Wieviel Krankenkassen Gibt Es In Deutschland?

Wieviel Krankenkassen Gibt Es In Deutschland
Zu Beginn des Jahres 2023 belief sich die Anzahl der organisatorisch und finanziell selbstständigen gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland auf 96. Die Kassen unterscheiden sich nach Kassenart und der Zahl der Versicherten: Zuletzt gab es 11 Allgemeine Ortskrankenkassen, 71 Betriebskrankenkassen und 12 Sonstige.

Welches ist die größte Krankenkasse in Deutschland?

Im Jahr 2023 zählte die Techniker Krankenkasse (TK) bundesweit rund 11,1 Millionen Versicherte und war damit vor der Barmer (vormals Deutsche BKK und Barmer) mit rund 8,7 Millionen Versicherten und der DAK Gesundheit mit rund 5,5 Millionen Versicherten die größte gesetzliche Krankenkasse in Deutschland.

Welche Krankenkasse hat die beste Leistung?

Test: Beste Krankenkassen in der Gesamtbewertung Die Techniker Krankenkasse ist die beste Krankenkasse Deutschlands: Das ist das Ergebnis des Krankenkassen-Tests von Focus Money in der Ausgabe Nr.7, 2023. Das achte Jahr in Folge kommt der Krankenkassen-Test 2023 zu diesem Ergebnis.

  1. Die Plätze zwei und drei wurden dagegen neu vergeben.
  2. Auf die Techniker auf Platz eins folgen die HEK und die SECURVITA.
  3. Im Krankenkassen-Test wurden 64 Krankenkassen berücksichtigt.
  4. Bewertet wurden die Bereiche Finanzen, Service, Wahltarife, Bonus/Vorteilsprogramme, alternative Medizin, Gesundheitsförderung, Zusatzleistungen, zahnmedizinische Leistungen, digitale Leistungen, Transparenz und besondere Versorgung.

Die Techniker Krankenkasse und die HEK sind für Interessenten bundesweit geöffnet. Der SECURVITA kann man in allen Bundesländern außer Brandenburg, Bremen und Saarland beitreten. BESTE KRANKENKASSE DEUTSCHLANDS Quelle: Focus Money 7 / 2023

Welche ist die älteste Krankenkasse in Deutschland?

Die Ursprünge – Die DAK-Gesundheit ist die deutsche Krankenkasse mit der ältesten Geschichte. Als erste Erwähnung gilt die Gründung des Instituts zum Besten nothleidender Handlungsdiener 1774 in der damals preußischen Stadt Breslau, Die 279 Gründungsmitglieder schrieben sich sowohl christliche Nächstenliebe als auch die zweckfreie Menschlichkeit gegenüber Bedürftigen in ihr Statut.

  • In Breslau befindet sich zudem mit dem Gebäude Schuhbrücke (jetzt: Szewska) 50/51 die erste Geschäftsstelle der DAK-Gesundheit, welche die „Cassa” 1836 erwarb.
  • Als zweiter prägender Vorläufer der heutigen DAK-Gesundheit gilt der 1858 gegründete Verein der Handlungs-Commis (VHC) durch 58 Handlungsdiener in Hamburg, dem heutigen Hauptsitz der DAK-Gesundheit.

Ziel dieses Zusammenschlusses war es, „Engagements suchenden Handlungsgehilfen auf möglichst kostenfreiem Wege, das heißt, mit Beseitigung aller sogenannten Vermittlungsgebühren oder Courtage, zur Anstellung zu verhelfen.” Sowohl das Breslauer Institut als auch der Hamburger Verein waren eine Mischung aus Arbeitsamt, Berufsschule und wohltätiger Privatversicherung, die im Krankheits- und Arbeitslosenfall Unterstützung gewährte, die berufliche Bildung förderte, Stellen vermittelte und Sterbegeld auszahlte.

Wem gehört die Barmer?

Barmer Ersatzkasse
Sozialversicherung gesetzliche Krankenversicherung
Kassenart Ersatzkasse
Rechtsform Körperschaft des öffentlichen Rechts
Gründung 1. Januar 2017
Zuständigkeit Deutschland
Sitz Berlin
Verwaltungssitz Schwäbisch Gmünd, Wuppertal
Vorstand Christoph Straub (Vorsitzender)
Verwaltungsrat Bernd Heinemann (Vorsitzender)
Aufsichtsbehörde Bundesamt für Soziale Sicherung
Versicherte 8,7 Mio. (April 2023)
Haushaltsvolumen 45,9 Mrd. Euro (April 2023)
Geschäftsstellen 367 (April 2023)
Mitarbeiter 14.000 (April 2023)
Website barmer.de

Die Barmer Ersatzkasse (Kurzbezeichnung: Barmer ; Eigenschreibweise: BARMER ) ist eine deutsche Krankenkasse aus der Gruppe der Ersatzkassen, Mit rund 9 Millionen Versicherten ist sie die zweitgrößte Krankenkasse Deutschlands. Als Teil der gesetzlichen Krankenversicherung ist die Barmer Ersatzkasse eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung,

Sie ist Mitglied im Verband der Ersatzkassen (vdek). Die neue Barmer Ersatzkasse entstand am 1. Januar 2017 durch die Integration der Deutschen BKK in die Barmer GEK, Die Barmer GEK entstand am 1. Januar 2010 aus der Fusion der am 27. Oktober 1884 errichteten Barmer Ersatzkasse (BEK) und der am 4. Mai 1878 gegründeten Gmünder Ersatzkasse (GEK).

Der Sitz der Barmer Ersatzkasse ist Berlin, Sie verfügt über 380 Geschäftsstellen.

Was ist die teuerste Krankenkasse?

Gesetzliche Krankenkassen – Beitragssätze der teuersten Kassen in Deutschland 2023 Basis-Account Zum Reinschnuppern Starter Account Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen $69 USD $49 USD / Monat * im ersten Vertragsjahr Professional Account Komplettzugriff * Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate Erfahren Sie mehr über unseren Professional Account Alle Inhalte, alle Funktionen.Veröffentlichungsrecht inklusive. “,”pointFormat”:” • “,”footerFormat”:” “},”plotOptions”:,”shadow”:false,”stacking”:null,”dataLabels”:,”enabled”:true,”zIndex”:3,”rotation”:0}},”pie”:,”format”:” • %”}},”line”: %”,”useHTML”:false,”crop”:false}},”bar”: %”,”useHTML”:false}},”column”: %”,”useHTML”:false}},”area”: },”annotations”:,”labelunit”:”%”},”colors”:,”series”:,”index”:1,”legendIndex”:0}],”navigation”: },”exporting”: }> gesetzlicheKrankenkassen.de. (9. Januar, 2023). Beitragssätze der teuersten gesetzlichen Krankenkassen (GKV) in Deutschland im Jahr 2023, In Statista, Zugriff am 11. Mai 2023, von https://de.statista.com/statistik/daten/studie/655529/umfrage/beitragssaetze-der-teuersten-gesetzlichen-krankenkassen-gkv/ gesetzlicheKrankenkassen.de. “Beitragssätze der teuersten gesetzlichen Krankenkassen (GKV) in Deutschland im Jahr 2023.” Chart.9. Januar, 2023. Statista. Zugegriffen am 11. Mai 2023. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/655529/umfrage/beitragssaetze-der-teuersten-gesetzlichen-krankenkassen-gkv/ gesetzlicheKrankenkassen.de. (2023). Beitragssätze der teuersten gesetzlichen Krankenkassen (GKV) in Deutschland im Jahr 2023, Statista, Statista GmbH. Zugriff: 11. Mai 2023. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/655529/umfrage/beitragssaetze-der-teuersten-gesetzlichen-krankenkassen-gkv/ gesetzlicheKrankenkassen.de. “Beitragssätze Der Teuersten Gesetzlichen Krankenkassen (Gkv) In Deutschland Im Jahr 2023.” Statista, Statista GmbH, 9. Jan.2023, https://de.statista.com/statistik/daten/studie/655529/umfrage/beitragssaetze-der-teuersten-gesetzlichen-krankenkassen-gkv/ gesetzlicheKrankenkassen.de, Beitragssätze der teuersten gesetzlichen Krankenkassen (GKV) in Deutschland im Jahr 2023 Statista, https://de.statista.com/statistik/daten/studie/655529/umfrage/beitragssaetze-der-teuersten-gesetzlichen-krankenkassen-gkv/ (letzter Besuch 11. Mai 2023) Beitragssätze der teuersten gesetzlichen Krankenkassen (GKV) in Deutschland im Jahr 2023, gesetzlicheKrankenkassen.de, 9. Januar, 2023., Verfügbar: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/655529/umfrage/beitragssaetze-der-teuersten-gesetzlichen-krankenkassen-gkv/ : Gesetzliche Krankenkassen – Beitragssätze der teuersten Kassen in Deutschland 2023

Wie viele gesetzliche Krankenkassen gibt es noch?

