Wieviel Zinsen Auf Sparbuch?

Wieviel Zinsen Auf Sparbuch
Zinsen: Die Zinsen für das Sparbuch sind variabel und passen sich der Marktlage an. Die aktuelle Verzinsung ist sehr niedrig und liegt im Durchschnitt bei nur 0,01 % p.

Wie viel Prozent Zinsen bekommt man auf ein Sparbuch?

Lohnt sich ein Sparbuch noch? – Hinter dem Sparbuch steckt ein sinnvoller Gedanke. Du kannst nach und nach Geld ansparen und erhältst dafür Zinsen. Deine Einzahlungen sind dank der Einlagensicherung geschützt, und du kannst kein Geld verlieren. Für Deine langfristige Geldanlage brauchst du einen solchen Sicherheitsbaustein, der anders als etwa Aktien nicht kurzfristigen Schwankungen unterliegt.

  1. Das Gute am Sparbuch ist zudem, dass Du auch kleinste Geldbeträge auf dem Konto ansparen kannst.
  2. Die Mindesteinlagen liegen meist im Cent- oder niedrigem Euro-Bereich.
  3. Gerade für Kinder kann ein Sparbuch daher der erste Schritt zum selbstständigen Umgang mit Geld sein.
  4. Sie bekommen als Goodie zum Einstieg manchmal sogar bessere Zinsen als die Großen, beispielsweise beim „Mäusekonto” der Hamburger Sparkasse: Bis 500 Euro gibt es dort 2 Prozent pro Jahr, für alles darüber aber nur noch 0,01 Prozent.

Doch für den Sicherheitsbaustein Deiner Geldanlage gibt es mittlerweile bessere Alternativen. Denn für das Geld auf einem Sparbuch erhältst Du momentan fast keine Zinsen.2022 liegt der Zinssatz bei den meisten Banken bei 0,001 Prozent im Jahr, Für 1.000 Euro Guthaben erhältst Du also jährlich nur 1 Cent Rendite.

  • Manche Banken zahlen gar keine Zinsen auf Sparbücher.
  • Die bessere Alternative zum Sparbuch ist daher ein Tagesgeldkonto,
  • Hier sind die Zinsen auch gering, aber immer noch ein ganzes Stück höher als auf dem Sparbuch.
  • Bei den besten Angeboten unseres Tagesgeldvergleich gibt es im Juni 2022 0,1 bis 0,2 Prozent pro Jahr.

Also bis zu 200mal mehr als auf dem Sparbuch. Ein weiterer Vorteil des Tagesgeldes: Du kannst auch kurzfristig auf dein Guthaben zugreifen und höhere Beträge abheben. Denn anders als beim Sparbuch gibt es keine Kündigungsfrist. Auch für Kinder gibt es mittlerweile gute Alternativen zum Sparbuch, die langfristig eine bessere Rendite haben.

Welche Bank zahlt die höchsten Zinsen auf Sparbuch?

Sparbuch-Vergleich: Top-Sparbuchzinsen sichern

Institut (Infoseite) Rendite Zinssatz* pro Jahr
CosmosDirekt 1,004% 1,000%
Volkswagen Financial Services 0,753% 0,750%
Postbank 0,652% 0,650%
BMW Bank 0,601% 0,600%

Wie viel Zinsen bekomme ich bei der Sparkasse Sparbuch?

Überblick –

Aktuelle Verzinsung von derzeit 0,03 % p.a. Zinses­zinsen durch Zins­gutschrift jeweils zum Jahres­ende Bis zu 2.000 Euro im Monat frei verfügen Flexibel und ohne feste Laufzeit Rücklagen bilden Für die Erfüllung Ihrer kurz­fristigen Wünsche Auch als Geschenk für Ihre Kinder und Enkel­kinder

Wie viel Zinsen bekommt man für 10000 €?

Wie viel Zinsen zahlt man für einen 10.000 €-Kredit? – Wer einen Kredit von 10.000 € beantragt, erhält bei einer Laufzeit von 60 Monaten im günstigsten Fall Angebote in Höhe von ca.4 bis 6 % (Stand: Dezember 2022). Verschiedene Faktoren haben einen Einfluss auf den Zinssatz:

Höhe und Laufzeit des Kredits (je höher, desto größer auch das Risiko für die Bank und desto höher die Zinsen) Bonität Einkommen persönliche Verhältnisse eventuelle Sicherheiten Verwendungszweck

Wer sein Darlehen für ein Auto oder eine Immobilie aufwendet, hat bessere Chancen auf ein günstiges Angebot, da diese Objekte als Sicherheiten dienen können – im Gegensatz zu einem reinen Konsumentenkredit. Schlagzeilen machen auch immer wieder Aktionen mit Minuszinsen, die aber eher bei einem 1.000 €-Kredit als bei einem 10.000 €-Kredit angeboten werden.

