Wie Viel Kostet Ein Iphone 14?

Wie Viel Kostet Ein Iphone 14
Preis für das iPhone 14: So viel kosten die vier neuen Smartphones – Apple-Produkte sind teuer. Das gilt bekannterweise auch für das iPhone. Und nachdem das iPhone Mini durch das iPhone Plus ersetzt wurde, fällt auch das einst günstigste Einstiegsmodell weg, Wie viel ihr für die vier neuen iPhones zahlen müsst? Hier findet ihr die Preisliste:

iPhone 14 : von 999,00 Euro (128 Gigabyte) bis 1389,00 Euro (512 Gigabyte) iPhone 14 Plus : von 1149,00 Euro (128 Gigabyte) bis 1539,00 Euro (512 Gigabyte) iPhone 14 Pro : von 1299,00 Euro (128 Gigabyte) bis 1949,00 Euro (ein Terabyte) iPhone 14 Pro Max : von 1449,00 Euro (128 Gigabyte) bis 2099,00 Euro (ein Terabyte)

Zum Vergleich: Das iPhone 13 war zu seiner Markteinführung deutlich günstiger. Damals reichten die Preise von 799,00 Euro (iPhone 13 Mini) bis 1249,00 Euro (iPhone 13 Pro Max). Das Standard-iPhone-13 hat 899,00 Euro gekostet. Die neue Generation ist also mindestens 200,00 Euro teurer. Lest auch

Wie viel wird das iPhone 14 kosten?

iPhone 13 (Pro) und 14 (Pro) im Vergleich: Die wichtigsten Unterschiede auf einen Blick – Apple hat in diesem Jahr die Preise für iPhones für den deutschen Markt, Das Basismodell iPhone 14 (6,1 Zoll) kostet in Deutschland mindestens knapp 1000 Euro mit 128 Gigabyte (GB) internem Flash-Speicher – 100 Euro mehr als im Vorjahr.

Das gleichgroße iPhone 14 Pro ist sogar erst ab knapp 1300 Euro erhältlich – ein Anstieg um 150 Euro. Wünscht man sich zudem ein etwas größeres Pro-Max-Modell oder mehr Speicher, wächst diese Preisdifferenz zum Vorgänger weiter. ANZEIGE* Beide handlichen Geräte sowie das größere Pro-Max-Modell (6,7 Zoll) zeigten unterm Strich durchweg „sehr gute” Leistungen mit nur wenigen Schwächen.

Das Bild hat sich im Alltagstest der 6,1-Zoll-Modelle bestätigt: Beide gehören in Sachen Haptik, Leistung, Display und Kamera zum besten, was der Smartphonemarkt aktuell zu bieten hat – insbesondere das Pro-Modell. ANZEIGE* Abgesehen vom Preis grenzt Apple die Basis- und Pro-Modelle in diesem Jahr noch stärker voneinander ab.

Während die neuen Einstiegsgeräte – das kompakte iPhone-Mini wurde gestrichen – optisch keine und technisch nur dezente Änderungen erfahren, scheint der Hersteller die Kundschaft stärker zu den teureren Pro-Modellen drängen zu wollen. Denn beim iPhone-14-Basismodell halten sich die Verbesserungen sehr in Grenzen.

Sie finden sich vor allem in der Kamera: Die besitzt zwar weiterhin kein Objektiv zum Zoomen. Dafür erhält die Hauptkamera einen größeren Bildsensor (1.9-µm-Pixel statt 1.7 µm) und eine größere Blende (f/1.5 statt f/1.6), um mehr Licht einzufangen. Beides soll die Fotoqualität insbesondere im Dunkeln verbessern.

  1. Die Hauptkamera steht nun auf einer Stufe mit der des 13 Pro aus dem Vorjahr.
  2. Apple hat beim iPhone 14 (links) optisch nichts, beim 14 Pro nur behutsam minimal etwas verändert.
  3. Foto: Maik Henschke / ZRB Für schönere Selfies hat Apple die Frontkamera ebenfalls lichtstärker gebaut (Blende f/1.9 statt f/2.2) und erstmals einen Autofokus ergänzt, um etwa nahe Objekte und Gesichter auf Gruppen-Selfies besser scharf zu stellen.

