Co2 Mangel Warum?

Co2 Mangel Warum?

Der Kohlendioxid-Mangel ist ein Phänomen, das aufgrund verschiedener Faktoren auftreten kann. Kohlendioxid (CO2) ist ein natürlicher Bestandteil unserer Atmosphäre und spielt eine wichtige Rolle im Ökosystem. Es wird von Pflanzen während der Photosynthese aufgenommen und von Tieren und Menschen bei der Atmung abgegeben.

Ein möglicher Grund für einen Co2-Mangel ist die Rodung von Wäldern. Wälder sind wahre CO2-Speicher und absorbieren große Mengen an Kohlendioxid. Wenn Wälder gerodet werden, wird das CO2 freigesetzt und der natürliche CO2-Kreislauf gestört. Dies kann zu einem CO2-Mangel führen.

Außerdem kann der CO2-Mangel durch die Verwendung fossiler Brennstoffe und den daraus resultierenden Ausstoß von Treibhausgasen verstärkt werden. Die Verbrennung von Kohle, Öl und Gas erhöht den CO2-Gehalt in der Atmosphäre und führt zu einem Ungleichgewicht.

Die Auswirkungen eines Co2-Mangels können vielfältig sein. In der Landwirtschaft können Pflanzen schlechter wachsen und Ernteerträge können sinken. In maritimen Ökosystemen kann ein CO2-Mangel zur Versauerung der Ozeane führen, was sich negativ auf Korallenriffe und andere Meereslebewesen auswirkt. Darüber hinaus trägt ein CO2-Mangel auch zum Klimawandel bei, da CO2 ein Treibhausgas ist, das für die Erwärmung der Erde verantwortlich ist.

Es ist wichtig, Maßnahmen zu ergreifen, um den CO2-Mangel zu bekämpfen und den CO2-Kreislauf wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Dies kann durch den Schutz von Wäldern, die Förderung erneuerbarer Energien und die Reduzierung des Verbrauchs fossiler Brennstoffe erreicht werden. Ein aktiver und bewusster Umgang mit unserem CO2-Fußabdruck ist entscheidend, um weiteren Schaden für unseren Planeten und unsere Gesundheit zu verhindern.

Was ist Co2-Mangel?

Co2-Mangel bezieht sich auf eine Situation, in der die Konzentration von Kohlendioxid (CO2) in der Umgebungsluft unter den normalen Werten liegt. CO2 ist ein farbloses Gas, das natürlicherweise in der Atmosphäre vorkommt und ein wichtiger Bestandteil des ökologischen Gleichgewichts ist. Es wird durch natürliche Prozesse wie die Atmung von Organismen und den Abbau von organischen Materialien freigesetzt.

Normalerweise liegt die Konzentration von CO2 in der Luft bei etwa 400 Teilen pro Million (ppm). Wenn die Konzentration unter diesen Wert fällt, spricht man von einem CO2-Mangel. Die Hauptursache für CO2-Mangel ist eine unzureichende Luftzirkulation in Innenräumen, die den Austausch von CO2 mit Sauerstoff unterbindet.

Ein CO2-Mangel kann verschiedene Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Wenn die CO2-Konzentration in der Atemluft niedrig ist, kann dies zu Symptomen wie Müdigkeit, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten und Schwindel führen. Längerfristig kann ein CO2-Mangel auch zu einer Beeinträchtigung des Immunsystems und der natürlichen Abwehrkräfte des Körpers führen.

Es ist wichtig, einen angemessenen CO2-Gehalt in Innenräumen zu gewährleisten, um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen zu erhalten. Regelmäßiges Lüften und die Verwendung von Lüftungsanlagen können dazu beitragen, den CO2-Gehalt auf einem gesunden Niveau zu halten.

Ursachen für CO2-Mangel

Es gibt mehrere Gründe, warum es zu einem CO2-Mangel kommen kann. Hier sind einige der Hauptursachen:

Zu geringe CO2-Emissionen

Eine der offensichtlichsten Ursachen für CO2-Mangel ist ein zu geringer CO2-Ausstoß. Dies kann durch verschiedene Faktoren bedingt sein, wie zum Beispiel:

  • Einsparungen im Energieverbrauch: Wenn Unternehmen oder Haushalte ihre Energieeffizienz verbessern und weniger Energie verbrauchen, wird weniger CO2 produziert.

