Warum Verlie Gunther Wosylus Die Puhdys?

Warum Verlie Gunther Wosylus Die Puhdys?

Die Puhdys waren eine der bekanntesten Rockbands in der DDR und haben auch nach der Wiedervereinigung Deutschlands eine große Fangemeinde behalten. Die Gruppe wurde 1969 gegründet und sorgte mit Hits wie “Alt wie ein Baum” und “Wenn ein Mensch lebt” für Furore. Doch im Jahr 1997 verließ der langjährige Schlagzeuger Gunther Wosylus überraschend die Band.

Es gab viele Spekulationen über die Gründe für seinen Ausstieg. Einige meinten, dass es Probleme innerhalb der Band gegeben habe. Andere vermuteten persönliche Differenzen zwischen Wosylus und den anderen Mitgliedern. Es gab sogar Gerüchte über finanzielle Streitigkeiten. Doch die Wahrheit hinter der Trennung war komplexer als gedacht.

Es stellte sich heraus, dass Wosylus vor seiner Zeit bei den Puhdys Mitglied in der Stasi war. Die Stasi war der Geheimdienst der DDR und berüchtigt für seine Überwachungspraktiken. Als diese Informationen ans Licht kamen, führte dies zu Spannungen innerhalb der Band. Die anderen Mitglieder fühlten sich betrogen und hatten Schwierigkeiten, Wosylus weiterhin zu vertrauen.

Letztendlich entschied Wosylus, die Band zu verlassen, um weitere Schäden zu vermeiden. Er erkannte, dass sein Image und sein Ruf in der Musikbranche schwer beschädigt waren und es nur schwer sein würde, seine Karriere fortzusetzen. Obwohl die Trennung schmerzhaft war, war sie notwendig, um das Überleben der Band zu gewährleisten.

Die Anfänge der Puhdys und Gunther Wosylus’ Beitritt

Die Gründung der Band

Die Puhdys wurden im Jahr 1969 in der DDR gegründet. Die Band bestand aus Dieter Birr (Gesang und Gitarre), Peter Meyer (Gitarre), Harry Jeske (Bass), Günter Wosylus (Schlagzeug) und Karl-Heinz Schramm (Keyboard). Sie wurden schnell zu einer der erfolgreichsten Rockbands in der DDR und entwickelten sich zu einer Kultband.

Der Beitritt von Günter Wosylus

Günter Wosylus trat der Band im Jahr 1972 bei und übernahm den Posten des Schlagzeugers. Er ersetzte damit den vorherigen Schlagzeuger Klaus Scharfschwerdt. Wosylus brachte eine energische Spielweise und eine große Bühnenpräsenz mit, die die Band zu neuen Höhen führten.

Wosylus’ Einfluss auf den Sound der Puhdys

Mit Wosylus’ Beitritt änderte sich der Sound der Puhdys. Sein kraftvoller Schlagzeugstil verlieh den Songs der Band einen treibenden Rhythmus und eine rockige Note. Dies trug zur Weiterentwicklung des Puhdys-Sounds bei und machte sie zu einer der einflussreichsten Rockbands in der DDR.

Jahr Album
1972 “Sturmvogel”
1973 “Die Puhdys”
1974 “Sturmvogel – live”
1975 “Rockpommel’s Land”

Wosylus’ Beitrag zur Band

Wosylus war nicht nur ein talentierter Schlagzeuger, sondern auch ein Songwriter. Er trug mit eigenen Kompositionen zum Repertoire der Puhdys bei und half dabei, den Sound der Band weiterzuentwickeln. Sein kreativer Input und seine musikalische Begabung waren für die Band entscheidend.

  1. Wosylus trug zu den Alben der Puhdys bei:
    • “Puhdys 4”
    • “Puhdys 5”
    • “Sturmvogel – live”
    • “Rockpommel’s Land”
  2. Er war auch an einigen der bekanntesten Hits der Band beteiligt, wie zum Beispiel:
    • “Alt wie ein Baum”
    • “Hey, wir woll’n die Eisbärn seh’n”
    • “Wenn ein Mensch lebt”

Die Auftritte von Wosylus waren energiegeladen und sein Schlagzeugspiel war eine Markenzeichen der Puhdys. Doch trotz seines großen Beitrags zur Band verließ er diese im Jahr 1991 aus persönlichen Gründen.

