Wie Viele Löffel Kaffee?

Wie Viele Löffel Kaffee
So dosierst du deinen Kaffee – ohne Küchenwaage – Pro 200 ml Tasse Kaffee benötigst du ca. einen voll gehäuften Esslöffel Kaffeepulver. Möchtest du gleich einen ganzen Liter Filterkaffee zubereiten, empfehlen wir sieben Esslöffel Kaffeemehl zu verwenden.

Wie viele Löffel Kaffee für 8 Tassen?

Schritt 2: Die richtige Dosierung – Eine allgemeingültige optimale Dosierung für Filterkaffee gibt es nicht. Dafür sind die Geschmäcker einfach zu verschieden. Trotzdem gibt es einige Richtwerte, an die man sich halten kann. Meist passen etwa zehn kleine Tassen (à125 ml) in eine Kaffeekanne.

Tassen a 125 ml Kaffeelot Gehäufter Esslöffel
1 1 1/2
2 2 1
3 3 1 1/2
4 4 2
5 5 2 1/2
6 6 3
7 7 3 1/2
8 8 4
9 9 4 1/2
10 10 5

Wie viel Kaffee bei 12 Tassen?

ᐅ Wie viel Kaffeepulver pro Tasse? Mit den Kaffeelot (auch Kaffeelöffel) könnt ihr den Kaffee besser dosieren als mit einem Esslöffel. Ihr seht genau wann der kleine Becher beim Kaffeelot randvoll ist. Einen Esslöffel könnt ihr hingegen unterschiedlich stark „häufen”.

Ein Löffel aus dem Kaffeelot entspricht einer kleinen Tasse Kaffee (125 ml). Trotzdem ist das Kaffeelot keine Alternative zur Waage, denn ein Kaffeelöffel wiegt zwischen 6 und 8 g, Das liegt am unterschiedlichen Mahlgrad des Kaffeepulvers, Ist der Mahlgrad etwas grober befindet sich mehr Luft zwischen den einzelnen Kaffeepartikeln.

Ist das Kaffeepulver hingegen schön fein gemahlen habt ihr mehr Kaffee im Kaffeelot, da das Pulver gepresster ist. Bei bereits gemahlenen Kaffeepulver könnt ihr von 7g pro Löffel Kaffeelot ausgehen. Kaffeelot misst zwischen 6 – 8 g Kaffee 1 Kaffeelöffel = ca.7g für 1 kleine Tasse (125 ml)

Kaffeelot Kaffeepulver
2 Tassen: 2 12 – 15 g
4 Tassen: 4 25 – 30 g
6 Tassen: 6 37 – 45 g
8 Tassen: 8 50 – 60 g
10 Tassen: 10 62 – 75 g
12 Tassen: 12 75 – 90 g

In ein Kaffeelot passen 6-8 Gramm Kaffeepulver. Ob ein Kaffeelot 6 oder 8 Gramm Kaffeepulver fasst macht einen riesigen Unterschied. Wenn ihr 4 Tassen Kaffee brühen wollt und dafür 4 volle Kaffeelöffel verwendet, habt ihr am Ende entweder 24 Gramm (4 x 6g) oder 32 Gramm (4 x 8g) verwendet.

Das ist ein Unterschied von 33%, Ihr erhaltet im Extremfall einen milden oder starken Kaffee. Auch beim Kaffeelot selbst kann es minimale Abweichungen im Fassungsvolumen geben. Wollt ihr ganz sicher gehen, solltet ihr euren Kaffee mit der Küchenwaage nachwiegen, Es reicht aus, wenn ihr für den gleichen Kaffee (gleicher Mahlgrad, gleiche Röstung) 1x nachwiegt wie viel Kaffeepulver in einen Kaffelöffel passen.

Dann wisst ihr, ob ihr euch eher bei 6g (milden Kaffee) oder 8g (starken Kaffee) bewegt. Je nach Tassenanzahl und Geschmack könnt ihr dann noch einen Löffel dazugeben oder weglassen. Wir bei den Coffee Tasters mögen unseren Kaffee ein wenig milder, daher bewegen wir uns am unteren Rand der angegebenen Spanne, Wer kein Kaffeelot zur Hand hat greift meist einfach zu einem Esslöffel, Ein gehäufter Esslöffel entspricht ungefähr 10g Kaffeepulver, Doch hier wird das Abmessen schwerer als mit einem Kaffeelot, denn was genau ist überhaupt „gehäuft”? Ein stark gehäufter Löffel hat eher 12 Gramm, während ein leicht gehäufter Löffel nur rund 8 Gramm fasst.

