Wie Viele Kalorien Hat Eine Kartoffel?

Wie Viele Kalorien Hat Eine Kartoffel
Wie viel Kalorien hat eine Kartoffel? – Im Schnitt wiegt eine Kartoffel 100 Gramm und liefert geschält und gegart 73 Kilokalorien. Ist die Kartoffel kleiner oder größer, dann liefert die Knolle entsprechend weniger beziehungsweise mehr Kilokalorien.

Wie viel Kalorien hat 1 Kartoffel?

Kalorien und Nährwerte der Kartoffel – Die Kartoffel besteht zu etwa drei Vierteln aus Wasser. Obwohl Kohlenhydrate einen Großteil des restlichen Viertels ausmachen, sind die Knollen keine Kalorienbomben – im Durchschnitt haben 100 Gramm Kartoffeln einen Brennwert von nur 70 kcal, dieser Wert kann je nach Sorte und Anbauweise variieren.

Wie viel Kalorien hat 1 gekochte Kartoffel?

Was ist überhaupt in einer Kartoffel enthalten? – Eine mittelgroße gegarte Kartoffel mit Schale hat 161 Kalorien und einen glykämischen Index von 17 – was nicht schlecht für ein Lebensmittel ist, das 92 % Kohlenhydrate, 7 % Protein und 1 % Fett enthält.

  • Sie deckt etwa ein Drittel deines Tagesbedarfs an den Vitaminen B6 und C sowie Kalium, das für die Nerven- und Muskelfunktionen sowie für die Aufrechterhaltung eines gesunden Blutdrucks wichtig ist.
  • Süßkartoffeln haben ein ähnlich robustes Nährwertprofil,
  • Eine mittelgroße Süßkartoffel hat eine glykämische Last von 10 und kommt auf 105 Kalorien.

Und sie deckt satte 438 % deines täglichen Bedarfs an Vitamin A, das wie ein Antioxidans wirkt und für die Zellfunktion, das Sehvermögen und die Abwehr wichtig ist. Und ihre 4 Gramm Ballaststoffe helfen dabei, die 13 Gramm natürlich vorkommenden Zuckers auszugleichen.

Wie viele kcal haben 2 Kartoffeln?

Kalorien Kartoffeln, Nudeln + Co.

Kalorien/ Kilojoule Eiweißgehalt
Reis 104 kcal / 435 kJ 2
Salzkartoffeln 70 kcal / 298 kJ 2
Schupfnudeln 171 kcal / 717 kJ 3
Semmelknödel 140 kcal / 590 kJ 4

Wie viele Kalorien haben 3 Kartoffeln?

Es sind 355 Kalorien in Kartoffeln (Fruchtfleisch, Gesalzen, Gekocht) (3 ).

Sind Kartoffel gut beim Abnehmen?

Warum helfen Kartoffeln beim Abnehmen? – Bestimmte Inhaltsstoffe von Kartoffeln fördern die Gewichtsabnahme. (Foto: CC0 / Pixabay / Tumisu) Lange Zeit galt die Kartoffel als Dickmacher – das hat sich mittlerweile als Irrtum herausgestellt. Folgende Inhaltsstoffe helfen dir dabei, Gewicht zu verlieren:

Aufgrund ihres äußerst hohen Wasseranteils von knapp 80 Prozent sind Kartoffeln sehr kalorienarm. In dieser Gemüsesorte sind sehr viele Kohlenhydrate und Ballaststoffe enthalten, welche für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl sorgen. Kartoffeln weisen einen hohen Anteil an Eiweiß auf. Dieses sättigt und regt den Stoffwechsel und Muskelaufbau an. Auch Vitamin C ist in ihnen enthalten, welches ebenso die Fettverbrennung fördert. Außerdem besitzen Kartoffeln eine große Menge an Kalium, Der Nährstoff hilft deinem Körper, Wassereinlagerungen abzubauen und Kalorien zu verbrennen.

Foto: CC0 / Pixabay / Nietjuh Hast du schon von der Kohlsuppendiät gehört? Wir sagen dir, wie sie funktioniert, welche Risiken mit der Crash-Diät verbunden sind Weiterlesen

Sind Kartoffeln gesund oder Dickmacher?

