Wie Viele Aida Schiffe Gibt Es?

Wie Viele Aida Schiffe Gibt Es
AIDA Cruises hat 12 verschiedene Schiffe: AIDAaura, AIDAbella, AIDAblu, AIDAcosma, AIDAdiva, AIDAluna, AIDAmar, AIDAnova, AIDAperla, AIDAprima, AIDAsol und AIDAstella.

Welches Schiff ist das größte von der AIDA?

Welches ist das größte Schiff von AIDA? – Mit einer Länge von jeweils 337 Metern und einer maximalen Passagier-Anzahl von 5.200 Menschen sind die AIDAnova und die baugleiche AIDAcosma die größten Schiffe der Reederei.

Welche AIDA ist die Schönste?

Der Gewinner des Rankings: Aida – Der Gewinner ist die Reederei Aida: Sie hat gleich zwei Schiffe in den Top 3. Die „Aida Prima” ist laut dem Ranking das beliebteste Kreuzfahrtschiff, auf Platz drei liegt die „Aida Perla”. Beide Dampfer fassen je 3.250 Passagiere.

Die „Prima” ist der Luxusliner der Flotte, das 300 Meter lange Schiff fährt im Mittelmeer und in Skandinavien – in drei Kategorien erhält das Schiff die höchste Punktzahl. Unter anderem punktet es mit dem Entertainment-Angebot mit einem Racer, dem Lazy River, einem Klettergarten und Minigolf. Eine Besonderheit: der Beach Club mit 365 Tagen Schönwettergarantie.

Auf Platz zwei des Rankings schafft es die „Queen Elizabeth” aus der Cunard-Flotte – sie ist 294 Meter lang und hat Platz für 2.081 Passagiere. Ihre Routen führen durch die, über den Atlantik und durchs Mittelmeer. Beim Famillienfaktor räumt das Schiff zwar nur einen von drei möglichen Punkten ab, doch die guten Freizeitangebote gleichen den Freizeitfaktor wieder aus.

Welche AIDA Schiffe gibt es nicht mehr?

AIDAvita ist ausgemustert! – Nie mehr für AIDA Cruises! Time to say goodbye! AIDAvita verlässt AIDA Cruises nach 20 erfolgreichen Jahren! Im Rahmen der Corona Pandemie müssen die Fans der ersten Stunde von AIDA Cruises einiges einstecken. Nachdem bereits AIDAcara im letzten Jahr die Flotte verlassen musste, folgt nun auch AIDAvita – nach 20 erfolgreichen Jahren im Dienst der Rostocker Reederei wurde das Schiff ausgemustert.

Neben den beiden Schiffen wurden auch AIDAmira (erst 2019 übernommen) und der unbenannte Neubau für 2023 abgegeben. Letzterer wird nun für die Carnival Cruise Line gefertigt. Vom Abgang der AIDAcara bis heute war AIDAvita das ältestes Schiff der Flotte, wurde 2002 für AIDA Cruises gefertigt. Als ältestes Schiff der Flotte hat AIDAvita allerdings keine einzige Kreuzfahrt absolviert.

Immer wieder war ein Restart vorgesehen, musste aber dann auch wieder abgesagt werden. Zuletzt spielt hierbei auch der Krieg in der Ukraine eine Rolle bei den Absagen. Mit den genannten Abgängen reduziert sich die Flotte von AIDA Cruises nun auf zwölf Kreuzfahrtschiffe, die im Winter 2022 / 2023 im Dienst sein werden.

  1. Auch diese Wintersaison wurde mit den neuen Umständen ordentlich durchgewürfelt (siehe Meldung unten).
  2. Derzeit ist nicht bekannt, wann AIDA Cruises einen Neubau erhalten wird, vorübergehend wird das Unternehmen versuchen, mit den 12 vorhandenen Schiffen weitere Schritte in Richtung Normalität zu gehen.

Durch die Pandemie ist die Branche weiterhin belastet. AIDA über den Verkauf von AIDAvita Nach 20 erfolgreichen Jahren wird AIDAvita nicht wieder für das Unternehmen eingesetzt werden. Gäste, die bereits eine Reise mit AIDAvita gebucht haben, werden kontaktiert und über ihre neuen Reiseoptionen bzw.

Umbuchungsmöglichkeiten informiert. So wird AIDAbella die Routen „Große Winterpause” von AIDAvita übernehmen. Die Reisen führen in 43 bzw.44 Tagen von Hamburg in die Karibik und zurück. In 21 bzw.26 Tagen geht es zu den Kanaren und wieder nach Hamburg zurück. Die drei Kreuzfahrten „Herbstliche Nordlichter” ab/bis Hamburg werden ebenfalls von AIDAbella übernommen.