Normal gehäuft (10 g) Stark gehäuft (12 g)
2 Tassen: 1 – 1,5 1
4 Tassen: 2,5 – 3 2 – 2,5
6 Tassen: 4 – 4,5 3 – 3,5
8 Tassen: 5 – 6 4 – 5
10 Tassen: 6 – 7,5 5 – 6
12 Tassen: 7,5 – 9 6 – 7,5

Wenn ihr gleichbleibend guten Kaffee genießen möchtet, ist eine Küchenwaage euer bester Helfer. Denn nur mit einer Waage wisst ihr ganz genau wie viel Kaffeepulver pro Tasse verwendet wird. Kaffeenerds nutzen gerne eine Waage mit 0,1 g Skalierung um es ganz genau zu wissen.

Nachdem ihr einmal das für euch perfekte Verhältnis von Kaffeepulver zu Wassermenge (auch Brühverhältnis) gefunden habt, könnt ihr immer wieder guten Kaffee brühen. Das ganze könnt ihr dann auf mehrere Tassen hochrechnen, wenn ihr Besuch bekommt. Doch denkt daran: Nicht jeder trinkt gerne so starken Kaffee wie ihr 😉 Sehr genau ist die Küchenwaage Küchenwaage mit Timer (0,1g): Die Dosierung von 6 Gramm Kaffeepulver je 100 ml Wasser gilt für alle Filter-Brühmethoden,

Neben normalen Filterkaffeemaschinen auch für weitere, wie z.B.: Andere Richtwerte gelten für alle Espresso-Getränke. Das ist ein ganz eigenes Thema, bei dem viele weitere Variablen zu beachten sind. Je mehr Kaffeepulver ihr pro Tasse verwendet, desto mehr Koffein hat später auch der Kaffee.

  • Die Konzentration an gelösten Kaffeeteilchen im Kaffee steigt mit zunehmender Menge an Kaffeepulver.
  • Wenn ihr euch für das untere Ende der Spanne entscheidet wird euer Kaffee etwas milder, bekömmlicher und weniger stark.
  • Bewegt ihr euch in Richtung des oberen Endes der Spanne oder sogar darüber hinaus wird euer Kaffee deutlich intensiver und stärker.

Eigentlich denkt man ein Kaffeelot misst immer genau die gleiche Menge an Kaffeepulver ab. Doch so ist es leider nicht. Wenn der Kaffeelöffel mit etwas mehr Druck gefüllt wird und nicht locker leicht, dann ist auch bis zu einem Gramm mehr Kaffee in jedem Löffel.

Und auch der Mahlgrad des Kaffeepulvers spielt eine Rolle. Bei einem gröberen fasst das gleiche Kaffeelot weniger Pulver als bei einem eher feinen Mahlgrad. Wenn ihr immer das gleiche Kaffeepulver verwendet ist das natürlich kein Problem, Insgesamt ist ein Kaffeelöffel zwar eine gute Orientierungshilfe, aber doch nicht exakt.

Ihr solltet zuerst bestimmen wie viel Kaffeepulver das Lot fasst und es dann immer auf die gleiche Weise füllen – nicht einmal locker und einmal mit Druck. : ᐅ Wie viel Kaffeepulver pro Tasse?

Wie viel Teelöffel Kaffee auf 1 Liter Wasser?

Die Anzahl Kaffeelöffel pro Liter beträgt 30 Kaffeelöffel/Teelöffel pro 1 Liter Wasser. Dies ist eine große Menge und bedeutet, dass man beim Abzählen sehr konzentriert sein muss.

Wie viel Löffel Kaffee pro Tasse Filterkaffee?

Wie viel Kaffeepulver passt auf einen Teelöffel? – Ich fange mit dem Teelöffel an. Auf einen normalen Teelöffel passen, wenn er sehr stark gehäuft ist, 4 – 5 g Kaffeepulver. Wenn der Teelöffel leicht gehäuft ist, dann sind es um die 3 g. Das ist doch schon mal gut zu wissen.

  1. Für die normale Kaffeetasse (150 ml) werden also 3 leicht gehäufte Teelöffel gebraucht, um 150 ml aufzubrühen.
  2. Für den Becher (200 ml) musst du demnach 4 leicht gehäufte Teelöffel verwenden.
  3. Für mehrere Tassen und Becher musst du es natürlich entsprechend umrechnen.
  4. Für einen ganzen Liter Kaffee musst du 20 leicht gehäufte Teelöffel verwenden – tendenziell würde ich noch einen dazu geben: Für den guten Geschmack also 21 leicht gehäufte Teelöffel für einen Liter Kaffee.