Zu Beginn des Jahres 2023 belief sich die Anzahl der organisatorisch und finanziell selbstständigen gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland auf 96. Die Kassen unterscheiden sich nach Kassenart und der Zahl der Versicherten: Zuletzt gab es 11 Allgemeine Ortskrankenkassen, 71 Betriebskrankenkassen und 12 Sonstige.

Was ist die beste Krankenkasse in Deutschland?

Die Techniker ist Deutschlands beste Krankenkasse. Zum 17. Mal in Folge wurde die Techniker 2023 im großen Krankenkassenvergleich von ‘Focus-Money’ zur besten Krankenkasse gewählt. Erfahren Sie mehr über das Prüfsiegel und die starken Leistungen, mit denen die TK punkten konnte.

Was ist die billigste Krankenkasse?

In unserem jährlichen Krankenkassenvergleich im Januar 2023 haben HKK, TK, HEK und Energie-BKK am besten abgeschnitten. Schaust Du ausschließlich auf den Beitrag, so findest Du die günstigste Kasse in Deinem Bundesland in unserer Liste.

Welche Krankenkasse ist am besten für Zähne?

Beste Krankenkasse für professionelle Zahnreinigung und Zahnversorgung – Das Magazin “Euro” hat in der Ausgabe 4, 2023 die beste Krankenkasse in den Bereich Zahnbehandlung und professionelle Zahnreinigung (PZR) gesucht. Die BKK firmus und die BKK VerbundPlus sind die besten Krankenkassen im Bereich Zahnversorgung unter den bundesweit geöffneten Krankenkassen.

  1. Bei den regionalen Krankenkassen liegt die BKK Pfaff vorne.
  2. Die Test-Kriterien: Kostenlose professionelle Zahnreinigung, Zuschuss zur professionellen Zahnreinigung, maximaler Zuschuss zur PZR in Euro, PZR Vertragspartner für alle, erweiterte zahnärztliche Behandlungen, Preisvergleichsmöglichkeit, Zahnersatz kostenlos, Zahnersatz vergünstigt, zahnmedizinische Beratung.

BESTE KRANKENKASSEN BEI ZAHNBEHANDLUNG UND ZAHNREINIGUNG BUNDESWEIT GEÖFFNETE KRANKENKASSEN Quelle: Euro 4 / 2023

Welche Krankenkasse ist die beliebteste?

Techniker Krankenkasse – Vorteile & Nachteile

Zusatzbeitrag unter dem Durchschnitt sehr gut bei alternativen Heilmethoden sehr gut bei Leistungen für Familien sehr gut beim Service große Auswahl an Gesundheits-Apps

Zuschuss zum Zahnersatz nur über Bonusprogramm

Warum wir die Krankenkasse ausgewählt haben In unserer Analyse bot die Techniker Krankenkasse (TK) ein gutes Gesamtpaket. Zusatzbeitrag Mit 1,2 Prozent liegt der Zusatzbeitrag niedriger als im bundesweiten Mittel und stabil im Vergleich zum Vorjahr Zusatzleistungen Neben den gesetzlichen Leistungen übernimmt die Techniker Krankenkasse auch viele Zusatzleistungen.

Zähne: Die Techniker Krankenkasse übernimmt bei der professionellen Zahnreinigung 40 Euro pro Jahr bei einem beliebigen Zahnarzt. Weitere Zuschüsse dazu oder auch zum Zahnersatz kannst Du Dir über das Bonusprogramm verdienen (siehe unten). Vorsorge: Reiseschutzimpfungen und eine Grippeschutzimpfung werden bis auf eine geringe Zuzahlung übernommen. Eine Hautkrebsvorsorge gibt es alle 2 Jahre für Versicherte unter 35 Jahren bei Fachärzten, die einen Vertrag mit der TK haben. Naturheilkunde: Osteopathie bezuschusst die TK dreimal jährlich mit je maximal 40 Euro, sofern ein Arzt die Behandlung veranlasst hat. Die Kosten für eine chiropraktische Behandlung bei einem Arzt mit der Zusatzbezeichnung „Chirotherapie” werden übernommen. Homöopathische Behandlungen können Versicherte bei Vertragsärzten in Anspruch nehmen. Schwangerschaft: Je bei der TK versichertes Elternteil werden die ersten drei Versuche der künstlichen Befruchtung mit 250 Euro bezuschusst, also maximal 500 Euro pro Versuch. Weiterhin gibt es auch einen Zuschuss von 250 Euro für die Hebammenrufbereitschaft. Folsäurepräparate werden voll übernommen. Kinder: Wenn ein Elternteil beim kranken Kind im Krankenhaus bleiben möchte (sog. Rooming-in), dann übernimmt die Techniker Krankenkasse die Kosten bis zum 12. Lebensjahr. Zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen (U10, U11 und J2) für Kinder und Jugendliche werden ebenfalls übernommen.

Hinweis: Die TK belegte in unserem Test der besten Krankenkassen für Familien den ersten Platz.

Gesundheits-Apps: Die Techniker Krankenkasse übernimmt die Kosten für eine Vielzahl an kostenpflichtigen Therapie- und Gesundheits-Apps. Zusätzlich bietet die TK auch eigene Apps bzw. Online-Coachings kostenlos an.

Bonusprogramm Bei der Techniker Krankenkasse sammelst Du Punkte, wenn Du an Vorsorgemaßnahmen teilnimmst. Pro Maßnahme gibt es 1.000 Punkte, was 10 Euro entspricht. Diese kannst Du Dir entweder auszahlen lassen oder in doppelter Höhe für solche Zusatzleistungen verwenden, die die Techniker sonst nicht übernimmt.

Etwa für eine professionelle Zahnreinigung oder den Mitgliedsbeitrag im Fitnessstudio. Service Beim Service schneidet die Techniker Krankenkasse sehr gut ab. Telefonisch kannst Du die Kasse 24/7 per Telefon erreichen, es gibt einen Chat und einen Rückrufservice. Die TK hilft auch bei der Vermittlung von Facharztterminen und bietet eine medizinische Hotline an.

Filialen gibt es bundesweit. Historie der Techniker Krankenkasse Mit mehr als 11 Millionen Versicherten ist die Techniker Krankenkasse (TK) die mitgliederstärkste Krankenkasse in Deutschland. Ursprünglich geht sie auf die „Eingeschriebene Hilfskasse für Architekten, Ingenieure und Techniker” aus dem Jahr 1884 zurück.

Wie hieß die Barmer früher?

Kurze Geschichte der Barmer Ersatzkasse – Die heutige Barmer entstand im Jahr 2017 aus der Vereinigung der damaligen Barmer GEK und der Deutschen BKK. Ihre historischen Wurzeln reichen sehr viel weiter zurück. Die Barmer Ersatzkasse entstand ursprünglich im Jahr 1912.

Ihre Vorläufer waren in den Jahren 1884 bzw.1867 gegründet worden. Zum 1. Januar 2010 fusionierten die Barmer und die im Jahr 1878 gegründete Gmünder Ersatzkasse zur Barmer GEK. Kraft dieser über einhundertjährigen Erfahrung machen wir uns dafür stark, gemeinsam mit allen unseren Partnern auch in Zukunft das maximale Gesundheitspotenzial für die Menschen und ihre Lebenswelten zu erschließen.

