 20:31 Uhr Allessandra McGinnis spricht über die Einbindung von Apps in Vision Pro: Das funktioniert freihändig, aber die Brille synchronisiert sich per iCloud mit anderen Apple-Geräten. Über das gesamte Display und darüber hinaus werden Bildschirme angezeigt, die ihr frei anordnen könnt. 20:30 Uhr EyeSight zeigt eure Augen auf dem Display der Brille an, sodass andere Personen immer noch sehen, wohin ihr schaut. Seid ihr abgelenkt, verschwimmt das Display.20:30 Uhr Fingersteuerung: Ihr hebt eine Hand zum Scrollen, kneift Finger zusammen, um Objekte auszuwählen und habt die Hand dabei in einer entspannten Position.20:28 Uhr 20:29 Uhr Auch hier gibt es eine Crown, wie man sie von der Watch kennt. 20:27 Uhr Alan Dye spricht über die Details: Die Home-View erinnert an andere Apple Produkte und heißt uns beim ersten Aufsetzen willkommen. Schatten und Größenanpassungen sollen dem Overlay ein Gefühl für Raum geben. 20:25 Uhr 20:24 Uhr Die Vision Pro wird gesteuert mit den Augen und Händen, sowie der Stimme. Auf Controller verzichtet man.20:23 Uhr Hier ist sie: die Apple Vision Pro – Apples neues Augmented Reality Headset.20:22 Uhr One More Thing! 20:21 Uhr Aplpe informiert darüber, was auf der WWDC über die Keynote hinaus passiert.20:21 Uhr Der Überblick zu watchOS – und neuer Software. 20:19 Uhr Apple will auch gegen Kurzsichtigkeit vorgehen. Der kann durch Kontakt mit Tageslicht vorgebeugt werden und die Apple Watch soll vor allem bei Kindern dabei helfen. Dafür gibt es auch das neue Feature Screen Distance, das vor zu nahen Bildschirmen warnt. 20:18 Uhr Für ein tieferes Verständnis sollen Tests sorgen, die euch verraten, ob es Zeit für ein Gespräch mit einem Therapeuten ist.20:17 Uhr Weiter geht es mit Health-Features für die Watch und Dr. Sumbul Ahmad Desai. Im Fokus steht dabei auch die psychische Gesundheit. 20:15 Uhr Auch Tennis und Golf bekommen Optimierungen mit watchOS 10, die eure Technik verbessern sollen.20:15 Uhr Nächste Sportart: Wandern. Ein Kompass soll zwei neue Wegpunkte anzeigen – den letzten Ort mit mobiler Datenverbindung und die nächste Location, von der aus ein Notruf abgesetzt werden kann. 20:13 Uhr Es gibt mehr Sportarten auf der Apple Watch, darunter Radfahren: Fall-Erkennung, Power Meters und Belastungslevel für euer Training und das Verbinden mit Bluetooth-Sensoren am Fahrrad. Power Zones sollen euch verraten, wie effektiv ihr gerade trainiert. Und die Farhdauer taucht direkt als Display auf dem iPhone auf. 20:09 Uhr Die World Clock bekommt neue Farboptionen, die Activity-Apps neue Buttons in den Ecken für eine bessere Navigation. Und wer die Crown dreht, bekommt Faces für verschiedene Sportarten. Das alles ist Teil einer neuen Design-Sprach für die Watch. Das war es zu Audio & Home.20:03 Uhr tvOS ist als Nächstes an der Reihe. Überarbeitet wurden Profile oder die Home-Steuerung. Außerdem könnt ihr eure Bedienung jetzt mit dem iPhone wiederfinden, wenn sie verloren gegangen ist. Zudem neu: FaceTime für TV. So könnt ihr Anrufe auch auf dem großen Bildschirm führen und das Ganze per Gesten steuern oder gemeinsam Filme und Serien schauen. 20:02 Uhr Und jetzt ist CarPlay dran: SharePlay, vorher vorgestellt, kommt jetzt auch ins Auto.20:01 Uhr Weiter geht es mit AirPlay. Das soll sich noch besser in die Geräte integrieren dank KI-Funktionen. Die lernt, wann ihr wo Musik hört und schlägt dementsprechend vor, was ihr hören könntet. 20:01 Uhr Die AirPods erkennen Gespräche, reduzieren dann die Musiklautstärke, blenden aber immer noch Hintergrundgeräusche aus. Auch soll das Wechseln zwischen Geräten besser funktionieren. 20:00 Uhr Den Anfang machen AirPods und Ron Huang. Die Pods bekommen Adaptive Audio, die das beste von Transparenz und Noise Cancelling vereinen sollen – je nachdem, welche Art von Tönen um euch herum wahrzunehmen sind. 19:58 Uhr Das war macOS 14 Sonoma. Hier die Übersicht. Weiter geht es mit Audio und Home-Features. 19:56 Uhr Eure häufigsten Webseiten sollen euch als Web-Apps mehr bieten. Die App könnt ihr dann direkt im Dock speichern und sie werden direkt in die Umgebung des Macs integriert. 19:56 Uhr Beth Dakin spricht jetzt über Safari: Neue Möglichkeiten für Entwickler und mehr Privatsphäre. Neu sind enfernte URL-Tracker, das Blocken von Trackern und mehr im Privaten Modus. Auch könnt ihr Passkeys, eine Passwort-Alternative jetzt mit anderen teilen. Profile sollen euch mehr Organisation zwischen Themen ermöglichen – Beispiel: Ein Profil für die Arbeit, eines für eure Freizeit. 