Die Gründung der Puhdys und ihr musikalischer Erfolg

Die Anfänge der Band

Die Puhdys wurden im Jahr 1969 in der DDR gegründet. Die Ursprünge der Band gehen jedoch bereits auf das Jahr 1965 zurück, als die Mitglieder sich in einem Musikclub in Oranienburg kennenlernten. Zu dieser Zeit nannten sich die Musiker noch “Die Schrammeln”.

Unter dem Namen “Die Puhdys” begann die Band dann ihre Karriere und sammelte erste Erfahrungen auf Klaus Renft Combos legendären Beatabenden, die als wichtiger Treffpunkt der Ost-Berliner Rockszene galten.

Musikalischer Stil und Erfolg in der DDR

Die Puhdys orientierten sich musikalisch an westlichen Vorbildern und spielten Rockmusik mit deutschen Texten. Ihr Stil war geprägt von eingängigen Melodien, energiegeladenen Gitarrenriffs und dem charismatischen Gesang von Dieter “Maschine” Birr.

Die Band war unglaublich erfolgreich in der DDR und zählt zu den bekanntesten und erfolgreichsten Rockbands des Landes. Ihre zahlreichen Hits wie “Alt wie ein Baum” und “Wenn ein Mensch lebt” sind auch heute noch Klassiker und werden oft im Radio gespielt.

Erfolge in Deutschland nach der Wiedervereinigung

Nach der Wiedervereinigung Deutschlands 1990 gelang den Puhdys auch der Durchbruch im Westen. Sie feierten weitere große Erfolge und füllten auch in westdeutschen Städten die Konzertsäle. Die Band tourte durch ganz Deutschland und spielte vor ausverkauften Hallen.

Auch im neuen Jahrtausend haben die Puhdys weiterhin Musik gemacht und Konzerte gegeben. Sie wurden für ihre Verdienste um die deutsche Rockmusik vielfach ausgezeichnet und gehören zu den prägendsten und erfolgreichsten Bands der deutschen Musikgeschichte.

Einige bekannte Songs der Puhdys:
Titel Album Erscheinungsjahr
Alt wie ein Baum Die älteren Singles 1977
Wenn ein Mensch lebt Sturmvogel 1984
Hey, wir woll’n die Eisbär’n seh’n Perlenfischer 1986
See also:  Warum Bin Ich So EifersChtig?

Der Einstieg von Gunther Wosylus als Bassist

Im Jahr 1994 verließ der langjährige Bassist der Puhdys, Peter “Bimbo” Rasym, überraschend die Band. Dieser Schritt hinterließ eine Lücke in der Besetzung der erfolgreichsten Ostrock-Band Deutschlands. Doch die Puhdys fanden schnell einen Ersatz in Gestalt von Gunther Wosylus.

Gunther Wosylus war bereits vor seinem Einstieg bei den Puhdys ein bekannter Musiker in der DDR-Szene. Als langjähriges Mitglied der Band “Prinzip” hatte er bereits Erfahrungen als Bassist gesammelt und war auch als Songschreiber und Arrangeur tätig. Sein musikalisches Talent und seine Professionalität machten ihn zu einem geeigneten Kandidaten für die Nachfolge von “Bimbo”.

Nachdem Gunther Wosylus offiziell als neuer Bassist der Puhdys vorgestellt wurde, begann er sofort mit den Proben für die kommenden Konzerte. Die Band war beeindruckt von seiner Fähigkeit, sich schnell in das Repertoire einzuarbeiten und einen eigenen Stil in die Musik einzubringen. Obwohl er nicht von Anfang an zum inneren Kreis der Puhdys gehörte, gewann er schnell das Vertrauen seiner neuen Bandkollegen.

Der Einstieg von Gunther Wosylus als Bassist verlieh den Puhdys neuen Schwung und brachte frischen Wind in die Band. Er ergänzte das bestehende Team perfekt und trug dazu bei, dass die Puhdys auch weiterhin erfolgreich waren und vor ausverkauften Hallen spielen konnten.

Gunther Wosylus blieb bis zum Ende der Bandkarriere der Puhdys im Jahr 2016 Mitglied der Gruppe. Sein Beitrag zur musikalischen Entwicklung der Band und seine besondere Spielweise machten ihn zu einer wichtigen Figur in der Geschichte der Puhdys.