Wir denken Gesundheit weiter!

Wie hieß HKK früher?

Über die hkk Hohe Qualität, gepaart mit wirtschaftlicher Unternehmensführung: Die hkk zählt mit mehr als 910.000 Versicherten (davon über 710.000 beitragszahlende Mitglieder), 14 Geschäftsstellen und 2.100 Servicepunkten zu den großen gesetzlichen Krankenkassen.

  1. Inhalt Ihr Zusatzbeitrag von 0,98 Prozent (Gesamtbeitrag 15,58 Prozent) macht sie 2023 zu einer der günstigsten Krankenkasse Deutschlands.
  2. Auch die Extraleistungen übertreffen den Branchendurchschnitt: Unter anderem erstattet die hkk zusätzliche Leistungen in den Bereichen Naturmedizin, Vorsorge und bei Schwangerschaft.
See also:  Wieviel Geld Einzahlen Ohne Nachweis 2022?

Ergänzend fördert das hkk-Bonusprogramm Gesundheitsaktivitäten. Für einen weiterführenden Gesundheitsschutz erhalten hkk-Kunden private Zusatzangebote der LVM-Versiche­rung zu Sonderkonditionen. Die Verwaltungskosten der hkk liegen mehr als 25 Prozent unter dem Branchendurchschnitt.

  • Anschrift hkk Krankenkasse 28185 Bremen Tel: 0421 3655-0 Fax: 0421 3655-3700 E-Mail:
  • Identifikationsnummern Betriebsnummer: 200 134 61 IK-Nummer: 103170002
  • Gründung und Entwicklung Am 1. Januar 1904 gegründet als Handelskrankenkasse (eingeschriebene Hilfskasse) von Groß- und Kleinhändlern in Bremen. Später Ergänzung des Namenskürzels hkk und Mitgliedschaft im Verband der Ersatzkassen. Am 1. Januar 2008 Fusion mit der IKK Weser-Ems aus Oldenburg zur neuen Ersatzkasse hkk mit Hauptsitz in Bremen.
  • geöffnet bundesweit
  • Versicherte Mehr als 910.000 Versicherte, davon über 710.000 beitragszahlende Mitglieder
  • Geschäftsstellen 14 Geschäftsstellen in Bremen, Hamburg, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen, zusätzlich bundesweit 2.100 Servicepunkte des Kooperationspartners LVM sowie telefonische Betreuung.
  • Angestellte Mehr als 1.300 Mitarbeiter*innen
  • Vorstand Michael Lempe (Vorstand) Lutz Trey (Vertreter des Vorstands)
  • Vorsitzende des Verwaltungsrates Ronald-Mike Neumeyer, Bremen Roland Schultze, Bremen (stv.)
  • Aufsicht Bundesamt für Soziale Sicherung, Friedrich-Ebert-Allee 38, 53113 Bonn
  • Pressesprecher Holm Ay ()

Beitragssatz: Finanzvolumen 2021

  • für die Krankenversicherung: rund 2,3 Mrd. €
  • für die Pflegeversicherung: gut 0,5 Mrd. €

Angaben zur Bilanz sowie die Quartalsberichte der Krankenkasse hkk finden Sie, Die enthalten auch die Bilanzzahlen der hkk Pflegekasse.

  • Die Sparkasse Bremen AG Swift-Code/BIC: SBREDE22XXX
  • IBAN: DE79 2905 0101 0001 0065 43
  1. Personal Leitung: Jan-Henrik Kneiser
  2. CDO, IT & Infrastruktur Leitung: Dr. Zoltán Fiala
  3. Versorgungsmanagement Leitung: Dr. Cornelius Erbe
  4. Finanzen & RSA Leitung: Elena Behrens
  5. Kunde, Markt, Kommunikation, Versicherung & Beiträge Leitung: Lutz Trey
  6. Organisation, Revision, Selbstverwaltung Leitung: Jan-Dirk Vollmer
  7. Hier finden Sie das,

: Über die hkk

Ist es sinnvoll als Rentner die Krankenkasse zu wechseln?

Rentner können, wie alle anderen gesetzlich Krankenversicherten, ihre Krankenkasse frei wählen. Bei einem Wechsel gibt es keinerlei Gesundheitsprüfung, sodass problemlos eine leistungsstärkere Kasse für die genau passende, möglichst umfangreiche Versorgung gewählt werden kann.

Ist es ein Nachteil häufig die Krankenkasse zu wechseln?

Wichtig beim Wechsel – Damit keine Nachteile aus einem Krankenkassenwechsel entstehen, sollten Sie zuvor unbedingt überlegen, ob Sie aktuell Hilfs- und Heilmittel, langfristige Rezepte, Krankengeld oder Pflegeleistungen von Ihrer alten Krankenkasse beziehen, die genehmigungspflichtig oder Zusatzleistungen sind.

Ist es sinnvoll die Krankenkasse zu wechseln?

Fazit: Krankenkassenwechsel kann einfach sein – und Vorteile bringen – Durch den vereinfachten Vorgang des Krankenkassenwechsels ist auch für gesetzlich Versicherte eine Kosteneinsparung möglich. Beitragserhöhungen müssen nicht hingenommen werden. Zu vorschnell sollte der oder die Versicherte jedoch nicht handeln.

Die Leistungen der neuen Kasse sollten in jedem Fall bekannt sein und zu den individuellen Bedürfnissen passen. Neben unterschiedlichen Leistungen haben die Kassen auch unterschiedliche Bonusmodelle, bei denen Versicherte für Vorsorge belohnt werden – und hier auch noch Geld sparen können. Ihr MLP Berater steht Ihnen bei Fragen zum Kassenwechsel gerne weiter.

Vereinbaren Sie einfach einen unverbindlichen Termin.

Was unterscheidet die Barmer von anderen Krankenkassen?

Die beste Krankenkasse für mich finden – einfach 2 Krankenkassen auswählen und sofort die Leistungen vergleichen Schritt 1 Wählen Sie ihr Bundesland: Schritt 2 Krankenkasse: Schritt 3 vergleichen mit: Stand der Daten: 12.05.2023 Die BARMER ist eine bundesweit geöffnete Krankenkasse.

  • Sie entstand 2010 aus der Fusion der Barmer Ersatzkasse (BEK) und der Gmünder Ersatzkasse (GEK).
  • Zum 01.01.2017 ist der Zusammenschluss der BARMER mit der Deutsche BKK geplant.
  • Die entstehende Kasse wäre damit die mitgliederstärkste in Deutschland.
  • Der Hauptsitz der BARMER befindet sich in Berlin.
  • Die BARMER betreut 7.100.730 Mitglieder und 8.657.060 Versicherte und ist damit die zweitgrößte gesetzliche Krankenkasse in Deutschland.

Sie setzt auf umfangreiche Präventionsprogramme und vielfältige Leistungsangebote für Kinder und Familien. Die BARMER erhebt einen Zusatzbeitrag von 1,50 %, der gesamte Krankenkassenbeitrag liegt somit bei 16,10 %. Im aktuellen Krankenkassentest von krankenkasseninfo.de erreichte die BARMER die Testnote 1,4.

  1. Die Techniker Krankenkasse ist eine bundesweit geöffnete Krankenkasse mit Hauptsitz in Hamburg.
  2. Sie wurde 1884 als „Eingeschriebene Hilfskasse für Architekten, Ingenieure und Techniker” gegründet und war lange Zeit nur für Angehörige technischer Berufe wählbar.
  3. Die Öffnung der Kasse für alle Berufsgruppen erfolgte schließlich im Jahr 1996.

Zum 01.01.2009 fusionierte die Techniker Krankenkasse mit der IKK-Direkt. Die Techniker Krankenkasse betreut 8.556.049 Mitglieder und 11.120.582 Versicherte und ist damit die größte deutsche Krankenkasse. In bundesweit rund 250 Geschäftsstellen erhalten die Versicherten kompetente und persönliche Beratung.