19:54 Uhr Das wars mit Spielen, Zeit für Videokonferenzen: Die sollen immersiver werden, dank des neuen Presenter Overlays. Das setzt euch in der gewünschten Größte direkt über oder neben eure Präsentation. Dazu kommen neue Effekte wie Ballons oder Konfetti, die ihr per Geste auslösen könnt. Funktioniert in Teams, Zoom, Webex und mehr. 19:52 Uhr Gast-Aufritt: Hideo Kojima. Er bezeichnet sich selbst als Die-Hard Apple Fan seit den 90ern. Und verkündet: Der Director’s Cut von Death Stranding kommt später im Jahr auf den Mac. Und es sollen weitere Spiele von Kojima-San kommen. 19:50 Uhr Apple und Gaming: Auch das passiert heute. Jeremy Sandmel spricht über die Grafik-Leistung des Mac. Neu ist hier der Game Mode, der Spiele hochpriorisiert und die Gaming-Erfahrung optimeren soll. Audio-Latenz fällt niedriger aus, genau wie die Input-Latenz angeschlossener Controller. Dabei ist man nicht auf bestimmte Spiele beschränkt. 19:47 Uhr Es werden viele Features von iOS und iPadOS übernommen. Dazu gibt es neue Bildschirmschoner, die in den Hintergrund des Desktops übergehen. Auch hier gibt es mehr Widgets – die ab sofort auch auf dem Desktop auftauchen und sich an dessen Design anpassen. 19:45 Uhr Nächster Tagesordnungspunkt: MacOS 14 Sonoma. 19:45 Uhr Das war es zu iPadOS. Hier der Überblick: 19:44 Uhr Weiter geht’s mit dem Stage Manager und der Freeform App, die neue Funktionen bekommt.19:43 Uhr Auch PDFs bekommen auf dem iPad neue Features. Auch hier kommt KI zum Einsatz, etwa zum automatischen Ausfüllen von Textfeldern. Zudem lassen sich Unterschriften abspeichern und ihr könnt direkt in der App auf Mails antworten. 19:40 Uhr Neu auf dem iPad: Die Health App. Was wir schon vom iPhone kennen, kommt aufs Tablet. 19:39 Uhr Auch auf dem Sperrbildschirm: Live-Aktivitäten, also Bestellungen, Sport-Spielstände und mehr. Dabei seid ihr nicht mehr auf eine Aktivität beschränkt. 19:38 Uhr Der Sperrbildschirm kann stärker personalisiert werden – ähnlich wie beim iPhone. Ihr wollt Bilder, ihr bekommt sie. Ihr wollt Astronomie, ihr bekommt Astronomie. Auch Font, Farbe und mehr sind anpassbar. Und an der Seite könnt ihr eure Lieblings-Widgets verbauen. 19:37 Uhr Mehr Personalisierung und mehr Features sind das Versprechen: Wir starten mit Widgets und dem Sperrbildschirm. Widgets werden interaktiv, ohne dass ihr erst die App öffnen müsst – zum Beispiel bei To-do-Listen oder im Smart Home. 19:36 Uhr Das war es mit iOS 17. Weiter geht es mit iPadOS. Hier der Überblick zu iOS: 19:35 Uhr Aus Hey Siri wird Siri – und ihr könnte mehrere Befehle eingeben, ohne Siri jedes Mal neu anzusprechen.19:33 Uhr Standby ist ein neuer Übersichts-Bildschirm, während ihr das Handy gerade ladet oder auf einem Nachttisch platziert habt. Darauf zu sehen: Zeit, Datum und vieles mehr. 19:31 Uhr Es übernimmt Adeeti Ullal mit Journal, Apples hauseigener Tagebuch-App. Die soll später im Jahr erscheinen. Auch hier wird KI verwendet, um eure Einträge mit Bildern, Workouts, Orten, Musik und mehr zu inspirieren. Und damit ihr das Schreiben nicht vergesst, gibt es Benachrichtigungen dafür. Auch den Datenschutz hat Apple im Blick- nicht mal das Unternehmen kommt an die Daten. 19:30 Uhr Auch das Übersetzen soll dank KI besser funktionieren.19:28 Uhr Apple optimiert die Autokorrektur und das dahinterliegende KI-Modell. Möglich wird es mit Apple Silicon direkt auf dem iPhone – und das bei jedem einzelnen Klick. Die Korrektur bezieht dabei den ganzen Satz ein und die Autokorrektur soll immer besser werden. 19:28 Uhr Für gemeinsame Tätigkeiten gibt es SharePlay. Damit könnt ihr etwa gemeinsam Musik hören oder auch größere Dateien austauschen.19:27 Uhr AirDrops neuestes Feature: Das einfachere Austauschen von Nummern. Das ganze heißt Name Drop und erlaubt das Austauschen von Kontakten durch Nebeneinanderhalten von iPhones. Das funktioniert auch mit der Apple Watch. 19:25 Uhr Auch könnt ihr aus Fotos ganz leicht eure eigenen Sticker machen, die dann sogar animiert sind – und sie direkt mit Effekten versehen. Die Sticker sind im ganzen System nutzbar.19:24 Uhr Message Features und Apps bekommen ein neues vertikales Design – und es gibt jetzt mehr Sticker, die ihr direkt in iMessages einbauen könnt. Jedes Emoji ist jetzt auch als Sticker verfügbar. 19:23 Uhr Bei den Nachrichten wird die Suchfunktion und das Antworten auf Nachrichten leichter. Auch lassen sich Sprachnachrichten jetzt transkribieren. Vorgetragen werden die Features von Kim Beverett. Perfekt, wenn ihr abends alleine unterwegs seid, ist Check In.