Wie viel Zinsen auf Sparbuch 2023?

Zinswende So schlagen sich Gold, Anleihen und Tagesgeld Die Zinswende schreitet voran. Lohnen sich mit etwas Geduld bald wieder die Spar-Klassiker? Wir klären auf. Um eine zeitnahe Rückkehr der Inflation zum Zwei-Prozent-Ziel zu gewährleisten, hat die Europäische Zentralbank (EZB) die drei Leitzinssätze zuletzt zum 16.

  1. März 2023 um jeweils 50 Basispunkte angehoben.
  2. Der Hauptrefinanzierungssatz liegt somit aktuell bei 3,50 Prozent.
  3. Zinsentscheidungen der Notenbanken wirken sich auf Ihre Spar- und Anlageprodukte aus.
  4. Steigen die Leitzinsen, werden Kredite teurer.
  5. Dafür steigt jedoch zugleich die Verzinsung von Anlageprodukten.

Die Höhe des Zinssprungs stellt Banken und Sparkassen vor Herausforderungen. Unter anderem nimmt das Kreditausfallrisiko zu. Um dieses abzufangen, braucht es Vorbereitung und etwas Zeit. Wir haben in Europa, vor allem in Deutschland, bei Finanzierungen eine Langfristkultur.

Das bedeutet, dass Banken und Sparkassen mit sehr vielen Kreditnehmerinnen und Kreditnehmern langfristig sehr niedrige Kreditzinsen vereinbart haben, zum Beispiel bei Erwerb von Wohnimmobilien und Unternehmensinvestitionen. Diese Langfristorientierung verhindert, dass der historisch einmalige starke Zinsanstieg jetzt voll auf die Volkswirtschaft durchschlägt und Kalkulationsgrundlagen für Investitionen drastisch verändert.

See also:  Wieviel Dezibel Sind Erlaubt?

Das sichert Berechenbarkeit und Stabilität. Es schließt im Gegenzug aber aus, dass die Einlagenzinsen ebenso schnell steigen können wie die Leitzinsen. Die Alternative dazu hat man im Zuge der Finanzkrise vor einigen Jahren bei der Subprime-Krise in den USA gesehen.

Dort haben viele Kreditnehmerinnen und Kreditnehmer ihre Häuser verloren, weil die Zinsen für sie sehr schnell angestiegen sind. Banken und Sparkassen haben auch während der Negativzinsphase sehr lange gezögert, bis sie damit beginnen mussten, diese auf ihre Kundschaft zu übertragen. Als es betriebswirtschaftlich nicht mehr darstellbar war, wurden zuerst bei den sehr vermögenden Kundinnen und Kunden sogenannte Verwahrentgelte eingeführt; vor allem, um die breite Masse der Sparerinnen und Sparer davor zu schützen.

Werfen wir einen Blick auf die klassischen Anlageformen – und was die Zinswende für Ihr Geld bedeutet.

Wo gibt es 5 Prozent Zinsen?

Die höchsten Zinsen aufs Festgeld – Während Anleger aktuell um die zwei Prozent Zinsen aufs Tagesgeldkonto bekommen, gehen die Zinsen auf dem Festgeld bereits Richtung 5 Prozent in der Spitze und mehr als drei Prozent im Mittel. So bietet etwas die Societe Generale über ihre Gefa Bank einen Zins von bis zu 5,00 Prozent auf ihr Festgeldkonto bei einer Laufzeit von 6 Jahren.

  • Wer sich das Angebot genauer anschaut, der sieht aber, dass der Höchstzins von 5,00 Prozent wohl nur für ein Jahr gilt.
  • Durchschnittlich soll der Zinssatz über alle 6 Jahre gestreckt wohl bei 3,60 Prozent liegen.
  • Interessierte Sparer prüfen das bei der Société Générale nach.
  • Wer sein Geld kürzer anlegen möchte, der erhält aktuelle beispielsweise für 24 Monate bis zu 3,30 Prozent Zinsen pro Jahr.