Kartoffel ein Dickmacher In den USA und auch in Deutschland gilt die Kartoffel als Dickmacher, weil sie viele Kohlenhydrate enthält. Doch das stimmt nicht, sie ist ein wertvolles gesundes Lebensmittel, das sogar beim Abnehmen helfen kann. Inhaltsstoffe Kartoffeln liefern uns zwar viele Kohlenhydrate in Form von Stärke, die liegen aber kombiniert mit Ballaststoffen in der Kartoffel vor, sodass Kartoffeln lange satt machen.

  • 1 Portion Vollkornnudeln (80 g) 270 kcal
  • 1 Portion Reis gekocht (150 g gekocht) 190 kcal
  • 1 Portion Quinoa (50 g)180 kcal
  • 1 Portion Kartoffel (200 g) 140 kcal

Nennenswert ist der relativ hohe Vitamin C Gehalt der Knolle, sowie der Gehalt an Vitaminen der B-Gruppe und Kalium. Im Vergleich mit Nudel und Reis hat die Kartoffel in Punkto Nährstoffe und Sättigung klar die Nase vorn. Rohe Kartoffeln sind aufgrund der enthaltenen Stärke für Menschen unverdaulich. Erst beim Kochen verändert sich die Stärke und wird genießbar.

  • Lagerung
  • Am besten werden Kartoffeln dunkel gelagert bei Temperaturen um die 8°C und einer Luftfeuchtigkeit von 90%.
  • Von einer Lagerung im Kühlschrank, muss abgeraten werden, denn hier herrschen meist zu tiefe Temperaturen für die Kartoffel, dann schmecken sie süßlich.
  • Da in modernen Häusern oft nur wenig geeignete Lagerkeller für Kartoffeln vorhanden sind, empfiehlt sich nur einen begrenzten Vorrat einzukaufen.

Wenn Kartoffeln zu hell und zu warm gelagert werden, bekommen sie grüne Stellen und beginnen auszukeimen. Diese grünen Stellen an Kartoffeln, sowie gekeimte Kartoffeln enthalten sehr hohe Mengen des natürlichen Nervengifts Solanin. Leichte Vergiftungen mit Solanin äußern sich durch kratzendes Gefühl im Hals, Kopfschmerzen, Mattigkeit und Erbrechen.

  1. Kleine grüne Stellen an den Kartoffeln sollten Sie großzügig abschneiden, stark verfärbte Exemplare sollten weggeworfen werden, denn durchs Kochen lässt sich das nervenschädigende Solanin nicht entfernen.
  2. Kartoffeln mit Schale essen?

Hier gibt es ein klares „nein” auf die Frage. In der Schale von Kartoffeln befindet sich natürlicherweise das giftige Solanin, um die Kartoffel vor Fress-Feinden zu schützen. Gut ist das ein Teil des Solanins in das Kochwasser übergeht. Trotzdem ist es besser die Schale zu entfernen.

Wie viel Kalorien hat 5 Kartoffeln?

Wie viel Kalorien hat eine Kartoffel? – Im Schnitt wiegt eine Kartoffel 100 Gramm und liefert geschält und gegart 73 Kilokalorien. Ist die Kartoffel kleiner oder größer, dann liefert die Knolle entsprechend weniger beziehungsweise mehr Kilokalorien.

Wie viel kcal haben Kartoffeln mit Schale?

Was ist überhaupt in einer Kartoffel enthalten? – Eine mittelgroße gegarte Kartoffel mit Schale hat 161 Kalorien und einen glykämischen Index von 17 – was nicht schlecht für ein Lebensmittel ist, das 92 % Kohlenhydrate, 7 % Protein und 1 % Fett enthält.

  1. Sie deckt etwa ein Drittel deines Tagesbedarfs an den Vitaminen B6 und C sowie Kalium, das für die Nerven- und Muskelfunktionen sowie für die Aufrechterhaltung eines gesunden Blutdrucks wichtig ist.
  2. Süßkartoffeln haben ein ähnlich robustes Nährwertprofil,
  3. Eine mittelgroße Süßkartoffel hat eine glykämische Last von 10 und kommt auf 105 Kalorien.
See also:  Wie Viele Haushalte Heizen Mit Gas?