See also:  Ab Wann Muss Man Steuern Zahlen Monatlich?

Damit informiert ihr andere, wenn ihr zuhause ankommt – oder euch nicht mehr bewegt, wenn ihr es solltet.19:22 Uhr Face Time bekommt ebenfalls einen Facelift: Ihr könnt jetzt Videonachrichten aufnehmen und versenden, wenn das Gegenüber gerade nicht verfügbar ist.19:21 Uhr Weiter geht es mit Live Voicemail – ein neues Feature gegen Spam-Mail, das das Gesagte des Anrufers direkt in Text umwandelt.

Auch Apple kommt also nicht an KI vorbei.19:20 Uhr So sieht das ganze dann aus: 19:19 Uhr Als erstes sind die Standardapps dran: Die Phone App bekommt ein großes Update, mit dem ihr jedem Kontakt ein eigenes Poster verpassen könnt – egal ob Foto oder Emoji.19:18 Uhr Das war es wohl aus dem Mac-Segment – wir wechseln zu iOS 17 und Craig Federighi.19:18 Uhr Auch den neuen Mac Pro gibt es ab nächster Woche. Mindestkosten: 6.999 US-Dollar. Günstiger fällt der neue Mac-Studio aus, für den Apple mindestens 1.999 US-Dollar haben möchte.19:17 Uhr Bei der Konnektivität erwarten uns 8 Thunderbolt-Anschlüsse, sechs Aufrüst-Slots (allerdings nur mit PCIe 4) und Dual 10 Gbit Ethernet.19:16 Uhr Oha, da kommt noch mehr: ein Mac Pro mit Apple-Chip. 19:12 Uhr Der M2 Ultra besteht in der Praxis aus zwei M2 Max. Mehr dazu gleich in der Spec-Übersicht.19:11 Uhr Es geht weiter mit einem Mac Studio: Jennifer Munn stellt die neue Iteration mit M2 Max und dem M2 Ultra vor. Apple spricht von bis zu 50 Prozent schnellerer Render-Leistung. 19:10 Uhr Das MacBook Air erscheint kommende Woche, ist ab heute vorbestellbar und kostet 1.299 US-Dollar.19:09 Uhr 19:08 Uhr Eine Übersicht der Specs in visueller Form folgt auf dem Fuße.19:08 Uhr 18 Stunden Batteriedauer, zwölfmal die Power des Intel-Macbook Airs und ein deutlich leichteres und dünneres Gehäuse – das ist eine Ansage.19:07 Uhr Es übernimmt Kate Bergeron mit den Specs:

11.5mm dünn 3 Pfund schwer MagSafe-Charging, zwei Thunderbolt-Ports, Audio-Klinke vier verschiedene Farben 15,3 Zoll Display Full-HD-Kamera M2-Chip

19:06 Uhr Es geht los mit dem Mac und Apples M-Chip – vorgestellt von John Ternus. Er stellt vor: das neue 15 Zoll große Macbook Air.19:04 Uhr Da ist es: Cook hat ein neues Produkt erwähnt – ist das das VR-Headset Reality Pro? 19:03 Uhr Mittlerweile Tradition: CEO Tim Cook begrüßt uns im Apple Park.19:02 Uhr Es geht los mit einem Trailer: Ein junger Mann beim Coden, dem ein Traum (in Form einer Seifenblase) entgleitet.18:58 Uhr Und es geht los: Der Stream ist gestartet! 18:52 Uhr Worauf seid ihr heute so richtig gespannt? Reality Pro? iOS 17? Oder doch etwas ganz anderes? 18:48 Uhr Tim Cook spricht auf Twitter davon, dass wir dieses Jahr die beste WWDC aller Zeiten erleben. Na ja, was soll er denn auch sonst sagen? WWDC is always one of my favorite moments of the year — and this one is going to be our best ever! Tune in for our special event at 10 a.m. PT pic.twitter.com/SmkLT3VXld — Tim Cook (@tim_cook) June 5, 2023 Twitter-Inhalte erlauben ” data-embed-type=”twitter” itemscope=”” itemtype=”https://schema.org/MediaObject”> Empfohlener redaktioneller Inhalt An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung, Link zum Twitter-Inhalt 18:42 Uhr Zeit für unsere erste Umfrage, wir starten gemütlich: 18:40 Uhr Die optimale Erfahrung bekommt ihr, wenn ihr Live-Stream und unseren Ticker nebeneinander laufen lasst – das beste aus beiden Welten vereint. Den Stream von Apple findet ihr hier: WWDC 2023 — June 5 | Apple 18:34 Uhr Ihr wollt euch vor dem Start der Keynote noch einmal alles ganz in Ruhe durchlesen? Was Apple heute vermutlich vorstellen wird, verrät Patricks Zusammenfassung: 18:26 Uhr Einen wunderschönen, guten Abend wünsche ich allen Mitlesern. Ich bin Alana und habe die Ehre, euch heute durch die WWDC zu führen. Eine halbe Stunde dauert es noch, dann geht es los. Genügend Zeit also, um sich noch schnell mit Snacks, Getränken, bequemer Jogginghose und Co. auszustatten.19:07 Uhr Es übernimmt Kate Bergeron mit den Specs: Apples Keynote zur Hausmesse findet am Montag, dem 05. Juni 2023 statt. Starten wird sie um 19:00 Uhr deutscher Zeit. Stellt euch auf ein längeres Event ein. Bloombergs Apple-Experte Mark Gurman geht von einer Keynote-Dauer von über zwei Stunden aus. Klarer Fokus in diesem Jahr: Die Mixed Reality-Brille Realiy Pro, Das Headset, dessen Fokus wohl eher auf VR denn auf AR liegen wird, soll für rund 3.000 US-Dollar erscheinen. Ebenfalls geplant ist dazu ein eigenes Betriebssystem, das Apple auf den Namen xrOS taufen soll. Unsere Einschätzung: Bis zum Release wird es auch nach der Vorstellung noch etwas dauern. Trotzdem haben wir am Ende des Abends deutlich mehr Fakten zur Hand als bisher. Möglich wäre auch, dass Apple das Headset nicht erst als One Last Thing am Ende der Keynote vorstellt, sondern bereits damit anfängt, um danach noch genügend Luft für xrOS zu haben. Alle erwarteten Neuankündigungen und Updates im Detail findet ihr in unserer großen Übersicht zur WWDC 2023: Ihr wollt doch lieber selbst zuschauen? Dann könnt ihr das direkt live über YouTube. Apple stellt einen entsprechenden Live-Stream auf der Plattform zur Verfügung: Jetzt seid ihr an der Reihe: Seid ihr auch schon gespannt auf die diesjährige WWDC von Apple? Was erwartet ihr von dem neuen Mixed Reality-Headset? Wird Reality Pro ein Reinfall oder der lange erwartete große VR-Wurf? Welche Ankündigung abseits des Headsets interessiert euch am meisten? Schreibt es uns wie immer gerne in die Kommentare!

See also:  Wann Ist Das Finale Von The Voice Of Germany 2022?

Wann kommt das iPhone 17 raus?

iOS 17: Release, iPhone-Modelle und Neuerungen des iPhone-Updates iOS-Release: Wann kommt iOS 17? – Wenn Apple dem Rhythmus der Vorjahre folgt, wird iOS 17 voraussichtlich im Herbst 2023 veröffentlicht. In der Vergangenheit erfolgte der Release einer neuen iOS-Version meist im September,

Wann ist die Vorstellung des iPhone-14?