Selbstverständlich können sich AIDAvita Gäste auch für eine andere Kreuzfahrt aus dem vielfältigen AIDA Programm bis Winter 2023/24 entscheiden.AIDA Gäste mit bestätigten Buchungen für Reisetermine zwischen Oktober 2022 und April 2023, deren Kreuzfahrten von Änderungen betroffen sind, werden direkt benachrichtigt.

AIDA über die korrigierte Wintersaison 2022 / 2023 Das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises bietet seinen Gästen im Winter 2022/2023 mit insgesamt zwölf Schiffen eine Vielzahl an Urlaubsoptionen. Die Routenvielfalt reicht von Traumreisen in die Karibik über faszinierende Südafrika- und Nordeuropa-Kreuzfahrten bis zu unvergesslichen Auszeiten im Orient, im Mittelmeer und rund um die Kanaren.

AIDA Cruises tut alles dafür, dass Gäste ihren Urlaub entspannt und sicher genießen können und bietet dazu ein Plus an Flexibilität und Sicherheit mit einem umfassenden Gesundheits- und Hygienekonzept. Mit dem AIDA Winter-Versprechen bleiben Gäste in ihrer Urlaubsplanung flexibel: Bis 40 Tage vor Reisebeginn kann kostenfrei umgebucht werden.

  • Dies gilt für Neubuchungen von Winterreisen bis 31.
  • August 2022 für Abfahrten zwischen dem 27.
  • Oktober 2022 bis 22.
  • April 2023.
  • Mit dem neuesten Schiff, AIDAcosma, stehen einzigartige Naturlandschaften und moderne Metropolen des Orients auf dem Programm.
  • Die 7-tägigen Reisen führen von Dubai oder Abu Dhabi nach Muscat im Oman oder auf die größte naturbelassene Insel der Vereinigten Arabischen Emirate, Sir Bani Yas.

Diese wunderbare Stranddestination bietet nach dem Besuch der Mega-Citys zahlreiche Möglichkeiten zur Erholung: beim Schnorcheln, Reiten oder bei der Beobachtung der Wildtiere des Naturreservats. Doha (Katar) steht auf beiden Routen auf dem Programm. Auf der fast vollständig von trockener Wüste geprägten Halbinsel treffen die uralten Traditionen des Orients auf die futuristische Skyline von Doha mit ihren stahlglänzenden Wolkenkratzern.

  • Unangefochtener Star unter den Attraktionen der Stadt ist die kilometerlange Corniche.
  • Noch mehr Flexibilität bei der Urlaubsplanung bieten die drei möglichen Aufstiegstage bei den Orientreisen: am Freitag und Samstag in Dubai und am Sonntag in Abu Dhabi.
  • AIDAsol geht im Oktober 2022 auf ihre erste Weltreise.

Die Gäste dürfen sich auf außergewöhnliche Orte, unvergessliche Momente und große Gefühle freuen. Während des 117-tägigen XXL-Abenteuers umrunden die Gäste Kap Hoorn und das Kap der Guten Hoffnung, besuchen Ziele wie die Allee der Gletscher, Feuerland, Kapstadt, Fidschi, Rio de Janeiro und Tahiti.

Absolutes Highlight ist der Anlauf in Sydney: Hier feiern die Gäste vor der atemberaubenden Skyline mit der Harbour Bridge und der weltberühmten Oper und einem der spektakulärsten Feuerwerke der Welt durch die Silvesternacht. In der Karibik sind mit AIDAdiva, AIDAluna und AIDAperla drei AIDA Schiffe auf Sonnenkurs zu traumhaften Destinationen.

Neben den A-B-C-Inseln sind Costa Rica, Panama und Mexiko einige der Highlight-Ziele. Wer das ganz besondere Abenteuer im hohen Norden sucht, wird auf den Reisen mit AIDAsol in das winterliche Norwegen von Februar bis April 2023 ab/bis Hamburg fündig.

In der Wintersaison ist AIDAprima auf der Metropolen-Tour ab Hamburg unterwegs. Ob Weihnachtsshopping in London, Paris und Amsterdam oder ein Besuch auf den Adventsmärkten von Brügge oder Honfleur – für eine festliche Stimmung ist beim Landgang genauso gesorgt wie an Bord. Ganz besonderes Highlight sind die Festtagsreisen über Weihnachten und Silvester nach Norwegen: Gäste an Bord von AIDAprima erleben den Silvesterabend und den Neujahrstag in Oslo.

Mit AIDAaura erleben die Gäste die Naturwunder im südlichen Afrika. Absolutes Highlight der 14-tägigen Reisen sind die mehrtägigen Stopps in Kapstadt, so dass die Gäste viel Zeit zum Erkunden von Attraktionen wie dem Tafelberg und dem Lion’s Head haben.