Doch auch andere Banken wie die Deutsche Bank, die Pfandbriefbank oder auch der Online-Anbieter Klarna bieten attraktive Zinsen auf das Festgeldkonto mit unterschiedlicher Laufzeit. Anleger und Sparer können jetzt im ganz neuen herausfinden, wie viele Zinsen sie aufs Festgeld bekommen.

Wo gibt es 3% Zinsen?

Wo gibt es noch attraktive Zinsen aufs Tagesgeld? – Autobanken waren in der Vergangenheit immer eine gute Möglichkeit, um überdurchschnittliche Zinsen zu bekommen. Die Volkswagen-Bank etwa lockt derzeit mit 3,1 Prozent, allerdings nur für die ersten sechs Monate, danach sind es die dann geltenden Zinsen, aktuell wären das 0,65 Prozent.

  • Drei Prozent gibt es immerhin noch bei der ING, der Consorsbank sowie der Advanzia (jeweils für sechs Monate).
  • Weiterhin langfristig ist das Angebot von Trade Republic attraktiv (Stand 24.
  • April 2023) und beinhaltet sicherlich auch ein Stück weit Marketingbudget, da sich der Zwei-Prozent-Zins des Unternehmens nur über Umwege rentiert, etwa durch Geld, das man mittelfristig ins Depot und dortige Anlageprodukte umschichtet.

Interessant ist auch das Angebot von Mitbewerber Scalable Capital, das allerdings eine kostenpflichtige Prime-Plus-Mitgliedschaft voraussetzt (dafür aber bis 100.000 Euro die hohen Zinsen zahlt). Interessant ist außerdem, dass die C24-Bank, die zur Check-24-Gruppe gehört, jetzt auf sämtlichen Girokonten inklusive dem gebührenfreien Konto zwei Prozent Zinsen aufs Tagesgeld und zusätzlich noch bei Kartenzahlung Provision zahlt.

Wie viel Zinsen bekommt man bei 50000 Euro?

Festgeld – Bei einem Fest­geld­konto bestim­men Sie, über welche Zeit­span­ne Sie das Geld anle­gen – vor dem Ab­lauf der verein­bar­ten Zeit kön­nen Sie nicht darauf zugrei­fen. Dafür liegt je­doch die Ver­zin­sung höher als etwa bei einem Tages­geld­konto.

  • Die Lauf­zeit können Sie zwischen 1­ Monat und 10 ­Jahren fest­legen, je län­ger Sie die Frist anset­zen, desto besser ist oft der Zins.
  • Der Gewinn ist garan­tiert, da der Zins­satz zu Beginn fest­ge­legt wird.
  • Der Topzins liegt bei etwa 4,5 % für eine Laufzeit von 5 Jahren.
  • Bei einer Lauf­zeit von 5­ Jahren erhalten Sie dann ca.11.250 € Zinsen, wenn Sie 50.000­ € anle­gen.

Legen Sie bei 3,5 % Zinsen für 10 Jahre an, erhalten Sie insgesamt 17.500 € Zinsen. Risiko: gering Rendite: mit­tel Zeitraum: langfristig

Was ist bei Sparbüchern mit einer Einlage über € 15.000 zu beachten?

Namenssparbuch – Bei Sparbeträgen ab € 15.000 ist die Eröffnung eines Namenssparbuches ver­pflichtend. Für geringere Beträge kann es eröffnet werden, muss aber nicht. Behebungen sind nur vom legitimierten Sparbuch-Inhaber gegen Unterschrift möglich. Die Bezeichnung eines Namenssparbuches kann lauten

auf den Namen des Kontoinhabers auf eine Bezeichnung oder auf eine Nummer

Wann gibt es wieder Zinsen auf Sparbuch?

Die Antwort auf die Frage, wann es wieder Zinsen auf Sparguthaben gibt, lautet: verstärkt seit Juli 2022, als die Europäische Zentralbank (EZB) ihre Nullzinspolitik beendete. Höhere Zinsen erhalten Sie, wenn Sie länger auf Ihr Geld verzichten können. Für 1-jähriges Festgeld gibt es Zinsen von ca.3,5 %.

See also:  Wieviel Hackfleisch Pro Person?