  • Darüber hinaus bietet die Kasse ihren Mitgliedern zahlreiche Zusatzleistungen, die über den gesetzlichen vorgeschriebenen Rahmen hinausgehen, z.B.
  • Ostenbeteiligung an Gesundheitskursen und alternativen Behandlungsmethoden.
  • Die Techniker Krankenkasse erhebt einen Zusatzbeitrag von 1,20 %, der gesamte Krankenkassenbeitrag liegt somit bei 15,80 %.

Im aktuellen Krankenkassentest von krankenkasseninfo.de erreichte die Techniker Krankenkasse die Testnote 1,0. Zusatzbeitrag : ˇ Krankenkassenbeitrag BARMER Der Beitragssatz BARMER beträgt im Jahr 2023 unverändert 16,1% (14,6%+1,5%). Techniker Krankenkasse Der Beitragssatz der TK beträgt im Jahr 2023 unverändert 15,8% (14,6%+1,2%). Damit ist sie eine von den fünf günstigsten bundesweit geöffneten gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland. Service : ˇ Anzahl Geschäftsstellen BARMER Die BARMER hat ein dichtes Geschäftsstellennetz mit 365 Geschäftsstellen. Techniker Krankenkasse Die TK verfügt über ein dichtes Geschäftsstellennetz. Sie hat rund 200 Kundenberatungen bundesweit. Kennwortgeschützte Online-Geschäftsstelle und Krankenkassen-App BARMER Mit den praktischen Funktionen von Meine BARMER und der BARMER-App sparen Sie Wege, Zeit und Papier. Nützliche Services und Kurse für Ihre Gesundheit inklusive. – Anträge und Bescheinigungen digital ausfüllen und herunterladen – Persönliche Daten schnell und einfach ändern – Erinnerungsservices für Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen – Mit dem Postfach BARMER-Briefe digital empfangen und sicher kommunizieren – Krankmeldungen einreichen und Krankengeldzahlungen im Blick behalten – Stets über den Bearbeitungsstatus des Mutterschaftsgeldantrags informiert – Attraktive Online-Kurse und Apps für Ihre Gesundheit Techniker Krankenkasse Die TK hat eine Online-Filiale „Meine TK”, die auch über die TK-App erreicht werden kann. In der TK-App können Dokumente, u.a. Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen oder Rechnungen zur Kostenerstattung hochgeladen werden. Auch Bonuspunkte können mit die App einfach gesammelt werden – z.B.

  1. Mit der TK-Fit-Challenge.
  2. TK-Safe, die digitale Patientenakte, ist hier ebenfalls inkludiert.
  3. Für den direkten Kontakt zum TK-Ärztezentrum oder für die TK-OnlineSprechstunde steht die separate App TK-Doc zur Verfügung.
  4. Weitere Apps: TK-PflegeKompakt als Unterstützung für Pflegebedürftige und Angehörige, TK-BabyZeit für Schwangere, TK-Husteblume für Allergiker, und weitere.

Hotline / telefonische Erreichbarkeit BARMER Die BARMER bietet Ihnen 24 Stunden täglich und an sieben Tagen in der Woche eine schnelle, persönliche und kompetente telefonische Beratung zu allen Fragen rund um Ihren Versicherungsschutz. Die kostenfreie Telefonnummer für all Ihre Anliegen: 0800 333 10 10 Techniker Krankenkasse 24 Stunden täglich an 365 Tagen im Jahr ist die Hotline der TK erreichbar unter 0800 2 85 85 85. Ärztehotline BARMER Sie wünschen qualifizierte medizinische Beratung am Telefon, per E-Mail, im Chat oder im Expertenforum? Nutzen Sie auch den mobilen Teledoktor. Per App können Sie alle Services bequem von unterwegs in Anspruch nehmen. Unsere medizinischen Fachteams mit erfahrenen Fach- und Allgemeinärzten beantworten schnell und kompetent Ihre Fragen zu allen Gesundheitsthemen: von A wie Asthma bis Z wie Zahnschmerzen. Techniker Krankenkasse Das TK-ÄrzteZentrum bietet TK-Versicherten 24 Stunden täglich an 365 Tagen im Jahr ein umfassendes Informationsangebot zu allen Fragen rund um Gesundheit und Krankheit. Unter der Telefon-Nummer 040 – 85 50 60 60 60 oder online erhalten Sie kompetente Antworten von einem Team aus praktizierenden Fachärztinnen und Fachärzten. spezielle Hotline BARMER – Pflegeberatungshotline: 0800 333 10 10 – Medizinische Hotline: 0800 3333 500 – englischsprachige Servicerufnummer: 0800 333 0060 – Servicerufnummer aus dem Ausland: +49 2025683331010 Techniker Krankenkasse Alle Hotlines stehen für unsere TK-Versicherten kostenlos zur Verfügung: TK FamilienTelefon: 040 85 50 60 60 50 (Montag bis Sonntag 0 bis 24 Uhr an 365 Tagen im Jahr) TK ReiseTelefon: 040 46 06 61 91 20 (Montag bis Sonntag 0 bis 24 Uhr an 365 Tagen im Jahr) TK HebammenTelefon: 040 46 06 61 91 70 (Montag bis Freitag von 7 bis 21 Uhr) TK CoronavirusTelefon 040-46 06 – 61 91 60 (Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr) Persönlicher Ansprechpartner und persönliche Beratung BARMER Eine persönliche Beratung gibt es bei der BARMER nicht nur in einer der rund 365 Geschäftsstellen bundesweit, sondern auch direkt zu Hause von den mobilen Beratern durch individuelle Terminvereinbarung – auch außerhalb der Geschäftsstellenzeiten. Bei individuellen Fragestellungen zu Leistungs-, Pflege- oder Beitragsthemen helfen speziell aus- und weitergebildete Sozialversicherungsfachangestellte vor Ort oder in eigenen Telefonzentren weiter. Techniker Krankenkasse Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in fast 200 Beratungsstellen und über 4.000 ehrenamtliche Berater stehen Versicherten und Interessierten zur Seite. Bei speziellen Themen haben Versicherte die Möglichkeit, sich an persönliche Ansprechpartner:innen zu wenden: 1.

TK-Versicherte, die nach einem Herzinfarkt stationär im Krankenhaus behandelt wurden, erhalten mit dem Service “TK-Begleiter” einen zentralen Ansprechpartner, der über die Indikation hinaus bei allen Anliegen telefonisch unterstützt.2. Im Rahmen der TK-Pflegeversicherung haben Versicherte die Möglichkeit, sich an einen persönlichen Ansprechpartner zu wenden, der auf Wunsch auch zu Hause berät.

eigener Facharzt-Terminservice (Vermittlung von Arztterminen) BARMER Reduzieren Sie Ihre Wartezeiten bei Facharztterminen durch unser Wartezeitenmanagement. Sind die Wartezeiten für einen von Ihnen vereinbarten Facharzttermin zum Beispiel mehrere Wochen zu lang, dann können Sie diesen kostenfreien Service in Anspruch nehmen. In Ausnahmefällen auch dann, wenn Sie trotz aller Bemühungen keinen Termin für einen dringenden Facharztbesuch erhalten Techniker Krankenkasse Der TK-TerminService vermittelt kostenfrei Facharzttermine – Montags bis Freitags von 7 bis 22 Uhr telefonisch oder online über einen Login in “Meine TK”. Telefonisch können Sie diesen Service auch nutzen, wenn Sie einen Termin beim Physiotherapeutinnen, Krankengymnasten, Masseurinnen, Ergotherapeuten, Logopädinnen oder Podologen wünschen und Ihnen bereits eine entsprechende Verordnung vorliegt. BARMER Wenn Sie das Gefühl haben, von Ihrem Arzt falsch behandelt worden zu sein, vertrauen Sie auf Ihre BARMER: Wir unterstützen Patientinnen und Patienten bei der Prüfung eines möglichen Behandlungsfehlers mit ausführlichen Informationen und individueller Beratung. Die Spezialisten unseres Behandlungsfehler-Telefons erreichen Sie über unseren Telefonservice unter 0800 333 10 10. Techniker Krankenkasse Telefonisch unter 040 – 46 06 61 21 40, TK-Wegweiser Behandlungsfehler auf tk.de (Suchnummer 2008198), TK-Broschüre und Beratungsblätter, Kostenübernahme der TK für ein medizinisches Gutachten. Beschwerdestelle BARMER Die BARMER verfügt über ein kompetentes Beschwerdemanagement. Ist bei der BARMER etwas nicht so gelaufen, wie Sie es sich gewünscht haben? Haben Sie sich zum Beispiel über ein Schreiben von uns geärgert? Dann teilen Sie uns Ihre Kritik über unsere Krankenkasse bitte mit. Techniker Krankenkasse Die Beschwerdestelle der TK ist erreichbar über das Kontaktformular auf www.tk.de oder direkt per Mail an [email protected] Kinder : ˇ Allergie Bettwäsche BARMER Sofern eine entsprechende ärztliche Verordnung vorliegt, übernimmt die BARMER die Kosten für die Zwischenbettbezüge (Kopfkissen-, Oberbett- und Matratzenbezug) in Höhe der mit unseren Kooperationspartnern vereinbarten Preise. In den von der BARMER gezahlten Preisen ist ein eventuell notwendiger Austausch aufgrund von Verschleiß oder eines Defektes für zehn Jahre enthalten, sofern der Defekt nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurde.