Weitere Häfen sind Durban, East London, die Walfischbucht, Lüderitz am Rande der Namib-Wüste sowie Richards Bay, dessen Küste zu den unberührtesten Abschnitten des Landes zählt. Kilometerlange weiße Strände und zahlreiche Naturreservate locken Gäste aus aller Welt in die Region. Das Winterprogramm wird mit Reisen zu den Kanaren (mit AIDAnova und AIDAmar) und zu den kulturellen Schätzen in Rom, Lissabon oder Barcelona im Mittelmeer ab Palma (AIDAstella und AIDAblu) abgerundet.

Frühlingshafte Reisen nach Sizilien, Sardinien, Malta und Neapel bietet AIDAblu von Februar bis April 2023 ab Civitavecchia / Rom an. Nach 20 erfolgreichen Jahren wird AIDAvita nicht wieder für das Unternehmen eingesetzt werden. Gäste, die bereits eine Reise mit AIDAvita gebucht haben, werden kontaktiert und über ihre neuen Reiseoptionen bzw.

  1. Umbuchungsmöglichkeiten informiert.
  2. So wird AIDAbella die Routen „Große Winterpause” von AIDAvita übernehmen.
  3. Die Reisen führen in 43 bzw.44 Tagen von Hamburg in die Karibik und zurück.
  4. In 21 bzw.26 Tagen geht es zu den Kanaren und wieder nach Hamburg zurück.
  5. Die drei Kreuzfahrten „Herbstliche Nordlichter” ab/bis Hamburg werden ebenfalls von AIDAbella übernommen.
See also:  Wie Viele Schritte Sind 1 Km?

Selbstverständlich können sich AIDAvita Gäste auch für eine andere Kreuzfahrt aus dem vielfältigen AIDA Programm bis Winter 2023/24 entscheiden. AIDA Gäste mit bestätigten Buchungen für Reisetermine zwischen Oktober 2022 und April 2023, deren Kreuzfahrten von Änderungen betroffen sind, werden direkt benachrichtigt.

  1. Bei Buchung zum AIDA PREMIUM Tarif winken bis zu 300 Euro Frühbucher-Plus-Ermäßigung.
  2. Das Kontingent ist limitiert und gilt für die 1. und 2.
  3. Person in der Kabine.
  4. Weitere Vorteile des AIDA PREMIUM Tarifs sind u.a.
  5. Die Wahl der Wunschkabine, das deutschlandweit gültige AIDA Rail&Fly Ticket sowie an Bord täglich zwei Flaschen Mineralwasser und ein 250-MB-Internetpaket.

Mit AIDA PREMIUM ALL INCLUSIVE ist neben den Inklusivleistungen und den AIDA PREMIUM Vorteilen das umfangreichste Getränkepaket und eine Social Media Flat im Preis enthalten. : AIDAvita ist ausgemustert! – Nie mehr für AIDA Cruises!

Wie viele AIDA Schiffe fahren wieder?

Die AIDA-Flotte – Die Flotte der AIDA Schiffe besteht aus 12 Kreuzfahrtschiffen – der letzte Neuzugang war AIDAcosma. AIDA hat das Schiff Ende 2021 offiziell von der Werft übernommen, um 2022 die ersten regulären Reisen zu unternehmen. *Was ist die IMO-Nummer? Die IMO-Nummer ist Teil der internationalen Schiffsnummerierung.

  1. Jedes Schiff hat eine eindeutige Kennung und dient damit quasi als eine Art „Fingerabdruck”.
  2. Die IMO-Kennung besteht aus 7 Zahlen und ist einzigartig, da jede Kombination nur einmal vergeben wird.
  3. Die Kennung bleibt von der ersten Indienststellung bis zur kompletten Außerdienststellung beim Schiff – über Namensänderungen, Eignerwechsel und andere Ereignisse hinweg.

IMO steht für International Maritime Organisation (dt.: Internationale Seeschifffahrtsorganisation) und ist mit Sitz in London Teil der Vereinten Nationen.

Welches ist das kleinste Schiff von AIDA?

Ich wünsche eine Übersetzung in: Ich wünsche eine Übersetzung in: Die AIDAcara ist das erste und kleinste Schiff der AIDA-Flotte und wurde 1996 noch als “AIDA – das Clubschiff” getauft. Die aktuelle Position (weltweit!) der AIDAcara auf unserem Schiffsradar

Welches ist das modernste AIDA Schiff?

Das modernste Schiff von AIDA Cruises ist der jüngste Neubau von 2022, AIDAcosma.

Was ist die teuerste AIDA?

Schiff Passagiere Baukosten
AIDA prima 3.250 645 Mio $
AIDA perla 3.286 645 Mio $
Celebrity Silhoutte 2.886 640 Mio $
Celebrity Solstice 2.852 640 Mio $

Was ist günstiger Mein Schiff oder AIDA?

# 1.2 Kinderpreise – Bei beiden Reedereien reisen Kinder, Jugendliche oder auch ein 3. und 4. Erwachsener günstiger mit, wenn sie in derselben Kabine nächtigen. Kleinkinder unter 2 Jahren reisen grundsätzlich kostenlos mit. Laut AIDA zahlen Jugendliche (16-24 Jahre) ab 75€ pro Reise und zusätzliche Erwachsene ab 100€.