Unverändert bleibt die zweite Rückkamera: Die Ultraweitwinkel-Linse.

Lesen Sie auch:

Insgesamt sollen alle drei Linsen von Apples neuer Bildprozess-Software namens „Photonic Engine” profitieren, die auch in den Pro-Modellen steckt. Die soll für bessere Bildqualität vor allem bei schwachem Licht sorgen. Mithilfe von künstlicher Intelligenz werden hierbei pro Schnappschuss mehrere Belichtungen eines Motivs zu einem Bild zusammengefügt.

  • Ebenfalls erhalten alle neuen iPhones einen „Action Modus”, der Videos in Bewegung wie mit einem Stativ stark stabilisiert.
  • Und die neue Unfallerkennung in allen Geräten kann mithilfe mehrerer Sensoren einen Autounfall erkennen und automatisch den Notruf kontaktieren.Beim Prozessor bleibt es beim A15 Bionic, der lediglich einen zusätzlichen Grafikkern erhält.

Der Arbeitsspeicher wächst leicht von vier auf sechsGB RAM. Die Farbauswahl wurde etwas erweitert. Nur beim teureren Pro-Modell hat sich zum Vorgänger deutlich erkennbar etwas getan: iPhone 14 Pro im Test: Die vier wichtigsten Neuerungen zum Vorgänger

„Dynamic Island” statt Display-Notch: Bisher saß die schwarze Bildschirmaussparung am oberen Rand. Nun rutscht sie etwas tiefer, ist pillenförmig und beherbergt neben der Frontkamera die Sensoren für die 3D-Gesichtserkennung (Face-ID). Der Clou: Die tiefschwarze Fläche ändert ihre Höhe und Breite, sobald bestimmte Apps im Hintergrund aktiv sind, Benachrichtigungen eintreffen oder Nutzer bestimmte Aktionen ausführen. Die dynamische Insel liefert kurze Informationen, erleichtert mitunter aber auch die Steuerung. Kamerasystem: Apple hat die rückseitige Dreifach-Kamera sowie die Frontkamera an mehreren Stellen aufgewertet und größere, lichtstärkere Sensoren verbaut. Die genannte Bildverarbeitung („Photonic Engine”) soll auch hier für mehr Bildqualität sorgen. Immer-An-Bildschirm: Das sogenannte Always-on-Display war bislang der Apple Watch vorbehalten. Damit werden auch im Standby-Modus die Uhrzeit sowie bestimmte Informationen und App-Widgets durchgehend angezeigt. Apple dunkelt dafür das Hintergrundbild deutlich ab. Möglich wird das durch den stromsparenden Bildschirm, der Inhalte jetzt mit einem Bild pro Sekunde (Hertz) anzeigen kann. Prozessor-Chip A16 Bionic: Anders als im Basismodell kommt im Pro-Gerät Apples derzeitiger Spitzenprozessor zum Einsatz, der im noch jungen 4-Nanometer-Verfahren gefertigt ist und auch die Kamera unterstützt.

See also:  Wie Oft Sollte Man Stuhlgang Haben?

Wie viel wird das iPhone 14 Pro Kosten in Euro?

Apple iPhone 14 Pro ab 1.022,00 € (Juni 2023 Preise)

Warum ist iPhone 14 so teuer?

iPhone 14: Teure Bauteile aus den USA – Im Vergleich mit dem iPhone 13 hat es vor allem bei amerikanischen Bauteilen einen Preisanstieg gegeben. Sie zeigen sich beim iPhone 14 Pro Max mittlerweile für 32,4 Prozent der gesamten Produktionskosten verantwortlich.