Welche Zinsen zahlt die Sparkasse?

Konditionen: Sparkassen bieten unterschiedliche Zinsen – Die Sparkassen arbeiten regional und bieten Tagesgelder mit unterschiedlichen Zinsen an, in der Regel sehr niedrig. Einige Sparkassen verzinsen das Geld auf dem Tagesgeldkonto überhaupt nicht. Manche Institute bieten aber schon wieder annehmbare Tagesgeldzinsen, die zwar nicht mit den Spitzenreitern im bundesweiten Vergleich mithalten können, aber immerhin mit den Zinsen der großen Direktbanken.

In dieser Übersicht findest Du die Konditionen einiger großer Sparkassen.1 Neukundenzins der 1822direkt, Tochter der Frankfurter Sparkasse. Regulärer Zins derzeit 0,3 % pro Jahr.2 gilt nur mit Girokontomodell Premium oder Start, sonst 1,90 Euro pro Monat Zusatzgebühr.3 gilt bis 25.000 Euro, danach 0,4 % bis 500.000 Euro, 0,25 % bis 5 Millionen Euro.

Guthaben von mehr als 5 Millionen Euro werden nicht verzinst.4 ab 100.000 Euro 0,5 %.5 gilt bis 3.000 Euro, danach 0,6 % bis 10.000 Euro, 0,7 % bis 25.000 Euro, 0,8 % bis 100.000 Euro, 1,0 % ab 100.000 Euro. Quelle: Seiten der Anbieter (Stand: 17. April 2023) Der Finanztip-Tagesgeldrechner basiert auf Daten von mehr als 100 Banken, die der Dienstleister Financeads GmbH & Co KG, Nürnberg, ( Datenschutzhinweise ) zur Verfügung stellt.

Diese haben wir mit unseren Parametern so gefiltert, dass Du ein ver­brau­cher­freund­liches Ergebnis nach Finanztip-Kriterien bekommst. Die Auswahl der Tagesgeldkonten erhebt keinen Anspruch auf einen vollständigen Marktüberblick. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der hier bereitgestellten Informationen.

Für Schäden aus fehlerhaften Daten oder durch die Nutzung des Rechners übernehmen wir keine Haftung.

Wie viel Zinsen gibt es auf Festgeld bei der Sparkasse?

Garantierte Zinsen – bis zu 2,70 % p.

Welche deutsche Bank zahlt die höchsten Zinsen?

Zwei Grafiken zeigen, wie stark die Zinsen für Tages- und Festgeld seit Januar steigen – bei diesen Banken profitiert ihr am meisten Die Zinsen für Fest- und Tagesgeld klettern immer höher. Westend61 via Getty; Glasshouse Images via Getty; Hans-Peter Merten via GettyM Collage: Dominik Schmitt

Für zweijähriges Festgeld bekommen Anleger bei deutschen Banken inzwischen bis zu 2,4 Prozent Zinsen.Zu Beginn des Jahres wäre das noch unvorstellbar gewesen – lag der höchste Zins am Markt damals noch bei 0,45 Prozent.„Nach der neuerlichen kräftigen Leitzinserhöhung dürfte die Rallye nun weiter Fahrt aufnehmen”, prognostiziert Finanzexperte Oliver Maier von Verivox.

Wenn ihr aktuell 10.000 Euro als zweijähriges Festgeld anlegt, könnt mit 240 Euro Zinsen pro Jahr rechnen. Das ergab eine Auswertung des Vergleichsportals Verivox. Die Varengold Bank aus Hamburg bietet in Deutschland derzeit mit 2,4 Prozent den höchsten Zins am Markt für Festgeld an, das für zwei Jahre angelegt wird.

Welche Bank hat die besten Sparzinsen?

Sparzinsen Vergleich Tagesgeld – Ein Tagesgeldkonto ist immer dann zu empfehlen, wenn Sie flexibel bleiben möchten, Denn Sie haben jederzeit Zugriff auf die Anlagesumme, z.B. wenn unerwartete Ausgaben auf Sie zukommen und Sie das Geld dringend benötigen. 3,30 % Zinsgutschrift monatlich ab 1 Euro 2 3,15 % Zinsgutschrift monatlich ab 1 Euro 3 3,10 % Zinsgutschrift monatlich ab 1 Euro (Beste Tagesgeldangebote vom Mai 2023 in unserem Vergleich: Laufzeit: 12 Monate, Anlagesumme 1.000 Euro) Mit einem Sparplan wird Ihr Tagesgeld noch besser. Denn mit einem Sparplan profitieren Sie regelmäßig von den hohen Zinsen und bauen sich automatisch dank des Zinseszinseffekts ein Vermögen auf.