  1. Bei TUI Cruises wird beim Alter nicht so viel unterschieden.
  2. Inder von 2-14 Jahren reisen günstiger mit als zum Erwachsenen-Tarif, der ab 15 Jahren fällig wird.
  3. Dies dürfte auch wieder mit dem Alles Inklusive-Konzept zusammenhängen, wo die Kosten höher kalkuliert werden müssen.
  4. Um einen direkten Vergleich zu schaffen, habe ich ähnliche Mittelmeer-Kreuzfahrten in den Sommerferien herausgesucht und die Aufpreise für Kinder und Erwachsene verglichen.

Dabei ist folgendes herausgekommen:

Zusätzliche Belegung AIDA Mein Schiff
1. Kind 200€ 299€
2. Kind 320€ 299€
1. Jugendlicher 350€
2. Jugendlicher 470€
1. Erwachsener 500€ 749€
2. Erwachsener 620€ 749€

Fazit zu den Kinderpreisen: Mit Kindern und Jugendlichen kommt man bei AIDA günstiger weg. Konsumieren die Kinder jedoch viele kostenpflichtige Getränke während der Reise, können die Ausgaben auch schnell wieder ansteigen, sodass die Ersparnis hinfällig wird. Deshalb dient der nächste Punkt dazu, die Kosten besser abwägen zu können.

Welches Kreuzfahrtschiff ist besser AIDA oder Mein Schiff?

AIDA vs Mein Schiff – Unser Fazit: Unentschieden – Mein Schiff und AIDA bieten beide die Möglichkeit, einen entspannten und abwechslungsreichen Urlaub mit viel Komfort zu erleben. Welche der beiden Anbieter ein Urlauber vorziehen sollte, ist eine Frage von Feinheiten.

Welches Kreuzfahrtschiff ist das luxuriöseste?

Mein Fazit – Ich war bereits auf mehr als 30 Kreuzfahrtschiffen unterwegs, in jeder Kabinenkategorie – auch in Suiten anderer 5-Sterne-Reedereien. Ich kann definitiv sagen, dass die Seven Seas Explorer das luxuriöseste Schiff ist, mit dem ich bisher gereist bin.

  1. Sterne-Küche auf Michelin-Niveau, kombiniert mit erstklassigem Service ist in dieser Form einzigartig auf den Weltmeeren.
  2. Natürlich ist eine Kreuzfahrt auf der Seven Seas Explorer nichts für den kleinen Geldbeutel – eine 7-tägige Mittelmeer-Reise ist beispielsweise ab 4.619 Euro erhältlich.
  3. Wenn man aber die zahlreichen Inklusivleistungen berücksichtigt und mit einem 5-Sterne-Hotel an Land vergleicht, ist dieses Reiseerlebnis sein Geld absolut wert.

Die Crew erfüllt alle Wünsche sofort und Tag und Nacht steht eine offene Flasche Champagner bereit – ein Service, der wie ich finde, eine Kreuzfahrt an Bord der Seven Seas Explorer zu einem der luxuriösesten Erlebnisse auf hoher See macht.

Wird AIDA pleite gehen?

Das Kreuzfahrtunternehmen, dem unter anderem die Marken Aida Cruises und Costa gehören, befindet sich momentan in einer wirtschaftlich dramatischen Lage. Zum einen hat das Unternehmen wegen der Coronakrise fast 45 Milliarden Dollar Schulden und das bei einem Börsenwert von gerade einmal knapp 11 Milliarden Dollar.

Wem gehört die AIDA?

AIDA Cruises
Besitzer/Verwender Carnival Corporation & plc Konzernsegment „EA”
Inhaber AIDA Cruises – German Branch of Costa Crociere S.p.A. (Rostocker Zweigniederlassung der Costa Crociere S.p.A. mit Hauptsitz in Genua, vollkonsolidierte Tochter der Carnival Corporation & plc)
Einführungsjahr 1996
Produkte Touristik, Kreuzfahrten
Märkte D-A-CH
Website www.aida.de

AIDAvita, der zweite Neubau der Marke Das Logo: Der Kussmund, hier auf der AIDAprima Hauptverwaltung der AIDA Cruises – Branch of Costa Crociere in Rostock (2018) AIDA Cruises ist eine vorwiegend auf den deutschsprachigen Markt ausgerichtete Kreuzfahrtmarke der AIDA Cruises – German Branch of Costa Crociere S.p.A. und damit die Rostocker Zweigniederlassung von Costa Crociere aus Italien.

Eigentümer der Schiffe ist Costa Crociere, das Südeuropa- Tochterunternehmen der Carnival Corporation & plc mit Sitz in Genua, Für den Betrieb der unter italienischer Flagge fahrenden Flotte der Marken „Aida Cruises”, „Costa Crociere” und „Costa Asia” ist die im Februar 2015 gegründete Carnival Maritime GmbH in Hamburg verantwortlich.

