Wie Viele Eu Länder Gibt Es?

Wie Viele Eu Länder Gibt Es
Zahlen und Fakten, Aufbau der EU | Europäische Union 1951 gründeten sechs Länder (Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien, Luxemburg und die Niederlande) die Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl. Im Jahr 1958 wurde daraus die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) und im Jahr 1993 schließlich die Europäische Union.

  • Die EU hat derzeit 27 Mitgliedstaaten und,

Wie viele EU Länder gibt es insgesamt?

Seit der Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) durch die sechs Gründungsmitglieder im Jahre 1951 hat sich die Europäische Union mehrmals vergrößert. Nach dem Austritt des Vereinigten Königreiches sind 27 Länder Mitglieder der Europäischen Union.

Welches Land wurde als 28 Mitglied in die EU aufgenommen?

Die Erweiterung der Europäischen Union | Kurzdarstellungen zur Europäischen Union | Europäisches Parlament Am 1. Juli 2013 trat Kroatien der Europäischen Union als 28. Mitgliedstaat bei. Seither sind keine weiteren Länder der EU beigetreten, und das Vereinigte Königreich hat die EU am 31.

Ist das 28 EU Mitglied?

Liste der Mitgliedstaaten – Als Bezeichnung für statistische Bemessungen sind amtlich:

  • EWG-6: bis einschließlich 1972 (siehe Europäische Wirtschaftsgemeinschaft )
  • EG-9: bis einschließlich 1980
  • EG-10: bis einschließlich 1985
  • EG-12: bis einschließlich 1994 (siehe Europäische Gemeinschaften )
  • EU-15: bis einschließlich April 2004
  • EU-25: bis einschließlich 2006 (siehe EU-Erweiterung 2004 )
  • EU-27_2007 (ursprünglich EU-27 ): bis einschließlich Juni 2013
  • EU-28: bis einschließlich Januar 2020
  • EU-27_2020 (teilweise auch noch EU-27_2019 ): seit 1. Februar 2020 (siehe EU-Austritt des Vereinigten Königreichs )

siehe auch EA/Euro-11 bis 20 für die Eurozone Durch Sortieren der Liste nach Beitrittsjahr lassen sich die einzelnen Länder dieser statistischen Gruppen ablesen; ausführlicher siehe EU-Erweiterung, Kurzübersicht: Chronik der europäischen Integration

