Wieviel Gas Braucht Ein Einfamilienhaus?

Wieviel Gas Braucht Ein Einfamilienhaus
Wie viel m3 Gas braucht ein Einfamilienhaus? – DURCHSCHNITTLICHER GASVERBRAUCH: VERBRAUCHE ICH ZU VIEL? – Der durchschnittliche Gasverbrauch eines Einfamilienhauses in Deutschland liegt bei rund 16 m³ Gas pro m² im Jahr für Heizung und Warmwasser. Geht man nun von einem Vierpersonenhaushalt aus, der in einem „klassischen” Einfamilienhaus lebt, steigt der Gasverbrauch auf etwa 23.000 Kilowattstunden (kWh) pro Jahr.

  1. Da der Verbrauch von vielen Faktoren, vor allem aber von der energetischen Wärmedämmung abhängt, ist das nur ein Schätzwert.
  2. Der eigene Gasverbrauch ist der Jahresverbrauchswert dividiert durch die Quadrat­meterzahl der beheizten Wohnfläche.
  3. Beispiel: 23.000 kWh : 150 m² = 153 kWh (15 m³)/m² a Um den Gasverbrauch der Heizung ohne Warmwasser zu erhalten, werden 800 bis 1.000 kWh pro Person vom jeweiligen Jahresverbrauch abgezogen.

Beispiel: 23.000 kWh– 3.700 kWh (925 kWh x 4 Personen) = 19.300 kWh (1.930 m³ Gas) zum Heizen

Wie viel Gasverbrauch ist für ein Einfamilienhaus normal?

Durchschnittlicher jährlicher Gasverbrauch im Einfamilienhaus im Überblick

Wohnfläche Jährlicher Gasverbrauch im Durchschnitt
120 m 2 19.200 kWh
140 m 2 22.400 kWh
160 m 2 25.600 kWh
180 m 2 28.800 kWh

Wie hoch ist der durchschnittliche Gasverbrauch einer 4 köpfigen Familie?

Gasverbrauch 4 Personen Sicherheit durch Preisgarantie Die Preise am Markt steigen. Achten Sie daher bei Ihrem Wechsel auf die Preisgarantien des jeweiligen Tarifs. So können Sie sich bis zu 24 Monate Preisgarantie sichern und müssen sich keine Sorgen um eine Preiserhöhung machen.

  • Tarife unterhalb der Gaspreisbremse
  • Bis zu 600 Euro sparen Die jährliche Ersparnis basieren auf einem Gasverbrauch von 20.000 kWh. Für die Grundversorgung wurden die Preise der 250 teuersten Anbieter berücksichtigt.
  • Sicherheit durch Preisgarantie Die Preise am Markt steigen. Achten Sie daher bei Ihrem Wechsel auf die Preisgarantien des jeweiligen Tarifs. So können Sie sich bis zu 24 Monate Preisgarantie sichern und müssen sich keine Sorgen um eine Preiserhöhung machen.
See also:  Wieviel ParanüSse Am Tag?

Die jährliche Ersparnis basiert auf einem Gasverbrauch von 20.000 kWh. Für die Grundversorgung wurden die Preise der 250 teuersten Anbieter berücksichtigt. Das sagen unsere Kunden

Um herauszufinden, welcher Gasverbrauch in einem 4-Personen-Haushalt zustande kommt, gibt es mehrere Möglichkeiten. Wer in einem entsprechenden Haushalt wohnt, kann einfach auf die letzte Jahresrechnung des Gasanbieters schauen. Es besteht jedoch ebenso die Möglichkeit, sich an Durchschnittswerten zu orientieren.

  1. Gaspreiskrise: Grundversorgungstarif ist oft das günstigste Angebot
  2. Gasverbrauch im 4 Personen Haushalt
  3. Gasverbrauch eines 4-Personen-Haushalts im Durchschnitt
  4. Verbrauch nach Wohnungsgrößen
  5. Tipps zum Senken der Gaskosten

Der durchschnittliche Gasverbrauch eines 4-Personen-Haushalts liegt hierzulande zwischen 10.000 und 25.000 Kilowattstunden, Die große Bandbreite lässt sich damit erklären, dass die verbrauchte Gasmenge in erster Linie von der Wohnfläche und der Bausubstanz abhängt.