Und sie deckt satte 438 % deines täglichen Bedarfs an Vitamin A, das wie ein Antioxidans wirkt und für die Zellfunktion, das Sehvermögen und die Abwehr wichtig ist. Und ihre 4 Gramm Ballaststoffe helfen dabei, die 13 Gramm natürlich vorkommenden Zuckers auszugleichen.

Wie schwer ist eine normale Kartoffel?

Wie viel wiegt eine Kartoffel? – Kartoffeln haben je nach Größe unterschiedliche Gewichte. Kleinere Kartoffeln wiegen weniger als größere. Tatsächlich wiegen kleinere Kartoffeln etwa 80-140 Gramm, während größere etwa 225 Gramm oder sogar mehr wiegen. Riesenkartoffeln wiegen bis zu 340 Gramm.

Warum keine Kartoffeln beim Abnehmen?

Unter allen Gemüsesorten ist besonders die Kartoffel als Dickmacherin verschrieen. Grund genug für uns zu fragen: Mythos oder Fakt? Fakt ist, dass Kartoffeln in einem ausgewogenen Speiseplan nicht dick machen. Zwar enthalten Kartoffeln viele Kohlenhydrate – meist in Form von Stärke.

Daher haben sie einen hohen glykämischen Index (GI), führen also zu einem relativ schnellen Anstieg des Blutzuckerspiegels. Fakt ist aber auch, dass Kohlenhydrate an sich keine „Übeltäter” sind, bilden sie doch den Kraftstoff, der dem Körper die nötige Energie liefert. Zudem bestehen Kartoffeln nicht nur aus Kohlenhydraten, sondern liefern diese in Kombination mit Vitamin C, Ballaststoffen, Kalium und erstaunlich wenig Kalorien (70 kcal pro 100 Gramm).

Ein wertvoller Nährstoffmix also im Vergleich zu wirklich ungesunden Dickmachern wie etwa stark zuckerhaltigen Süßigkeiten. Nicht zuletzt bestimmt auch die Zubereitung der Kartoffeln, was die Waage am Ende anzeigt: Pommes und Chips wirken sich negativer auf die Gesundheit aus anders als im Dampfgarer erhitzte Pellkartoffeln.

  1. Dass ein Speiseplan mit Kartoffeln zwangsläufig dick macht, ist also ein Mythos.
  2. Der Mix macht’s – zusammen mit vielen anderen Gemüse- und Obstarten, hochwertigen Ballaststoffen, Fetten und Proteinen.
  3. Eine wichtige Zutat darf dabei nicht vergessen werden: Regelmäßige Bewegung ist für die Gesundheit ebenso wichtig wie die Ernährung, das gilt besonders für Couch-Potatos.

Mit diesen Tipps steht dem herzhaften Kartoffelgenuss nichts im Wege! ‍

Wie viele Kartoffeln darf man essen wenn man abnehmen will?

Wie ernähre ich mich bei der Kartoffeldiät? – Basis und Hauptbestandteil jeder Mahlzeit bei dieser Diät sind natürlich Kartoffeln – mindestens 600 Gramm Kartoffeln, mit maximal 20 Gramm Fett und maximal 1.000 kcal pro Tag auf mehrere Mahlzeiten verteil. Sie können in verschiedener Weise zubereitet werden:

Am einfachsten sind ungeschälte Kartoffeln, Je schonender sie gegart werden, zum Beispiel in einem Dampfkochtopf, umso mehr Nähstoffe bleiben erhalten. Abwechslung bringt das Backen im Ofen, Dabei werden die Kartoffeln entweder in Alufolie eingewickelt – dann ist gar kein Fett notwendig – oder auf einem mit wenig Öl bestrichenen Backblech. Zu Püree verarbeitet bringen sie eine weitere Variante in den Speiseplan. Der Klassiker ist natürlich ein köstlicher Kräutertopfenaufstrich als Beilage zu Kartoffeln. Vorsicht bei Fertigaufstrichen – er enthält oft viel Fett und ist deshalb nicht kalorienarm. Ideal ist Magertopfen, mit etwas Mineralwasser aufgeschlagen wird er schön cremig. Kräuter und Gewürze, auch mal scharf oder süßlich abgeschmeckt, machen den Topfen mit Kartoffeln zu einer tollen Mahlzeit. Für Abwechslung sorgen fettfreie oder fettarme Nahrungsmittel wie Obst, Salat, mageres Geflügel, Fisch und Eier als Beilage.