Staat ISO 3166 Alpha-2 Beitritt Hauptstadt Bevölkerung 2018 Fläche in km² Einwohner/km² BIP in Mrd. Euro 2016 BIP pro Kopf 2016 in Euro BIP pro Kopf in KKS 2016
Belgien BE 1. Januar 1958 Brüssel 11.398.589 30.528 373 423,048 37.500 118
Deutschland DE 1. Januar 1958 (3. Oktober 1990) ( Bonn ) Berlin 82.792.351 357.340 232 3.144,05 0 38.100 123
Frankreich FR 1. Januar 1958 Paris 66.962.166 632.834 106 2.228,857 33.300 104
Italien IT 1. Januar 1958 Rom 60.483.973 302.073 200 1.680,523 27.700 97
Luxemburg LU 1. Januar 1958 Luxemburg 602.005 2.586 233 53,005 90.700 258
Niederlande NL 1. Januar 1958 Amsterdam 17.181.084 41.540 414 702,641 41.300 128
Dänemark DK 1. Januar 1973 Kopenhagen 5.781.190 42.921 135 277,489 48.400 124
Irland IE 1. Januar 1973 Dublin 4.830.392 69.797 69 275,567 58.800 183
Griechenland GR 1. Januar 1981 Athen 10.741.165 131.957 81 174,199 16.200 68
Portugal PT 1. Januar 1986 Lissabon 10.291.027 92.225 112 185,18 0 17.900 77
Spanien ES 1. Januar 1986 Madrid 46.658.447 505.970 92 1.118,522 24.100 92
Finnland FI 1. Januar 1995 Helsinki 5.513.130 338.435 16 215,615 39.200 109
Österreich AT 1. Januar 1995 Wien 8.822.267 83.879 105 353,297 40.400 128
Schweden SE 1. Januar 1995 Stockholm 10.120.242 438.574 23 465,186 46.900 123
Estland EE 1. Mai 2004 Tallinn 1.319.133 45.227 29 21,098 16.000 75
Lettland LV 1. Mai 2004 Riga 1.934.379 64.573 30 24,927 12.700 65
Litauen LT 1. Mai 2004 Vilnius 2.808.901 65.300 43 38,668 13.500 75
Malta MT 1. Mai 2004 Valletta 475.701 316 1.505 9,927 22.700 96
Polen PL 1. Mai 2004 Warschau 37.976.687 312.679 121 425,98 0 11.100 68
Slowakei SK 1. Mai 2004 Bratislava 5.443.120 49.035 111 81,154 14.900 77
Slowenien SI 1. Mai 2004 Ljubljana 2.066.880 20.273 102 40,418 19.600 83
Tschechien CZ 1. Mai 2004 Prag 10.610.055 78.867 135 176,564 16.700 88
Ungarn HU 1. Mai 2004 Budapest 9.778.371 93.024 105 113,731 11.600 67
Zypern CY 1. Mai 2004 Nikosia 864.236 9.251 93 18,123 21.300 83
Bulgarien BG 1. Januar 2007 Sofia 7.050.034 111.002 64 48,129 6.800 49
Rumänien RO 1. Januar 2007 Bukarest 19.530.631 238.391 82 169,578 8.600 58
Kroatien HR 1. Juli 2013 Zagreb 4.105.493 56.594 73 46,382 11.100 60
Europäische Union EU Brüssel 446.141.649 4.215.191 106 12.511,874 29.100* 100*

veraltete Daten inklusive des Vereinigten Königreichs Anmerkungen zur Liste

  1. ↑ Ursprünglich bezeichnete das Kürzel EU-27 die 27 Mitgliedstaaten vor dem Beitritt Kroatiens. Da aufgrund des Austritts des Vereinigten Königreichs aus der EU (Brexit) diese Bezeichnung nicht eindeutig ist, hat das Statistische Amt der Europäischen Union (Eurostat) beschlossen, die Bezeichnung EU-27_2007 zu verwenden. In den Datenbanken von Eurostat wurde diese Änderung am 3. März 2020 wirksam.
  2. ↑ Für die nach dem Brexit verbleibenden 27 EU-Mitgliedstaaten wurde zuerst im Hinblick auf den vorgesehenen Austrittstermin die Bezeichnung EU-27_2019 gewählt. Da der Austritt jedoch erst im Jahr 2020 erfolgte, ergibt sich die Bezeichnung EU-27_2020. In den Datenbanken von Eurostat wurde diese Änderung am 3. März 2020 wirksam.

Warum hat die EU 12 Sterne?

Sie zeigt einen Kreis aus zwölf goldenen Sternen auf blauem Hintergrund. Die Sterne stehen für die Werte Einheit, Solidarität und Harmonie zwischen den Völkern Europas. Die Zahl der Sterne hat nichts mit der Anzahl der Mitgliedsländer zu tun – der Kreis hingegen ist ein Symbol für die Einheit.

Welches EU Land liegt nicht in Europa?