  • Einsatz erneuerbarer Energien: Der verstärkte Einsatz von erneuerbaren Energien wie Solarenergie oder Windenergie trägt ebenfalls zur Reduzierung der CO2-Emissionen bei.

  • Effizientere Fahrzeuge: Die Entwicklung und Verbreitung von Fahrzeugen mit geringerem Kraftstoffverbrauch und geringeren Emissionen führt zu weniger CO2 in der Atmosphäre.

Deforestation und Waldzerstörung

Die Abholzung von Wäldern ist eine weitere wichtige Ursache für den CO2-Mangel. Bäume absorbieren während ihres Wachstums CO2 und speichern es in ihrer Biomasse. Wenn Wälder abgeholzt werden oder durch andere Arten der Waldzerstörung wie Waldbrände verloren gehen, wird das darin gespeicherte CO2 freigesetzt und trägt somit zur CO2-Reduzierung bei.

Zunahme der CO2-Absorption durch Ozeane

Die Ozeane spielen eine wichtige Rolle bei der Regulierung des CO2-Gehalts in der Atmosphäre. Durch chemische Prozesse nehmen sie CO2 aus der Atmosphäre auf und binden es in Form von Kohlensäure, Karbonaten und anderen Verbindungen. In den letzten Jahren haben die Ozeane aufgrund des erhöhten CO2-Gehalts in der Atmosphäre mehr CO2 absorbiert, was zu einem CO2-Mangel in der Atmosphäre führt.

Veränderung der Klimabedingungen

Die Veränderungen der Klimabedingungen können ebenfalls zu einem CO2-Mangel beitragen. Zum Beispiel kann ein Anstieg der globalen Temperaturen dazu führen, dass Pflanzen mehr CO2 für das Wachstum benötigen. Wenn sie nicht genügend CO2 zur Verfügung haben, kann dies zu einem Mangel führen.

See also:  10 GrNde, Warum Es Schwer Ist Einen Zwilling Zu Lieben?

Zusammenfassung der Ursachen für CO2-Mangel
Ursache Beschreibung
Zu geringe CO2-Emissionen Verringerte CO2-Produktion aufgrund von Energieeinsparungen, Einsatz erneuerbarer Energien und effizienterer Fahrzeuge
Deforestation und Waldzerstörung Verlust von CO2-absorbierenden Bäumen durch Abholzung und Brände
Zunahme der CO2-Absorption durch Ozeane Ozeane nehmen mehr CO2 aufgrund der Veränderungen in der Atmosphäre auf
Veränderung der Klimabedingungen Veränderte klimatische Bedingungen können den CO2-Bedarf der Pflanzen erhöhen

Wichtige Funktionen von CO2 im Körper

CO2, oder Kohlendioxid, ist ein wichtiger Bestandteil des menschlichen Körpers und erfüllt verschiedene Funktionen. Hier sind einige wichtige Funktionen von CO2 im Körper:

1. Regulierung des Säure-Basen-Haushalts

CO2 spielt eine wichtige Rolle bei der Regulation des Säure-Basen-Haushalts im Körper. Es reagiert mit Wasser und bildet Kohlensäure, welche den pH-Wert im Blut reguliert. Eine angemessene Regulation des Säure-Basen-Haushalts ist entscheidend für eine optimale Funktion des Körpers.

2. Regulation der Atmung

CO2 ist ein starker Atemstimulator und wirkt als Regulator der Atmung. Hohe CO2-Werte im Blut sind ein Signal für den Körper, vermehrt zu atmen und CO2 loszuwerden. Dieser Mechanismus gewährleistet eine ausreichende Sauerstoffversorgung des Körpers.

3. Transport von Sauerstoff

CO2 ist auch am Transport des Sauerstoffs im Körper beteiligt. Im Blut bindet sich ein Teil des Sauerstoffs an Hämoglobin und ein anderer Teil an CO2. Dies ermöglicht den Transport des Sauerstoffs zu den verschiedenen Geweben und Organen im Körper.