Apple hat das iPhone 14 am 7. September 2022 während seiner Keynote in Cupertino, Kalifornien, vorgestellt. Es gibt vier Modelle in der iPhone 14 Serie: iPhone 14: das Basismodell, welches das iPhone 13 ersetzt.

Wie viel Uhr wird das iPhone-14 vorgestellt?

iPhone 14 Release: Wann kommt das neue iPhone? Image: Apple Apple hat am Abend des 7. Septembers die neue und damit viele Gerüchte bestätigt, die zuvor im Netz kursierten. Besonders da iPhone 14 Pro mit seiner, Wir sagen Ihnen, ab wann Sie die Geräte vorbestellen können und zu welchen Preisen.

7. September 2022: Vorstellung iPhone 14, 14 Plus, 14 Pro & 14 Pro Max9. September 2022 ab 14 Uhr: Vorverkauf startet für alle Modelle16. September 2022: Offizieller Marktstart für alle Modelle

Tatsächlich sind die neuen Modelle teurer geworden. Sie müssen mindestens 100 Euro für das normale Modell mehr bezahlen, der Einstieg in die Pro-Reihe kostet 150 Euro mehr. Alle Preise finden Sie auch – hier die Startpreise:

iPhone 14: ab 999 Euro statt 899 Euro (iPhone 13) iPhone 14 Plus: ab 1.149 Euro iPhone 14 Pro: ab 1.299 Euro statt 1.149 Euro (iPhone 13 Pro) iPhone 14 Pro Max ab 1.449 Euro statt 1.249 Euro (iPhone 13 Pro Max)

Wie die Vergangenheit zeigt, lohnt es sich, schnell beim Vorverkauf zu sein. Wer zu spät bestellt, der muss teils recht lange auf sein iPhone warten. Um das neue iPhone-14-Modell also möglichst früh zum Start in den Händen halten zu können, empfiehlt es sich, das Gerät direkt bei Apple zu ordern. Weitere gute Chancen werden Sie bei den großen Händlern wie Amazon, Media Markt und Saturn haben. Apple streicht bei der neuen Generation das Mini-Modell. Es wird stattdessen eine Plus-Version des Standardmodells iPhone 14 geben. Außerdem wird der Unterschied zwischen den beiden “normalen” Modellen und den Pro-Varianten wieder größer. Die werden nicht nur eine zusätzliche Kamera erhalten, sondern auch den neuen Prozessor Apple A16.

Was wird auf dem Apple Event vorgestellt?

Sieh dir die letzten Apple Events an Ein völlig neues iPhone Lineup, überarbeitete AirPods Pro, drei neue Apple Watch Modelle und ein großartiges Update für Apple Fitness+.

Wie lange wird es Apple noch geben?

Letzte iOS-Version und (voraussichtliches) Support-Ende für das iPhone –

Modell Launch letzte Version Support-Ende (Prognose)
iPhone 14 Plus 10/2022 iOS 16 2028 – 2030
iPhone 14 / 14 Pro / 14 Pro Max 09/2022 iOS 16 2028 – 2030
iPhone SE (3. Generation, 2022) 03/2022 iOS 16 2028 – 2030
iPhone 13 / 13 Mini / 13 Pro / 13 Pro Max 09/2021 iOS 16 2027 – 2029
iPhone 12 Mini / iPhone 12 Pro Max 11/2020 iOS 16 2026 – 2028
iPhone 12 / iPhone 12 Pro 10/2020 iOS 16 2026 – 2028
iPhone SE (2. Generation, 2020) 04/2020 iOS 16 2026 – 2028
iPhone 11 / 11 Pro / 11 Pro Max 09/2019 iOS 16 2025 – 2027
iPhone XR 10/2018 iOS 16 2024 – 2026
iPhone XS / XS Max 09/2018 iOS 16 2024 – 2026
iPhone 8 / 8 Plus 09/2017 iOS 16 09/2023 (nach 6 Jahren)
iPhone X 09/2017 iOS 16 09/2023 (nach 6 Jahren)
iPhone 7 / 7 Plus 09/2016 iOS 15 09/2022 (nach 6 Jahren)
iPhone SE (1. Generation, 2018) 03/2016 iOS 15 09/2022 (nach 6,5 Jahren)
iPhone 6S / 6S Plus 09/2015 iOS15 09/2022 (nach 7 Jahren)
iPhone 6 / 6 Plus 09/2014 iOS12 09/2019 (nach 5 Jahren)
iPhone 5C / 5S 09/2013 iOS12 09/2019 (nach 6 Jahren)

Quelle: eigene Recherche

Wann werden Apple Geräte günstiger?

Wird es am Black Friday hohe iPhone-Rabatte geben? – Die Erfahrung hat also gezeigt, dass Apple nach Einführung des neuen Modells im September die Preise für den Vorgänger reduzieren wird. Die letzten Jahre haben aber auch gezeigt, dass frühestens zum Black Friday Ende November mit einem solchen Rabatt zu rechnen ist.

Also solltest du bis dahin warten, wenn du aktuell planst, ein neues Smartphone zu kaufen. Die Angebote gelten aber – wenn überhaupt – NUR für die älteren Handys. Wenn du also auf ein vergünstigtes iPhone 14 oder iPhone 14 Pro hoffst, wirst du wahrscheinlich enttäuscht sein. Es könnte zudem sein, dass Apple am Black Friday gar keine Rabatte, sondern nur Gutscheine für ausgewählte Produkte vergibt.

Das Ganze gleicht also immer auch etwas einem Glücksspiel.

Wie bekommt man bei Apple Prozente?

Apple Bildungsrabatt / Studentenrabatt für Studenten Als Student kaufst du bei studentstore.de Apple Produkte und Zubehör mit exklusivem Bildungsnachlass.Berechtigt zum Einkauf sind alle Studenten mit gültiger Immatrikulationsbescheinigung und ausgefülltem (siehe unten).