Diese Liste der europäischen Nicht-EU-Staaten bietet eine Übersicht über die europäischen Staaten, die nicht Mitglied der Europäischen Union sind: Langfristige Perspektive der EU  EU-Mitglieder  Beitrittskandidaten  potenzielle Beitrittskandidaten  Mitgliedschaft möglich

Staat Wirtschaftliche Zugehörigkeit Bemerkung
Albanien CEFTA Beitrittskandidat der EU
Andorra Europäische Zollunion
Belarus Eurasische Wirtschaftsunion
Bosnien und Herzegowina CEFTA Beitrittskandidat der EU
Island EFTA
Kasachstan Eurasische Wirtschaftsunion
Kosovo CEFTA Potenzieller Beitrittskandidat der EU
Liechtenstein EFTA
Moldau CEFTA Beitrittskandidat der EU
Monaco Europäische Zollunion
Montenegro CEFTA Beitrittskandidat der EU
Nordmazedonien CEFTA Beitrittskandidat der EU
Norwegen EFTA
Russland Eurasische Wirtschaftsunion
San Marino Europäische Zollunion
Schweiz EFTA
Serbien CEFTA Beitrittskandidat der EU
Türkei Europäische Zollunion Beitrittskandidat der EU
Ukraine Beitrittskandidat der EU
Vatikanstadt
Vereinigtes Königreich 1973–2020 EG/EU-Mitglied

Welches Land ist zuletzt in die EU gekommen?

Die Europäische Union zählt im Jahr 2021 insgesamt 27 Mitgliedstaaten. Damit ist die EU seit ihrer Gründung von 6 Staaten um zunächst 22 Staaten angewachsen. Mit dem Austritt Großbritanniens hat sich die Anzahl wieder verringert. Die Gründungsstaaten der EU sind Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Niederlande.

Nach und nach kamen mehr Staaten hinzu: (1973) Dänemark, Irland, Vereinigtes Königreich; (1981) Griechenland; (1986) Spanien, Portugal; (1995) Finnland, Österreich, Schweden; (2004) Estland, Lettland, Litauen, Malta, Polen, die Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn, Zypern; (2007) Rumänien, Bulgarien; (2013) Kroatien.

Großbritannien trat am 31. Januar 2020 nach 46 Jahren EU-Mitgliedschaft aus der Europäischen Union aus. In Folge des russischen Angriffskrieges hat die Ukraine am 28. Februar 2022 die Mitgliedschaft in der EU offiziell beantragt. Wenige Tage später haben Georgien und Moldau ebenfalls ein EU-Beitrittsgesuch eingereicht.

Weitere Informationen zu den einzelnen Erweiterungsetappen sowie aktuellen Beitrittskandidaten im Zuge der Westbalkanerweiterung, Informationen zum EU-Beitrittsverfahren mit den einzelnen Phasen sowie zu den Kopenhagener Kriterien, Über den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU erfahren Sie mehr in unserm Dossier Der Brexit und seine Folgen,

Materialien und Downloads für die Behandlung der Europäischen Union im Unterricht finden Sie in unserem Bereich Unterrichtsmaterialien: Länder

Wer war das erste Land in der EU?

Länderbeitritt zur EU –

1957 Gründungsstaaten: Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg und Niederlande
1973 Dänemark, Großbritannien und Irland
1981 Griechenland
1986 Portugal und Spanien
1995 Finnland, Österreich und Schweden
2004 Estland, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn und Zypern
2007 Bulgarien und Rumänien
2013 Kroatien

Kann jedes Land der EU beitreten?

Wer kann EU-Mitglied werden? – Jedes europäische Land kann die Mitgliedschaft beantragen, solange es die demokratischen Werte der EU achtet und sich zu ihrer Wahrung verpflichtet. Nur Länder, die alle erfüllen, können der EU beitreten.

Wann traten die 27 Länder der EU bei?

Die Erweiterungsrunden – Es hat bisher sieben Erweiterungsrunden gegeben:

01.01.1973: Beitritte von Dänemark, Irland und Großbritannien (Austritt am 31.01.2020)01.01.1981: Beitritt von Griechenland01.01.1986: Beitritte von Portugal und Spanien 01.01.1995: Beitritte von Österreich, Schweden und Finnland01.05.2004: Beitritte von Estland, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Slowenien, Slowakei, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern01.01.2007: Beitritte von Bulgarien und Rumänien01.07.2013: Beitritt von Kroatien