Beim Vorgänger waren es noch 22,6 Prozent. Auf der anderen Seite ist der China-Preisanteil von zuvor 4,5 Prozent auf 3,8 Prozent gesunken. Apples Rückbesinnung auf die USA macht sich auch beim Preisanteil Südkoreas und Japans bemerkbar. Nur noch 24,8 Prozent statt 30,4 Prozent der Produktionskosten fallen in Südkorea an, in Japan sind es 10,9 Prozent statt 14,5 Prozent (Quelle: ).

: Teures iPhone 14: Der wahre Grund, warum Apple die Preise angehoben hat?

Wann wird das iPhone 14 günstiger?

Wann wird das iPhone 14 günstiger? – Sieben Monate nach dem Release befindet sich der iPhone 14-Preis bei Drittanbietern je nach Modell rund 200 Euro unter der UVP. Bis zum Release des iPhone 15 im Herbst 2023 wird das iPhone 14 wohl nicht mehr nennenswert günstiger. Deal Apple iPhone 14 + o2 Mobile M Boost 50+ GB + Apple AirPods Pro (2. Gen.) Deal Apple iPhone 14 + o2 Mobile M Boost 50+ GB Weitere Artikel zum Thema

Was ist das teuerste Handy auf der ganzen Welt?

Was ist das teuerste Handy in Deutschland? – Sony Xperia Pro kostet 2.499 Euro – Dass es sich beim Xperia Pro um ein teures Handy handelt, steht schon seit Monaten fest. In Japan sowie in den USA ist das Smartphone bereits zu haben. Anders als gedacht wird das Handy in Deutschland aber noch mal eine Ecke teurer.

  1. Ganze 2.499 Euro müssen Interessenten für das besondere Smartphone hierzulande auf den Tisch legen.
  2. Der exorbitante Preis ist auch deshalb schwer zu rechtfertigen, weil es sich beim Xperia Pro im Grunde um ein Xperia 1 II handelt, das lediglich um einen HDMI-Eingang erweitert wurde.
  3. Wer darauf verzichten kann, der erhält das Xperia 1 II derzeit schon für rund 870 Euro bei Amazon,

Ursprünglich wollte Sony für das Handy 1.238 Euro haben. Sony zufolge passt der HDMI-Anschluss bestens mit einer Alpha-Kamera des Herstellers zusammen, Erstellte Videos sollen in Echtzeit über 5G übertragen werden. Das Handy wird dabei quasi als 5G-Antenne und externer Monitor für die Kamera genutzt.

Welches iPhone 14 ist am besten?

Das beste iPhone: Ist das Neueste auch das Beste?

Das beste iPhone ist den Testergebnissen nach das iPhone 14 Pro sowie das Pro Max. Die neuen Top-Modelle von Apple haben im Test in einigen Disziplinen Rekordwerte aufgestellt. Doch sie sind nicht für jeden die beste Wahl. Warum das so ist, was das SE bietet und wann sich ein Blick auf ältere Modelle lohnt, verrät IMTEST. Im Test machte das iPhone 14 Pro Max klar, dass es zur absoluten Oberklasse gehört. Genauso wie das 14 Pro, Beide Geräten erreichten eine Gesamtnote von 1,3. Sie sind somit auch die besten Smartphones überhaupt. In diesen Disziplinen überzeugten sie besonders:

Prozessor : Mit dem A16-Bionic erreichen die neuen Modelle Spitzenwerte in Sachen Arbeitsleistung. Akkus : Diese Effizienz sorgt zudem dafür, dass die Akkus mit an die 20 Stunden beim Pro Max deutlich länger durchhalten als ihre Vorgänger. Displays : Außerdem erzielen die Displays die höchsten Helligkeitswerte, womit sie auch bei sehr hoher Sonneneinstrahlung gut lesbar sind.

Der neue Autofokus sorgt für eine schnelle Fokussierung bei Selfies. © Apple / Imtest Diese Rekordwerte machen das 14 Pro und Pro Max zu den besten iPhones bisher. Allerdings übertreffen sie ihre Vorgänger nicht nur um Leistung, sondern auch um den Preis.