  • Die Unterlagen kannst du bei der Bestellung mit hochladen oder im Anschluss an die Bestellung per Email an schicken.
  • Hinweis: Aufgrund des Coronavirus sind einige Produktionsstätten von Apple geschlossen.
  • Dadurch können wir Ihnen im Moment leider keine verlässlichen Informationen zu der Lieferzeit Ihrer bestellten Geräte geben.

MacBook Air Mac mini MacBook Pro iMac iPad AirTag

College-Studenten; Studenten einer höheren Bildungseinrichtung (Universität oder Hochschule); Studenten in Fort- und Weiterbildung; Lehrer, Dozenten, Tutoren oder eine andere ähnliche Person in einer übergeordneten Funktion, die Studenten unterrichtet.

Solltest du Fragen zu unseren Produkten und Dienstleistungen haben, erreichen Sie und Montag bis Freitag von 09.00 bis 17.00 Uhr: Tel.: 089/18931309 | Email: Für Deine Fragen – Tel.: (089) 189 31 30 9 Wir sind werktags von 09.00 bis 17.00 Uhr persönlich für dich da und beraten dich gern. Versicherter Versand Wir versenden Ihre Ware stets versichert. So haben Sie die Gewissheit, dass die Pakete sicher bei Ihnen ankommen. Sicher einkaufen mit Paypal! Kaufe mit Käuferschutz über Paypal. Hierüber hast Du auch die Möglichkeit mit Kreditkarte zu bezahlen. : Apple Bildungsrabatt / Studentenrabatt für Studenten

Wann ist Apple Woche?

Alle Preise in Euro und inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten. Verkauf nur an private Endkunden. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Abbildungen ähnlich, alle Angebote ohne Dekoration. Angebot gültig auf mediamarkt.de, nur solange der Vorrat reicht.

Liefergebiet: Deutschland. Für Markt-Angebote keine Mitnahmegarantie. Mit dem Kauf bei einem Marktplatz Verkäufer akzeptieren Sie dessen AGB. Weitere Informationen zum Verkäufer erhalten Sie, indem Sie auf dessen Verkäufernamen klicken. Über unsere Suchergebnisse: Bestimmte Artikel können im Rahmen von Sonderaktionen oder Werbekampagnen höher eingestuft werden.

Hierfür können wir Vorteile erhalten. Das Ranking unserer Suche basiert im Übrigen auf folgenden Hauptparametern (absteigende Relevanz): Übereinstimmung des Suchbegriffs mit Artikeldaten, Beliebtheit des Artikels, Produktverfügbarkeit, Relevanz der Produktkategorie und Neuheit des Artikels.

  • Gilt nicht für Großgeräte per Speditionslieferung und FSK18 Artikel.
  • Gilt nur für direkt von MediaMarkt angebotene Produkte.
  • Nur für myMediaMarkt-Kunden.0% effektiver Jahreszins, ab € 100.- Finanzierungssumme, ausschließlich für direkt von MediaMarkt angebotene Produkte, monatliche Mindestrate € 10.-, Laufzeit 6 bis 10 Monate, produktabhängig bis 24 Monate.

Erst- und Schlussrate kann abweichen. Bonität vorausgesetzt. Bei der BNP Paribas erfolgt die Finanzierung über einen Kreditrahmen mit Mastercard®. Für diesen gilt ergänzend: Nettodarlehensbetrag bonitätsabhängig bis € 10.000.-. Vertragslaufzeit auf unbestimmte Zeit.

  • Gebundener Sollzinssatz von 0 % gilt nur für von MediaMarkt vermittelte Finanzierungen zeitlich befristet und produktabhängig bis maximal 10 Monate.
  • Danach und für alle weiteren Verfügungen beträgt der veränderliche Sollzinssatz (jährlich) 16,58 % (17,90 % effektiver Jahreszinssatz).
  • Höhe und Anzahl der monatlichen Raten können sich verändern, wenn weitere Verfügungen über den Kreditrahmen vorgenommen werden; die Rate beträgt min.2,5 % der jeweils höchsten, auf volle 100.- € gerundeten Inanspruchnahme des Kreditrahmens, min.10.- €.

Vermittlung erfolgt ausschließlich für unsere Finanzierungspartner: Targobank AG, Kasernenstr.10, 40213 Düsseldorf • BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland, Rüdesheimer Straße 1, 80686 München • Santander Consumer Bank AG, Santander-Platz 1, 41061 Mönchengladbach.

Finanzierungspartner marktabhängig. Finanzierungspartner bei Kauf im MediaMarkt-Onlineshop: BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland, Rüdesheimer Straße 1, 80686 München. ᵂ Aktion gültig in Media Märkten in Deutschland zwischen dem 10.07. und 17.07.2023 und im MediaMarkt Onlineshop unter www.mediamarkt.de (Käufe bei Drittanbietern ausgenommen) vom 10.07.2023, 9 Uhr bis 17.07.2023, 8:59 Uhr.

Keine Mitnahmegarantie. Nur solange der Vorrat an Aktionsprodukten reicht. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Alle Angebote ohne Dekoration. ⁰Aktion gültig im jeweils angegebenen Aktionszeitraum in MediaMarkt – Märkten in Deutschland und im MediaMarkt-Onlineshop unter mediamarkt.de.

  1. Vorteil wird vom jeweiligen Ausrichter der Aktion gewährt.
  2. Registrierung beim Ausrichter der Aktion erforderlich.
  3. Alle Informationen zu Aktion, Veranstalter und Teilnahmebedingungen erhalten Sie nach Klick auf das Aktionsbanner.
  4. Nur für Neukunden ab 16 Jahren mit dt.
  5. Wohnsitz bei Abschluss eines Apple Music, Apple TV+, Apple Arcade, Apple Fitness+ oder Apple iCloud Abos in einem MediaMarkt in Deutschland oder via www.mediamarkt.de/appleservices.

Während der Probemonate jederzeit mit sofortiger Wirkung kündbar. Bei Kündigung vor Ablauf der Probemonate endet die Nutzungsmöglichkeit sofort, das Probeabo kann nicht reaktiviert werden. Sofern nicht mindestens 24 Stunden vor Ablauf der Probemonate gekündigt wird, verlängert sich das Abo automatisch zum Preis von bis zu 10,99 €/Monat.

