Wie Viel Verdient Man Als Detailhandelsfachmann?

Wie Viel Verdient Man Als Detailhandelsfachmann
Wie funktioniert der Rechner? – Unser Rechner berechnet auf Basis angezeigten Bruttolohns des aktuell gewählten Landes den um die Kaufkraft bereinigten Lohn der jeweiligen anderen Länder. Beispiel : Für einen beispielhaften Beruf mit abgeschlossener Ausbildung wird auf lohnanalyse.de für Deutschland ein Brutto-Jahreslohn von 32.400 EUR angezeigt.

Mit diesem Lohn ist eine gewisse Kaufkraft bzw. ein gewisser Lebensstandard verbunden. Möchten Sie diesen Standard als Angestellter in der Schweiz halten, müssten Sie dort mindestens 55.728 CHF Brutto im Jahr verdienen. Darüber hinaus wird für das jeweilige andere Land auch der passende Lohn für den gewählten Beruf angezeigt.

So können Sie direkt prüfen, inwiefern der jeweilige Lohn von der rechnerischen Empfehlung abweicht oder mit dieser übereinstimmt. Als Detailhandelsfachfrau/mann verdienen Sie zwischen 20.000 CHF und 80.000 CHF Brutto im Jahr,

  • Das ist ein Monatsverdienst zwischen 1.667 CHF und 6.667 CHF Brutto.
  • Im Durchschnitt liegt das Jahresgehalt als Detailhandelsfachfrau/mann damit bei 49.769 CHF Brutto.
  • Die Hälfte der erhobenen Löhne und Gehälter liegen überhalb von 50.000 CHF Brutto, das bedeutet einen Monatsverdienst von 4.167 CHF Brutto.

Fangen Sie als Detailhandelsfachfrau/mann gerade erst an, können Sie mit einem Bruttoverdienst von durchschnittlich 46.868 CHF pro Jahr rechnen. Das sind im Monat 3.906 CHF Brutto. Je nach Berufserfahrung ergeben sich folgende Verdienstmöglichkeiten: Verdienst nach Berufserfahrung

Berufserfahrung Jahresgehalt (Brutto)
46.868 CHF
1 48.026 CHF
2 52.121 CHF
3 42.212 CHF
4 47.908 CHF
5 49.232 CHF
6 61.818 CHF
7 54.432 CHF
8 56.363 CHF
9 51.768 CHF
10 50.639 CHF
11 60.000 CHF
12 50.044 CHF
13 0 CHF
14 58.927 CHF
15 42.727 CHF
16 0 CHF
17 0 CHF
18 54.463 CHF
19 0 CHF
20 48.818 CHF
21 0 CHF
22 0 CHF
23 0 CHF
24 0 CHF
25 0 CHF
26 0 CHF
27 0 CHF
28 0 CHF
29 0 CHF
30 51.638 CHF
31 68.837 CHF
32 57.895 CHF
33 0 CHF
34 0 CHF
35 0 CHF
36 0 CHF
37 58.000 CHF
38 0 CHF
39 0 CHF
40 61.697 CHF

Je nach Alter ergeben sich Unterschiede beim Lohn und Gehalt für den Beruf als Detailhandelsfachfrau/mann. In jungem Alter können Sie mit einem Bruttoverdienst von durchschnittlich 44.581 CHF pro Jahr rechnen. Mit steigendem Alter verändert sich der der Verdienst und liegt bei 66.667 CHF Brutto.