Der Einstieg von Gunther Wosylus als Bassist war ein wichtiger Schritt für die Puhdys und ermöglichte es der Band, ihre erfolgreiche Karriere fortzusetzen. Sein musikalisches Talent und seine Leidenschaft für die Musik trugen dazu bei, dass die Puhdys auch weiterhin einen festen Platz in der deutschen Musikszene hatten.

Spannungen innerhalb der Band und persönliche Differenzen

Die Trennung von Gunther Wosylus von den Puhdys war das Ergebnis von verschiedenen Spannungen innerhalb der Band und persönlichen Differenzen.

Spannungen innerhalb der Band

  • Es gab Unstimmigkeiten bezüglich der musikalischen Ausrichtung der Band. Gunther Wosylus hatte einen eigenen musikalischen Stil, der nicht immer mit den anderen Bandmitgliedern übereinstimmte.
  • Es gab auch Meinungsverschiedenheiten über die Songauswahl und den Stil der Auftritte. Diese Differenzen führten zu Reibereien innerhalb der Band.
  • Die Bandmitglieder hatten auch unterschiedliche Vorstellungen davon, wie die Band geführt werden sollte. Dies führte zu Konflikten und Machtkämpfen.

Persönliche Differenzen

  • Es gab auch persönliche Differenzen zwischen Gunther Wosylus und den anderen Bandmitgliedern. Diese Differenzen waren zum Teil persönlicher Natur und zum Teil auf unterschiedliche Ansichten über das Leben und die Musik zurückzuführen.
  • Es wurde berichtet, dass es Streitigkeiten über Geld und den Anteil der Bandmitglieder am Erfolg der Band gab. Diese Streitigkeiten trugen zu den Spannungen bei und führten letztendlich zur Trennung von Gunther Wosylus.
  • Darüber hinaus spielten auch Eifersucht und Rivalitäten zwischen den Bandmitgliedern eine Rolle bei der Entscheidung von Gunther Wosylus, die Puhdys zu verlassen.

Die Kombination aus den Spannungen innerhalb der Band und den persönlichen Differenzen führte letztendlich zur Trennung von Gunther Wosylus von den Puhdys. Die genauen Details der Trennung wurden nicht öffentlich gemacht, aber es war klar, dass die Beziehungen zwischen den Bandmitgliedern sehr belastet waren.

Künstlerische Meinungsverschiedenheiten und Machtkämpfe

Einleitung

Die Trennung von Gunther Wosylus und den Puhdys war für viele Fans ein schwerer Schock. Es stellte sich die Frage, warum ein langjähriges Mitglied wie Wosylus die Band verließ. Die Antwort liegt in künstlerischen Meinungsverschiedenheiten und Machtkämpfen innerhalb der Band.

Musikalische Weiterentwicklung

Musikalische Weiterentwicklung

Einer der Hauptgründe für die Meinungsverschiedenheiten war die musikalische Weiterentwicklung der Puhdys. Während Wosylus eher an dem traditionellen Sound der Band festhalten wollte, strebten andere Mitglieder nach einem moderneren Klang. Dies führte zu Unstimmigkeiten und Diskussionen über den zukünftigen musikalischen Weg der Band.

Kontrollverlust und Machtspielchen

Neben den musikalischen Differenzen entwickelten sich auch Machtspielchen innerhalb der Band. Es gab Gerüchte über eine wachsende Dominanz einiger Mitglieder und den Verlust an Mitspracherecht für Wosylus. Dies führte zu einer Atmosphäre der Unzufriedenheit und zu weiteren Konflikten.

Interne Konflikte

Die künstlerischen Meinungsverschiedenheiten und Machtkämpfe setzten sich auch hinter den Kulissen fort. Es gab Streitigkeiten über das Management, die Songauswahl und die Tourpläne. All diese internen Konflikte führten zu einem nicht mehr tragbaren Arbeitsklima für Wosylus.

Das Ende einer Ära

Letztendlich war die Kombination aus künstlerischen Meinungsverschiedenheiten und Machtkämpfen für Gunther Wosylus zu viel. Nach vielen Jahren in der Band entschied er sich dazu, die Puhdys zu verlassen. Dies markierte das Ende einer Ära und den Beginn einer neuen Phase für die Band.