Werden sparzinsen 2023 steigen?

Sparzinsen Prognosen: Wann steigen die Zinsen für Sparer weiter – Die Sparzinsen konnte 2022 von der aggressiven Leitzinspolitik der Notenbanken profitieren. Diese hatten, nachdem sie mehr als 10 Jahre eine rigorose Niedrigzinspolitik mit teils negativen Zinssätzen (EZB) gefahren hatten, 2022 verspätet die Trendwende eingeläutet.

  1. Anleger erhalten 2023 inzwischen wieder deutlich höhere Sparzinsen, die auch 2024 positiv bleiben werden.
  2. Die Zinsmärkte spekulieren aber bereits, wann die Notenbanken die Leitzinsen wieder senken werden.
  3. Die EZB vermutlich erst in 2024, die Amerikanische Notenbank (FED) könnte den US-Zinserhöhungszykus bereits in 2023 erreichen und zum Jahresende dann mit einer Zinsreduktion beginnen.

Die Sparzinsen 2023 werden sich in der Spanne von 1,5% – 4,0% bewegen, abhängig ob die Anlage täglich verfügbar oder für einige Jahre festgelegt wird. Sparzinsen über 5% dürften von seriösen Anbietern wohl nicht auf den Markt kommen.

Wie hoch werden die Zinsen 2023 steigen?

Das Wichtigste in Kürze –

Die Zinsentwicklung wird von der Europäischen Zentralbank (EZB) und von den Anleihemärkten bestimmt.Der wichtigste Leitzinssatz der Europäischen Zentralbank liegt aktuell bei 3,75 Prozent. Der EZB-Rat hat am 4. Mai 2023 beschlossen, alle drei Leitzinsen um 0,25 Prozentpunkte anzuheben.Nach dem jüngsten Anstieg der Leitzinsen dürften die Zinsen für Tagesgeld und Festgeld weiter steigen. Auch Ratenkredite mit kurzen Laufzeiten dürften sich weiter verteuern. Die Bauzinsen laufen dagegen seit Anfang April 2023 eher seitwärts, meistens steht dort aktuell bereits eine “4” vor dem Komma.Wie die jüngste Erhöhung der Leitzinsen in den USA und im Euroraum einzuschäten ist, und was er für Zinsentwicklung bedeutet, erklärt Dir unser Co-Gründer und Kapitalmarktexperte Robert Haselsteiner ausführlich in seinem Zinskommentar.

See also:  Wieviel Avocado Ist Gesund?

Zum Zinskommentar

Wo gibt es die meisten Zinsen für mein Geld?

Festgeld bei 6 Monaten Laufzeit – Beste Zinsen im Gesamtmarkt:

Banca Progetto (Italien): 3,10 Prozent Banco BNI ( Portugal ): 3,05 Prozent

Beste Zinsen aus Ländern mit Top-Rating:

Kompasbank (Dänemark): 2,60 Prozent Fellow Bank (Finnland): 2,52 Prozent Aros Kapital (Schweden): 2,50 Prozent

Beste Zinsen mit deutscher Einlagensicherung:

Ziraat Bank (Frankfurt/Main): 2,35 Prozent PSA Direktbank (Neu-Isenburg): 2,30 Prozent SWK Bank (Bingen am Rhein): 2,30 Prozent

Welche Bank hat 2 Zinsen?

Zinsen aufs Tagesgeld: Banken locken mit Neukundenangeboten – Besonders bei einem Bankwechsel winken Neukunden zu Beginn, Jetzt hat die ING-Direktbank sogar eine neue Zins-Grenze durchbrochen. Dort gibt es seit dem 15. Dezember 2022 ganze zwei Prozent Bonuszins für das erste Tagesgeld-Konto.