Alter Jahresgehalt (Brutto)
19 44.581 CHF
20 40.237 CHF
21 46.717 CHF
22 52.507 CHF
23 57.143 CHF
24 50.762 CHF
25 50.641 CHF
26 0 CHF
27 47.996 CHF
28 51.234 CHF
29 53.173 CHF
30 56.385 CHF
31 61.818 CHF
32 48.894 CHF
33 65.854 CHF
34 0 CHF
35 0 CHF
36 45.000 CHF
37 0 CHF
38 0 CHF
39 0 CHF
40 0 CHF
41 0 CHF
42 56.439 CHF
43 0 CHF
44 0 CHF
45 45.455 CHF
46 0 CHF
47 68.837 CHF
48 50.151 CHF
49 49.636 CHF
50 55.023 CHF
51 0 CHF
52 0 CHF
53 0 CHF
54 47.190 CHF
55 44.000 CHF
56 56.727 CHF
57 58.000 CHF
58 66.667 CHF

Je nach Arbeitsort ergeben sich Unterschiede beim Lohn und Gehalt für den Beruf als Detailhandelsfachfrau/mann. In Luzern, Basel-Landschaft und Aargau haben Sie die höchsten Verdienstmöglichkeiten, Einbußen beim Lohn müssen Sie dafür in den Bundesländern Valais, Fribourg und Schaffhausen hinnehmen. Verdienst nach Bundesland

Bundesland Jahresgehalt (Brutto)
Aargau 50.750 CHF
Appenzell Ausserrhoden 45.600 CHF
Bern 50.411 CHF
Basel-Landschaft 51.175 CHF
Basel-Stadt 49.558 CHF
Fribourg 43.200 CHF
Graubünden 50.245 CHF
Luzern 54.667 CHF
Nidwalden 50.700 CHF
St. Gallen 48.678 CHF
Schaffhausen 45.262 CHF
Solothurn 46.938 CHF
Schwyz 49.500 CHF
Thurgau 46.273 CHF
Ticino 49.200 CHF
Uri 47.760 CHF
Valais 36.462 CHF
Zug 45.738 CHF
Zürich 49.237 CHF

Die Gehälter für den Beruf Detailhandelsfachfrau/mann unterliegen einer Steigerung von durchschnittlich 2% über die letzten 5 Jahre, Dies bedeutet eine Lohnsteigerung von 1.001 CHF Brutto im Jahr bzw.83 CHF pro Monat. Männer und Frauen profitieren hierbei unterschiedlich von einer Gehaltssteigerung.

Jahr Jahresgehalt (Brutto)
2018 Männer: 56.726 CHF Frauen: 49.756 CHF
2019 Männer: 52.645 CHF Frauen: 49.296 CHF
2020 Männer: keine Angabe Frauen: 51.960 CHF
2021 Männer: 49.202 CHF Frauen: 51.938 CHF
2022 Männer: keine Angabe Frauen: 52.591 CHF

Ebenso variiert die Gehaltssteigerung für den Beruf Detailhandelsfachfrau/mann je nach Bundesland, Die höchste Steigerung gab es in Bern ( 17% ), die geringste Steigerung in St. Gallen ( -30% ). lohnanalyse betrachtet alle eingetragenen Löhne innerhalb der letzten fünf Jahre, Gehaltsentwicklung nach Bundesland

Bundesland Steigerung innerhalb 5 Jahre
Aargau -25%
Bern +17%
St. Gallen -30%
Zürich -8%

Detailhandelsfachfrau/mann in der Schweiz

Wie viel verdient ein detailhandelsfachfrau?

Wie viel verdient ein Detailhandelsfachmann in der Schweiz? – Der mittlere Bruttojahreslohn für Detailhandelsfachmann in der Schweiz beträgt 52 498 CHF, inklusive 13. Monatslohn und Bonus (basierend auf 4340 Lohnangaben). Nachfolgend erhältst du weitere Gehaltsinformationen für Detailhandelsfachmann in der Schweiz.

Wie viel verdient ein detailhandelsfachmann in Deutschland?

: Einzelhandelskaufleute – Wie wichtig und „systemrelevant” der Beruf Einzelhandelskaufmann/-frau ist, wurde spätestens in der Corona-Pandemie deutlich. Die Anerkennung in Krisenzeiten tat den Beschäftigten gut, doch die Gehälter sind und bleiben nach Einschätzung der meisten Kaufleute im Einzelhandel zu niedrig.