  1. Haushalte in Neubauten bleiben meist mehr als ein Drittel unter dem durchschnittlichen,
  2. In einem Energiesparhaus ergeben sich sogar noch niedrigere Werte.
  3. In unsanierten Wohnhäusern, die Mitte der 1970er-Jahre oder eher errichtet wurden, liegt der Gasverbrauch dagegen 25 bis 30 Prozent über dem Durchschnitt.

Nutzt ein Haushalt zusätzlich auch zum Erhitzen des Brauchwassers, fällt die bezogene Energiemenge noch etwas höher aus. Pro Person im Haushalt sollten Verbraucher mit 600 bis 800 Kilowattstunden rechnen. Für eine vierköpfige Familie gilt daher ein durchschnittlicher Gasverbrauch für Warmwasser von 2.400 bis 3.200 Kilowattstunden als normal.

Wie viel Kubikmeter Gas verbraucht ein Einfamilienhaus im Monat?

Vergleich mit dem Durchschnitt: Wie hoch ist Ihr Gasverbrauch? – Wieviel m³ im Jahr Ihr Gasverbrauch beträgt, hängt maßgeblich von Art und Größe Ihres Haushalts sowie Ihren Heizgewohnheiten und insbesondere der Dämmung des Hauses ab. Grundsätzlich ist ein Gasverbrauch von etwa 14 Kubikmetern pro Quadratmeter Wohnfläche für Heizung und Warmwasser ein guter Richtwert. Bei größeren Wohnflächen ab 120 m 2 können es auch 15 bis 16 Kubikmeter sein. Wichtig: Auf Ihrer Gasabrechnung wird immer mit Kilowattstunden gerechnet. Denn Sie bezahlen nicht den Gasverbrauch in m³, sondern die Energie in Kilowattstunden (kWh), die Ihr Gas enthält. Unterschiede, etwa zwischen L-Gas und H-Gas, werden dadurch ausgeglichen. Dazu wendet Ihr Gaslieferant eine haushaltsspezifische Umrechnungsformel an, die den Brennwert und die Zustandszahl miteinbezieht, die der Netzbetreiber ermittelt hat. Die für Ihren Haushalt gültige Formel können Sie ebenfalls der Abrechnung entnehmen. Für unsere Beispiele nehmen wir einen Faktor von 10 an. Der durchschnittliche Gasverbrauch von 14 m³ im Jahr beträgt in diesem Fall also 140 kWh pro Quadratmeter Wohnfläche. In unserem Tarifrechner können Sie den erwarteten Gasverbrauch bequem per Schieberegler ermitteln. } Person 1″>en im Haushalt Wohnfläche } m 2 Verbrauch in kWh Long caption text for input Ihr Preis wird berechnet.

Wie viel Gasverbrauch 4 Personen Haushalt?

So viel Gas verbrauchen 4 Personen im Schnitt – Die Größe der Wohnfläche ist der wichtigste Faktor bei der Berechnung des Gasverbrauchs von Haushalten. Denn diese Fläche muss beheizt werden und für das Heizen wird im privaten Bereich am meisten Energie aufgewendet.

  1. Pro Quadratmeter fallen durchschnittlich 140 Kilowattstunden Gas für Heizung und Warmwasser an, wenn es sich um eine Wohnung im Mehrfamilienhaus handelt.
  2. Das entspricht etwa 14 Kubikmetern (m3) auf dem heimischen Gaszähler,
  3. Ohne Warmwasser sind es um die 125 kWh jährlich.
  4. Eine Familie oder eine Wohngemeinschaft mit vier Personen, die in einer Wohnung auf 120 m2 lebt, verbraucht etwa 16.800 kWh Gas im Jahr.
See also:  Wieviel MieterhöHung Nach Sanierung Erlaubt?

Im Einfamilienhaus wird generell mehr Gas verbraucht, da über die Außenflächen Wärme entweicht. Der Richtwert für Einfamilienhäuser liegt daher bei 160 kWh je Quadratmeter Wohnfläche. Ein Vier-Personen-Haushalt in einem typischen Einfamilienhaus mit einer Wohnfläche von 150 m2 sollte also mit einem ungefähren Gasverbrauch von 24.000 kWh rechnen.