Der Satz gilt dann für vier Monate ab Eröffnung und bis zu einem Guthaben von 50.000 Euro, heißt es auf der Website der ING. Nach den vier Monaten gilt dann der variable Zinssatz von 0,3 Prozent. Auch viele andere Banken versuchen bereits, mit attraktiven Zins-Angeboten Neukunden an Land zu ziehen. Das Vergleichsportal Verivox hat die Aktionsangebote in folgender Tabelle zusammengefasst: Doch wieso sind die Banken plötzlich so großzügig, was die Zinsen angeht? Oliver Maier, Geschäftsführer bei Verivox, hat dafür eine simple Erklärung: „Noch vor wenigen Monaten waren Einlagen für Banken vor allem ein Kostenfaktor.

Zahlreiche, um sich gegen Spargelder abzuschotten. Doch bei steigenden Zinsen lässt sich mit dem Einlagengeschäft wieder Geld verdienen.” Die Angebote klingen auf den ersten Blick gut. Kunden sollten aber auch darauf achten, wie die Zinssätze nach dem Aktionszeitraum aussehen.

Wie viel Zinsen gibt es auf Festgeld bei der Volksbank?

Geld anlegen, Zinsen sichern und Nachhaltigkeit fördern – Ab sofort lohnt es sich für Sie wieder, Ihr Geld anzulegen. Denn der Zins ist zurück. Wir bieten Ihnen auf Ihr Festgeld bis zu 2,60 % pro Jahr an. Je länger die Laufzeit desto besser die Verzinsung.

Welche Zinsen zahlt die Sparkasse?

Konditionen: Sparkassen bieten unterschiedliche Zinsen – Die Sparkassen arbeiten regional und bieten Tagesgelder mit unterschiedlichen Zinsen an, in der Regel sehr niedrig. Einige Sparkassen verzinsen das Geld auf dem Tagesgeldkonto überhaupt nicht. Manche Institute bieten aber schon wieder annehmbare Tagesgeldzinsen, die zwar nicht mit den Spitzenreitern im bundesweiten Vergleich mithalten können, aber immerhin mit den Zinsen der großen Direktbanken.

  1. In dieser Übersicht findest Du die Konditionen einiger großer Sparkassen.1 Neukundenzins der 1822direkt, Tochter der Frankfurter Sparkasse.
  2. Regulärer Zins derzeit 0,3 % pro Jahr.2 gilt nur mit Girokontomodell Premium oder Start, sonst 1,90 Euro pro Monat Zusatzgebühr.3 gilt bis 25.000 Euro, danach 0,4 % bis 500.000 Euro, 0,25 % bis 5 Millionen Euro.

Guthaben von mehr als 5 Millionen Euro werden nicht verzinst.4 ab 100.000 Euro 0,5 %.5 gilt bis 3.000 Euro, danach 0,6 % bis 10.000 Euro, 0,7 % bis 25.000 Euro, 0,8 % bis 100.000 Euro, 1,0 % ab 100.000 Euro. Quelle: Seiten der Anbieter (Stand: 17. April 2023) Der Finanztip-Tagesgeldrechner basiert auf Daten von mehr als 100 Banken, die der Dienstleister Financeads GmbH & Co KG, Nürnberg, ( Datenschutzhinweise ) zur Verfügung stellt.

Diese haben wir mit unseren Parametern so gefiltert, dass Du ein ver­brau­cher­freund­liches Ergebnis nach Finanztip-Kriterien bekommst. Die Auswahl der Tagesgeldkonten erhebt keinen Anspruch auf einen vollständigen Marktüberblick. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der hier bereitgestellten Informationen.

Für Schäden aus fehlerhaften Daten oder durch die Nutzung des Rechners übernehmen wir keine Haftung.

Wie viel Zinsen gibt es zur Zeit bei der Sparkasse?

Die wichtigsten Fakten –

Von 149 Sparkassen, die ihren Kunden ein Sparbuch anbieten, haben 13 immer noch 0,00 Prozent Zinsen pro Jahr, 54 Institute bieten 0,001 und weitere 28 Institute 0,01 Prozent Zinsen pro Jahr an Von 307 Sparkassen, die ihren Kunden ein Tagesgeldkonto anbieten, haben 129 immer noch 0,00 Prozent Zinsen pro Jahr, 16 Institute bieten 0,001 und weitere drei Institute 0,01 Prozent Zinsen pro Jahr an Beim Festgeld hingegen sind die Sparkassen mit Zinsen von bis zu 2,50 Prozent für ein Jahr bis hin zu 3,00 Prozent pro Jahr für zehn Jahre wettbewerbsfähig.