4. Regulation der Blutgefäße

CO2 hat auch eine vasodilatierende Wirkung, das heißt, es erweitert die Blutgefäße. Durch diese Wirkung kann CO2 den Blutfluss erhöhen und die Durchblutung in den Geweben verbessern. Dies ist wichtig für eine optimale Versorgung der Organe mit Nährstoffen und Sauerstoff.

5. Regulation des Calciumstoffwechsels

CO2 spielt eine Rolle bei der Regulation des Calciumstoffwechsels im Körper. Es beeinflusst den pH-Wert im Blut und trägt zur Aufrechterhaltung des Gleichgewichts von Calcium und Phosphat bei. Calcium ist wichtig für die Muskelkontraktion, die Blutgerinnung und den Knochenaufbau.

Die Funktionen von CO2 im Körper sind vielfältig und haben eine wichtige Bedeutung für eine optimale Funktion des Organismus. Ein Mangel an CO2 kann zu verschiedenen Gesundheitsproblemen führen und sollte daher vermieden werden.

Symptome von CO2-Mangel

Müdigkeit und Erschöpfung

Ein Symptom von CO2-Mangel kann Müdigkeit und Erschöpfung sein. Der Körper benötigt ausreichend Sauerstoff, um Energie zu produzieren. Wenn der CO2-Spiegel zu niedrig ist, kann die Sauerstoffaufnahme beeinträchtigt sein, was zu Müdigkeit und Erschöpfung führen kann.

Konzentrationsprobleme

Menschen, die an einem CO2-Mangel leiden, können Schwierigkeiten haben, sich zu konzentrieren. Ein niedriger CO2-Spiegel im Gehirn kann die Durchblutung verringern und somit die kognitive Funktion beeinträchtigen. Dies kann zu Gedächtnisproblemen, Aufmerksamkeitsstörungen und einer verminderten Denkfähigkeit führen.

Kurzatmigkeit

Eine weitere mögliche Folge von CO2-Mangel ist Kurzatmigkeit. Da CO2 hilft, den Sauerstofftransport im Körper zu regulieren, kann ein Mangel dazu führen, dass der Körper Schwierigkeiten hat, ausreichend Sauerstoff aufzunehmen. Dies kann zu Atembeschwerden, schnellem Atmen und Kurzatmigkeit führen.

Schlafstörungen

CO2-Mangel kann auch Schlafstörungen verursachen. Ein niedriger CO2-Spiegel kann die Durchblutung und den Sauerstofffluss beeinträchtigen, was zu unruhigem Schlaf, häufigem Aufwachen und schlechter Schlafqualität führen kann.

Schwindel und Kopfschmerzen

Einige Menschen können bei einem CO2-Mangel Schwindel oder Kopfschmerzen verspüren. Dies kann auf die Auswirkungen des niedrigen CO2-Spiegels auf die Durchblutung und den Sauerstofffluss im Gehirn zurückzuführen sein.

Herzrasen und Herzrhythmusstörungen

Ein schwerwiegenderer Effekt eines CO2-Mangels kann Herzrasen und Herzrhythmusstörungen sein. CO2 spielt eine wichtige Rolle bei der Regulierung des pH-Werts im Körper und beeinflusst damit auch die normale Herzfunktion. Ein niedriger CO2-Spiegel kann zu unregelmäßigem Herzschlag, Herzrasen und sogar zu schweren Herzrhythmusstörungen führen.

Auswirkungen von CO2-Mangel auf den Körper

Atemprobleme

Ein CO2-Mangel kann Atemprobleme verursachen. Normalerweise wird CO2 vom Körper als Abfallprodukt produziert, wenn Sauerstoff aufgenommen wird. Bei einem Mangel an CO2 kann es zu einer verminderten Atmungsfunktion kommen, was zu Kurzatmigkeit, Atemnot oder sogar Erstickungsgefahr führen kann.

Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System

Ein CO2-Mangel kann auch Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System haben. Er kann zu einem erhöhten Puls führen und den Blutdruck beeinflussen. Dies kann zu Schwindel, Benommenheit und unregelmäßigem Herzschlag führen. Bei Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen kann ein CO2-Mangel die Symptome verschlimmern.

See also:  Warum Keine Kartoffeln Bei Diabetes??