Nach den Probemonaten Kündigung jederzeit zum Ablauf des jeweiligen Vertragsmonats möglich. Gilt nur für Angebote in Deutschland und erfordert eine Apple-ID für Deutschland. Angebot begrenzt auf je ein Abonnement pro Familienfreigabe-Gruppe. Es gelten die Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von Apple.

Weitere Informationen unter www.apple.com/legal/internet-services/itunes/de/terms.html. Nur für Einzelabonnements und private – nicht kommerzielle – Nutzung. Anbieter von Apple Services: Apple Distribution International, Hollyhill Industrial Estate, Hollyhill, Cork, Republic of Ireland.

Was bringt Apple bald raus?

2023 wird ein arbeitsreiches Jahr für Apple. Denn abgesehen vom möglichen Star des Jahres – der VR-Brille – dürften auch andere Produkte bei Apple-Fans für Begeisterung sorgen. In seinem Newsletter “Power On” kündigte Mark Gurman an, mit welchen Produkten 2023 von Apple zu rechnen sei.

(Auch interessant: Apple Pencil mit möglichem Mega-Update! So sieht der Stift der Zukunft aus ) Apple-Neuheiten 2023: iPhone 15, neue Versionen der Apple Watch, ein HomePod mit Display und das VR-Headset “Reality Pro”? Laut “Bloomberg”-Journalist Mark Gurman, mehreren übereinstimmenden US-Berichten und nicht zuletzt einigen Gerüchten plant Apple im Jahr 2023 eine Reihe neuer Produkte zu veröffentlichen.

Unter den Neuerscheinungen befinden sich aktualisierte MacBook Pros, ein neuer Mac Pro, ein aktualisierter HomePod und natürlich neue iPhone-Modelle. Wann die lang erwartete VR-Brille mit dem Namen “Reality Pro” genau auf den Markt kommt, scheint jedoch weiterhin unklar.

IPhone 15 Das iPhone 15, das im September 2023 vorgestellt werden soll, wird vier Modelle umfassen, darunter zwei Standard- und zwei High-End-Versionen. Alle Typen der iPhone- 15-Reihe werden voraussichtlich mit Dynamic Island und USB-C ausgestattet sein. iPad Das iPad mini, das iPad Air und das Einsteiger-iPad könnten 2023 kleinere technische Updates erhalten.

Mit größeren Design- oder Hardwareänderungen sollte man aber nicht rechnen, so Mark Gurman. Für das iPad Pro wird es 2023 keine neuen Updates geben, nachdem es im Oktober 2022 mit M2 eine kleine Verbesserung der technischen Daten erfahren hat. Komplett neue 11-Zoll- und 13-Zoll-iPad Pros mit OLED-Displays werden erst Anfang 2024 erwartet.

Apple Watch Die Apple Watch Series 9 und die zweite Generation der Apple Watch Ultra werden im September 2023 im Handel erwartet – zusammen mit den neuen iPhones. Laut Gurman wird die Apple Watch in diesem Jahr aber keine größeren Hardware-Updates erfahren, sondern nur kleinere Leistungsverbesserungen.

AirPods Neben der bereits angekündigten zweiten Generation der AirPods Pro wird spekuliert, ob es endlich eine günstigere Version der beliebten AirPods geben wird. (Lesen sie auch: Kommen jetzt die günstigeren AirPods Lite? ) Apple TV und HomePod Ein neues Apple TV wird im Jahr 2023 nicht erwartet – wohl aber ein neuer HomePod,

  1. Wie Gurman schreibt, wird dieser das gleiche Design wie das vorherige Modell haben, aber mit einem günstigeren Preis, einem neuen Prozessor und einem neuen Touch-Bedienfeld an der Oberseite ausgestattet sein.
  2. MacBook Pro In der ersten Hälfte des Jahres 2023 ist mit der Ankündigung der aktualisierten 14-Zoll- und 16-Zoll-Modelle mit M2 Pro- und M2 Max-Chips zu rechnen.

Angesichts des im Oktober 2021 vorhergesagten Redesigns sind aber keine größeren Updates zu erwarten. (Interessant: Apple: Diese Änderungen und App-Neuheiten bringt iOS 16.2 mit) Mac Pro Ein komplett neuer Mac Pro mit M2 Ultra Chip ist ebenfalls in Arbeit, wobei sich das Design im Vergleich zum aktuellen Modell von 2019 nicht ändern wird, so Mark Gurman via “Bloomberg”.

Was stellt Apple im September 2023 vor?

iPhone 15 erstmals mit USB-C Ladebuchse – Apples iPhone 14 wird durch das neue iPhone 15 abgelöst. CHIP Das große Highlight des Apple-Events im September ist wie jedes Jahr das neue iPhone-Modell. Im September 2023 ist das iPhone 15 an der Reihe, das erstmals mit einem USB-C-Ladeanschluss ausgestattet ist.

Damit kommt Apple einer neuen EU-Verordnung nach, die einheitliche Ladebuchsen für Smartphones und viele andere elektronische Geräte vorsieht. Doch es gibt noch weitere Neuerungen, die das iPhone 15 angeblich mit sich bringt. Verschiedene Quellen berichten, dass die Akkukapazität des iPhone 15 deutlich besser sein soll als die der iPhone 14-Modelle: im Durchschnitt um fast 15 Prozent.

Neben dem iPhone 15 Plus mit größerem Display soll das iPhone 15 Pro mit einem verbesserten Chip ausgestattet sein: dem schnelleren und effizienteren A17-Chip. Das reguläre iPhone 15 wird voraussichtlich mit dem Chip bestückt sein, der auch im iPhone 14 Pro steckt.

Was bringt Apple 2023 auf den Markt?