  • Mit zehn Jahren Berufserfahrung liegen die Monatslöhne im Schnitt nur bei 2.340 Euro.
  • Besser sind die Gehälter dort, wo ein Tarifvertrag gilt: Hier beträgt das Gehaltsplus 14 Prozent gegenüber tariflosen Arbeitgebern.
  • Einzelhandelskaufleute sind systemrelevant: Während der Corona-Pandemie ist deutlich geworden, wie wichtig die Tätigkeit von Einzelhandels­kaufmännern/-frauen für das Funktionieren der Gesellschaft ist.

Sie arbeiten in Unternehmen unterschiedlichster Größe und Betriebsform sowie diverser Sortimente. Ob Lebensmittel, Bekleidung oder Elektronik: Der Aufgaben­bereich von Einzelhandelskaufleuten geht weit hinaus über das Verkaufen. Sind Sie selbst Einzelhandelskaufmann bzw.

Einzelhandelskauffrau? Vergleichen Sie Ihr Gehalt! Unter “Handel / Vertrieb” → “Einzelhandelskaufmann/-frau” finden Sie im Lohn- und Gehaltscheck einen individuellen Gehaltsrechner: Zum Lohn- und Gehaltscheck Einzelhandelskaufleute sehen ihren Beruf mit gemischten Gefühlen: Einerseits haben viele Einzelhandelskauffrauen und -männer viel Freude an ihrem Beruf, insbesondere am täglichen Umgang mit anderen Menschen.

Andererseits fühlen sich viele Beschäftigte unterbezahlt und weisen auf die ungünstigen Arbeitszeiten und eine hohe Belastung durch Stress hin. Dies erklärt, warum 60 Prozent der Einzelhandelskauffrauen und -männer ihren Beruf nicht weiterempfehlen würden.

  1. Steigende Gehälter mit zunehmender Berufserfahrung: Mit zehn Jahren Berufserfahrung verdienen Einzelhandelskaufleute in Vollzeit durchschnitt­lich 2.340 Euro, nach 20 Jahren sind es 2.470 Euro.
  2. Deutlich geringer sind die Einstiegsgehälter, die bei 1.970 Euro liegen.
  3. Frauen verdienen auch im Einzelhandel weniger als Männer: Laut WSI-Lohnspiegel-Datenbank verdient ein Kaufmann im Einzelhandel mit zehn Jahren Berufserfahrung durchschnittlich 2.480 Euro im Monat, eine Kauffrau im Einzelhandel hingegen nur 2.240 Euro – also rund 10 Prozent weniger.

Mit zunehmender Berufserfahrung vergrößert sich der Gender Pay Gap, also der geschlechtsspezifische Verdienstunterschied, auf bis zu 16 Prozent. Großunternehmen zahlen etwas mehr als kleinere Betriebe: Einzel­handelskaufleute verdienen im Schnitt 2.450 Euro, wenn sie für einen größeren Betrieb mit mehr als 500 Beschäftigten arbeiten.

Das Gehalt in Kleinbetrieben mit weniger als 100 Beschäftigten beträgt durchschnittlich 2.280 Euro, liegt also im Mittel 170 Euro niedriger. Die Löhne liegen im Osten niedriger als im Westen: Das Monatsgehalt von Einzelhandelskaufmännern und Einzelhandelskauffrauen beträgt mit zehn Jahren Berufserfahrung in Westdeutschland durchschnittlich 2.350 Euro, in Ostdeutschland 2.230 Euro – ein Unterschied von gut 5 Prozent.

Spitzenreiter bei den Gehältern ist das Saarland (2.470 Euro), am niedrigsten ist das Einkommen in Thüringen (2.130 Euro). Beschäftigte mit Tarifvertrag sind im Vorteil: Wer als Einzelhandels­kaufmann/-frau in einem Betrieb mit Tarifbindung arbeitet, hat finanziell einen klaren Vorsprung.