Auswirkungen auf das Gehirn

CO2-Mangel kann sich auch auf das Gehirn auswirken. Ein niedriger CO2-Spiegel kann zu unspezifischen Symptomen wie Kopfschmerzen, Verwirrung und Konzentrationsschwierigkeiten führen. In schwereren Fällen kann ein CO2-Mangel zu Bewusstseinsverlust, Krampfanfällen und sogar Koma führen.

Veränderungen im Blut-pH-Wert

Ein CO2-Mangel kann den pH-Wert des Blutes verändern. Normalerweise ist das Blut leicht alkalisch, aber ein CO2-Mangel kann zu einer Verschiebung in den sauren Bereich führen, was als metabolische Azidose bezeichnet wird. Diese Veränderung im Säure-Basen-Gleichgewicht kann verschiedene physiologische Funktionen beeinflussen und zu weiteren Komplikationen führen.

Einfluss auf das Immunsystem

Ein CO2-Mangel kann auch das Immunsystem beeinflussen und die Immunreaktion des Körpers schwächen. Ein geschwächtes Immunsystem kann zu einer erhöhten Anfälligkeit für Infektionen und Krankheiten führen.

Diese Auswirkungen von CO2-Mangel auf den Körper zeigen, wie wichtig ein ausgewogener CO2-Spiegel für das reibungslose Funktionieren des Körpers ist. Ein CO2-Mangel sollte ernst genommen und gegebenenfalls medizinisch behandelt werden.

Co2-Mangel und Gesundheitsrisiken

1. Was ist Co2-Mangel?

Co2-Mangel tritt auf, wenn die Konzentration von Kohlendioxid (CO2) in der Luft unter den normalen Bereich fällt. Normalerweise liegt der CO2-Gehalt in der Luft bei etwa 0,04% und spielt eine wichtige Rolle beim Aufrechterhalten des Gleichgewichts in der Atmosphäre.

2. Gesundheitsrisiken bei Co2-Mangel

Ein Mangel an CO2 kann verschiedene negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben, da Kohlendioxid eine wichtige Rolle im Körper spielt. Hier sind einige mögliche Gesundheitsrisiken bei Co2-Mangel:

  • Atembeschwerden: Ein niedriger CO2-Gehalt kann zu Atembeschwerden führen, da Kohlendioxid als Stimulans für die Atmung wirkt. Wenn der CO2-Spiegel zu niedrig ist, kann dies zu einer langsamen Atmung führen.

  • Schlechte Durchblutung: CO2 spielt eine wichtige Rolle bei der Regulation der Durchblutung. Ein Mangel an CO2 kann dazu führen, dass die Blutgefäße enger werden und die Durchblutung beeinträchtigt wird.

  • Schwindel und Kopfschmerzen: Ein niedriger CO2-Gehalt kann zu Schwindelgefühlen und Kopfschmerzen führen, da eine ausreichende Versorgung des Gehirns mit Kohlendioxid wichtig für die normale Gehirnfunktion ist.

  • Veränderungen im Säure-Basen-Haushalt: CO2 spielt eine Rolle bei der Regulation des pH-Werts im Körper. Ein Mangel an CO2 kann zu einer Verschiebung des Säure-Basen-Haushalts führen, was zu gesundheitlichen Problemen führen kann.

3. Maßnahmen zur Vermeidung von Co2-Mangel

Um einen Co2-Mangel zu vermeiden, ist es wichtig, in gut belüfteten Bereichen zu arbeiten oder sich aufzuhalten, in denen der CO2-Gehalt normal ist. Hier sind einige Maßnahmen, die ergriffen werden können, um einen Co2-Mangel zu verhindern:

  1. Belüftung: Sorgen Sie für eine ausreichende Belüftung in geschlossenen Räumen, um sicherzustellen, dass der CO2-Gehalt auf einem normalen Niveau bleibt.

  2. Pflanzen: Pflanzen können zur Erhöhung des CO2-Gehalts beitragen, da sie Kohlendioxid aufnehmen und Sauerstoff abgeben.

  3. Aufenthalt im Freien: Regelmäßige Pausen im Freien können helfen, den CO2-Gehalt im Körper auszugleichen.

4. Fazit

Ein Co2-Mangel kann negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben, da Kohlendioxid eine wichtige Rolle im Körper spielt. Es ist wichtig, Maßnahmen zu ergreifen, um einen ausreichenden CO2-Gehalt aufrechtzuerhalten und Gesundheitsrisiken zu vermeiden.