Wie viel Kartoffeln pro Person abnehmen?

Portionsgrößen und die Mahlzeiten – Wie viele Mahlzeiten am Tag aufgenommen werden sollten, wird noch immer diskutiert. Letztendlich ist das eine individuelle Entscheidung. Viele Untersuchungen kommen aber zu dem Schluss, dass sich 3 Hauptmahlzeiten und zwei Snacks, also insgesamt 5 Mahlzeiten günstig auf den Stoffwechsel und den Blutzuckerspiegel auswirken.

  1. VidaVida bietet Ihnen einen ausgewogenen und gesunden Diätplan an, der die empfohlenen fünf Mahlzeiten enthält.
  2. Hier wird zudem die richtige Portionsgröße zum Abnehmen mit gesunden Mahlzeiten kombiniert, so dass Sie sich nicht selbst den Kopf zerbrechen müssen, wie Sie die Empfehlungen am besten umsetzen.

So steht Ihnen auf dem Weg zur Wunschfigur nichts entgegen. Einfach anmelden und durchstarten. Die richtige Portionsgröße zum Abnehmen finden Sie in den Diätplänen von VidaVida. Machen Sie jetzt Ihre ! : Die richtige Portionsgröße zum Abnehmen

Wie viele Kartoffeln darf man am Tag essen?

Die Kartoffel zählt zu den besonders nährstoffdichten Lebensmitteln. Kartoffeln haben einen hohen Wassergehalt und enthalten Kohlenhydrate in Form von Stärke. Außerdem sind sie reich an Kalium, Magnesium, Eisen, B-Vitaminen und Vitamin C. Die Vitamingehalte unterscheiden sich nicht nach der Kartoffelsorte.

  1. Hitze bei der Zubereitung und Auslaugen in Wasser verringern allerdings die Nährstoffdichte,
  2. Weiterlesen Insgesamt sind in der Kartoffel elf Vitamine enthalten.
  3. Viele dieser Vitamine befinden sich in oder dicht unter der Schale.
  4. Die mengenmäßig am bedeutendsten Vitamine sind Vitamin C, B1, B2, B6, Niacin, Folsäure und Pantothensäure.
See also:  Wie Viele Sterne Hat Die Milchstraße?

Kartoffeln muss man erhitzen, um sie essen zu können. Dabei können viele Vitamine verloren gehen, vor allem hitzeempfindliche und wasserlösliche wie Vitamin C sind davon betroffen. Beim Garen in Wasserdampf ist der Vitaminverlust mit zehn Prozent am geringsten.

Bei der Herstellung von Kartoffelprodukten wie Chips oder Kartoffelflocken können 80 Prozent der Vitamine verloren gehen. Ein erneutes Aufwärmen führt zu einem weiteren Vitaminverlust. Allerdings entsteht beim Abkühlen und erneutem Aufwärmen von Kartoffeln resistente Stärke, was wiederum gesundheitliche Vorteile mit sich bringt.

Lagerung führt ebenfalls zu Vitamin C-Verlusten. Somit sind im Frühjahr nach längerer Lagerung geringere Vitamin C-Gehalte in der Kartoffelknolle zu finden als bei frisch geernteten. Nach vier Monaten Lagerung werden aus 17 Milligramm Vitamin C pro 100 Gramm Kartoffel 10 Milligramm.

  1. Die Kartoffel trägt zur Deckung des Vitamin C-Bedarfs bei, weil wir relativ große Mengen davon verbrauchen – nämlich rund 55 Kilo pro Kopf und Jahr.
  2. Berücksichtigt man die Nährstoffverluste durch die Zubereitung, liefern 100 Gramm gekochte Kartoffeln mit Schale 17 Milligramm Vitamin C.
  3. Die täglich empfohlene Zufuhr für Erwachsene pro Tag beträgt nach den D-A-CH-Referenzwerten 95 bis 110 Milligramm Vitamin C.