So knackt das 14 Pro Max in der Speichervariante 1 Terabyte als erstes iPhone die 2.000-Euro-Marke. Und auch die UVP für die Basisvarianten beider Modelle sind mit 1.299 Euro für das Pro und 1.449 Euro für das Pro Max höher als bei den, Damit kommen die besten iPhones definitiv nicht für jeden in Frage.

Und auch wer bereits ein iPhone 13 – vor allem das Pro oder Pro Max – besitzt, muss nicht gleich ein neues der 14er-Reihe kaufen. Die neuen Modelle des iPhone 14 von Apple im Test.

See also:  Wie Viel Kostet Eine Abtreibung Schweiz?

Was ist der Unterschied zwischen iPhone 14 und 14 Pro?

Fazit: iPhone 14 oder iPhone 14 Pro? –

Der Vergleich von iPhone 14 und iPhone 14 Pro zeigt, dass letzteres in fast allen Kategorien überlegen ist. Bei der Displaygröße besteht kein Unterschied zwischen iPhone 14 und 14 Pro: Die Bildschirmdiagonale beträgt bei beiden Modellen 6,1 Zoll. Das iPhone 14 Pro verfügt über eine bessere Displayqualität, einen helleren Bildschirm, eine besser ausgestattete Kamera, einen effizienteren Prozessor und einen besseren Akku. Preislich schlägt das iPhone 14 das iPhone 14 Pro: Hier starten die Preise bei 999 Euro, bei der Pro-Variante sind es mindestens 1.299 Euro. Weitere Infos findest Du in unserem Testbericht vom iPhone 14 oder im Testbericht des iPhone 14 Pro,

Maro Maro ist ein Phänomen, denn er liebt iOS und Android gleichermaßen. Beste Voraussetzungen, um neue Smartphones fair auf Herz und Nieren zu prüfen. Privat hat Maro eine dicke Katze und viel schwarzen Humor. Alle Artikel aufrufen

Was für ein iPhone ist das beste?

Das iPhone 14 Pro und Pro Max sind zweifellos die besten Smartphones, wenn dir Leistung am wichtigsten ist. Da sie die den neusten A16 Bionic Prozessor und den meisten Arbeitsspeicher aller iPhones besitzen, führen sie klar, was Geschwindigkeit angeht.

Wann kommt das iPhone 16?

Wann kommt iOS 16 raus? – Schon vor der offiziellen Bekanntgabe im Apple-Stream war klar, dass iOS 16 zusammen mit dem neuen iPhone 14 und seinen Varianten veröffentlicht wird. Nun steht mit dem 12. September 2022 der Release von iOS 16 auch final fest.

Welches iPhone kommt 2023 raus?

Wann kommt das iPhone 16? – 2023 steht erst der Release des iPhone 15 an. Im Folgejahr ist dann mit dem iPhone 16 zu rechnen. Wie viele iPhone 16 Modelle im Herbst 2024 an den Start gehen werden, ist noch nicht bekannt. iPhone 14 Pro mit Handyvertrag bestellen Wer an den Flaggschiffen iPhone 14 und iPhone 14 Pro Max interessiert ist, kann sie auch bei Mobilfunkanbietern mit einem Tarif bestellen.