Wie kann man Co2-Mangel beheben?

Ergänzung der Co2-Vorräte

Um Co2-Mangel zu beheben, kann man zusätzliches Co2 in die Umgebung freisetzen. Dies ist besonders praktisch in geschlossenen Räumen wie Gewächshäusern, wo Pflanzen für das Wachstum auf ausreichende Co2-Konzentration angewiesen sind. Eine Möglichkeit, dies zu tun, ist der Einsatz von Co2-Generatoren oder die Verwendung von speziellen Co2-Düngemitteln.

Vermeidung von Co2-Verlusten

Es ist auch wichtig, Co2-Verluste zu minimieren, um Co2-Mangel zu verhindern. Dies kann durch eine effiziente Isolierung von Gebäuden und Gewächshäusern erreicht werden, um den Austausch von Innen- und Außenluft zu reduzieren. Durch die Verwendung von luftdichten Fenstern und Türen sowie Isoliermaterialien kann der Co2-Verlust minimiert werden.

Effizientere Verbrennungstechnologien

Eine weitere Möglichkeit, den Co2-Mangel zu beheben, besteht darin, effizientere Verbrennungstechnologien einzusetzen, insbesondere in Industrie und Transportwesen. Durch den Einsatz von Technologien wie Abgasreinigungsanlagen kann die Menge an ausgestoßenem Co2 reduziert werden.

Aufforstungsprojekte

Eine langfristige Lösung für den Co2-Mangel besteht darin, Aufforstungsprojekte zu fördern. Bäume absorbieren Co2 während des Photosyntheseprozesses und speichern es in ihrem Gewebe. Durch die Pflanzung von Bäumen und den Schutz bereits bestehender Wälder kann die Co2-Konzentration in der Atmosphäre reduziert werden.

See also:  Warum SchLt Sich Die Haut An Den FußSohlen?

Umwandlung von Co2 in andere Formen

Es gibt auch Versuche, Co2 in andere Formen umzuwandeln, um den Mangel zu beheben. Ein Beispiel dafür ist die Carbon Capture and Storage (CCS) Technologie, bei der Co2 aus industriellen Prozessen abgeschieden und unterirdisch gelagert wird. Eine weitere Methode ist die Umwandlung von Co2 in wertvolle Produkte wie Treibstoff.

Im Allgemeinen ist es wichtig, Maßnahmen zur Reduzierung der Co2-Emissionen zu ergreifen, um Co2-Mangel und seine negativen Auswirkungen zu verhindern. Durch den Einsatz von nachhaltigen Energiequellen, Energieeffizienzmaßnahmen und umweltfreundlichen Transportmitteln können wir dazu beitragen, das Gleichgewicht der Co2-Konzentrationen in der Atmosphäre wiederherzustellen.

Vorbeugung von Co2-Mangel

1. Regelmäßige Belüftung

1. Regelmäßige Belüftung

Eine der einfachsten Möglichkeiten, Co2-Mangel vorzubeugen, ist die regelmäßige Belüftung von geschlossenen Räumen. Dies beinhaltet das Öffnen von Fenstern oder das Verwenden von Lüftungsanlagen, um frische Luft einzuführen und Schadstoffe abzuführen.

2. Pflanzen in Innenräumen

Pflanzen sind natürliche Co2-Produzenten und können dazu beitragen, den Co2-Gehalt in Innenräumen zu erhöhen. Durch das Platzieren von Zimmerpflanzen in Wohn- und Arbeitsbereichen kann die Luftqualität verbessert und gleichzeitig der Co2-Mangel reduziert werden.

3. Vermeidung von Schadstoffquellen

Die Vermeidung von Schadstoffquellen in Innenräumen ist ein weiterer wichtiger Faktor, um einem Co2-Mangel entgegenzuwirken. Dies beinhaltet den Verzicht auf das Rauchen, das Vermeiden von chemischen Reinigungsprodukten und das Bewusstsein für herausfordernde Atmosphären wie beispielsweise in Garagen oder Werkstätten.