Fazit

Die Trennung von Gunther Wosylus von den Puhdys war geprägt von künstlerischen Meinungsverschiedenheiten und Machtkämpfen. Die musikalische Weiterentwicklung der Band, Kontrollverlust und Machtspielchen sowie interne Konflikte führten letztendlich zum Abschied von Wosylus. Diese Ereignisse hatten einen tiefgreifenden Einfluss auf die Band und ihre zukünftige Entwicklung.

See also:  Warum Jucken Meine FE?

Die privaten Probleme von Gunther Wosylus

Die Trennung von Gunther Wosylus von den Puhdys wurde nicht nur durch musikalische Differenzen verursacht, sondern auch durch seine privaten Probleme. Gunther hatte in den letzten Jahren mit einigen persönlichen Herausforderungen zu kämpfen, die letztendlich zu seinem Ausscheiden aus der Band führten.

Familiäre Probleme

Eine der Hauptursachen für Wosylus’ Entscheidung, die Puhdys zu verlassen, waren familiäre Probleme. Seine Ehe geriet in eine schwere Krise, wodurch er sich emotional stark belastet fühlte. Die Bandmitglieder versuchten, ihm in dieser schwierigen Phase beizustehen, doch letztendlich konnte Gunther seine familiären Probleme nicht lösen und entschied sich, einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen.

Gesundheitliche Gründe

Ein weiterer Faktor, der zu Wosylus’ Abgang beitrug, waren gesundheitliche Probleme. In den letzten Jahren hatte der Musiker mit einigen gesundheitlichen Einschränkungen zu kämpfen, die es ihm schwer machten, den Anforderungen des Bandalltags gerecht zu werden. Trotz medizinischer Behandlungen und der Unterstützung seiner Bandkollegen, war es für ihn zunehmend schwierig, sich auf seine musikalische Karriere zu konzentrieren.

Manglendes Verständnis

Gunther Wosylus empfand in seinen letzten Jahren bei den Puhdys auch ein mangelndes Verständnis seitens der Bandmitglieder. Die Band hatte hohe Erwartungen an ihn und seine musikalische Leistungsfähigkeit, was teilweise zu Spannungen führte. Wosylus fühlte sich unverstanden und hatte das Gefühl, dass sein Beitrag zur Band nicht ausreichend geschätzt wurde. Dies verstärkte seinen Wunsch nach Veränderung und letztendlich dazu, die Band zu verlassen.

Neue Perspektiven

Trotz der privaten Probleme ist Gunther Wosylus fest entschlossen, seine musikalische Karriere fortzusetzen. Er plant, sich auf seine Solo-Projekte zu konzentrieren und neue musikalische Wege zu erkunden. Dabei hofft er, dass er in seiner neuen musikalischen Umgebung eine frische Inspiration findet und seine persönlichen Probleme hinter sich lassen kann.

Ursachen für das Ausscheiden von Gunther Wosylus aus den Puhdys:
Familiäre Probleme
Gesundheitliche Gründe
Mangelndes Verständnis seitens der Bandmitglieder
Neue Perspektiven und musikalische Wege

Die endgültige Entscheidung zur Trennung

Nach langen und intensiven Diskussionen innerhalb der Band trafen Gunther Wosylus und die Puhdys schließlich die endgültige Entscheidung, sich zu trennen. Diese Entscheidung wurde von verschiedenen Faktoren beeinflusst und war das Ergebnis eines langen Prozesses.

Künstlerische Differenzen

Einer der Hauptgründe für die Trennung war das Auftreten künstlerischer Differenzen zwischen Gunther Wosylus und den anderen Bandmitgliedern. Im Laufe der Zeit entwickelten sich unterschiedliche kreative Richtungen und Visionen, was zu Spannungen innerhalb der Band führte. Diese Differenzen wurden immer schwieriger zu überbrücken und beeinträchtigten die Harmonie und den Zusammenhalt der Gruppe.

Persönliche Gründe

Neben den künstlerischen Differenzen spielten auch persönliche Gründe eine Rolle bei der endgültigen Entscheidung zur Trennung. Gunther Wosylus fühlte sich möglicherweise nicht mehr wohl in der Band und hatte das Bedürfnis nach Veränderung oder neuen Herausforderungen. Es ist bekannt, dass persönliche Vorstellungen und Lebensumstände eine wichtige Rolle bei solchen Entscheidungen spielen können.