Eine klassische Beilagenportion Kartoffeln mit 200 Gramm liefert somit 34 Milligramm Vitamin C – ein Drittel der täglichen Zufuhrempfehlung. Aufgrund ihrer guten Lagerfähigkeit stellte die Kartoffel bis ins 18. Jahrhundert eine besonders wichtige Vitamin C-Quelle dar.

Kartoffelmissernten führten immer wieder zu Skorbut-Epidemien unter der Landbevölkerung, insbesondere in Irland und Norwegen. Im Zeitalter der Entdeckungen war Skorbut die hauptsächliche Todesursache bei Seeleuten. Da in unseren Breitengraden Obst und Gemüse ganzjährig verfügbar sind, tritt Skorbut in Industrieländern nur noch selten auf.

Wieviele Kartoffeln sollten wir pro Tag essen? Wir sollten pro Tag vier Portionen Getreide, Brot, Nudeln, Reis oder Kartoffeln essen, empfehlen die Österreichische Gesellschaft für Ernährung und die Ernährungspyramide. Eine Portion sind 200 bis 250 Gramm oder drei bis vier mittelgroße Kartoffeln.

Wie viele kcal hat ein Spiegelei?

Nährwerte

Kalorien 103 kcal (5 %)
Protein 7 g (7 %)
Fett 8 g (7 %)
Kohlenhydrate 1 g (1 %)
zugesetzter Zucker 0 g (0 %)

Ist Reis oder Kartoffel besser zum Abnehmen?

Der Unterschied zwischen den beiden Kohlenhydratlieferanten – Grundsätzlich gehören sowohl Reis als auch Kartoffeln zu den gesunden Lieferanten energiespendender Kohlenhydrate und sollten in einer abwechslungsreichen Lower Carb Diät beide vertreten sein.

Neben dem Geschmack unterscheiden sich die zwei Kontrahenten vor allem im Nährstoffgehalt ganz erheblich. Hier die Inhaltsstoffe von Vollkornreis und Kartoffeln auf einen Blick – vorab: Reis ist nicht gleich Reis. Mit Vollkorn- oder „braunem Reis” wählst du die gesündere Option. Verzichte in der Diät besser auf geschälten, weißen Reis.

Die aufgeführten Kalorien beziehen sich auf 100g gekochten Reis – also dem Gewicht nach dem Kochen.100g Reiskörner enthalten deutlich mehr Kalorien.

Nährwerte auf 100g Vollkornreis Kartoffeln (ohne Schale)
Energie 155 kcal 86kcal
Protein 3g 2g
Kohlenhydrate 31,7g 19g
Ballaststoffe 0,79g 3g
Fett 1,7g 1g

Die Kartoffel liegt mit diesen Werten eindeutig vorn. Sie beinhaltet rund die Hälfte an Kohlenhydraten im Vergleich zu gekochtem Vollkornreis. Ihr Kaloriengehalt ist mit geringen 86kcal im Vergleich zu 155kcal ein wahres Argument. Dagegen hält der Reis mit dem etwas mehr an Protein, was bekanntlich für gesunden Muskelaufbau und die Fettverbrennung nicht verzichtbar ist.

In der Lower Carb Diät beziehst du dein Protein allerdings zur Genüge aus Fisch, Fleisch und Gemüse, sodass der Reis damit nicht punkten kann. Hinsichtlich des glykämischen Indexes liegen beide in gekochter Form mit Werten zwischen 50 und 70 nahezu gleich auf. Den Glyx von Kartoffeln kannst du sogar noch verbessern, indem du sie mit etwas Salz verzehrst.

Auch wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium und Kalzium sowie hohe Mengen der Vitamine B und C liefern beide Lebensmittel.

Sollte man Kartoffeln am Abend essen?