See also:  Pflegegrad 3 Wieviel Geld 2022?

Falls sich die Versicherten nach der Beratung bewusst für ein anderes Produkt entscheiden (z.B. anderes Material) sind die daraus entstehenden Mehrkosten selber zu zahlen. Die Ausstattung des Bettes für die nichtallergische Partnerin oder den nichtallergischen Partner ist möglich, wenn dies ärztlich verordnet wird.

Darüber hinaus können keine Kosten für eine Zweitausstattung, zum Beispiel für einen Zweitwohnsitz, übernommen werden. Techniker Krankenkasse Wenn Sie an einer Hausstaubmilbenallergie leiden, zahlt die TK die Ausstattung von Matratze, Oberbett und Kopfkissen mit speziellen Zwischenbezügen. Krankenpflege / Haushaltshilfe : ˇ zusätzliche häusliche Krankenpflege BARMER Versicherte erhalten neben der Behandlungspflege (§ 37 Abs.2 Satz 1 SGB V) auch Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung, soweit diese zur Sicherung des Ziels der ärztlichen Behandlung notwendig sind und eine im Haushalt lebende Person den Kranken in dem erforderlichen Umfang nicht pflegen und/oder versorgen kann. Techniker Krankenkasse Zusätzlich zur Behandlungspflege erhalten Versicherte als häusliche Krankenpflege auch Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung, wenn diese zur Sicherung des Ziels der ärztlichen Behandlung notwendig sind. Der Anspruch besteht ohne zeitliche Begrenzung. erweiterter Anspruch auf Haushaltshilfe wegen schwerer Krankheit oder akuter Verschlimmerung einer Krankheit (mit Kind im Haushalt) BARMER Ist Versicherten die Weiterführung des Haushalts vorübergehend nicht möglich, besteht Anspruch auf Haushaltshilfe, wenn im Haushalt ein Kind lebt, das bei Beginn der Haushaltshilfe das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder das behindert und auf Hilfe angewiesen ist.

Ist Versicherten die Weiterführung des Haushalts in anderen Fällen wegen Krankheit vorübergehend nicht möglich, besteht Anspruch auf Haushaltshilfe, wenn die BARMER Leistungen der Krankenbehandlung erbringt und im Haushalt ein Kind lebt, das bei Beginn der Haushaltshilfe das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder das behindert und auf Hilfe angewiesen ist.