Zur besseren Übersicht habe ich dir hier die Kaffeedosierung für unterschiedliche Zubereitungsmethoden mit dem Teelöffel aufgelistet:

Methode & Wassermeng E Kaffeemenge Anzahl Teelöffel (leicht gehäuft)
Handfilter (500 ml) 30 g 10
French Press (1000 ml) 60 g 20
Chemex (600 ml) 36 g 12
Kaffeemaschine (1200 ml) 72 g 24
Karlsbader Kanne (350 ml) 23 g 7 – 8
Doppelter Espresso (40 ml) 18 g 6

Tabelle 1: Kaffeedosierung für unterschiedliche Zubereitungsmethoden mit dem Teelöffel (leicht gehäuft) Mit dem Teelöffel passt die Redensart „ein Löffel pro Tasse” schon mal nicht. Wie sieht es denn mit dem Esslöffel aus?

Wie viel Kaffee auf 4 Tassen?

Kaffee richtig dosieren: Immer auf das Gewicht achten – Wir sehen also, gute Kaffeequalität hängt unter anderem vom Gewicht ab. Das Kaffeepulver kann man am besten und genausten mit einer h erkömmlichen Küchenwaage bestimmen. Nun kommt es natürlich darauf an, für welche Kaffeesorte man sich entschieden hat und welche Zubereitungsart man bevorzugt – ob Filterkaffee, Stempelkanne, Kaffee aus dem Vollautomaten oder aus der Kaffeemaschine. Auch in Bezug auf die Zubereitungsart gibt es Vorlieben unter den Kaffeetrinkern. Die Art der Zubereitung hängt aber auch eng damit zusammen, wie man Kaffee dosieren sollte. Ein Kaffee, welcher in der Karlsbader Kanne zubereitet wird, benötigt in der Regel weniger Pulver als ein Kaffee aus einem Clever Dipper.

Wem das nun alles etwas zu kompliziert wird, für den gibt es eine einfache Daumenregel, die sich je nach Geschmack abwandeln lässt: Die Special Coffee Association of Europe (SCAE) gibt als Richtwert ungefähr 60 Gramm Kaffee für einen Liter Wasser an. Umgerechnet auf eine normale Tasse Kaffee, die in der Regel circa 200 ml fasst, ergibt das 12 Gramm Kaffeepulver,

Und natürlich kann ich den Kaffee nur richtig dosieren, wenn ich drauf achte, wie viel Kaffee ich später trinken will. Logisch: Für eine Tasse Kaffee benötige ich weniger Kaffeepulver als für zehn Tassen. Wer ein klein wenig ausprobiert, der hat nach kurzer Zeit sicher keine Probleme mehr, Kaffee richtig zu dosieren. Kaffee Partner Schümli Gourmet Kaffee Partner Espresso Superiore Kaffee Partner Espresso Gran Classico Lavazza Espresso Gusto Pieno Kaffee Partner Best Schümli Kaffee Partner Schümli Feinmild

Wie viel Kaffee für 1 Person?

Wenn du es genau nimmst – denke in Gramm! – Die Dosierung des Kaffeepulvers richtet sich immer nach der Kaffeemenge, die aufgebrüht werden soll. Die Amerikaner sprechen dabei von der „Brewing Ratio”, d.h. dem Verhältnis von Kaffee zu Wasser beim Brühen.

Die SCAE (Speciality Coffee Association of Europe) empfiehlt, 60 Gramm Kaffee pro Liter Wasser zu verwenden. Für eine Tassengröße von 200 Milliliter benötigst du demnach 12 Gramm Kaffeepulver. Dieses Verhältnis ist als Orientierungshilfe zu verstehen, die du je nach Geschmack anpassen kannst. Für unsere eigenen Kaffees empfehlen wir allerdings eine etwas stärkere Dosierung, damit ihre feinen Geschmacksnuancen besser zur Geltung kommen: Für Filterkaffee nutzen wir um die 65 Gramm Kaffee pro Liter Wasser.

Wir haben unsere Rezeptempfehlungen für alle gängigen Kaffeezubereiter zusammengefasst – du kannst das This Is How We Brew It Poster ausdrucken und in deiner Küche aufhängen. Leider stehen im Großteil der mitgelieferten Anleitungen von Kaffeezubereitern Dosierungsangaben wie „zwei gestrichene Löffel pro Tasse”.