See also:  Wie Viele Postleitzahlen Gibt Es In Deutschland?

Als Logo dient ein „Kussmund” mit Schriftzug AIDA aus Buchstaben in vier verschiedenen Farben, nach einem Entwurf des Grafikers Feliks Büttner aus dem Jahr 1996. Der Kussmund ziert zusammen mit aus dem Ägyptischen inspirierten Augen jeden Bug der Schiffe der Reederei.

Wie oft sinkt ein Kreuzfahrtschiff?

München/Hamburg – Auf hoher See, so sagt das Sprichwort, ist man in Gottes Hand. Viele Seeleute kamen nie zurück, das Berufsrisiko in der Branche war lange hoch. Noch heute bleibt häufig unklar, warum Schiffe nicht zurückgekehrt sind. Eine Bestandsaufnahme liefert nun die Anzahl der verunglückten Schiffe.

  1. Auf den Weltmeeren sind demnach im Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre 146 Schiffe pro Jahr verloren gegangen – also etwa zwölf im Monat.
  2. Die Tendenz ist aber rückläufig, zeigt eine am Dienstag in München veröffentlichte Studie des Allianz-Konzerns.
  3. Im vergangenen Jahr sind 106 Schiffe bei einem Unglück gesunken oder so schwer beschädigt worden, dass sie abgewrackt werden mussten.

Durch neue Technologien, bessere Ausbildung, fortschreitende Regulierung und Sicherheitsinitiativen der Branche seien Schiffsverluste seit längerer Zeit grundsätzlich rückläufig, schreiben die Experten. Zu den Hauptursachen zählen sie Übermüdung, Kostendruck und eine unzureichende Ausbildung.

  • Hauptursache menschliches Versagen Das spektakulärste Unglück 2012 war die Havarie der “Costa Concordia” am 13.
  • Januar 2012 mit 32 Todesopfern.
  • Noch mehr Menschen kamen beim Untergang der Fähre “Rabaul Queen” vor Papua-Neuguinea am 2.
  • Februar ums Leben, mehr als 110 Tote wurden beklagt.
  • Die meisten schwer verunglückten Schiffe sind jedoch Frachtschiffe – wie der Containerfrachter “Rena”, der am 5.

Oktober 2011 bei voller Fahrt auf ein Riff vor Neuseeland krachte, Hauptursache für fatale Unglücke auf See sei menschliches Versagen, heißt es in der Studie. “Einige Schifffahrtsgesellschaften, gerade im umkämpften Geschäft von Schüttgutfrachtern oder Tankern, können sich Wartung und Training ihrer Mitarbeiter kaum mehr leisten”, sagte Sven Gerhard, Schifffahrtsexperte bei der Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS), einer Tochtergesellschaft der Allianz-Versicherung.

Was kostet ein Schiff wie die AIDA?

Auftragsvergabe und Bau – Am 3. August 2011 gab Mitsubishi Heavy Industries die Vereinbarung mit Carnival Corporation & plc zum Bau zweier Kreuzfahrtschiffe auf der Werft MHI Nagasaki Shipyard & Engine Works bekannt. Der Gesamtpreis wurde mit 140.000 Euro pro Unterbett angegeben; dies entspricht einem realen Preis von etwa 455 Millionen Euro pro Schiff.

Was verdienen Philippinen auf Kreuzfahrtschiff?

Geringverdiener auf hoher See – Was nach Kolonial-Gebaren klingt, sieht in reinen Zahlen tatsächlich erschreckend aus: Über ein Drittel des gesamten Bord-Personals auf Aida-Schiffen stammt von den Philippinen. Bei insgesamt rund 14.000 Beschäftigten ist das eine ganze Menge.

  • Besonders bitter für Chris Böckle: Die Bezahlung der Arbeitskräfte in den „unteren Reihen”.
  • Wie „ fvw.de ” bereits aufdeckte, schwankt der Verdienst an Bord sehr stark – von rund 700 Euro im Monat bis 100.000 Euro im Jahr ist quasi alles dabei.
  • Dabei liegt mit etwa 700 bis 900 Euro der Verdienst der meisten Philippinos sogar deutlich über dem, was sich in der Heimat durchschnittlich verdienen lässt.

Trotzdem ist das wenig. Laut Aida-Unternehmensangaben beträgt die monatliche Arbeitszeit 285 Stunden, damit kommt man auf einen Stundenlohn von etwa 2,50 Euro. Mehr News zu Kreuzfahrten:

Aida: Was sich Gäste hier schon beim Frühstück erlaubten, ist kaum zu fassen „Schmiergeld” „Mein Schiff”: Wilde Szenen, als Kreuzfahrer ihre Kabine betreten – da wartete schon wer

Wie hieß AIDA früher?