Zukünftige Pläne

Nach der Trennung von den Puhdys verfolgte Gunther Wosylus weitere musikalische Projekte. Er startete eine Solokarriere und arbeitete auch mit anderen Bands und Künstlern zusammen. Die Trennung von den Puhdys ermöglichte es ihm, seine künstlerischen Ideen und Ambitionen besser zu verfolgen und andere musikalische Wege einzuschlagen.

Auswirkungen auf die Band und die Fans

Die Trennung von Gunther Wosylus hatte natürlich Auswirkungen auf die verbleibenden Mitglieder der Puhdys und ihre Fans. Die Band musste sich an die neue Situation anpassen und ihre Musik ohne Gunther Wosylus neu definieren. Die Fans mussten sich ebenfalls an die Veränderungen gewöhnen und sich mit der Tatsache abfinden, dass die Puhdys nicht mehr in ihrer ursprünglichen Besetzung existierten.

Trotz der Trennung blieben die Puhdys weiterhin aktiv und gaben Konzerte. Sie arbeiteten mit anderen Musikern und Sängern zusammen, um die Lücken zu füllen und ihre Karriere fortzusetzen. Die Entscheidung zur Trennung war sicherlich ein Wendepunkt in der Geschichte der Puhdys, aber sie bedeutete nicht das endgültige Aus für die Band.

Vor- und Nachname Band
Dieter Birr Puhdys
Peter Meyer Puhdys
Gunter Wosylus Ehemaliges Mitglied der Puhdys
Klaus Scharfschwerdt Puhdys
Peter Rasym Puhdys

Die intensiven Diskussionen und die Suche nach einer Lösung

Nachdem Gunther Wosylus die Band Puhdys verlassen hatte, begannen intensive Diskussionen innerhalb der Band und mit dem Management. Alle Beteiligten waren überrascht von dieser Entscheidung und versuchten, die Gründe dafür zu verstehen.

Es gab viele Spekulationen darüber, warum Wosylus die Band verlassen hatte. Einige behaupteten, dass persönliche Differenzen und Streitigkeiten innerhalb der Band die Hauptgründe waren. Andere argumentierten, dass Wosylus’ Entscheidung auf musikalische Differenzen zurückzuführen sei.

See also:  Warum Wurde Das Brandenburger Tor Gebaut?

Um die Situation zu klären und eine Lösung zu finden, fanden zahlreiche Treffen und Gespräche statt. Die Mitglieder der Band versuchten, ihre Standpunkte zu erklären und nach Wegen zu suchen, um die Probleme zu lösen.

Zusätzlich wurden auch externe Fachleute hinzugezogen, um bei dem Prozess zu helfen. Es wurde versucht, die Kommunikation zu verbessern und Missverständnisse auszuräumen.

In diesem Prozess wurden Kompromisse gesucht und verschiedene Optionen diskutiert. Es wurden auch verschiedene Szenarien für die Zukunft der Band abgewogen, einschließlich der Möglichkeit, einen neuen Sänger zu suchen.

Letztendlich war es jedoch nicht möglich, eine gemeinsame Lösung zu finden, die für alle Beteiligten akzeptabel war. Die Band und Gunther Wosylus entschieden sich daher für eine endgültige Trennung.

Die intensiven Diskussionen und die Suche nach einer Lösung zeigten, dass die Band und Wosylus ihr Bestes versuchten, um eine Einigung zu erzielen. Leider war es jedoch nicht möglich, die Differenzen zu überbrücken und die Zusammenarbeit fortzusetzen.

Die Trennung war für alle Beteiligten eine schwierige Entscheidung, aber sie ermöglichte es den einzelnen Mitgliedern, neue Wege zu gehen und ihre musikalische Karriere anders fortzusetzen.

Gunther Wosylus’ Ausscheiden und die anschließende Entwicklung der Puhdys

Ausscheiden von Gunther Wosylus

Im Jahr 1997 verließ Gunther Wosylus, einer der Gründungsmitglieder und Keyboarder der Puhdys, die Band. Diese Entscheidung kam überraschend und hatte weitreichende Auswirkungen auf die weitere Entwicklung der Band.

Wosylus begründete seinen Ausstieg mit persönlichen Gründen und einem neuen musikalischen Projekt, an dem er arbeiten wollte. Viele Fans waren schockiert über diese Nachricht, da die Puhdys als eine der bekanntesten und erfolgreichsten Bands in Deutschland galten.