Wie viel Kaffee in filtermaschine?

Schritt 2: Kaffeemaschine– die Kaffeemenge – Wie viel Kaffee in den Filter? Je mehr Kaffeepulver pro Tasse in den Filter gegeben wird, desto stärker schmeckt der Kaffee. Ein normales Kaffeemaß fasst 7 g Kaffeepulver, was in etwa die richtige Menge für 150 ml mittelstarken Kaffee ist. Wer es stärker mag, nimmt bis zu 8 g pro Tasse. Wussten Sie schon?

1 leicht gehäufter EL Kaffeepulver entspricht 7–9 g 1 leicht gehäufter TL Kaffeepulver entspricht 3–4 g

Wie viele Kaffeelöffel auf 1 Liter?

Für 1 Liter Wasser verwenden Sie 3,5 Messlöffel Kaffee.Ein Esslöffel entspricht etwa 5 Gramm Kaffee. Verwenden Sie also einen Faktor von 1,2 oder 1,3, wenn Sie berechnen, wie viele Messlöffel Kaffee Sie benötigen.

Wie viel Kaffeepulver Teelöffel?

Ein gestrichener Teelöffel fasst etwa 2 g Kaffeepulver. Ein Kaffeelot entspricht also etwa drei bis vier Teelöffeln.

Wie viel Kaffeepulver für eine Tasse?

2. Kaffeedosierung: Überblick – Der nachfolgenden Tabelle können Sie die Menge an Kaffee entnehmen, die für unterschiedliche Kaffeespezialitäten und -zubereitungen gebräuchlich ist. Zusätzlich ist der ungefähre Koffeingehalt angegeben. Bedenken Sie jedoch, dass dieser Wert variieren kann, was unter anderem von der jeweiligen Kaffeesorte abhängig ist.

Wassermenge Pulvermenge Koffeingehalt
Filterkaffee 125 ml 6-8 g 60-70 mg
Vollautomat 125 ml 6-8 g 60-70 mg
Instantkaffee 125 ml 1-2 TL 50-70 mg
French Press 1.000 ml (1 l) 55-60 g 480-560 mg
Espresso 25 ml 7-9 g 25-30 mg

Wenn Sie für eine Tasse mit 125 Millilitern zwischen sechs und acht Gramm Kaffeepulver verwenden, können Sie mit einem Kilogramm Kaffeebohnen zwischen 125 und 167 Tassen zubereiten. Dies entspricht zwischen 15 und 20 Litern. Je nach Ihren Vorlieben, können Sie die übliche Kaffeemenge auch leicht variieren.

Wie viel ist ein Kaffeelot?

Wie viel Gramm enthält ein Kaffeelot? – Ein üblicher Maßlöffel für das Kaffeelot fasst etwa 6 bis 8 g Kaffeemehl. Diese Menge genügt für etwa 125 ml Kaffeegetränk.

Wie viel Kaffeepulver für 4 Personen?

Wie viel Kaffee braucht man für eine 200 ml Tasse? – Für eine 200 ml Tasse Kaffee brauchst du etwa einen gehäuften Esslöffel Kaffeepulver. Wenn du gleich einen ganzen Liter Filterkaffee zubereiten willst, empfiehlt es sich, sieben Esslöffel gemahlenen Kaffee zu verwenden. Du kannst einen Kaffeelöffel pro Tasse verwenden, das entspricht etwa 6 bis 8 g.

Sind 4 Tassen Kaffee zu viel?

1. Wie viel Kaffee ist empfehlenswert? – Da die Wirkung von Koffein sehr unterschiedlich sein kann und von vielen individuellen Faktoren abhängt, ist es schwer, einen eindeutigen Richtwert für den täglichen Kaffeekonsum zu nennen. Koffein steckt nicht nur in Kaffee, sondern auch in anderen Getränken, die wir gegebenenfalls über den Tag zusätzlich zu uns nehmen.

Für die Allgemeinbevölkerung seien bis zu 400 Milligramm Koffein am Tag, zusammengesetzt aus allen koffeinhaltigen konsumierten Lebensmitteln, unbedenklich. Das heißt: Ein handelsüblicher Kaffeebecher fasst circa 200 Milliliter Filterkaffee. Dies entspricht in etwa 90 Milligramm Koffein, Demnach seien bis zu vier Tassen Kaffee am Tag unbedenklich, wenn ansonsten keinerlei Koffein aufgenommen wird. Die Maßgabe gelte nicht für Kinder und Jugendliche sowie für schwangere und stillende Frauen.