4. Beobachtung der Raumtemperatur

Eine optimale Raumtemperatur kann dazu beitragen, den Co2-Gehalt in Innenräumen zu regulieren. Durch das Vermeiden von übermäßig hohen Temperaturen wird vermieden, dass die Co2-Konzentration aufgrund des gesteigerten Atmens und der erhöhten Aktivität der Personen ansteigt.

5. Überprüfung der Lüftungsanlagen

Die regelmäßige Überprüfung und Wartung von Lüftungsanlagen in geschlossenen Räumen ist entscheidend, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß funktionieren und einen ausreichenden Luftaustausch gewährleisten. Ineffektive oder defekte Lüftungsanlagen können zu einem Co2-Mangel führen.

6. Sensibilisierung für Co2-Mangel

Eine Sensibilisierung und Aufklärung über Co2-Mangel können dazu beitragen, dass Menschen die Bedeutung einer ausreichenden Luftqualität verstehen. Dies kann dazu führen, dass Maßnahmen ergriffen werden, um einem Co2-Mangel vorzubeugen und die Gesundheit und das Wohlbefinden zu verbessern.

7. Einsatz von Co2-Messgeräten

Der Einsatz von Co2-Messgeräten kann dazu beitragen, den Co2-Gehalt in Innenräumen zu überwachen und frühzeitig auf Co2-Mangel hinzuweisen. Dies ermöglicht es, angemessene Maßnahmen zu ergreifen, um die Luftqualität zu verbessern und einem Co2-Mangel vorzubeugen.

8. Verwendung von Luftreinigern

Luftreiniger können helfen, Schadstoffe in Innenräumen zu reduzieren und somit Co2-Mangel entgegenzuwirken. Einige Luftreiniger sind mit speziellen Filtern ausgestattet, die nicht nur Staub und Allergene, sondern auch Co2 absorbieren können.

9. Ausreichende Belüftung bei Aktivitäten

Es ist wichtig, bei Aktivitäten, die mit erhöhter Atemaktivität einhergehen, für ausreichende Belüftung zu sorgen. Hierzu gehören beispielsweise das Kochen, das Bügeln oder das Betreiben von Heimwerkeraktivitäten. Durch eine gute Belüftung wird verhindert, dass der Co2-Gehalt in Innenräumen zu stark ansteigt.

Mit diesen Maßnahmen zur Vorbeugung von Co2-Mangel kann die Luftqualität in Innenräumen verbessert und mögliche negative Auswirkungen auf die Gesundheit vermieden werden.

Q-A:

Was ist Co2-Mangel?

Co2-Mangel tritt auf, wenn die Kohlendioxidkonzentration in der Luft unter einem bestimmten Wert liegt. In geschlossenen Räumen oder in Gegenden mit begrenztem Luftaustausch kann Co2-Mangel auftreten.

Was sind die Auswirkungen von Co2-Mangel?

Co2-Mangel kann zu einer Reihe von gesundheitlichen Problemen führen, darunter Kopfschmerzen, Müdigkeit, Atembeschwerden und Konzentrationsschwierigkeiten. Langfristig kann ein chronischer Co2-Mangel sogar zu organischen Schäden führen.

Wie entsteht Co2-Mangel in geschlossenen Räumen?

In geschlossenen Räumen kann Co2-Mangel entstehen, wenn nicht ausreichend frische Luft zugeführt wird. Dies kann durch unzureichende Belüftungssysteme oder eine hohe Anzahl von Personen in einem geschlossenen Raum verursacht werden.

Welche Bedeutung hat Co2-Mangel für Pflanzen?

Co2 ist notwendig für die Photosynthese bei Pflanzen. Ein Mangel an Co2 kann das Pflanzenwachstum beeinträchtigen und zu einer Verringerung der Ernteerträge führen. In Gewächshäusern wird oft zusätzliches Co2 zugeführt, um das Pflanzenwachstum zu optimieren.

Kann Co2-Mangel auch Auswirkungen auf die Umwelt haben?

Ja, Co2-Mangel kann Auswirkungen auf die Umwelt haben. Ein zu niedriger Co2-Gehalt in der Atmosphäre kann das Gleichgewicht der Ökosysteme stören und das Wachstum von bestimmten Organismen, insbesondere von Pflanzen, beeinträchtigen.