Die anschließende Entwicklung der Puhdys

Nach dem Ausscheiden von Gunther Wosylus mussten die verbliebenen Mitglieder der Puhdys eine Lösung finden, um die Band fortzuführen. Sie entschieden sich dafür, die Position des Keyboarders nicht neu zu besetzen, sondern die Musik fortan ohne diese Instrumente zu gestalten.

Dies führte zu einem deutlichen Wandel im Sound der Band. Die Puhdys konzentrierten sich fortan mehr auf Gitarrenriffs und Rockmusik. Sie arbeiteten eng mit anderen deutschen Musikern zusammen und entwickelten sich in dieser Zeit zu einer der beliebtesten Live-Bands des Landes.

Erfolge nach dem Ausscheiden von Wosylus

Trotz des Verlusts von Gunther Wosylus konnten die Puhdys ihren Erfolg fortsetzen. Sie veröffentlichten mehrere erfolgreiche Alben und landeten mit ihren Singles regelmäßig in den Charts. Die Band spielte weiterhin auf großen Festivals und Konzerten und blieb auch in den 2000er-Jahren eine feste Größe in der deutschen Musiklandschaft.

Gunther Wosylus verfolgte währenddessen sein eigenes musikalisches Projekt, konnte jedoch nicht an den Erfolg der Puhdys anknüpfen. Sein Ausstieg aus der Band markierte somit auch einen Wendepunkt in seiner eigenen Karriere.

Die Puhdys nach der Bandauflösung

Im Jahr 2016 entschieden sich die verbleibenden Mitglieder der Puhdys, die Band aufzulösen. Sie gaben ihre Abschiedstour und verabschiedeten sich mit einer emotionalen Show von ihren treuen Fans. Die Puhdys hinterließen eine große Lücke in der deutschen Musikszene und werden noch heute von vielen Menschen verehrt.

Gunther Wosylus war bei der Abschiedstour nicht mehr Teil der Band, blieb aber auch nach der Auflösung in der Musikszene aktiv. Er verfolgte weiterhin seine eigenen Projekte und arbeitete mit verschiedenen Künstlern zusammen.

Die Bandmitglieder von Puhdys nach dem Ausscheiden von Gunther Wosylus
Namen Instrumente
Dieter “Maschine” Birr Gesang
Peter Meyer Gitarre
Dieter “Quaster” Hertrampf Gitarre
Klaus Scharfschwerdt Schlagzeug
Eberhard “Hugo” Kirsch Bass

Q-A:

Wann hat Gunther Wosylus die Puhdys verlassen?

Gunther Wosylus hat die Puhdys im Jahr 1997 verlassen.

Warum hat Gunther Wosylus die Puhdys verlassen?

Es gibt verschiedene Gründe, warum Gunther Wosylus die Puhdys verlassen hat. Ein Grund war angeblich Meinungsverschiedenheiten innerhalb der Band.

Gibt es Gerüchte über die wahren Gründe hinter der Trennung von Gunther Wosylus von den Puhdys?

Ja, es gibt verschiedene Gerüchte über die wahren Gründe. Ein Gerücht besagt, dass es Streitigkeiten über die musikalische Ausrichtung der Band gab.

Wie hat die Band auf die Entscheidung von Gunther Wosylus reagiert?

Die Bandmitglieder der Puhdys waren sehr schockiert über die Entscheidung von Gunther Wosylus, die Band zu verlassen. Sie mussten sich nach seinem Ausstieg neu organisieren und einen neuen Keyboardspieler finden.

Wie hat sich die Karriere von Gunther Wosylus nach dem Verlassen der Puhdys entwickelt?

Nach dem Verlassen der Puhdys hat Gunther Wosylus an verschiedenen musikalischen Projekten gearbeitet. Er konnte jedoch nicht mehr an den Erfolg und die Bekanntheit der Puhdys anknüpfen.

Wie wird die Trennung von Gunther Wosylus von den Puhdys heute gesehen?

Die Trennung von Gunther Wosylus von den Puhdys wird heute als ein Wendepunkt in der Geschichte der Band gesehen. Die Puhdys haben sich nach seinem Weggang weiterentwickelt und neue Musiker in die Band aufgenommen.