Sind Kartoffeln am Abend gesund? – Wie oft gilt hier: Die Dosis macht das Gift. Die aktuelle Forschung legt nahe, dass üppige Mahlzeiten am Abend Gewichtszunahme und Krankheiten fördern. Das heißt: Wer abends zu viel isst, tut seinem Körper nichts Gutes – egal, ob Kartoffeln Bestandteil der Mahlzeit sind oder nicht.

Warum soll man Kartoffel nicht aufwärmen?

Frage: Ich habe soeben erfahren, dass man gekochte Kartoffeln zum Verzehr nicht mehr aufwärmen darf, da diese dann einen giftigen Stoff entwickeln. Stimmt das? – Antwort: Kartoffeln enthalten geringe Mengen an Solanin in der Größenordnung bis 10 ppm. Solanin ist eine giftige Substanz ( = Alkaloid) und ist wasserlöslich, so dass diese Substanz im Kochwasser angereichert ist.

Deshalb Kochwasser abgießen! Normalerweise ist die Menge zu gering, um irgendwelche Beeinträchtigungen zu verursachen. Höhere Konzentrationen befinden sich in ergrünten Knollen, deshalb diese Stellen großzügig abschneiden, wenn mehr als 30 % der Oberfläche ergrünt ist, sollte man die gesamte Knolle entfernen.

Der Grund, warum man Gemüse nicht aufwärmen soll, bezieht sich auf den Nitratgehalt. Bei längerem Warmhalten oder Erwärmen können Bakterien Nitrat in Nitrit umwandeln. Aus Nitrit können sich in Verbindung mit Amiden krebserregende Nitrosamine bilden. Diese Gefahr ist vornehmlich bei Blattgemüse z.B.

  • Spinat der Fall, bei Nitratgehalten um 500 ppm.
  • Nitrat ist wasserlöslich, somit lässt sich auch hier der Gehalt durch Blanchieren und abgießen des Kochwassers wesentlich vermindern.
  • Artoffeln haben allgemein einen geringen Nitratgehalt in der Größenordnung von 60 bis 150 ppm.
  • Die Gefahr einer Umwandlung von Nitrat in Nitrosamine durch das Aufwärmen ist somit sehr gering.

Dr. Dietmar Demmler : Deutsches Kartoffelmuseum – FAQ

Was passiert wenn man jeden Tag Kartoffeln isst?

3. Dein Abwehrsystem wird gestärkt – Kartoffeln sind reich an Vitaminen: So deckt eine Portion (ca. drei bis vier mittelgroße Knollen) mehr als die Hälfte des Tagesbedarfs an Vitamin C. Dazu kommen die Vitamine B1, B2 und B6, die allesamt wichtige Aufgaben im Stoffwechsel übernehmen und das Immunsystem stärken.

Wie viel wiegt eine Kartoffel?

Wie viel wiegt eine Kartoffel? – Kartoffeln haben je nach Größe unterschiedliche Gewichte. Kleinere Kartoffeln wiegen weniger als größere. Tatsächlich wiegen kleinere Kartoffeln etwa 80-140 Gramm, während größere etwa 225 Gramm oder sogar mehr wiegen. Riesenkartoffeln wiegen bis zu 340 Gramm.

Wie viele Kalorien hat eine rohe Kartoffel?

Sind Kartoffeln Dickmacher? – Sicherlich hast auch du schon einmal davon gehört, dass Kartoffeln gerne als Dickmacher deklariert werden, aber stimmt das auch wirklich? Rohe Kartoffeln haben geschält pro 100 Gramm nur 73 Kilokalorien und bestehen zu 80 Prozent aus Wasser, damit sind sie im Vergleich zu anderen kohlenhydratreichen Lebensmitteln sehr kalorienarm – bei klassischem Getreide liegt der Wert im Gegensatz zu Kartoffeln bei 378 Kilokalorien.

Werden Kartoffeln fettfrei und schonend zubereitet, also zum Beispiel gegart, dann sind sie ein toller und leckerer Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung. Gegarte Kartoffeln können in vielerlei Gerichten als sättigender Bestandteil genutzt werden, beispielweise in einem knackigen Endivien Salat, Den schlechten Ruf hat die Knolle durch die frittierten und fettigen Variationen erhalten, die allzu beliebt sind.