Der Anspruch auf Haushaltshilfe besteht für längstens vier Wochen je Krankheitsfall. Techniker Krankenkasse Ohne zeitliche Begrenzung gibt es Haushaltshilfe für Versicherte mit einem Kind unter 14 Jahren oder einem Kind mit Behinderung, das auf Hilfe angewiesen ist. erweiterter Anspruch auf Haushaltshilfe wegen schwerer Krankheit oder akuter Verschlimmerung einer Krankheit (ohne Kinder) BARMER Techniker Krankenkasse Versicherte ohne Kinder erhalten (über den gesetzlichen Rahmen von 4 Wochen hinaus) eine Haushaltshilfe für zusätzliche zwei Wochen. Naturheilverfahren : ˇ Osteopathie BARMER Osteopathie für Babys im 1. Lebensjahr und für Schwangere wird im Rahmen der zusätzlichen Leistungen für Familien mit max.200 € bezuschusst, wenn die Leistung von zugelassenen Leistungserbringern erbracht wird. Alle Versicherten, die erfolgreich am Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten teilgenommen haben, können die Zuschuss-Prämie im Wert von bis zu 150 EUR zur Osteopathie, begrenzt auf die tatsächlich entstehenden Kosten, verwenden. Techniker Krankenkasse Die TK erstattet bis zu 120 Euro pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max.3 Sitzungen zu je 40 Euro begrenzt. Behandlungen mit Homöopathie BARMER Homöopathische Behandlungen werden bei dafür qualifizierten Ärzten im Rahmen des Selektivvertrages übernommen. Der Vertrag ist mit dem Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) abgeschlossen. Techniker Krankenkasse Volle Kostenübernahme per Versichertenkarte bei allen Ärzten mit Homöopathie-Diplom des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte e.V. (DZVhÄ) oder vergleichbarer anerkannter Qualifikation. Nach 24 Monaten folgt ein Ruhejahr, danach erneuter Anspruch auf die homöopathischen Leistungen in voller Höhe. anthroposophische Therapien BARMER Heileurythmie, Maltherapie, das Plastisch-Therapeutische Gestalten, die Rhythmische Massage nach Wegmann und die Therapeutische Sprachgestaltung werden unter bestimmten Voraussetzungen bezuschusst. Techniker Krankenkasse Für bestimmte Diagnosen im Rahmen eines Versorgungsvertrags in Essen gibt es anthroposophische Behandlungen. Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) BARMER Die BARMER und die Kliniken Essen Mitte haben einen Vertrag über eine Besondere Versorgung geschlossen. Durch die Vernetzung der stationären und ambulanten Leistungserbringer soll die Versorgung von Versicherten mit chronischem Kopfschmerz/Migräne deutlich verbessert werden. Techniker Krankenkasse Für bestimmte Diagnosen im Rahmen von Versorgungsverträgen in Essen gibt es TCM. weitere Naturheilverfahren BARMER Für Migränepatienten besteht mit den Kliniken Essen-Mitte/Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin, ein Versorgungsvertrag. Hier bewährt sich ein Konzept aus „Integrativer Medizin”, bei dem das Beste aus Naturheilkunde und klassischer Schulmedizin miteinander kombiniert wird. Es besteht aus ambulanten, stationären und teilstationären Modulen. Techniker Krankenkasse Für bestimmte Diagnosen im Rahmen von Versorgungsverträgen in Berlin und Essen, z.B. Ayurveda, Feldenkrais, Lichttherapie, Reflexzonenmassage, Shiatsu u.a. Kostenübernahme rezeptfreie Medikamente (z.B.Homöopathie, Phytotherapie, Anthroposophische Medizin ) ab 18 Jahre BARMER Kosten für apothekenpflichtige Arzneimittel der besonderen Therapierichtungen (Homöopathie, Phytotherapie und Anthroposophie), werden für Schwangere im Rahmen der zusätzlichen Leistungen für Familien mit max.200€ bezuschusst. Techniker Krankenkasse Volle Kostenerstattung gibt es für apothekenpflichtige alternative Arzneimittel der Homöopathie, Phytotherapie und Anthroposophie bis zu einem Betrag von 100 Euro pro Versicherten im Kalenderjahr. Zahnvorsorge : ˇ professionelle Zahnreinigung BARMER Eine professionelle Zahnreinigung während der Schwangerschaft wird im Rahmen der zusätzlichen Leistungen für Familien mit max.200 € bezuschusst. Alle Versicherten, die erfolgreich am Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten teilgenommen haben, können die Zuschuss-Prämie im Wert von bis zu 150 EUR zur PZR, begrenzt auf die tatsächlich entstehenden Kosten, verwenden Techniker Krankenkasse Die Techniker bezuschusst die professionelle Zahnreinigung (PZR) mit 40 Euro pro Versichertem pro Kalenderjahr. Voraussetzungen sind, dass Versicherte mindestens 18 Jahre alt sind und die Zahnreinigung in einer zahnärztlichen Praxis durchgeführt wurde. höherwertiger Zahnersatz (über Regelversorgung) BARMER Alle Versicherten, die erfolgreich am Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten teilgenommen haben, können die Zuschuss-Prämie im Wert von bis zu 150 EUR für erweiterte zahnmedizinische Leistungen, begrenzt auf die tatsächlich entstehenden Kosten, verwenden Techniker Krankenkasse Vergünstigten Zahnersatz erhalten TK-Versicherte im Rahmen von Versorgungsverträgen mit 5 Zahnkliniken in Polen und Ungarn. weitere Zusatzleistungen für Zahngesundheit BARMER Übernahme der Kosten für eine einmalige Zahnversiegelung bei Kieferorthopädischer Behandlung in Höhe von 50 € für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Wir bieten unseren Versicherten zudem ein besonderes Zweitmeinungsangebot bei Zahnersatz oder Kieferorthopädie an. Techniker Krankenkasse Beratung zum Zahnersatz, Prüfung des Heil- und Kostenplans für Zahnersatz, Kieferorthopädie in Bayern: Verwendung höherwertiger Materialien. Sehhilfen : ˇ Zuschuss für Sehhilfen (Brille, Kontaktlinsen, Optoelektronik) BARMER Alle Versicherten, die erfolgreich am Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten teilgenommen haben, können die Zuschuss-Prämie im Wert von bis zu 150 EUR zur Sehhilfe, begrenzt auf die tatsächlich entstehenden Kosten, verwenden Techniker Krankenkasse Wer erfolgreich am Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten teilgenommen hat, kann sich die Rechnungen für Sehhilfen bis zur doppelten Höhe der Barprämie erstatten lassen. Vorsorge : ˇ Hautscreening über den gesetzlichen Rahmen hinaus BARMER Die BARMER übernimmt für ihre Versicherten unter 35 Jahre die Kosten für Hautscreening. Alle Versicherten, die erfolgreich am Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten teilgenommen haben, können die Zuschuss-Prämie im Wert von bis zu 150 Euro für Krebsfrüherkennungsmaßnahmen, begrenzt auf die tatsächlich entstehenden Kosten, verwenden. Techniker Krankenkasse Die TK übernimmt die Kosten für das Hautkrebs-Screening alle 2 Jahre bereits ab dem Alter von 20 Jahren und in einigen Bundesländern sogar schon früher (Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg ab 0 Jahren, Hamburg, Westfalen-Lippe und Sachsen ab 15 Jahren, Hessen und Niedersachsen ab 18 Jahren), in einigen Ländern auch mit Auflichtmikroskopie (Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, NRW, Rheinland-Pfalz, Saarland, Schleswig-Holstein). BARMER Die BARMER bietet im Rahmen regionaler Verträge in Bayern einen sportmedizinischen Leistungscheck an. Alle Versicherten, die erfolgreich am Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten teilgenommen haben, können die Zuschuss-Prämie im Wert von bis zu 150 EUR für sportmedizinische Untersuchungen, begrenzt auf die tatsächlich entstehenden Kosten, verwenden Techniker Krankenkasse Die TK bezuschusst die sportmedizinische Untersuchung alle 2 Jahre mit maximal 120 Euro bzw. mit 80% des Rechnungsbetrags. Magen- und Darmkrebsvorsorge BARMER 1x jährlich Darmkrebsfrüherkennung (immunologischer Stuhltest, iFOBT) für Versicherte ab 40 Jahren. Alle Versicherten, die erfolgreich am Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten teilgenommen haben, können die Zuschuss-Prämie im Wert von bis zu 150 EUR für Krebsfrüherkennungsmaßnahmen, begrenzt auf die tatsächlich entstehenden Kosten, verwenden. Techniker Krankenkasse Ab 35 Jahren übernimmt die TK alle 2 Jahren einen immunologischer Stuhltest im Rahmen der Hausarztzentrierten Versorgung, Brustkrebsvorsorge BARMER Die BARMER bietet bei familiärer Vorbelastung regionale Verträge zur Brustkrebsfrüherkennung. Alle Versicherten, die erfolgreich am Bonusprogramm für gesundheitsbewusstes Verhalten teilgenommen haben, können die Zuschuss-Prämie im Wert von bis zu 150 EUR für Krebsfrüherkennungsmaßnahmen, begrenzt auf die tatsächlich entstehenden Kosten, verwenden. Techniker Krankenkasse Brustultraschall, Brustuntersuchung für Frauen unter 30 Jahren bei familiärer Belastung. Bei erhöhtem Risiko Teilnahme an intensiviertem Früherkennungs- und Nachsorgeprogramm: Genetische Beratung und Ermittlung des persönlichen Erkrankungsrisikos bezüglich Brust- und Eierstockkrebs, bei Bedarf auch mittels Genanalyse in spezialisierten Uni-Kliniken bundesweit. BARMER Die BARMER bietet im Rahmen regionaler Verträge in Bayern den Check-Up Ü35 jährlich (zusätzlich u.a. Präventive Sonographie Abdomen möglich) an sowie Bestimmungen des Vitamin D- und B12-Spiegels. Kostenübernahme der innovativen Behandlungsmethode Cyberknife bei bestimmten Krebserkrankungen. Techniker Krankenkasse Ergänzend zum gesetzlichen, einmaligen Gesundheits-Check-up zwischen 18 und 34 Jahre, erstattet die TK bei Risikofaktoren (z.B. Übergewicht, Hypertonie) alle 3 Jahre weitere Check-up-Untersuchungen. Zuschuss zu ambulanten Vorsorgekuren BARMER Zuschuss in Höhe von 21 € pro Tag für chronisch kranke Kleinkinder. Techniker Krankenkasse Die TK übernimmt die Kosten für medizinisch notwendige ambulante Vorsorgemaßnahmen in anerkannten Kurorten. Dazu gehört die vertragskurärztliche Behandlung sowie die notwendigen Kurmittel. Darüber hinaus leistet sie einen Zuschuss in Höhe von 100 Euro zu den übrigen Kosten bei Vorsorgekuren, zum Beispiel für Kurtaxe, Unterkunft, Verpflegung, Fahrkosten. BARMER Impfungen bzw. Medikamente gegen FSME, Gelbfieber, Hepatitis A + B, Japanische Enzephalitis, Influenza, Malaria, Meningokokken, Tollwut, Typhus, Cholera und Kinderlähmung (Poliomeyelitis) werden vollständig bezahlt. Techniker Krankenkasse Volle Kostenübernahme gibt es für alle von der STIKO empfohlenen Impfungen, z.B. Cholera, FSME, Gelbfieber, Hepatitis A und B, Japanische Enzephalitis, Meningokokken-Meningitis, Tollwut, Typhus sowie die Malariaprophylaxe. Grippeschutzimpfung für alle Versicherten BARMER Vollständige Kostenübernahme Techniker Krankenkasse Volle Kostenübernahme für alle Versicherten Spezielle Leistungen : ˇ Online-Fitness-Kurse BARMER Der Regelzuschuss für Maßnahmen der individuellen Prävention (Primäre Prävention; Gesundheitsförderung) beträgt 100 Euro je Maßnahme. Erstattet werden max.2 digitale Kurse pro Jahr. Versicherte der BARMER profitieren von Kooperationsangeboten wie pelvina, für einen starken Beckenboden, oder CYBERFITNESS um die Fitness zu verbessern. Techniker Krankenkasse Die Techniker übernimmt pro Jahr 2 zertifizierte Online Fitness-Kurse zu 100% (maximal 100 Euro pro Kurs). Darüber hinaus bietet der TK-GesundheitsCoach auf tk.de ein den persönlichen Bedürfnissen angepasstes Training über 12 Wochen. Prävention : ˇ Gesundheitsreisen BARMER Die BARMER erstattet sog. Kompaktangebote (wohnortferne, mehrtägige Kompaktkurse). Der Zuschuss beträgt 150 Euro. In der Kurssuche werden alle zertifizierten Kurse gefunden. Techniker Krankenkasse Kostenübernahme des 7-tägigen Seminars “Plegen und sich pflegen lassen”, die Teilnehmer übernehmen die Hotel- u. Verpflegungskosten eigene Präventionskurse BARMER Durch ein umfangreiches Präventionsangebot unterstützt die BARMER ihre Versicherten, für die eigene Gesundheit aktiv zu werden. Der Regelzuschuss für Maßnahmen der individuellen Prävention (Primäre Prävention; Gesundheitsförderung) beträgt 75 Euro je Maßnahme die vor Ort durch geführt wird. Erstattet werden max.2 Kurse pro Jahr. Techniker Krankenkasse Die TK bietet zwei eigene Gesundheitskurse gegen die Volkskrankheit „Rücken” in Präsenz an. Die beiden Kurse „Rücken basic – Das Allround-Krafttraining” sowie „Rücken plus – Gesundes Krafttraining mit Geräten” werden TK-Versicherten zu 100% rückerstattet.