Was macht man als detailhandelsfachmann?

Detailhandelsfachleute arbeiten in verschiedenen Branchen im Verkauf. Sie beraten und bedienen die Kundschaft im Verkaufsgeschäft, betreuen Online-Shops und sind zuständig für Präsentation, Einkauf, Lager und Bewirtschaftung der Waren.

Wie viel verdient man im Volg?

Gehälter für Volg

Jobtitel Gehalt
Gehälter für Verkäufer/in – 2 Gehaltsangabe(n) CHF 48’296/Jahr
Gehälter für Verkäuferin – 2 Gehaltsangabe(n) CHF 41’790/Jahr
Gehälter für Ladenleiter – 2 Gehaltsangabe(n) CHF 57’917/Jahr
Gehälter für Ressortleiter – 1 Gehaltsangabe(n) CHF 95’609/Jahr

Wie viel zahlt Migros pro Stunde?

Der durchschnittliche Stundenlohn bei Migros reicht von ca. CHF 23 für eine Beschäftigung als Caissier bis zu CHF 23 für eine Beschäftigung als Caissier. Mitarbeiter bei Migros bewerten die Gesamtvergütung und das Leistungspaket mit 3.3 von 5 Sternen.

Wie viel Lohn pro Stunde bei Detailhandel?

Gehaltsstufe Jahr Monat Zweimal wöchentlich Woche Tag Stunde Wie viel verdient man als Detailhandel in der Schweiz? Basierend auf 30 Lohnangaben Der durchschnittliche detailhandel Lohn in der Schweiz ist CHF 60’450 pro Jahr oder CHF 31 pro Stunde. Einstiegspositionen beginnen bei CHF 56’550 pro Jahr, während die meisten erfahrenen Mitarbeiter ein CHF 81’218 pro Jahr erhalten.

Wer zahlt am besten im Verkauf?

Wo im Einzelhandel verdient man am besten? – Lidl: Gehälter der Filialleitungen an der Spitze – Während bei Baumärkten die Gehaltsunterschiede zwischen ausgebildeten und ungelernten Kräften nur gering ausfallen, ist das bei Kaufland, Lidl, Netto und Globus anders. Dort macht sich die längere Ausbildung der Einzelhandelskaufleute gegenüber Verkäufern bezahlt.

  • Mit rund 4.000 Euro mehr können ausgebildete Einzelhandelskaufleute rechnen.
  • Bei den Gehältern für Filialleiter mit über 50.000 Euro machen Aldi und Lidl das Rennen mit der höchsten Bezahlung.
  • Die Drogeriekette dm belegt mit 26.900 Euro Platz 3 bei den Verkaufskräften, Kaufland mit 26.100 Euro Platz 4.

Zum Vergleich: Laut Kununu verdienen die Verkaufskräfte im Einzelhandel in Deutschland zwischen 19.600 und 24.400 Euro, der Durchschnitt liegt bei 23.700 Euro. Einzelhandelskaufleute erhalten 22.380 bis 26.660 Euro, im Durchschnitt somit 25.100 Euro. Mit den Gehältern bei Daimler können diese Bereiche nicht mithalten.

Wie viel verdient man bei Ikea?

Das durchschnittliche Monatsgehalt bei IKEA liegt zwischen ca.1.800 € für die Stelle ‘Lagermitarbeiter (m/w/d)’ bis hin zu ca.5.400 € für ‘Mitarbeiter Logistik (m/w/d)’.

Wie lange dauert die Ausbildung zum Detailhandelsfachmann?

Detailhandelsassistent:in (EBA) – Macht es dir Freude mit Menschen zu reden, ihnen Auskunft zu geben und sie zu beraten? Präsentierst und verkaufst du gerne Produkte oder Dienstleistungen und arbeitest gerne im Team? Dann ist eine Lehre im Detailhandel genau die richtige Ausbildung für dich.