Die Kartoffel ist sehr vielseitig verwendbar und so gibt es sie als Pommes und Chips oder als Zutat von Gratins und Aufläufen. Die ansonsten so gesunde Kartoffel wird in Kombination mit Fetten und viel Salz schnell zu einer ordentlichen Kalorienbombe und büßt ihre positiven Eigenschaften ein.

Wie schwer ist eine normale Kartoffel?

Hallo ihr Lieben, habe mal eine etwas ungewöhnliche Frage! Was wiegt eine große Kartoffel? Dabei meine ich so schöne große Dinger, wie man sie für Ofenkartoffeln verwendet. Ich studiere Ernährungswissenschaften und muss nun ein Rezept und die Nährstoffe optimieren. In dem Rezept geht es eben um Ofenkartoffeln und ich kann leider sehr schlecht einschätzen, wieviel so ein Ding wiegt 😉 Hab auch leider gerade keine Kartoffeln im Haus um das mal abwiegen zu können Also, was schätzt ihr so? Oder habt ihr vielleicht eine große Kartoffel da, die ihr mal eben auf die Waage legen könnt? Also ich würde ja mal schätzen, dass es sich so um 150g handelt, das ist aber eine sehr vage Vermutung! Danke für eure Hilfe 😉 LG, RePpI
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.08.2008 177 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo RePpI, ja so ungefähr zwischen 150-200 Gramm, aber eher so um die 200 Gramm. Ich hoffe ich konnte dir helfen. LG Marhac
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.06.2002 19.330 Beiträge (ø2,54/Tag)

Hallo, mehr! 250g, würde ich schätzen, wenn Du wirklich große meinst. Gruß Tin _ La bêtise est infiniment plus fascinante que l’intelligence. L’intelligence a des limites, la bêtise n’en a pas! Claude Chabrol
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.07.2008 9.329 Beiträge (ø1,73/Tag)

Hallo, 250 Gramm halte ich auch für realistisch. Es gibt im Kühlregal so vorgekochte Baked Potatoes, die man im Backofen oder Mikrowelle noch erwärmen soll. Das ist ein 500-Gramm-Doppelpack mit 2 Kartoffeln – ergo hat eine Kartoffel ca.250 Gramm. Die sind schon groß, aber so ziemlich das, was man an Größe so vom Steakhaus her auch kennt. LG Cathy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.08.2006 21 Beiträge (ø0/Tag)

Danke ihr Lieben! Da lag ich ja mit meiner Vermutung wirklich noch drunter, Das mit den Mikrowellenkartoffeln ist eine sehr gute Idee und ein super Orientierungswert 😉 Klasse. dann kann ich ja jetzt weiter optimieren 😉
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.04.2010 6.454 Beiträge (ø1,36/Tag)

Hallo Eine wirklich grosse Kartoffel (Baked Patatoe) wiegt AB 250 Gramm. Gruzz – Zinemin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.09.2006 252 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Ich habe heute zufällig welche gekauft. Also die 3 größten Kartoffeln aus dem Netz haben zwischen 243g und 313g gewogen lg guma
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2007 11.413 Beiträge (ø1,94/Tag)

Hallo, aus dem fernen Amerika sende ich dir die Wiege-Ergebnisse meiner Ofenkartoffeln (Idaho-potatoes): Eine der mittleren wiegt 366 g, die groesste 511 g. Zugegeben, sie sind wirklich recht gross. Aber so um 300 g schaetze ich auch eine grosse deutsche Ofenkartoffel. Liebe Gruesse und happy cooking Susan, Pittsburgh, PA, USA
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.08.2006 21 Beiträge (ø0/Tag)

Hey Susan, danke für deine Mühe! Müssen ja echt riesige Kartoffeln sein, die du da hast 😉 wow
Zitieren & Antworten

Wie viel kcal hat ein kartoffelkloß?

Nährwerte

Kalorien 274 kcal mehr
Protein 7 g mehr
Fett 0 g mehr
Kohlenhydrate 59 g mehr
zugesetzter Zucker 0 g mehr