Mobile M

25 GB Dateno2 Netz (LTE & 5G)max.300 Mbit/s

54,99 € mtl. inkl. iPhone 14 Pro für einm.1,- € Zum Angebot
All-Net-Flat L

40 GB DatenTelefónica Netz (LTE & 5G)max.500 Mbit/s

ab 54,99 € mtl. inkl. iPhone 14 Pro für einm.0,- € Zum Angebot
GigaMobil S

24 GB DatenVodafone Netz (LTE & 5G)max.500 Mbit/s

61,99 € mtl. inkl. iPhone 14 Pro für einm.479,90 € Zum Angebot
Magenta Mobil L

20 GB DatenTelekom Netz (LTE & 5G)max.300 Mbit/s

79,95 € mtl. inkl. iPhone 14 Pro für einm.369,95 Zum Angebot
Allnet Flat M

22 GB DatenTelekom Netz (LTE)max.50 Mbit/s

67 € mtl. inkl. iPhone 14 Pro für einm.99 € Zum Angebot

Tariftipp o2 Mobile M mit iPhone 14 Pro Bei o2 können sich Apple-Fans das iPhone 14 Pro für gerade einmal 1,- € sichern! Wir empfehlen dazu den Tarif o2 Mobile M, der 25 GB (+5 GB jährlich) zur Verfügung stellt. Weiterhin ist eine Telefon- und SMS-Flat in alle deutschen Netze inkl. EU-Roaming enthalten. Wer das Handy in 36 Monatsraten abbezahlen möchte, zahlt für das Kombi-Paket 54,99 € pro Monat. Telefonie Flat ins dt. Festnetz Flat in alle Handynetze Internet Internet Flat bis zu 300 Mbit/s 25 GB LTE & 5G +5 GB jährlich Aktion im Juni:

10 GB extra über die Mein o2 App

54,99 € mtl. iPhone 14 Pro einm.1,- €

Sollte man das iPhone 14 kaufen?

iPhone 14: Warum Sie es kaufen sollten – Das iPhone 14 ist das neueste und beste iPhone – es wird wahrscheinlich am längsten halten, wenn Sie Ihre iPhones so lange wie möglich nutzen möchten. Natürlich ist es auch das schnellste, hat die beste Kamera, die längste Batterielaufzeit und mehr.

  • Nur sind die Unterschiede des iPhone 14 gegenüber seinem direkten Vorgänger beinahe marginal.
  • Jedoch war der Schritt bei den Pro-Modellen von der Generation 13 auf Generation 14 ein größerer.
  • Apple bringt in der Regel im September neue iPhones auf den Markt (einige Modelle kommen etwas später, so das iPhone 14 Plus letztes Jahr im Oktober).

Es ist also nicht so, dass das iPhone, das Sie heute kaufen, schon bald veraltet ist. Die besten Angebote für iPhone 14 mit Tarif:

Wann kommt das iPhone 14 kosten in Deutschland?

Apple iPhone 14 ab 768,00 € (Juni 2023 Preise)

Wie viel kostet das iPhone 14 in den USA?

Sparst Du mit dem Kauf in den USA? – Für unser Beispiel begleiten wir ein iPhone 14 mit 128 GB Speicher im September 2022 gedanklich auf dem Weg aus den USA nach Deutschland. Das Gerät kostete in Amerika knapp 800 Dollar. Da ein Euro im Moment ziemlich genau so viel wert ist wie ein Dollar, kostet uns das amerikanische iPhone daher also etwa 800 Euro.

See also:  Wie Lange Dauert Es Bis Akupunktur Hilft?

Wie viel kostet das iPhone 14 am Black Friday?

Fazit zum iPhone 12, 12 mini, 12 Pro und 12 Pro Max – Vor allem jetzt zum Black Friday hin dürfte es wieder einige interessante Angebote geben. Die Händler wollen die alten iPhone-Reihen endgültig aus dem Lager räumen und Platz für die neuen Modelle schaffen können.

  • iPhone 12: UVP der günstigsten Version des iPhone 12 lag bei CHF 879.- Ein Preishammer für CHF 499.- am Black Friday 2023 wäre vorstellbar
  • iPhone 12 mini: Das kleinste Mitglied der iPhone 12 Familie kostete ursprünglich CHF 779.- Für den Black Friday 2023 könnte ein Preis von 449 Franken möglich sein.
  • iPhone 12 Pro : UVP CHF 1129.- Mit hoher Wahrscheinlichkeit am Black Friday 2023 günstiger als CHF 900.- vielleicht für CHF 799?
  • iPhone 12 Pro Max : Die Verkaufspreisempfehlung von Apple beträgt CHF 1’229.- Gut möglich, dass es das Smartphone für CHF 899.- am Black Friday zu kaufen gibt.