  1. Als Detailhandelsassistent:in berätst du Kundinnen und Kunden und unterstützt sie in der lokalen Sprache und in einer Fremdsprache. Du bewirtschaftest und präsentierst Produkte und Dienstleistungen und entwickelst das Wissen darüber weiter. Als Detailhandelsassistent:in arbeitest du nicht nur im Verkaufsgeschäft, sondern auch im Lager. Dort nimmst du die angelieferten Waren entgegen, packst sie aus und kontrollierst sie mithilfe der Lieferliste.
  2. Die Lehre dauert 2 Jahre: Neben der Praxis im Lehrbetrieb, wird dir zusätzliches theoretisches Wissen in der Berufsfachschule vermittelt. In überbetrieblichen Kursen (ÜK) werden dir wichtige Grundlagen und Fähigkeiten beigebracht.
    • 4 Tage pro Woche im Lehrbetrieb
    • 1 Tag pro Woche in der Berufsfachschule

    In der Lehre als Detailhandelsassistent:in führst du mehrheitlich einfache und sich wiederholende Tätigkeiten aus. Die zweijährige Grundbildung stellt weniger hohe Anforderungen als die dreijährige Lehre im Detailhandel. Praktisch orientierte Tätigkeiten stehen hier im Vordergrund. Diese Lehre kann für dich aber auch das Sprungbrett zur Weiterbildung als Detailhandelsfachfrau/-mann sein. Zusätzlich erlernst du während deiner Lehre eine Fremdsprache auf dem Niveau A2.

  3. Als aktiver Sozialpartner setzen wir uns für faire Löhne ein und geben jährlich Lohnempfehlungen für Lernende im kaufmännischen Bereich und im Detailhandel sowie für Praktikantinnen und Praktikanten heraus. Zu den aktuellen,
  4. Du bist flexibel, belastbar und kontaktfreudig. Du kommunizierst und arbeitest gerne im Team. Du bist zuverlässig und verfügst über eine ausgeprägte Dienstleistungs- und Kundenorientierung und gute Umgangsformen. Du verfügst über eine ausgeprägte Dienstleistungs- und Kundenorientierung sowie gute Umgangsformen. Du bist ein Verkaufstalent, bist zuverlässig und übernimmst gerne Verantwortung. Du hast gute Deutschkenntnisse sowie die Voraussetzungen zum Erlernen von einer Fremdsprache. Folgende Punkte solltest du mitbringen:
    • Freude am Kontakt mit Menschen
    • Überzeugendes und gepflegtes Auftreten als «Gastgeber:in» des Lehrbetriebs
    • Bereitschaft, eine Leidenschaft für die Produkte und Dienstleistungen des Lehrbetriebs zu entwickeln
    • Interesse an Trends und Entwicklungen in der gewählten Branche
    • Fähigkeit, Ruhe in hektischen Situationen zu bewahren
  5. Du kannst deine Lehre in einer der insgesamt 22 verschiedenen Ausbildungsbranchen absolvieren. Die Auswahl ist gross: Lebensmittel, Öffentlicher Verkehr, Textil, Sportartikel und vieles mehr.
  6. Die Lehre wird mit dem Eidgenössischen Berufsattest Detailhandelsassistent:in abgeschlossen.
  7. Wenn du dich weiterqualifizieren möchtest, kannst du eine 2-jährige Zusatzlehre als Detailhandelsfachfrau/-mann beginnen. Bei guten Leistungen kannst du direkt ins 2. Lehrjahr der 3-jährigen Detailhandelslehre einsteigen und das Eidgenössische Fähigkeitszeugnis erlangen. Zudem stehen dir zahlreiche berufsorientierte Kurse offen.
  8. Für deine persönliche berufliche Entwicklung bietet dir die Lehre zum/zur Detailhandelsassistent:in eine solide Basis für eine Vielzahl spannender Berufsbilder in den unterschiedlichsten Branchen. Sie ist das ideale Sprungbrett in die Arbeitswelt und für den beruflichen Erfolg.
    • Du profitierst von einer breiten und soliden Grundbildung.
    • Ausgebildete Detailhandelsassistent:innen werden in praktisch allen Wirtschaftszweigen benötigt. Du kannst also in allen Branchen arbeiten.
    • Dir stehen unzählige Weiterbildungsmöglichkeiten offen –von der verkürzten EFZ-Lehre bis hin zu Weiterbildungen auf Zertifikatsstufe.