3. Mixed Reality Headset – (Bild: James Martin/CNET) Im Juni 2023 erscheint wahrscheinlich das erste Apple-Produkt aus einer neuen Produktkategorie seit der Apple Watch ( via Bloomberg ). Das Headset soll Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) miteinander verbinden, AR bindet virtuelle Inhalte in die reale Umgebung ein, während VR eine digitale Umgebung erschafft, in der wir uns bewegen und agieren können – wenn auch in Maßen. Laut Bloomberg könnte das Headset 3.000 Dollar kosten, Nicht gerade ein Schnapper, wenn man bedenkt, dass andere VR-Headsets schon für ein paar hundert Euro zu haben sind wie die Meta Quest 2 zum Beispiel. Überraschend ist der Preis trotzdem nicht. Immerhin ist Apple nicht gerade für günstige Produkte bekannt, außerdem kommt es dabei auch stark auf die anvisierte Zielgruppe an. Das Interface soll bis zu dem des iPhones sehr ähnlich sein, nur dass es angeblich für dreidimensionale Interaktion ausgelegt sein wird. Und wo wir schon bei Ähnlichkeiten zu anderen Apple-Geräten sind: Der M2-Chip, der in aktuellen Macbooks zu finden ist, soll auch im Mixed reality Headset verbaut sein. Because Apple isn’t very optimistic about the AR/MR headset announcement recreating the astounding “iPhone moment,” the mass production schedule for assembly has been pushed back by another 1-2 months to mid-to-late 3Q23. The delay also adds uncertainty to whether the new device — 郭明錤 (Ming-Chi Kuo) (@mingchikuo) March 30, 2023 Twitter-Inhalte erlauben ” data-embed-type=”twitter” itemscope=”” itemtype=”https://schema.org/MediaObject”> Empfohlener redaktioneller Inhalt An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden. Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung, Link zum Twitter-Inhalt Laut dem Bericht von Bloomberg könnte es im Juni erscheinen, doch Ming-Chi Kuo, Analyst bei TF International, hat auf Twitter verlauten lassen, dass die Massenproduktion des Headsets um ein bis zwei Monate verschoben wird.

Wann werden Apple Geräte günstiger?

Wird es am Black Friday hohe iPhone-Rabatte geben? – Die Erfahrung hat also gezeigt, dass Apple nach Einführung des neuen Modells im September die Preise für den Vorgänger reduzieren wird. Die letzten Jahre haben aber auch gezeigt, dass frühestens zum Black Friday Ende November mit einem solchen Rabatt zu rechnen ist.

  1. Also solltest du bis dahin warten, wenn du aktuell planst, ein neues Smartphone zu kaufen.
  2. Die Angebote gelten aber – wenn überhaupt – NUR für die älteren Handys.
  3. Wenn du also auf ein vergünstigtes iPhone 14 oder iPhone 14 Pro hoffst, wirst du wahrscheinlich enttäuscht sein.
  4. Es könnte zudem sein, dass Apple am Black Friday gar keine Rabatte, sondern nur Gutscheine für ausgewählte Produkte vergibt.

Das Ganze gleicht also immer auch etwas einem Glücksspiel.

Wann beginnt Apple Back to School 2022?

Qualifizierte Geräte –

MacBook Air (M1) ab 1.084 Euro MacBook Air (M2) ab 1.384 13″ MacBook Pro ab 1.484 Euro 14″ MacBook Pro ab 2.024 Euro 16″ MacBook Pro ab 2.475 Euro iMac ab 1.304 Euro iPad Air ab 628 Euro iPad Pro ab 835 Euro

Studenten, Dozenten und Co. sollten in jedem Fall den Apple Education Store aufsuchen und die aktuelle Promo nutzen. Die diesjährige Apple Back to School Aktion gilt vorbehaltlich der Verfügbarkeit, nur solange der Vorrat reicht. Die Aktion läuft maximal bis zum 26.

Wie bekommt man bei Apple Prozente?

Apple Bildungsrabatt / Studentenrabatt für Studenten Als Student kaufst du bei studentstore.de Apple Produkte und Zubehör mit exklusivem Bildungsnachlass.Berechtigt zum Einkauf sind alle Studenten mit gültiger Immatrikulationsbescheinigung und ausgefülltem (siehe unten).

  • Die Unterlagen kannst du bei der Bestellung mit hochladen oder im Anschluss an die Bestellung per Email an schicken.
  • Hinweis: Aufgrund des Coronavirus sind einige Produktionsstätten von Apple geschlossen.
  • Dadurch können wir Ihnen im Moment leider keine verlässlichen Informationen zu der Lieferzeit Ihrer bestellten Geräte geben.

MacBook Air Mac mini MacBook Pro iMac iPad AirTag

College-Studenten; Studenten einer höheren Bildungseinrichtung (Universität oder Hochschule); Studenten in Fort- und Weiterbildung; Lehrer, Dozenten, Tutoren oder eine andere ähnliche Person in einer übergeordneten Funktion, die Studenten unterrichtet.

Solltest du Fragen zu unseren Produkten und Dienstleistungen haben, erreichen Sie und Montag bis Freitag von 09.00 bis 17.00 Uhr: Tel.: 089/18931309 | Email: Für Deine Fragen – Tel.: (089) 189 31 30 9 Wir sind werktags von 09.00 bis 17.00 Uhr persönlich für dich da und beraten dich gern. Versicherter Versand Wir versenden Ihre Ware stets versichert. So haben Sie die Gewissheit, dass die Pakete sicher bei Ihnen ankommen. Sicher einkaufen mit Paypal! Kaufe mit Käuferschutz über Paypal. Hierüber hast Du auch die Möglichkeit mit Kreditkarte zu bezahlen. : Apple Bildungsrabatt / Studentenrabatt für Studenten

Wann präsentiert Apple die neuen Produkte?

Die Gerüchteküche ist bereits angeheizt – so stellt Apple voraussichtlich das neue iOS 17 für iPhone, watchOS 10, macOS 14, tvOS 17 und iPadOS 17 vor. Neue Software und Produkte kommen

Neue Software und Produkte kommen: Die erste Apple Keynote des Jahres 2023 findet voraussichtlich am 5. Juni 2023 statt Das Event wird im Rahmen der einmal jährlich ausgerichteten Entwicklerkonferenz WWDC im Apple Park, Cupertino, USA veranstaltet Per Livestream kann jeder bei der Apple Keynote dabei sein und zu den Ersten gehören, die von brandneuer Software und innovativen Computern erfahren Die Gerüchteküche ist bereits angeheizt – so stellt Apple voraussichtlich das neue iOS 17 für iPhone, watchOS 10, macOS 14, tvOS 17 und iPadOS 17 vor Auch neue Hardware hat der Hersteller im Paket – unter anderem die VR-Lösung Reality Pro Headset, ein 15-Zoll- MacBook Air und das Apple Silicon Mac Pro

Wann erscheint iOS 17, was hat es mit dem 14-Inch iPad Pro auf sich, kommt das iPhone 15 Ultra? Brennen dir diese Fragen schon unter den Nägeln? Apple beantwortet sie auf der nächsten Keynote. Geplant ist die für Juni 2023 und man darf gespannt sein, welche News aus Cupertino diesmal anstehen.