Wird iPhone 14 teurer?

iPhone 14 Pro nach sechs Monaten mit elf Prozent Rabatt – Nicht ganz so stark und auch nicht ganz so schnell sollten die Preise für das iPhone 14 Pro fallen. Auch hier konntet ihr laut Idealo bis zum Jahreswechsel keine großen Reduzierungen erwarten. Ab Januar sollten die Preise dann leicht fallen, bis sie im Frühling ihren Tiefpunkt erreicht haben,

Welches iPhone ist besser 12 oder 14?

iPhone 14 vs.13 vs.12 Kameras – Alle hier verglichenen Apple iPhone Modelle verfügen über eine Dual-Rückkamera, die aus einem 12-Megapixel-Weitwinkel-Sensor und einem 12-Megapixel-Ultraweitwinkel-Sensor besteht. Allerdings gibt es einige Unterschiede. Das iPhone 14 und das iPhone 14 Plus verfügen über einen verbesserten Hauptsensor mit einer größeren Blende von f/1,5 im Vergleich zur Blende von f/1,6 bei den Modellen iPhone 13 und iPhone 12, was Aufnahmen bei wenig Licht verbessert.

  • Alle Modelle haben einen Ultraweitwinkel-Sensor mit Blende f/2.4, aber die iPhone 14 Modelle haben auch eine Photonic Engine an Bord, die ebenfalls für Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen gedacht ist.
  • Die Ergebnisse bei guten Lichtverhältnissen sind bei den iPhone 13 und iPhone 12 Modellen unserer Erfahrung nach hervorragend und auch bei schlechten Lichtverhältnissen sind sie gut, wobei der Nachtmodus dank der etwas größeren Blende weniger eingreifen muss als beim älteren iPhone 11,

Das Gleiche gilt für die iPhone 14 Modelle, mit einigen Verbesserungen bei schlechten Lichtverhältnissen. Alle Modelle verfügen über eine optische Bildstabilisierung, Portrait Lighting mit sechs Effekten sowie Smart HDR 4 für Fotos und den Nachtmodus.

  1. Der Nachtmodus wird bei allen Modellen auch für die Frontkamera angeboten.
  2. Alle hier verglichenen Modelle verfügen außerdem über HDR-Videoaufnahmen mit Dolby Vision mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde, die von der Rück- und der Frontkamera unterstützt werden und sich automatisch einschalten.
  3. Die Modelle iPhone 14 und iPhone 13 verfügen außerdem über Funktionen wie Photographic Styles, den Cinematic Video Modus und die optische Bildstabilisierung Sensor Shift.

Die iPhone 14 Modelle verbessern den Cinematic Video Modus, indem sie 4K HDR mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde bieten, im Vergleich zu den iPhone 13 Modellen mit 1080p, und es gibt auch einen Action Modus auf den iPhone 14 Modellen, der gut geeignet ist, wenn man Videos aufnehmen möchte, während man sich selbst bewegt.

Wird das iPhone 14 teurer?

iPhone 14 Pro nach sechs Monaten mit elf Prozent Rabatt – Nicht ganz so stark und auch nicht ganz so schnell sollten die Preise für das iPhone 14 Pro fallen. Auch hier konntet ihr laut Idealo bis zum Jahreswechsel keine großen Reduzierungen erwarten. Ab Januar sollten die Preise dann leicht fallen, bis sie im Frühling ihren Tiefpunkt erreicht haben,

Wie viel kostete das iPhone 14 Pro?

IPhone 14 Pro Max

Model Speicherplatz Preis Neu *
iPhone 14 Pro Max 512 GB 1.441 €
iPhone 14 Pro Max 1 TB 1.601 €
iPhone 14 Pro 128 GB 998 €
iPhone 14 Pro 256 GB 1.098 €

Was kostet das neue iPhone 14 ohne Vertrag?

Top-Deals im Preisverlauf

Preis Version Aktion
815€ 128 GB
889€ 128 GB
999 € 128 GB UVP
1.129 € 256 GB UVP