AIDAcara

Die AIDAcara verlässt den Hafen von Helsinki.
Schiffsdaten
Flagge Palau Panama Italien Vereinigtes Königreich
andere Schiffsnamen AIDA (1996–2001) (genannt „AIDA – Das Clubschiff”) Astoria Grande (seit 2021)
Schiffstyp Kreuzfahrtschiff
Rufzeichen T8A3965
Heimathafen
  • Genua (bis 2021)
  • Panama (bis 2022)
Eigner
  • Deutsche Seereederei (1996–1997)
  • NCL Corporation (1997–1999)
  • P&O (1999–2000)
  • P&O Princess Cruises (2000–2004)
  • Societa di Crociere Mercurio (2004–2010)
  • Costa Crociere (2010–2021)
  • Mester Commercial (2021)
  • Aquilon Shipping Company (2021–2022)
  • Goodwin Shipping (seit 2022)
Bauwerft Kvaerner Masa Yards ( Turku, Finnland )
Baunummer NB 1337
Kiellegung 11. September 1995
Taufe 7. Juni 1996
Stapellauf 16. Februar 1996
Indienststellung 4. Juni 1996

/td>

Schiffsmaße und Besatzung
Länge 193,34 m ( Lüa )
Breite 27,60 m
Tiefgang max.6,00 m
Vermessung 38.557 BRZ / 17.766 NRZ
Besatzung 369

/td>

Maschinenanlage
Maschine 4 × Dieselmotoren ( MAN B&W 6L48/60) mechanisch über Getriebe und Wellenanlage
Maschinen- leistung 21.720 kW (29.531 PS)
Höchst- geschwindigkeit 20 kn (37 km/h )
Propeller 2 × Verstellpropeller, 2 × Halbbalance-Ruder

/td>

Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 3752 tdw
Zugelassene Passagierzahl 1339

/td>

Sonstiges
Klassifizierungen DNV GL
Registrier- nummern IMO 9112789

/td>

Die AIDAcara ist ein ehemals von der Carnival Corporation & plc betriebenes Kreuzfahrtschiff, Sie wurde bis 2021 für Fahrten unter der speziell auf den deutschen Markt ausgerichteten Konzernmarke AIDA Cruises eingesetzt. Betrieben wurde sie unter italienischer Flagge durch Costa Crociere in Genua,

  • Bis zu ihrer Umbenennung in AIDAcara im Dezember 2001 war sie vor allem über ihren Marketing-Beinamen als „ AIDA – Das Clubschiff” bekannt.
  • Sie ist das erste Kreuzfahrtschiff, das für die Marke AIDA gebaut und in Dienst gestellt wurde.
  • Die 1996 in Dienst gestellte und mit 38.557 BRZ vermessene AIDAcara war sowohl das älteste als auch das kleinste der AIDA-Schiffe.

Seit 2021 heißt das Schiff Astoria Grande,

Welche AIDA ist die neueste?

2022 AIDAcosma: jüngster Neubau in Fertigstellung – Die Kiellegung von AIDAcosma hat im Oktober 2019 in Warnemünde stattgefunden. Es ergänzt seit 2022 als nächstes Helios-Schiff die Flotte. Mehr zu AIDAcosma – Bilder, Taufe, Routen Der Stahlschnitt und damit der Baubeginn erfolgte am 15.08.2019 in der Meyer Werft in Papenburg.

  • Baubeginn (Stahlschnitt): August 2019 Papenburg (Meyer Werft)
  • Taufe: 9. April 2022 – Hier können Sie die

Wie alt ist die älteste AIDA?

Fragen und Antworten zu den AIDA Schiffen – ▷ Welches ist das größte AIDA Schhiff? Das größte AIDA Schiff ist derzeit AIDAcosma mit einer Länge von 337 Metern und einer Breite von 42 Metern. Auf 20 Decks befinden sich auf dem Neubau von der Meyer Werft 2.732 Kabinen.

▷ Welches ist die kleinste AIDA? Das kleinste AIDA Schiff war die erste AIDA von 1996 – AIDAcara. Sie wurde allerdings im Jahr 2021 verkauft. Somit ist AIDAaura das kleinste AIDA Schiffe der Flotte. ▷ Wie heißt die erste AIDA? Das erste AIDA Schiff hieß AIDA und wurde später in AIDAcara umbenannt. ▷ Welches ist die älteste AIDA? Das erste ist auch das älteste AIDA Schiff.

AIDAcara wurde in Turku gebaut und 1996 noch unter dem Namen AIDA in den Dienst gestellt. ▷ Unter welcher Flagge fahren die AIDA Schiffe? Die AIDA Schiffe fahren unter italienischer Flagge und haben ihren Heimathafen in Genua (Italien). Themen: AIDA Cruises

Welche Kabine auf AIDA am besten?