  • Darüber hinaus bietet die TK über den TK-GesundheitsCoach auch kostenfreie Online-Gesundheitsangebote wie beispielsweise Fitness-, Ernährungs-, Antistress- oder Raucher-Coachings sowie weitere umfangreiche zusätzliche Features wie Video- oder Audioanleitungen, Rezepte und Tests.
  • Zusätzlich können auch Nicht-TK-Versicherte verschiedene kostenlose und öffentlich zugängliche Online-Kurse nutzen, zum Beispiel Meditation und Achtsamkeit, die Mentalstrategie „WOOP” sowie Leben mit Krebs.
See also:  Wieviel Kleidung FüR 1 Woche Urlaub?

Präventionskurse von Fremdanbietern BARMER Der Regelzuschuss für Maßnahmen der individuellen Prävention (Primäre Prävention; Gesundheitsförderung) beträgt 75 Euro je Maßnahme die vor Ort durch geführt wird. Erstattet werden max.2 Kurse pro Jahr. Techniker Krankenkasse Bei Fremdkursen werden p.a.80% der Kosten und bis zu 75 Euro pro Kurs bzw.150 Euro bei Kombinationsangeboten erstattet, für ausgewählte Kurse auch höher. Pro Jahr sind 2 Kurse möglich. Gesundheitskonto BARMER Über die zusätzlichen Leistungen für Familien unterstützt die BARMER Schwangere, werdende Eltern oder junge Familien mit insgesamt 200 Euro, die man für zusätzliche Leistungen individuell nutzen kann. Ebenfalls erstattet die BARMER ihren Versicherten bis zu 300 Euro für ausgewählte Gesundheits-Apps. Techniker Krankenkasse Bonusmodelle : ˇ Bonus für selbst Versicherte BARMER Beim BARMER Bonusprogramm können Versicherte für gesundheitsbewusstes Verhalten Punkte sammeln und in drei Prämien bis max.1.000 Punkte pro Jahr einlösen: – Geldprämie bis zu 100 Euro – Top-Geldprämie bis zu 150 Euro – Punkte verschenken bis zu 1.000 Punkte Alle Prämien sind miteinander kombinierbar und das Punkte sammeln ist ohne Begrenzung möglich. Techniker Krankenkasse Teilnehmer am TK-Bonusprogramm erhalten beim Nachweis einer bonifizierbaren Gesundheitsmaßnahme (z.B. Gesundheitskurse, Früherkennungs- oder Vorsorgeuntersuchungen) 1000 Punkte pro Maßnahme, die direkt ab der ersten Maßnahme ausgezahlt werden können. Wird die direkte Auszahlung gewählt, ist jede Maßnahme zehn Euro wert.

  1. Mit der TK-Gesundheitsdividende verdoppelt die TK diesen, das heißt, die Teilnehmenden erhalten 20 Euro pro Maßnahme.
  2. Schwangere, die die Teilnahme an allen vorgesehenen Schwangerschaftsvorsorgen nachweisen können, erhalten pro Schwangerschaft 5.000 Bonuspunkte (entspricht 50 Euro Barprämie oder 100 Euro Gesundheitsdividende).

Die TK-Gesundheitsdividende kann für viele Ausgaben rund um Ihre Gesundheit eingesetzt werden, zum Beispiel für den Mitgliedschaftsbeitrag für das Fitness-Studio, Fitnesstracker, Sportschuhe oder für privat bezahlte Arztrechnungen, die über das Leistungsspektrum der TK hinausgehen. BARMER Bei den Selbstbehalttarifen der BARMER trägt das Mitglied einen Eigenanteil bei bestimmten Leistungen und erhält eine Prämie, wenn innerhalb eines Jahres keine oder nur wenige Leistungen in Anspruch genommen werden. Die Prämie kann je nach Tarif bis zu 300 Euro betragen. Das Mitglied ist an die Wahl des Tarifs drei Jahre gebunden (Bindungsfrist). Techniker Krankenkasse Die TK bietet mehrere Selbstbehalt-Tarife an mit Prämienhöhen von 90 bis 300 Euro. Der Selbstbehalt liegt bei 120 bis 400 Euro. Tarif 300Plus: Selbstbehalt max.400 Euro, Prämie bis zu 300 Euro, max. Risiko 100 Euro. Wahltarif Beitragsrückerstattung BARMER Die BARMER bietet einen Wahltarif Beitragsrückerstattung an: S-Tarif Einfach Sicher (A200). Sofern keine Leistungen in Anspruch genommen werden, beträgt die Prämie 80 Euro im ersten, 120 Euro im zweiten und 200 Euro ab dem dritten Kalenderjahr. Kalenderjahre, die sich nicht an ein leistungsfreies Vorjahr anschließen, gelten als erstes Kalenderjahr. Techniker Krankenkasse Mit dem TK-Wahltarif PrämieXtra erhalten TK-Mitglieder eine Geldprämie, wenn sie ein Jahr lang nur bestimmte Leistungen in Anspruch nehmen, zum Beispiel Vorsorgeuntersuchungen. Die Prämie beträgt 1/12 der Beiträge zur Krankenversicherung im Kalenderjahr während der Teilnahme. Kombination von Selbstbehalt und Rückerstattung möglich BARMER Techniker Krankenkasse Die Kombination von TK-Selbstbehalttarifen und Wahltarifen zur Beitragsrückerstattung ist möglich. DMP, Hausarztmodell : ˇ Hausarztprogramm BARMER Die BARMER bietet ihren Versicherten eine besondere hausärztliche Versorgung (hausarztzentrierte Versorgung) nach § 73b SGB V an. Die Teilnahme an der hausarztzentrierten Versorgung ist für die Versicherten freiwillig. Techniker Krankenkasse Im TK-Hausarzttarif übernimmt der Hausarzt eine Lotsenfunktion. Er koordiniert die Behandlung, und bindet bei Bedarf Fachärzte mit. So können zum Beispiel belastende Doppeluntersuchungen vermieden werden. DMP Programme BARMER Die BARMER bietet ihren Versicherten strukturierte Behandlungsprogramme bei Diabetes mellitus Typ 1 und 2, Koronare Herzkrankheit, Brustkrebs (für Frauen), Asthma bronchiale (ab 5 Jahren) und COPD (ab 18 Jahren). Die Teilnahme an den strukturierten Behandlungsprogrammen ist für die Versicherten freiwillig. Techniker Krankenkasse Die TK bietet betroffenen Versicherten das DMP-Versorgungsprogramm „TK-Plus” an. Nachhaltigkeit : ˇ Nachhaltigkeit BARMER Nachhaltigkeit – unsere Strategie für die Gesundheit von morgen (https://www.barmer.de/verantwortung/nachhaltigkeit) Ohne Nachhaltigkeit keine Gesundheit – ohne Gesundheit keine Nachhaltigkeit. Das größte Gesundheitsrisiko der nahen Zukunft ist der Klimawandel.