Welche Fächer sind wichtig für Detailhandel?

Während der Grundbildung erleben Sie drei verschiedene Lernorte, den Lehrbetrieb, die Berufsfachschule und die überbetrieblichen Kurse.

Im Lehrbetrieb arbeiten Sie drei bis dreieinhalb Tage pro Woche, je nachdem in welchem Lehrjahr Sie sind und ob Sie Freikurse besuchen oder nicht. Bei der täglichen Arbeit im Lehrbetrieb geht es darum, die theoretischen Detailhandels- und Branchenkenntnisse anzuwenden und praktisch zu vertiefen. Im Lehrbetrieb lernen Sie auch das Sortiment Ihres Betriebes kennen.An durchschnittlich anderthalb bis zwei Tagen pro Woche besuchen Sie die Berufsfachschule. Dort werden Ihnen die theoretischen Kenntnisse, die im Detailhandel wichtig sind, vermittelt. Fächer an der Berufsfachschule: Deutsch, Englisch oder Französisch, Detailhandelskenntnisse, Gesellschaft, Wirtschaft und Sport.An 10 Tagen, verteilt über die ganze Grundbildung, besuchen Sie überbetriebliche Kurse. Dort lernen Sie, was für die spezielle Branchenkunde wichtig ist.

Was verdient eine Verkäuferin bei Coop?

Mindestlöhne pro Monat im Detailhandel Coop: 4’000 CHF im Monat. Aldi: 4’352 CHF im Monat. Lidl: 4’200 CHF im Monat.

Wie viel verdient man in der Migros?

Migros – gute Löhne für alle – Unia, die Gewerkschaft Dank des steten gewerkschaftlichen Drucks konnten im letzten Jahrzehnt wichtige Verbesserungen wie höhere Mindestlöhne durchgesetzt werden. Doch das ist nicht genug. Aktuell bleibt die Forderung nach generellen Lohnerhöhungen für alle.

Angestellte an-/ungelernt: 4100 Franken (ausser Tessin) zweijährige Ausbildung: 4200 Franken dreijährige Ausbildung: 4300 Franken vierjährige Ausbildung: 4500 Franken

(jeweils 13 Monatslöhne) Die Migros gewährte in den letzten Jahren nur individuelle Lohnrunden. Damit profitieren nicht alle Mitarbeitenden von einer Lohnerhöhung. Zudem verhandelt die Migros über die Löhne der Bereiche Logistik, Gastro, Metzgerei, Klubschulen und Freizeit nur noch jedes zweite Jahr. Die Unia verlangt, dass die Migros für alle Mitarbeitenden jährliche Lohnanpassungen verhandelt. : Migros – gute Löhne für alle – Unia, die Gewerkschaft

Wie viel verdient ein Coop Mitarbeiter?

Gehälter bei Coop

Jobtitel Standort Gehalt/Jahr
Einzelhandelskauffrau / Einzelhandelskaufmann Basel 56.500 CHF
Verkaufskraft im Einzelhandel Basel 54.500 CHF
Abteilungsleiter:in Basel 63.200 CHF
Lagerist:in Basel 61.900 CHF

Wie viel bekommt man pro Stunde bei Edeka?

Wie viel zahlt Migros pro Stunde? – Häufig gestellte Fragen zu Gehältern bei Migros Der durchschnittliche Stundenlohn bei Migros reicht von ca. CHF 21 für eine Beschäftigung als Caissier bis zu CHF 22 für eine Beschäftigung als Vendeur.