Bei Seekrankheit – Du neigst zu Seekrankheit? Dann solltest du möglichst eine Kabine in der Mitte des Schiffes auf einem der unteren Decks buchen. Denn hier ist das Schaukeln des Schiffs bei starkem Seegang deutlich weniger zu spüren als bei einer Kabine vorn oder hinten im Schiff.

Welches Schiff ist besser AIDA oder MSC?

Fazit: Beide Reedereien mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis – Die MSC-Reedereien bieten deutlich günstigere Kreuzfahrten an und dies spiegelt sich natürlich auch bei einigen Kleinigkeiten wieder. Wer auf viel Komfort, lange Liegezeiten und Buffet-Restaurants Wert legt, wird die AIDA jederzeit vorziehen.

  1. Wer hingegen günstig reisen möchte, kann dies auf der MSC und muss dabei nur kleinere Abstriche in Kauf nehmen.
  2. Was ist der Unterschied zwischen AIDA und MSC Kreuzfahrten? AIDA legt den Fokus auf Freizeitmöglichkeiten und Unterhaltung an Bord.
  3. MSC kombiniert dagegen eine luxuriöse Ausstattung mit Kultur- und Natur-Erlebnissen an Land.

Welche Routen bieten AIDA und MSC an? AIDA und MSC bieten beide Kreuzfahrten in der Karibik, dem Mittelmeer, Nordland und weiteren Destinationen an. Was ist bei AIDA und MSC besonders beliebt? Bei AIDA sind die vielfältigen Freizeitangebote und die moderne Ausstattung beliebt.

Ich bin Stephanie, eine leidenschaftliche Kreuzfahrtfanin aus Norddeutschland und betreibe seit 2013 einen Kreuzfahrtblog. Ich teile auf meinem Blog meine Erfahrungen, gebe Tipps und Informationen zu neuen Angeboten und Trends in der Kreuzfahrtbranche. Meine Bewertungen und Empfehlungen sind unabhängig und objektiv, um meinen Lesern bei der Suche nach ihrer perfekten Kreuzfahrt zu helfen. View all posts

Welches ist das schönste Kreuzfahrtschiff der Welt?

Großes Vergnügen: Die besten großen Kreuzfahrtschiffe – In der Kategorie der großen Kreuzfahrtschiffe werden die besten Liner mit einer Kapazität von 2501 bis 6500 Passagieren bewertet. Hier verlieh der Berlitz Guide 2019 der „Queen Mary 2″ der Reederei Cunard 1.683 Punkte und damit erneut die Krone.

Platz Schiff Reederei Punkte
1. Queen Mary 2 Cunard 1.683
2. Mein Schiff 1 TUI Cruises 1.654
3. Mein Schiff 6 TUI Cruises 1.648
4. Mein Schiff 5 TUI Cruises 1.646
5. Mein Schiff 4 TUI Cruises 1.634

Welches Schiff ist größer AIDAnova oder AIDAcosma?

Die AIDA Flotte – Die AIDA Flotte umfasst derzeit 12 Schiffe. AIDAcara hat im Sommer 2021 die Flotte verlassen, dafür bietet seit Frühjahr 2022 das neueste Mitglied der Kussmundflotte, AIDAcosma, erstmals Reisen an. Im Folgenden werfen wir einen näheren Blick auf die Kussmundschönheiten.

Länge Breite Größe Kabinen Passagierdecks
252 m 32 m 69.203 BRZ 1.029 11
252 m 32 m 69.203 BRZ 1.025 11
253 m 32 m 71.304 BRZ 1.101 12
253 m 32 m 71.304 BRZ 1.100 12
300 m 38 m 124.100 BRZ 1.643 15
337 m 42 m 183.900 BRZ 2.626 17
337 m 42 m 184.600 BRZ 2.732 17

Die Sphinx-Klasse Gleich sieben Kussmundschiffe gehören der Sphinx-Klasse an, die im Zeitraum von 2007 und 2013 gebaut wurden. AIDAdiva war das erste Schiff der Klasse, es folgten AIDAbella, AIDAluna, AIDAblu, AIDAsol, AIDAmar und AIDAstella. Sie ähneln sich stark – kleine Abweichungen in der Einrichtung unterscheiden sie dennoch.

  1. AIDAdiva, AIDAbella und AIDAluna zählen zur ersten Generation der Sphinx-Klasse und sind 252 Meter lang und 32 Meter breit.
  2. Sie verfügen über 1.029 beziehungsweise 1.025 (AIDAdiva) Gästekabinen und insgesamt elf Passagierdecks.
  3. Die Schiffe der zweiten Sphinx-Generation, die aus AIDAblu, AIDAmar, AIDAsol und AIDAstella besteht, sind 253 Meter lang, 32 Meter breit, haben 1.101 beziehungsweise 1.100 (AIDAblu) Passagierkabinen und zwölf Passagierdecks.