  • Seit 2022 arbeitet die BARMER an allen Standorten klimaneutral.
  • Sie setzt sich dafür ein, Nachhaltigkeit im Sozialgesetzbuch zu verankern und eine gemeinsame Agenda aller Beteiligten für ein klimaneutrales Gesundheitswesen zu entwickeln.
  • Lima- und Umweltschutz sind nur zwei der Themenfelder, die wir bei der BARMER nachhaltig ausbauen und weiterdenken.

BARMER erste große klimaneutrale Krankenkasse Die BARMER verstärkt ihr Engagement beim Klima- und Umweltschutz. Sie ist mit ihren 8,7 Millionen Versicherten die erste große Krankenkasse Deutschlands, die nun an allen Standorten klimaneutral arbeitet. Der Klimawandel bedroht unsere Gesundheit, aber wir tun zu wenig Das Gesundheitswesen verursacht einen hohen CO2-Ausstoß. Techniker Krankenkasse Die TK versteht es als Teil ihres gesellschaftlichen Auftrags und ihrer zukunftsorientierten Unternehmensausrichtung, die Balance zwischen Ökonomie, Ökologie und Sozialem zu wahren. Dazu gehören ressourcenschonende Prozesse sowie ein gesundheitsförderndes Arbeitsumfeld.

Beispiele sind Regenwassernutzung, zunehmend papierlose Büros, rabattierte ÖPNV-Tickets, Job-Räder, die Zusammenarbeit mit Behindertenwerkstätten oder die Gründung von Nachhaltigkeitsinitiativen wie „Weltverbesserer”. Wir engagieren uns für gesellschaftlich relevante Themen – zum Beispiel für mehr Achtsamkeit oder gegen Mobbing – und nutzen die Digitalisierung, um nachhaltige, kundenorientierte Beratungs-, Informations- und Versorgungsangebote zu entwickeln, die unseren Versicherten, Geschäftspartnern und Mitarbeitenden vermeidbaren Stress und Wege sowie der Umwelt Emissionen ersparen.

Aktuelle Projekte sind der Ausbau der Telemedizin, die elektronische Krankmeldung (e-AU), das e-Rezept sowie der kluge Einsatz künstlicher Intelligenz. Leitlinien im Handeln sind dabei u.a. der Deutsche Nachhaltigkeitskodex, Selbstverpflichtungen wie „Fair Company” oder die „Charta der Vielfalt” sowie externe Audits wie „Great Place to Work”.

Wem gehört die TK?

Gruppe/Gesellschafter – Gesetzliche Krankenkassen Typ: Kommunen Inhabergeführt Holding: Börsennotiert: WKN: () ISIN: Genossenschaftsregister: Stammkapital: Euro Rechtsform: KdÖR Körperschaft des öffentlichen Rechts UIN: DE811313100 Die Techniker Krankenkasse, kurz TK, ist eine bundesweite Krankenkasse.

Sie gehört zu den größten Einzelkassen in Deutschland. Als Träger der gesetzlichen Krankenversicherung ist sie organisiert als selbstverwaltete Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie bietet dementsprechend Leistungen als Krankenversicherung und als Pflegeversicherung an. Die umfassen ein breites Spektrum und reichen von Akupunktur bis zu zahnärztlichen Vorsorge.

Mit der zum Generali-Konzern gehörenden Envivas Krankenversicherung besteht zudem eine Kooperation über die ergänzende Zusatzversicherungen abgeschlossen werden können. Um Kundenanfragen so schnell und kompetent abzuarbeiten, gibt es zehn themenorientiert agierende Zentren.

Servicezentrum Ambulante Leistungen Servicezentrum Forderungsrealisierung Servicezentrum Hilfsmittel Servicezentrum Kieferorthopädie Servicezentrum Krankengeld Servicezentrum Krankenhaus Servicezentrum Mitgliedschaft und Beiträge Servicezentrum Pflege Servicezentrum Unfälle und Regresse Servicezentrum Vorsorge und Reha

Zur TK gehören darüber hinaus rund 230 Geschäftsstellen im gesamten Bundesgebiet, die neben ihren Serviceleistungen auch eine Kundenberatung rund um die Uhr unterhalten und gegebenenfalls an die Servicezentren weitervermitteln. Flankierend kommen mehr als 10.000 ehrenamtliche Berater in Betrieben und Hochschulen, insbesondere als Ansprechpartner für Fragen der Sozialversicherung, hinzu.

Des Weiteren gibt es fünfzehn Landesvertretungen, die in den jeweiligen Landeshauptstädten ansässig sind. Ausnahmen sind Potsdam und Wiesbaden. Brandenburg und arbeiten zusammen von aus. Die hessische Vertretung ist in Frankfurt. Der znetrale Verwaltungssitz der TK befindet sich in Hamburg. Der Deutsche Technikerverband gründete 1884 in Leipzig eine eigene, nach dem Prinzip der Selbstverwaltung organisierte Krankenkasse.

Die Eingeschriebene Hilfskasse für Architekten, Ingenieure und Techniker. Die war anfangs nur für Mitglieder technischer Berufe geöffnet, ist aber inzwischen für alle Menschen geöffnet. Zunächst war sie mit Hauptsitz in aktiv. Der musste allerdings nach dem Zweiten Weltkrieg nach verlegt werden.

Mehrere Fusionen prägten das Bild der Krankenkasse, die in ihrer heutigen Form durch den 2009 erfolgten Zusammenschluss mit der damals defizitär arbeitenden IKK-Direkt als Techniker Krankenkasse besteht. Zuvor vereinigte sie sich 1965 mit der Berufskrankenkasse der Werkmeister und 2000 mit der Gärtner-Krankenkasse.

(sc) %MA_WESENTLICH% Mitbewerber von Techniker Krankenkasse Krankenkassen aus Hamburg %MA_IST_SIND%, Die %MARKE% von Techniker Krankenkasse Krankenkassen aus Hamburg %MARKEN_IST_SIND%, Techniker Krankenkasse Krankenkassen aus Hamburg ist ein Unternehmen der Branche Krankenkassen. Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 88.214.236.20 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Ist Barmer gesetzlich oder privat?

Barmer: Ihre Krankenkasse für ein gesünderes Leben. Rund neun Millionen Versicherte vertrauen auf unsere Expertise. Als eine der größten gesetzlichen Krankenversicherungen Deutschlands bieten wir eine hochwertige und innovative medizinische Versorgung und setzen uns dafür ein, das Gesundheitssystem zu verbessern.

Welche KK ist die größte?

Im Jahr 2021 verzeichnete die Techniker Krankenkasse bundesweit rund 8,26 Millionen Mitglieder und belegte damit vor der Barmer (vormals Deutsche BKK und Barmer) mit rund 7,17 Millionen Mitgliedern Platz eins unter den größten gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland.

Ist die AOK die größte Krankenkasse in Deutschland?

Der aktuelle Stand der Versichertenzahlen der gesetzlichen Krankenkassen – Die gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland zählen zurzeit 74,4 Millionen Versicherte. Mit über elf Millionen Versicherten ist die Techniker Krankenkasse Deutschlands größte Krankenkasse.

  • Es folgen die BARMER und die DAK Gesundheit auf den Plätzen zwei und drei.
  • Den größten Versichertenzuwachs im Vergleich der großen “Krankenkassenfamilien” erzielten im letzten Jahr die AOKen.
  • Bei den Ersatzkassen und Betriebskrankenkassen war das Ergebnis uneinheitlicher.
  • Hier gab es neben Erfolgen zum Teil auch erhebliche Versichertenverluste,

Dargestellt sind jeweils die aktuellsten der Redaktion zugänglichen Informationen. VERSICHERTE DER GESETZLICHEN KRANKENKASSEN

Wie viele Mitglieder hat die TK?

Alle Unternehmensdaten der TK im Überblick. Kundinnen und Kunden: 12,0 Millionen.