Generell gilt: Wenn es Anzeichen dafür gibt, dass Ihr Körper empfindlich auf Koffein reagiert, Sie unter Krankheiten wie Herzinsuffizienz leiden oder es sonstige Bedenken hinsichtlich des Verzehrs von Kaffee gibt, sprechen Sie zuvor mit Ihrem Arzt.

Warum schmeckt Filterkaffee besser?

Vor- und Nachteile von Filterkaffee – Vor allem geschmacklich kann Filterkaffee punkten. Er überzeugt durch einen ausgewogenen Geschmack und ein intensives Aroma, Darüber hinaus verfügt Filterkaffee in der Regel über nur wenig Bitterkeit und Säure. Kaum eine Zubereitungsart macht die individuellen Charakteristika Ihres liebsten Heißgetränks besser erlebbar.

Ein weiterer Vorteil: Im Vergleich zu Siebträgermaschinen oder Kaffeevollautomaten sind diese Modelle in der Anschaffung deutlich günstiger, Gerade für große Familien sind sie besonders gut geeignet, da mehrere Tassen gleichzeitig gebrüht werden können. Nicht zuletzt sind Filterkaffeemaschinen recht wartungsarm und leicht zu reinigen.

Ein Nachteil ist allerdings, dass sie mit diesen Modellen ausschließlich Kaffee aufbrühen können. Weitere Kaffeespezialitäten sind nicht möglich. Des Weiteren sollten Sie beachten, dass reguläre Filterkaffeemaschinen nicht über ein integriertes Mahlwerk oder Milchschaumsystem verfügen.

Das macht die Zubereitung etwas aufwendiger, da Sie die Kaffeebohnen vorher in einer separaten Mühle mahlen müssen. Wenn Sie jedoch bereit sind, ein wenig mehr Geld zu investieren, dann bieten Hersteller wie Melitta, Severin oder AEG auch Filterkaffeemaschinen mit integriertem Mahlwerk an. Auf diese Weise schmeckt Ihr Kaffee gleich noch aromatischer und geschmacksintensiver! Unser Tipp: Vor allem Specialty Coffees können mit einem Handfilter optimal zubereitet werden.

Dazu zählen beispielsweise auch helle Kaffeeröstungen oder generell Kaffees, die eine besonders lange Kontaktzeit von Kaffeemehl und Wasser benötigen, damit sich ihre fruchtigen und teils exotischen Aromen lösen können.

Vorteile Nachteile
Reiner und intensiver Kaffeegeschmack Zubereitung auf Kaffee beschränkt, d.h. keine Milchmischgetränke
Relativ preisgünstig Häufig kein integriertes Mahlwerk & Milchschaumsystem
Gleichzeitige Zubereitung mehrerer Tassen möglich
Unkomplizierte Reinigung und Brühvorgang
Ideal für Specialty Coffee und helle Kaffeeröstungen

Warum Filter nass machen?

Warum soll man den Kaffeefilter nass machen? – Spülen Sie das Filterpapier mit warmem Wasser aus, damit Geschmacksrückstände des Papiers entfernt werden und sich die Poren des Filterpapiers öffnen. Wenn der Filterhalter auf der Kanne steht, wärmt das Wasser gleichzeitig Ihre Kanne vor.

Vergessen Sie danach nicht, das Wasser in der Kanne auszukippen! Pro Liter Wasser wiegen Sie 60-80 Gramm (am besten) frisch gemahlenen Kaffee ab und geben es in die Kaffeefiltertüte. Gießen Sie zuerst nur wenig von dem nicht mehr kochenden Wasser auf. So hat Ihr Kaffeepulver genügend Zeit zum Aufquellen.

Das nennt man Blooming. Der Kaffee entfaltet sein volles Aroma, Gießen Sie anschließend das restliche Wasser langsam in kreisenden Bewegungen auf. Immer schwallweise und nur bis zu einem Zentimeter über dem Kaffeemehl. Genießen Sie die Prozedur und Ihren frisch gebrühten Kaffee! Finden Sie hier eine Auswahl an, die perfekt für die Filtermethode geeignet sind.

Warum schmeckt mir Kaffee plötzlich nicht mehr?