Die Hyperion-Klasse Zu den Schiffen der Hyperion-Klasse gehören AIDAprima und AIDAperla. Das Besondere der beiden Flottenmitglieder: Sie wurden in der Mitsubishi Heavy Industries Werft in Japan gebaut. Die baugleichen Schwesterschiffe gelten als besonders familienfreundlich und wurden 2016 beziehungsweise 2017 in Dienst gestellt.

Mit einer Länge von 300 Metern sind die Hyperion-Schiffe deutlich länger als die der Sphinx-Klasse. AIDAprima und AIDAperla sind 38 Meter breit und verfügen über 1.643 Gästekabinen sowie 15 Passagierdecks. Die Helios-Klasse AIDAnova ist der erste Helios-Neubau und stach im Dezember 2018 in See. Sie ist 337 Meter lang, 42 Meter breit und ist mit 2.626 Gästekabinen und 17 Passagierdecks ausgestattet.

Damit ist war sie bis zur Indienststellung ihres Schwesterschiffes AIDAcosma im Jahr 2022 das größte AIDA Flottenmitglied. AIDAcosma ist fast baugleich mit AIDAnova, besitzt aber dennoch kleine Unterschiede. So verfügt sie unter anderem über 106 Passagierkabinen mehr und ihre Gesamtgröße umfasst 184.600 BRZ.

Wie viel Passagiere gehen auf die AIDA blu?

AIDAblu Stellen Sie sich vor, Ihre AIDAblu Kreuzfahrt steht kurz bevor. Sie erreichen den Abfahrtshafen und halten nach Ihrem Urlaubsschiff Ausschau. und da liegt es vor Anker: eines der beliebten schwimmenden Ferienresorts mit den hübschen Augen und dem lächelnden Kussmund als Bugbemalung.

Ihr Puls steigt nun ganz sicher in freudiger Erwartung, denn Sie wissen, dass nun eine eindrucksvolle vor Ihnen liegt, die gelungen aktive Freizeit, Erholung und anregende „bequeme” bis „fordernde” Landausflüge miteinander kombiniert. Genießen Sie den modernen Komfort auf der 253,33 Meter langen und 32,2 Meter breiten AIDAblu, die bis zu 2.500 Passagiere in 1.096 Kabinen mit auf große Seereise nehmen kann.

Rund 600 Besatzungsmitglieder sind derweil darauf eingestellt, ihren Gästen erholsame zu bereiten. Erleben Sie die legere und flexible Freizeitatmosphäre an Bord, die Sie vielleicht bisher nur von Clubresorts kannten. Wählen Sie täglich zwischen den vielen Möglichkeiten, denn kein Tag auf See gleicht dem anderen auf der AIDAblu.

Wie viele Menschen passen auf die AIDAperla?

Wissenswerte Daten & Bilder von AIDAperla – Der Name ders Schiffes stammt traditionell bei der Kussmundreederei aus dem Italienischen: AIDA & perla für “die Perle”. Mit einer Größe von 125.000 GT (Gross Tonnage) bietet AIDAperla auf 18 Decks und 300 Meter Länge reichlich Raum für knapp 3.300 Passagiere (in Maximalbelegung durch Aufbettung 4.350 Passagiere, plus 900 Personen Crew).

Welches Schiff ist grösser AIDA oder Mein Schiff?

Tui Cruises: Die neue Mein Schiff 2 – 2019 wurde mit der Mein Schiff 2 das zweite neue Schiff der nächsten Generation auf große Fahrt geschickt. Wie die neue Mein Schiff 1 bietet es in 1.447 Kabinen Platz für seine Gäste, was die beiden Schiffe zu den größten der Reederei macht. Damit ist es deutlich kleiner als etwa die Aida Cosma – dem Komfort tut das jedoch keinen Abbruch. Die Mein Schiff 2 im Hamburger Hafen: Seit 2019 ist das Schiff für Tui Cruises unterwegs. (Quelle: agefotostock/imago-images-bilder) 12 Restaurants und Bistros sowie 17 Bars und Lounges empfangen die Gäste. Darüber hinaus kommen insbesondere Sonnenanbeter auf ihre Kosten: Auf den etwa 20.500 Quadratmeter großen Außendecks findet jeder ein entspanntes Plätzchen für sich.

Darüber hinaus stehen insgesamt 2.400 Quadratmeter große Spa- und Fitnessbereiche den Passagieren zur Verfügung. Und natürlich finden sich an Deck auch zwei Pools. Verglichen mit der Aida Cosma stehen weniger Freizeit-Attraktionen an Bord zur Verfügung. Minigolf oder Wasserrutschen sucht man vergebens.

Dafür finden Erholung Suchende auf jeden Fall alles, was sie für eine Auszeit brauchen. Verglichen mit der Aida Cosma fällt auf, dass die Innenkabinen auf der Mein Schiff 2 deutlich größer sind. Eine solche misst hier 17 Quadratmeter, an Bord des neuesten Aida-Schiffes sind es 13 bis 16 Quadratmeter.