Wie viel verdient man bei Aldi in der Schweiz?

Mehr Entlohnung – Unsere Mitarbeitenden im Verkauf profitieren vom höchsten monatlichen Mindestlohn im Schweizer Detailhandel. Freue dich auf mindestens 4’646 CHF Einstiegsgehalt bei 42 Wochenstunden. *gültig für alle Mitarbeitenden und Lernenden der ALDI SUISSE AG.

Wie viel verdient man mit 20 Stunden pro Woche?

Möchtest du diesen Stundenlohn nun auf deinen Verdienst bei einer 20-Stunden-Woche umrechnen, gehst du wie folgt vor. Als Hochschulabsolvent:in kannst du bei einer 20-Stunden-Woche also mit einem durchschnittlichen Gehalt von 22.420 Euro brutto im Jahr rechnen.

Wie viel verdient man bei 20 Stunden in der Woche?

Wie Viel Verdient Man Teilzeit Im Monat? Wie viel darf man in Teilzeit verdienen? In Deutschland kannst du in Teilzeit ein durchschnittliches Gehalt von 35.920€ pro Jahr verdienen. Bei einem Teilzeit Job liegt das Anfangsgehalt bei 27.450€. Die durchschnittliche Teilzeit Gehaltsobergrenze bei 53.260€.

Was verdiene ich bei 20 Stunden in der Woche? Je nach Branche, in der du Teilzeit arbeitest, kannst du mit verschieden hohen Stundenlöhnen rechnen. Verdienst du als Werkstudent beispielsweise 12€ die Stunde bei einer 20-Stunden-Woche, kannst du von 1.040 € brutto im Monat ausgehen. Wie viel verdient man Teilzeit 30 Stunden? Eine 30-Stunden-Teilzeit-Stelle entspricht normalerweise 75% einer Vollzeitstelle.

Du verdienst also etwa 75% des Vollzeitgehalts. Dadurch, dass du weniger Steuern als in Vollzeit zahlen musst, verdienst du sogar etwas mehr als 75%. Das Gehalt kann zudem je nach Branche variieren.

Wie viel verdient man bei Coop pro Stunde?

Der durchschnittliche Stundenlohn bei Coop liegt zwischen ca. CHF 22.31 für die Stelle ‘Cashier’ bis hin zu ca. CHF 28.73 für ‘Logistiker EFZ (m/w/d)’.

Wie viel verdient man als Migros Verkäuferin?

Mindestlöhne pro Monat im Detailhandel Migros: 4’000 CHF im Monat. Coop: 4’000 CHF im Monat. Aldi: 4’352 CHF im Monat. Lidl: 4’200 CHF im Monat.

Wie viel verdient man in der Migros?

Migros – gute Löhne für alle – Unia, die Gewerkschaft Dank des steten gewerkschaftlichen Drucks konnten im letzten Jahrzehnt wichtige Verbesserungen wie höhere Mindestlöhne durchgesetzt werden. Doch das ist nicht genug. Aktuell bleibt die Forderung nach generellen Lohnerhöhungen für alle.

Angestellte an-/ungelernt: 4100 Franken (ausser Tessin) zweijährige Ausbildung: 4200 Franken dreijährige Ausbildung: 4300 Franken vierjährige Ausbildung: 4500 Franken

(jeweils 13 Monatslöhne) Die Migros gewährte in den letzten Jahren nur individuelle Lohnrunden. Damit profitieren nicht alle Mitarbeitenden von einer Lohnerhöhung. Zudem verhandelt die Migros über die Löhne der Bereiche Logistik, Gastro, Metzgerei, Klubschulen und Freizeit nur noch jedes zweite Jahr. Die Unia verlangt, dass die Migros für alle Mitarbeitenden jährliche Lohnanpassungen verhandelt. : Migros – gute Löhne für alle – Unia, die Gewerkschaft