Verschmutzte Kaffeemaschine – Wenn der Kaffee aus dem Vollautomat nicht mehr schmeckt, lässt sich dieses Problem meist durch eine gründliche Reinigung beheben. Eine schlecht gereinigte / entkalkte Kaffeemaschine kann schnell dafür sorgen, dass der Kaffee ranzig und komisch schmeckt.

Wie oft du deine Kaffeemaschine reinigen / entkalken solltest, ist je nach Maschinentyp unterschiedlich. Achte hier bitte auf die Angaben der Hersteller. Ansonsten kannst du auch zunächst unseren Ratgeber über ” Kaffeemaschine entkalken ” durchlesen. Beachte: Auch die Verwendung von falschen Reinigern kann dafür sorgen, dass dein Kaffee komisch schmeckt.

Expertentipp: Spüle deine Kaffeemaschine nach der Reinigung mindestens 2-3 Mal durch. So kannst du sichergehen, dass keine Rückstände enthalten sind. Wie du Kaffeemaschine & Co richtig reinigst zeigen wir hier:

Kaffeevollautomat reinigen Siebträger reinigen Kaffeemühle reinigen

Wenn du diese Tipps befolgst, und ein bisschen ausprobierst, wird einem besseren Geschmackserlebnis nichts im Wege stehen! Letztendlich ist alles erlaubt, was schmeckt. Und was genau dir ganz persönlich schmeckt, das kannst du durch diese Tipps oben für dich herausfinden 🙂 Einen letzten Tipp haben wir noch für dich: Ändere immer nur einen Parameter auf einmal und probiere das Ergebnis.

Wie viel Löffel Kaffee für 9 Tassen?

So dosierst du deinen Kaffee – ohne Küchenwaage – Pro 200 ml Tasse Kaffee benötigst du ca. einen voll gehäuften Esslöffel Kaffeepulver. Möchtest du gleich einen ganzen Liter Filterkaffee zubereiten, empfehlen wir sieben Esslöffel Kaffeemehl zu verwenden.

Was passiert wenn man 8 Tassen Kaffee trinkt?

Sechs und mehr Tassen: Auswirkungen von hohem Kaffeekonsum – Umstritten ist dagegen die gesundheitliche Auswirkung eines hohen Kaffeekonsums von sechs und mehr Tassen pro Tag. Während eine Untersuchung aus London zu dem Ergebnis kam, dass selbst ein Konsum von bis zu 25 Tassen nicht zu einer Versteifung der Arterien führt, warnen andere Forschungseinrichtungen explizit davor, zu viel Kaffee zu trinken.

Zu diesen kritischen Stimmen gehört etwa die University of Southern Australia, Sie hat genauer untersucht, wie die damit einhergehenden Koffeinmengen auf den menschlichen Körper wirken, Die Forscher nutzten Werte aus der britischen Biobank: Von insgesamt 347.077 Menschen im Alter von 37 bis 73 Jahren wurden Daten erfasst und ausgewertet.

Das Ergebnis der Studie war, dass das Trinken von mehr als sechs Tassen Kaffee das Risiko für Herzerkrankung um bis zu 22 Prozent steigert, Genauer: Die Studie ergab, dass zu viel Koffein zu einem erhöhten Blutdruck führen kann. Dieser gilt als Vorläufer schwerwiegender Herzkrankheiten.

Wie viele Tassen bekommt man aus 500g Kaffee?

2. Kaffeedosierung: Überblick – Der nachfolgenden Tabelle können Sie die Menge an Kaffee entnehmen, die für unterschiedliche Kaffeespezialitäten und -zubereitungen gebräuchlich ist. Zusätzlich ist der ungefähre Koffeingehalt angegeben. Bedenken Sie jedoch, dass dieser Wert variieren kann, was unter anderem von der jeweiligen Kaffeesorte abhängig ist.

Wassermenge Pulvermenge Koffeingehalt
Filterkaffee 125 ml 6-8 g 60-70 mg
Vollautomat 125 ml 6-8 g 60-70 mg
Instantkaffee 125 ml 1-2 TL 50-70 mg
French Press 1.000 ml (1 l) 55-60 g 480-560 mg
Espresso 25 ml 7-9 g 25-30 mg

Wenn Sie für eine Tasse mit 125 Millilitern zwischen sechs und acht Gramm Kaffeepulver verwenden, können Sie mit einem Kilogramm Kaffeebohnen zwischen 125 und 167 Tassen zubereiten. Dies entspricht zwischen 15 und 20 Litern. Je nach Ihren Vorlieben, können Sie die übliche Kaffeemenge auch leicht variieren.