Wir haben einen Blick gewagt. In der Regel zweimal im Jahr, im Frühjahr und im Herbst, präsentiert Apple neue Produkte, Updates und Nachfolger der jeweils aktuellen Hardware. Im Jahr 2023 soll die Ankündigung am 5. Juni stattfinden als Part der Worldwide Developer Conference (WWDC) 2023. Das Event können Entwickler an diesem Tag im Apple Park feiern.

Zudem finden bis zum 9. Juni zahlreiche Onlineveranstaltungen statt. Im September 2022 gab es die bis dato letzte Apple-Keynote. Im Gepäck hatte der Hersteller unter anderem das, die Apple Watch 8 sowie eine neue Generation der kabellosen Air-Pod-Kopfhörer.

  1. Was dich im Juni 2023 erwartet, verrät der Hersteller noch nicht.
  2. Wie gewohnt, werden die Neuigkeiten live auf dem Event enthüllt.
  3. Du willst die neuesten Produkte von Apple und dabei nachhaltig bleiben? Wir machen Circular Living für alle zugänglich.
  4. Mit dem Kauf neuwertiger refurbished Hardware und dem Verkauf deiner elektronischen Geräte schonst du wertvolle Ressourcen.

Dass Apple mit einigen interessanten Hardware-News aufwarten wird, steht fest. Diese Produkte sind für 2023 fest eingeplant oder bereits erschienen:

iPhone-15-Familie mit dem ultraschlanken iPhone 15 Ultra Apple Watch Series 9 Kopfhörer AirPods Max 2 Apple Silicon Mac Pro MacBook Air mit 15-Zoll-Monitor Reality Pro Headset Mac mini (Release im Januar 2023)

Spracherkennungssystem HomePod (2nd Gen) (Release im Januar 2023)

Die Gerüchteküche brodelt und wir haben uns für dich umgehört. So ist zu erwarten, dass Apple mit iOS 17 und macOS 14 neue Software für Smartphones und Computer auf den Markt bringt. Mit macOS 14 sollen vor allem Apples hauseigene Prozessoren M1 und M2 gepusht werden.

Im Umkehrschluss launcht der Hersteller das neue System auf stationären Computern und Notebooks, die jünger als fünf Jahre sind. Anders als das neue MacOS soll iOS 17 auch auf älteren Modellen laufen, sogar auf dem iPhone 8. Mehr interaktive Funktionen auf der „Dynamic Island”, dem Infobereich am oberen Bildschirmrand, sowie Updates für die Benachrichtigungs- und Filter-Features werden ebenfalls erwartet.

Auch das iPad, die sowie werden nicht vergessen: Mit iPadOS 17, watchOS 10 und tvOS 17 spendiert Apple diesen Geräten neue Funktionen und eine stabilere Performance. Und die Hardware? Gibt es ein neues MacBook Pro 2023 und stellt Apple die AirPods Max 2 vor? Bislang ist bekannt, dass ein neues MacBook Air als Alternative zu den erst im Januar auf den Markt gekommenen MacBook-Pro-Versionen ansteht.

Ein Clou am Newcomer: Es kommt mit 15-Zoll-Display und könnte so dem 13-Zoll-Pro-Modell ernsthafte Konkurrenz machen. Die Zeit dürfte zudem reif sein für einen Apple Silicon Mac Pro. Unter der Bezeichnung Apple Silicon baut der Hersteller seit einiger Zeit eigene Prozessoren, die in Zukunft die üblichen Intel-Chips ersetzen sollen.

Im Sommer 2023 kann es beim MacBook Pro so weit sein. Und dann könnte noch ein echter Knaller auf der Keynote im Juni 2023 verkündet werden. Eine VR-Brille nebst Kopfhörer made in Cupertino ist seit Langem im Gespräch und soll der Manager:innen-Riege vorgestellt worden sein.

Expert:innen erwarten die Präsentation des Reality Pro Headsets auf der kommenden Keynote. An Bord sollen unter anderem ein Iris-Scanner und eine Beinkamera sein – Features, die vergleichbaren VR-Lösungen bis dato fehlen. Was du mit dem Reality Pro Headset anfangen kannst, verrät Apple noch nicht. Führst du demnächst Videochats per Facetime mit virtuell „anwesenden” Gesprächspartner:innen? Tauchst du mitten in 3D-Filme ein? Oder ist die VR-Brille als Orientierungshilfe für das Erkunden neuer Umgebungen gedacht? Am 5.

Juni wirst du es voraussichtlich erfahren. Die Keynote im Juni wird 2023 mit hoher Sicherheit nicht die einzige bleiben. Im Herbst dürfte die zweite stattfinden, und zwar mit ebenso spannender Hardware im Gepäck. Mittlerweile hat die Präsentation neuer iPhones Tradition. In diesem Jahr wird das iPhone 15 Ultra erwartet – und das soll außer einem brandneuen Prozessor auch ein Designupdate erhalten.

Man hört bereits vom schlankesten Rahmen, der je an einem Smartphone gesehen wurde. Im Jahr 2022 sorgte die Apple Watch Ultra für Furore – jetzt könnte die Apple Watch Series 9 die Features noch übertreffen. Längere Akkulaufzeiten wurden der schon spendiert. Nun sollen bis zu 24 Stunden Dauernutzung möglich sein.

Das Ultra-Modell der Apple Watch aus dem Jahr 2022 schafft maximal 18 Stunden. Du kannst dich außerdem auf das neue Watch OS 10 freuen und damit auf so manche frische Funktion. Ob das 14-Inch iPad Pro im Juni 2023 vorgestellt wird oder die Entwickler bis zum Herbst warten, bleibt eine Überraschung.